Skip navigation

Stadtverwaltung Borken erhält erneut das Qualitätssiegel "Familienfreundlicher Arbeitgeber"

Aufwändiges Prüfverfahren der Bertelsmann Stiftung nach 2014 erneut erfolgreich bestanden.

Im Jahr 2014 hat die Stadtverwaltung Borken das Gütesiegel "Familienfreundlicher Arbeitgeber" von der Bertelsmann Stiftung erhalten. Wie auch bei diesem Erstverfahren, waren die Kerninstrumente des Erneuerungsverfahrens die ausführlichen Fragebögen für die Arbeitgeberin Stadt Borken und für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese Fragebögen waren gegenüber der Erstbefragung um eine Abfrage nach den Veränderungen seit 2014 ergänzt worden.

Für die Bewertung wurden auch die im Erstverfahren erhobenen Daten und Beurteilungen mit einbezogen. Für eine erneute Verleihung des Siegels galten dieselben Maßstäbe wie bei der Erstvergabe mit den Themenschwerpunkten Unternehmenskultur, Führung und Kommunikation, Flexibilität von Ort und Zeit, Service und Unterstützungsangebote, Strategie und Nachhaltigkeit. Dieses Prüfverfahren wurde von der Stadt Borken im Jahr 2017 erneut erfolgreich durchlaufen, sodass das Siegel erneut ohne Auflagen für drei Jahre verliehen wurde.

von links nach rechts:
hintere Reihe: Pascal Busch, Jürgen Kuhlmann, Ingrid Völker-Roling, Hermann-Josef Uebbing, Martin Dahlhaus, Reinhard Decker, Petra Tenostendarp, Norbert Nießing
vordere Reihe: Eva Klein-Ridder, Nicole Brands, Monika Nagel, Anke Knuf, Anna Grütering-Woeste, Mechtild Schulze Hessing
Gruppenfoto zur Rezertifizierung Familienfreundlicher Arbeitgeber

In der Zusammenfassung nach dem Prüfungsverfahren heißt es: "Die Stadtverwaltung Borken hat sich über die Jahre eine sehr gute Unternehmenskultur erarbeitet. Die Themen der Vereinbarkeit von Beruf mit Familie und Privatleben, Unterstützungen der Beschäftigten in ihren unterschiedlichen Lebensphasen und -situationen, Anwendbarkeit und der Nutzen der Angebote und eventuell auftretende Hindernisse, Vorbehalte und Spannungen etc. werden im Unternehmen offen und aktiv kommuniziert. Es herrscht ein vertrauensvolles Kommunikationsklima mit Grundsätzen und abgestimmten Methoden."

"Der Rezertifizierungsprozess ermöglicht eine kritische Bestandsaufnahme auf das bisher Erreichte: extern durch das Prüfverfahren durch die Bertelsmann Stiftung und intern durch die Fragebogenaktion der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die erneute Vergabe des Gütesiegels ermöglicht uns Familienfreundlichkeit nach innen zu leben und nach außen zu dokumentieren", so Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing.

Ihre Ansprechpartnerin:

Anna Grütering-Woeste

Qualitätssiegel 2017-2020:

 Das Qualitätssiegel "'Familienfreundlicher Arbeitgeber".

Die Stadt Borken ist „Familien- freundlicher Arbeitgeber“!