Skip navigation

Dienstleistungen von A bis Z

Pflegekinder und Adoptionen

Die Adoptionsvermittlungsstelle und der Pflegekinderdienst ist ein Fachdienst des Jugendamtes der Stadt Borken. Im Mittelpunkt der Arbeit dieses Dienstes steht das Kind, welches aus unterschiedlichen Gründen den für eine gewisse Zeit oder auf Dauer nicht innerhalb seiner Herkunftsfamilie leben kann. Kinder brauchen für ihre Entwicklung eine sichere, stabile und dauerhafte, auf ihr Wohl ausgerichtete Eltern-Kind-Beziehung. Wir informieren und beraten Sie in allen Fragen der Bereitschaftspflege/Kurzzeitpflege/Dauerpflege von Kindern sowie der Adoption. Auch beraten und begleiten wir werdende Mütter/Eltern, die noch nicht wissen, wie es nach der Geburt Ihres Kindes weitergehen soll, oder Eltern, die bereits Kinder haben und sich die Frage stellen, ob ein Zusammenleben mit dem Kind/den Kindern überhaupt weiterhin möglich ist. Es werden mit den Eltern Wege erarbeitet, wie sie ihrer Verantwortung gerecht werden können, auch wenn das Kind nicht bei ihnen lebt, z. B. Kennenlernen der Pflege- oder Adoptiveltern.

Die MitarbeiterInnen der Adoptionsvermittlungsstelle und des Pflegekinderdienstes beraten und begleiten aber natürlich auch Ehepaare und Personen, die ein Kind adoptieren oder in Pflege nehmen möchten. Es wird eine fachliche Vorbereitung auf die Pflegeelternschaft / Adoptionselternschaft durch SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen gewährleistet. Die Vorbereitung zur Aufnahme eines Kindes beinhaltet sowohl Einzelgespräche als auch eine Gruppenarbeit.

 

Die Entscheidung, welches Kind zu welchen Pflege- oder Adoptiveltern vermittelt wird, hängt von vielen Faktoren ab. Die Aufgabe der Fachkräfte im Adoptions- und Pflegekinderdienst ist es, in Zusammenarbeit mit den beteiligten Personen und Stellen, die vorhandenen Bedürfnisse und Wünsche aufzunehmen und Adoptiv- und Pflegeeltern zu suchen, die den Anforderungen für das vermittelte Kind möglichst nahe kommen. Auch nach einer erfolgreichen Vermittlung haben die Adoptiveltern weiterhin einen Anspruch auf Unterstützung. Ein Pflegeverhältnis stellt in der Regel eine Jugendhilfemaßnahme dar. Sie beinhaltet dabei sowohl die Begleitung und Beratung als auch einen angemessenen finanziellen Beitrag zum Unterhalt des Kindes und einen Anerkennungsbetrag für den Erziehungsaufwand, dessen Höhe von der Pflegeform abhängig ist.

Ihre Ansprechpersonen

Frau Judith Wilbert

Judith.Wilbert@­borken.de 02861/939-335 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Bettina Koch

Bettina.Koch@­borken.de 02861/939-283 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Mechtild Robert-Westhoff

Mechtild.Robert-Westhoff@­borken.de 02861/939-337 Adresse | Öffnungszeiten | Details