Geschichte ist mehr ...

Vorträge zur Stadt- und Regionalgeschichte

Vortragsveranstaltung des Stadtmuseums, der Volkshochschule und des Heimatvereins

Mittwoch, 13. April 2011

Sabine Kiltz M.A.
(LWL-Archäologie, Münster)

ALLES - AUSSER GEWÖHNLICH

Borken in der Eisenzeit
Neue archäologische Befunde

 

Bei den großflächigen archäologischen Ausgrabungen im Neubaugebiet Borken-Hovesath bildete die Eisenzeit 1998 bis 2009 einen besonderen Schwerpunkt. Zahlreiche Spuren von Häusern, Brunnen und Speichern sowie Fundstücke aus dem täglichen Leben, allen voran die Haushaltskeramik, bezeugen eine Besiedlung, welche die letzten fünf Jahrhunderte vor Christus umfasst.
Zuletzt konnte aus dieser Epoche ein überraschend ausgedehntes Brandgräberfeld ausgegraben und dokumentiert werden, das in Nachbarschaft zur Siedlung angelegt wurde. Die Grabanlagen von teilweise enormer Größe und die ebenfalls außergewöhnlichen Grabbeigaben gewähren uns neue Einblicke in die eisenzeitlichen Bestattungssitten des Münsterlandes. Alles in allem kommt den dichten und außergewöhnlichen Erträgen dieser Grabungskampagne eine hohe regionale Bedeutung. Die Archäologin Sabine Kiltz war an den Ausgrabungen beteiligt und hat ihre Magisterarbeit über die geborgenen eisenzeitlichen Funde geschrieben.

 

Lage im Stadtplan
Lage im Stadtplan

Veranstaltungsort:
Stadtmuseum Borken 
Marktpassage 6
46325 Borken

Beginn: 19.30 Uhr

Teilnahmeentgelt: 4,00 Euro