Skip navigation

Weseke

Luftaufnahme von Weseke

Bereits um 960 n. Chr. wurde Weseke im Güterverzeichnis des Klosters Werden erstmalig urkundlich erwähnt. Der ringförmig um die Pfarrkirche angelegte Ortskern hat durch die Auflockerung mit viel Grün und gepflegten Gärten seinen dörflichen Charme bewahrt. Wesekes Bevölkerung ist in den letzten Jahren auf inzwischen 5.000 stark angestiegen und blickt auf den gleichsam als Zeigefinger Gottes weithin in der münsterländischen Parklandschaft sichtbaren 75 m hohen Turm der 1895 im neugotischen Stil erbauten Pfarrkirche St. Ludgerus mit den vier polygonalen Ecktürmen als Wahrzeichen.

Weseke verfügt mit einem Hallenbad, zwei Sportplätzen, zwei Turnhallen, mehreren Tennisplätzen, einem Gymnastikfeld, einer Grund- u. Realschule sowie einer ausreichenden Anzahl von Kindergartenplätzen über eine sehr gute Infrastruktur. Dem Gewerbetreibenden stehen im Gewerbegebiet noch ausreichend Freiflächen zur Verfügung.

Nicht nur wegen des Karnevals ist Weseke weit über die Ortsgrenze hinaus bekannt. Auch der jährlich stattfindende und von der Weseker Werbegemeinschaft initiierte "Sippelmarkt" (Zwiebelmarkt) sowie der Weihnachtsmarkt locken viele tausend Besucher nach Weseke.

Ortsvorsteherin und Ansprechpartnerin für den Stadtteil Weseke ist Irmgard Wendholt.

weitere Infos