Skip navigation

Bundesverdienstkreuz für Hans-Jochen Meier

Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland wegen besonderer Verdienste um Volk und Staat

Der Bundespräsident, vertreten durch Landrat Dr. Kai Zwicker, hat am 15.06.2021 das „Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland wegen besonderer Verdienste um Volk und Staat“ an Hans-Jochen Meier verliehen. Für die Stadt Borken gratulierte Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing.

Durch jahrzehntelanges Engagement im Bereich der internationalen Kontakte und Städtepartnerschaften hat Herr Meier besondere Verdienste um das Allgemeinwohl erworben.

Seit vielen Jahrzehnten gehört Herr Meier der Bundesheimatgruppe Bolkenhainer Burgenland an. Als Mitglied der Heimatgruppe hat er 1964 wesentlich dazu beigetragen, dass die Stadt Borken eine Patenschaft für die Vertriebenen aus dem Bolkenhainer Burgenland übernahm, von denen einige ihre neue Heimat hier gefunden haben.

Dieses Engagement ist für Herrn Meier nicht nur ein Engagement für die Gesellschaft selbst. Er musste persönlich als Kind die Vertreibung aus seiner Heimatstadt Bolkenhain in Folge des II. Weltkrieges erleben.

Besonders die Bewahrung und Pflege des Kulturgutes und des Brauchtums aus seiner niederschlesischen Heimat haben für Herrn Meier einen hohen Stellenwert. Die Einrichtung einer „Bolkenhainer Stube“ hat Herr Meier mit treibender Kraft realisiert.

Im Verlauf der Jahrzehnte des unermüdlichen Einsatzes von Herrn Meier sind zahlreiche Kontakte und feste Freundschaften entstanden. Die offizielle Partnerschaft zwischen der Stadt Borken und der Stadt Bolków, die im Jahr 1997 geschlossen wurde, ist ein fruchtbares Ergebnis aus der stetigen und engen Kontaktpflege. Dabei hat Herr Meier auch in den letzten Jahren sich besonders um die Bedürfnisse der Menschen gekümmert, die Hilfe benötigten oder in Not waren. Zahlreiche Transporte mit Spenden für Krankenhäuser und Waisenkinder hat Herr Meier organsiert.

Im Jahr 2003 war Herr Meier zudem Mitbegründer des Partnerschaftsverein Borken e.V. und engagierte sich bis 2018 als Beisitzer im Vorstand. Die Begegnung mit den Partnerstädten für alle Bürgerinnen und Bürger attraktiv zu machen und mit Leben zu füllen, sind die wesentlichen Pfeiler der Arbeit, die Herr Meier zusammen mit dem Partnerschaftsverein Borken e.V. verfolgt.

Das enorme Engagement von Herrn Meier zur Umsetzung des europäischen Gedankens wurde bereits durch verschiedene Auszeichnungen des Europarates sowie durch Auszeichnungen durch die Stadt Bolków honoriert.

Herr Meier engagiert sich zudem auch in der Evangelischen Kirchengemeinde als Übungsleiter der Männer-Trimm-Dich-Gruppe der SG Borken.

Foto: Landrat Dr. Kai Zwicker (links); Hans-Jochen Meier mit seiner Ehefrau (vorne) und seinen Gästen (Mitte); Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing (rechts)

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.