Menü

Die Ausbildung zur Fachinformatikerin bzw. zum Fachinformatiker ist eine dreijährige Ausbildung, bei der Du zur Spezialistin/zum Spezialisten im Umgang mit Geoinformationssystemen ausgebildet wirst.

 

Was sind deine Aufgaben?

Die theoretische Ausbildung erfolgt im ersten Jahr ein- bis zweimal wöchentlich am Max-Born-Berufskolleg in Recklinghausen. Ab dem zweiten Jahr erfolgt der Unterricht Blockweise am Heinrich-Hertz-Europakolleg in Bonn. Schwerpunkte der schulischen Ausbildung sind:

  • Vermittlung von Informationen zum Raumbezug
  • sachgerechte, kundenorientiere Erfassung, Gestaltung, Visualisierung und projektbezogenen Präsentation von Geodaten.

Die praktische Ausbildung erfolgt in der Stadtverwaltung Borken überwiegend im Fachbereich Informationstechnik. Hier arbeitest Du, innerhalb eines tollen Teams, mit einem modernen Geoinformationssystem.

Als Geomatiker bzw. Geomatikerin analysierst und interpretierst du Geodaten aus verschiedenen Quellen und bewertest sie hinsichtlich ihrer Verwendbarkeit. Die Geodaten werden weiterverarbeitet, auftragsorientiert visualisiert und präsentiert.

 

Was bringst du mit?

  • Fachoberschulreife
  • Großes Interesse am Umgang mit moderner EDV-Technik und technischen Abläufen
  • Zuverlässigkeit
  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Höflichkeit und Freundlichkeit
  • Kreativität und Flexibilität
  • Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Gute Informatik- und Mathekenntnisse

 

Fakten

  • Eine Ausbildungsvergütung von 1.068,26 € - 1.227,59 €
  • Ausbildungsbeginn: 1. August

 

Wie bewerbe ich mich?

Die Bewerbung kann du online in zwei Minuten hochladen. Weitere Informationen zu aktuellen Ausbildungsangeboten findest du hier: