Skip navigation

Dorf-Innenentwicklungskonzept (DIEK) für Borkenwirthe / Burlo

Förderung ländlicher Entwicklung zum Erhalt lebendiger Dörfer

In der Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses am 20. September 2017 gab das Büro WoltersPartner einen Überblick über den Aufstellungsprozess und die Ergebnisse zum „Dorfinnenentwicklungskonzept - DIEK Borkenwirthe/Burlo".

Die abschließende Billigung des DIEK Burlo / Borkenwirthe soll am 11. Oktober 2017 im Rat der Stadt Borken erfolgen.

Hier können Sie den Entwurf für den Beschluss im Rat der Stadt Borken herunterladen:

Entwurf DIEK Burlo / Borkenwirthe, Stand 30. September 2017


Zweites Bürgerforum am Montag, den 03. Juli 2017 im Forum Mariengarden in Burlo

Im Sommer 2016 hat der Umwelt- und Planungsausschuss die Erarbeitung eines Dorf-Innenentwicklungskonzeptes (DIEK) beschlossen, welches seit Herbst vergangenen Jahres gemeinsam von Politik, Bürgerschaft und Verwaltung erarbeitet wurde. Ziel ist es, die gewachsenen Strukturen und charakteristischen Eigenschaften von Borkenwirthe und Burlo zu erhalten und gleichzeitig eine nachhaltige Entwicklung zu sichern.


In Zusammenarbeit mit dem beauftragten Planungsbüro WoltersPartner aus Coesfeld wurden in einem ersten Bürgerforum Anfang Januar Stärken und Schwächen von Borkenwirthe und Burlo durch die Bürgerschaft benannt und verortet. Die im Februar durchgeführten themenbezogenen Arbeitskreise stießen ebenfalls auf großes Engagement der Borkenwirther und Burloer Bürgerinnen und Bürger. Hierzu wurde intensiv zu verschiedenen Themen, wie Verkehr, Freiraum und Ortsbild mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutiert und erste Lösungsansätze formuliert.

Aus den Ergebnissen dieser Veranstaltungen wurden in Zusammenarbeit der Stadt Borken mit dem Planungsbüro WoltersPartner Handlungsschwerpunkte und konkrete Maßnahmen erarbeitet, die nun in einem zweiten Bürgerforum den interessierten Bürgerinnen und Bürgern von Borkenwirthe und Burlo vorgestellt werden sollen.

Daher waren alle interessierten Borkenwirther und Burloer Bürgerinnen und Bürger zum zweiten Bürgerforum am Montag, den 03. Juli 2017 um 19:00 Uhr in das Forum Mariengarden in Burlo (Vennweg 6) eingeladen.

Hier die Präsentation, die am Abend gezeigt wurde. Das Ergebnisprotokoll kann hier eingesehen werden.


2. Arbeitskreis am 20.02.2017

Der 2. Arbeitskreis befasste sich mit dem Thema:"Nutzungen, Ortsbild, Flächenpotenziale und Soziales Miteinander".


1. Arbeitskreis und Dorfspaziergang am 11.02.2017

Der 1. Arbeitskreis befasste sich mit dem Thema: „Freiraum und Verkehr“.

 

 

 
 

Bürgerforum Dorfinnenentwicklungskonzept für Borkenwirthe / Burlo am 18.01.2017

Gewachsene Strukturen und charakteristische Eigenschaften von Borkenwirthe und Burlo sollen langfristig erhalten und gleichzeitig eine nachhaltige Entwicklung angestrebt werden. Die konzeptionelle Grundlage für diesen Prozess bildet das Dorfinnenent-wicklungskonzept (DIEK), dessen Erarbeitung im Sommer 2016 durch den Umwelt- und Planungsausschuss beschlossen wurde. Ein DIEK ist außerdem Grundlage für die Förderung von sowohl öffentlichen als auch privaten Maßnahmen. Im Mittelpunkt dieser stehen der Erhalt und die Aufwertung der Infrastruktur sowie die Erhöhung der Lebens- und Wohnqualität.

Ziel des Konzeptes ist es, Borkenwirthe / Burlo durch das gemeinsame Handeln von Politik, Bürgerschaft und Verwaltung zukunftsfähig zu machen.

Deshalb wurden alle interessierten Borkenwirther und Burloer Bürgerinnen und Bürger zum Bürgerforum am Mittwoch, den 18. Januar 2017 um 19 Uhr in das Pfarrgemeindezentrum (PGZ) in Burlo (Borkener Straße 24) herzlich eingeladen.

Im Herbst 2016 erfolgte bereits eine umfassende Bestandsaufnahme, die seitens des beauftragten Planungsbüros WoltersPartner aus Coesfeld zum Bürgerforum vorgestellt wurde. Darauf aufbauend konnten die Bürgerinnen und Bürger die Stärken und Schwächen ihres Stadtteils benennen und die zukünftige Entwicklung von Borkenwirthe und Burlo mit ihren Ideen gestalten.

Aus den in der Auftaktveranstaltung gesammelten Informationen ergeben sich Handlungsschwerpunkte, zu denen dann im Frühjahr 2017 jeweils eine Planungswerkstatt durchgeführt wird. Als Einstieg in die Diskussion ist zunächst ein kurzer Dorfspaziergang geplant, in dem WoltersPartner anhand einiger Beispiele, die Stärken und Schwächen des Dorfes verdeutlicht und zusätzliche Anregungen der Bürgerinnen und Bürger aufnimmt.

Ideen und Anregungen können vorab per Post im Rathaus oder direkt per E-Mail an angelique.ahn(at)wolterspartner.de abgegeben werden.

Das Ergebnisprotokoll können Sie hier als PDF-Datei herunterladen:


Ihre Ansprechpersonen

Herr Martin Dahlhaus

Martin.Dahlhaus@­borken.de 02861/939-198 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Katja Zayko

Katja.Zayko@­borken.de 02861/939-137 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Bestandsaufnahme und Vorgehen:

Präsentation vom Büro Wolters Partner aus Coesfeld aus dem Umwelt- und Planungsausschuss am 30.11.2016

Download (38,7 MB)

Beteiligen Sie sich! Ihre Meinnug ist uns wichtig:

Ideen und Anregungen können vorab per Post im Rathaus oder direkt per E-Mail an angelique.ahn(at)wolterspartner.de abgegeben werden.