Skip navigation

Einsatz der Feuerwehr Borken an der Weseler Straße

Chemische Reaktion im Gebäude der "netgo-Basecamp-Baustelle"

Die Feuerwehr Borken wurde heute Morgen (25.10.2019) um 06:41 Uhr zu einem Einsatz an der Weseler Straße (Baustelle der Fa. netgo GmbH) mit dem Stichwort ABC (gefährliche Stoffe und Güter) alarmiert. An der Baustelle tätige Handwerker hatten nach ihrem Eintreffen eine Vernebelung bzw. Qualm innerhalb des gesamten Gebäudes festgestellt. Der erste Verdacht, dass es sich nicht um einen Brand, sondern um eine chemische Reaktion innerhalb des Gebäudes handeln könnte, wurde nach Eintreffen der Einsatzkräfte schnell bestätigt. Nähere Umstände zu der chemischen Reaktion mussten in der Folge allerdings zunächst gründlich ermittelt werden. Aufgrund der nicht auszuschließenden Gefährdung, durch die chemische Reaktion, für die Einsatzkräfte musste die Erkundung im Inneren des Gebäudes unter Körper- und Atemschutz erfolgen. Die durchreagierten Stoffe wurden sicher verpackt und ins Freie verbracht. Vorsorglich wurde die nächstgelegene Nachbarschaft aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen. Nachdem gesicherte Erkenntnisse vorlagen, dass von dem Qualm keine weitere Gefahr ausgeht, wurde das Gebäude durch Kräfte der Feuerwehr umfangreich gelüftet und durfte anschließend wieder betreten werden.

Zehn an der Baustelle tätige Handwerker haben das Gebäude im Rahmen der eigenen Ersterkundung, vor dem Eintreffen der Feuerwehr, betreten. Sie wurden in der Folge rettungsdienst- und notärztlich versorgt und zur weiteren Untersuchung in umliegende Krankenhäusern transportiert.

Eine Gefährdung der Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt. Im näheren Umfeld der Einsatzstelle wurden die Anwohnerinnen und Anwohner vorsorglich aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Diese Aufforderung gilt inzwischen nicht mehr.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Stabsstelle Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartner:
Markus Lask
Leiter der Stabsstelle
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.