Skip navigation

Altlasten

"Altlasten" sind vor allem mit Beginn der Industrialisierung in den letzten 150 Jahren entstanden. Bis in die jüngere Vergangenheit wurden umweltgefährdende und gesundheitsschädliche Stoffe häufig sorglos eingesetzt, Produktionsabfälle und Müll in Kiesgruben verkippt.

Erst mit dem Wissen über die Gefahren für Menschen, Pflanzen und die Gewässer erfolgte ein Umdenken; es wurden umfangreiche Umweltgesetze erlassen. Die Belange des Bodenschutzes und der Altlastensanierung wurden erstmals 1999 durch das Bundesbodenschutzgesetz (BBodSchG) einheitlich geregelt.Ergänzende landesspezifische Regelungen erfolgten in Nordrhein-Westfalen mit dem Landesbodenschutzgesetz (LbodSchG) im Jahr 2000.

Eine Übersicht und Auskünfte der Altlast-/
Verdachtsflächen bietet das
Altlastenkataster des Kreises Borken.


Gesetzstexte finden Sie auf den Seiten des Landesumweltamtes NRW.


Begriffe nach § 2 Bundesbodenschutzgesetz

Altablagerungen:
Stillgelegte Abfallbeseitigungsanlagen sowie sonstige Grundstücke, auf denen Abfälle behandelt, gelagert oder abgelagert worden sind.

Altstandorte:
Grundstücke stillgelegter Anlagen und sonstige Grundstücke, auf denen mit umweltgefährdenden Stoffen umgegangen worden ist.

Altlastverdächtige Flächen:
Altablagerungen und Altstandorte, bei denen der Verdacht schädlicher Bodenveränderungen oder sonstiger Gefahren für den einzelnen oder die Allgemeinheit besteht.

Altlasten:
Altablagerungen oder Altstandorte durch die schädliche Bodenveränderungen oder sonstige Gefahren für den einzelnen oder die Allgemeinheit hervorgerufen werden.

Schädliche Bodenbelastungen:
Schädliche Bodenbelastungen sind Beeinträchtigungen der Bodenfunktionen, die geeignet sind, Gefahren, erhebliche Nachteile oder erhebliche Belästigungen für den einzelnen oder die Allgemeinheit herbeizuführen.

Altablagerungen und Altstandorte können den Wert und die Nutzbarkeit von Grundstücken beeinflussen.

Weitere Info's

Kreis Borken
Fachbereich Natur und Umwelt

Burloer Straße 93
46325 Borken

Telefon: 02861 82-0
Fax: 02861 63320

Internet Altlastenauskunft