Skip navigation
10.03.2017

Einzelhandel und Verwaltung rufen zu Kunstaktion mit Plastikmüll auf, es winken attraktive Preise

Einzureichen sind die Kunstobjekte mit Ansprechpartner/-in und Kontaktdaten (Tel.-Nr., Emailadresse) vom 1. April bis 31. Mai 2017 bei Katrin Damme im Rathaus der Stadt Borken. Macht mit !!!

Rund 6,1 Milliarden Plastiktüten, 68 Taschen pro Kopf pro Jahr, werden jährlich in Deutschland verbraucht, ökologisch gesehen eine Katastrophe: Für ihre Herstellung werden riesige Mengen Erdöl gebraucht, ihre Entsorgung kostet Energie. Und ein Großteil der Tüten wird weggeworfen, verseucht die Meere, tötet Schildkröten und andere Tiere und gelangt über die Nahrungskette in den menschlichen Körper, etwa durch Fische. Im Einzelhandel werden Plastiktüten häufig nur noch noch kostenpflichtig herausgegeben und viele Kundinnen und Kunden verzichten mittlerweile ganz auf Plastiktüten und bringen eigene Taschen oder einen Korb mit. Auch Borken macht sich mit verschiedenen Aktionen auf den Weg, die Kunden und Kundinnen zu sensibilisieren. Die Stadt Borken beteiligt sich auch im Rahmen der Klimawoche vom 1. Juli bis zum 8. Juli 2017 mit verschiedenen Aktionen zu diesem Thema.

Im Vorfeld dieser Aktionen sollen die Borkenerinnen und Borkener kreativ werden. Im Rahmen einer Kunstaktion werden alle Borkenerinnen und Borkener aufgerufen, selbstgestaltete Kunstobjekte aus Kunststoff-Verpackungen einzureichen. Die Objekte (Bilder, Skulpturen, etc.) können frei gestaltet werden. Die einzige Regel ist, dass sie nur aus Plastikmüll bestehen dürfen, sprich Verpackungen, Tüten, Joghurtbecher, etc.

Einzureichen sind die Kunstobjekte mit Ansprechpartner/-in und Kontaktdaten (Tel.-Nr., Emailadresse) vom 1. April bis 31. Mai 2017 bei Katrin Damme im Rathaus der Stadt Borken, Im Piepershagen 17, 46325 Borken. Borkener Schulen werden gebeten, Kunstobjekte im Klassenverband einzureichen. Ebenso werden Vereine, Kitas u.ä. gebeten nur ein Gemeinschaftsprojekt pro Organisation zu erstellen.

Alle eingereichten Kunstwerke werden im Rathaus und in Einzelhandelsgeschäften der Innenstadt ausgestellt. Dort können alle Interessierten bis zum 24. Juni 2017 für Ihren Favoriten voten. Das nähere Votingverfahren wird noch bekanntgeben. Alle Standorte werden auf der website www.wirtschaftsfoerderung.borken.de veröffentlicht. Die besten Kunstobjekte werden zu Beginn der Klimawoche am 1. Juli 2017 in einer geeigneten Räumlichkeit ausgestellt und am 8. Juli 2017 öffentlich prämiert. Es winken attraktive Preise, die von den Stadtwerken Borken zur Verfügung gestellt werden. Ebenfalls am 8. Juli 2017 ergänzt Frank Terwey, Künstler aus Borken, die Ausstellung mit seinen eigenen Kunstobjekten zum Thema und steht als Ansprechpartner zur Verfügung.

Für weitere Rückfragen steht Ihnen Wirtschaftsförderin Katrin Damme, Telefon: 02861/939-343 oder per E-Mail: katrin.damme@borken.de gern zur Verfügung.