Skip navigation

Maßnahmenpaket Pröbstingsee

Die Freizeit- und Erholungsanlage Freizeitpark Pröbsting erstreckt sich auf etwa 2 km Länge im Westen von Borken entlang der Bocholter Aa. In den 1970er Jahren geplant und umgesetzt, hat sich das Gebiet mit dem 3,2 ha großen Badesee und dem 11,3 ha großen Stausee zu einem Freizeitareal mit regionaler Strahlkraft entwickelt.
Die Stadt Borken hat 2011 die Bearbeitung eines „Gestaltungs- und Marketingkonzeptes für den Freizeitpark Pröbsting in Borken“ angestoßen. Ziel war es, eine Gesamtstrategie für eine nachhaltige Attraktivierung und Revitalisierung der in die Jahre gekommenen Anlage zu erarbeiten. Neben einer Stärkung als primär örtliches, aber auch regionales und überregionales Freizeitangebot sollte mit dem Handlungskonzept auch eine wirtschaftliche Stärkung verbunden sein.
Auf der Grundlage eines Werkstattgespräches mit ca. 80 Teilnehmenden im Mai 2013 wurde ein umfangreiches Maßnahmenpaket zusammengestellt, aus dem der Rat der Stadt Borken auf Empfehlung des Landschaftsarchitekturbüros Hoff aus Essen im Herbst 2013 vier Bausteine ausgewählt hat, für die eine Förderung beantragt wurde.

Im Rahmen des LEADER-Förderprojektes "Maßnahmenpaket Pröbstingsee" wurden ab August 2014 umgesetzt:
 
1. Baustein: Attraktivierung des Badesees
Mit der Anlage eines Wasserspielplatzes mit Wasserbaustelle, Archimedischer Spirale u.a. sollen Spiel- und Aufenthaltsangebote für Kinder und Familien geschaffen werden, die eine ganzjährige Nutzung ermöglichen. Sie sind sowohl als Ergänzungsangebot für die Besucher des Kletterwaldes, als auch als für sich stehendes Ausflugsziel zu verstehen.

2. Baustein: „Belle Vue“ - Platz mit Aussicht
Das Freizeitgelände Pröbstingsee wird durch seine zwei Seen, weite Wiesenflächen und dicht verwachsene Baum- und Strauchgruppen gekennzeichnet. Die Mitte dieser Parklandschaft soll durch Schaffung einer Platzsituation mit Aufenthaltsqualität hervorgehoben werden, Sichtbeziehungen zu beiden Seen ermöglichen und den Landschaftsraum für den Besucher als vielfältige Einheit erlebbar machen.

3. Baustein: Orientierungssystem
Ein einheitliches Orientierungssystems, das Identität für das gesamte Freizeitgelände Pröbstingsee stiftet, soll den Besuchern durch Wegweiser und entsprechende Hinweise auf das Freizeitangebot das Suchen und Finden erleichtern.

4. Baustein: Wegbegleitende Sitz- und Spielmöglichkeiten
Der Spaziergang um den Pröbstingsee soll durch Schaffung von Sitzmöglichkeiten und wegebegleitenden Spielangeboten für alle Altersgruppen spannend und erlebnisreich gestaltet werden.

Zum Thema: Die Leader-Methode
Leader ist die Abkürzung des französischen "Liaison entre actions de développement de l'économie rurale" und wird übersetzt mit "Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung des ländlichen Raums". Leader ist ein methodischer Ansatz der Regionalentwicklung, der es lokalen Akteuren ermöglicht, regionale Prozesse mit zu gestalten. So kann das Potential einer Region viel besser genutzt werden und erheblich zur Entwicklung der Region beitragen. Zentral in Leader sind die sogenannten Lokalen Aktionsgruppen (LAGn).

Ihre Ansprechperson

Frau Heike Kalfhues

heike.kalfhues@­borken.de 02861/939-144 Adresse | Öffnungszeiten | Details