Skip navigation

News-Ticker zum Coronavirus in Borken:

Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilungen vom Kreis Borken:

Aktuelle Pressemitteilungen vom Kreis Borken / Infos vom Corona-Dashboard unter:


26.01.2022, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   893  (767) Infizierte
  • 2878 (2875) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 3791 (3662) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (26.01.2022, 0 Uhr) 7.077 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 27.072 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 34.478. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Bocholt. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 329 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,91. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.459,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (26.01.2022) bei 229.211. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (26.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 29 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


25.01.2022, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   771  (682) Infizierte
  • 2875 (2861) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 3666 (3563) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (25.01.2022, 0 Uhr) 5.641 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 27.041 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 33.010. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 328 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,56. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.292,8. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (25.01.2022) bei 227.179. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (25.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 36 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 3 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


24.01.2022, 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   699  (641) Infizierte
  • 2860 (2853) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 3579 (3514) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (24.01.2022, 0 Uhr) 4.890 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 26.980 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 32.198. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Gronau. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 328 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,47 (LZG, Stand 22.01.2022). Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.260,6. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (24.01.2022) bei 225.585. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (24.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 30 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


21.01.2022, 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   588  (497) Infizierte
  • 2770 (2750) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 3378 (3267) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (21.01.2022, 0 Uhr) 3.823 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 26.492 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 30.642. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Bocholt. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 327 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.                                                                           

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,20. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1053,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (21.01.2022) bei 223.363. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (21.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 19 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


20.01.2022, 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   502  (377) Infizierte
  • 2747 (2724) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 3269 (3121) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (20.01.2022, 0 Uhr) 3.206 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 26.314 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 29.846. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Gronau. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 326 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.                                                                            

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,04. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 937,9. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (20.01.2022) bei 221.579. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (20.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 17 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


19.01.2022, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   389  (336) Infizierte
  • 2721 (2643) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 3130 (2999) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (19.01.2022, 0 Uhr) 2.668 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 26.078 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 29.071. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 325 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,91. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 797,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (19.01.2022) bei 219.784. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (19.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 22 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 3 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


18.01.2022, 16.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   345  (310) Infizierte
  • 2638 (2594) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 3003 (2924) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (18.01.2022, 0 Uhr) 2.353 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 25.534 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 28.212. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider drei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann und eine Frau aus Gronau sowie eine Frau aus Borken. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 325 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,84. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 672,8. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (18.01.2022) bei 216.107. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (18.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 23 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 3 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


17.01.2022, 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   306  (339) Infizierte
  • 2558 (2511) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2883 (2869) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (17.01.2022, 0 Uhr) 2.109 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 25.105 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 27.536. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Rhede. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 322 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,87. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 566,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (17.01.2022) bei 215.071. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (17.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 22 Patienten, davon 4 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


16.01.2022 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Neue Isolierungs- und Quarantäneregelungen bei SARS-CoV-2 Infektionen

Aktuelles vom Kreis Borken:

Neue Isolierungs- und Quarantäneregelungen bei SARS-CoV-2 Infektionen in NRW treten ab sofort (16.01.2022) in Kraft - Pressemitteilung des Landes NRW mit Vorbemerkung des Kreises Borken

Die "7-Tage-Inzidenz" im Kreis Borken hat jetzt (Stand: 15.01.2022, 24 Uhr) mit 501,5 erstmals den Wert von 500 überschritten.

Auch heute (16.01.2022) ist das Team des Kreisgesundheitsamtes, das weiter deutlich verstärkt wurde, dabei, die in großer Zahl hereinkommenden Corona-Neufälle für die über das Landeszentrum Gesundheit ans "Robert-Koch-Institut" gehende tägliche Lagemeldung aufzubereiten. Parallel dazu arbeiten heute ebenfalls die Kontaktverfolger. Angesichts der rasanten Fallzahlentwicklung konzentrieren sie sich darauf, die infizierten Personen im Kreisgebiet zu informieren und dann vor allem auch die erforderliche Bescheinigung für den Arbeitgeber zu übermitteln. Aber auch dies kann aufgrund der Vielzahl der Fälle derzeit leider nicht immer sofort erfolgen. Der Kreis Borken bittet die Betroffenen daher um Geduld und weist darauf hin, dass die erforderlichen Coronaschutzregelungen bereits ohne Anordnung der zuständigen Behörden eigenverantwortlich umzusetzen sind (siehe im Einzelnen dazu die nachfolgende Pressemitteilung des Landes NRW).

Bürgerinnen und Bürger, die per PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, sollen überdies das Formular auf der Internetseite des Kreises Borken nutzen, um selbst ihre Daten an das Kreisgesundheitsamt zu übermitteln. Auf diese Weise können dann die Prozesse im Gesundheitsamt deutlich beschleunigt werden. Dieses Formular ist sowohl über die Startseite des Kreises unter https://kreis-borken.de als auch über den Kurzlink https://kreis-borken.de/pcr-positiv abrufbar.

Die Anpassung der Informationen zu diesem Themenkomplex auf den entsprechenden Internetseiten des Kreises Borken erfolgt am Montagmorgen – die dringliche Bitte des Kreisgesundheitsamtes daher: "Sehen Sie von Anrufen dazu bei unserer Telefon-Hotline ab und informieren Sie sich bitte im Laufe des Montagvormittages – zunächst – über das Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronavirus!"

Pressemitteilung des Landes NRW vom 16.01.2022:

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilt mit:

Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium hat eine geänderte Corona-Test-und-Quarantäneverordnung (CoronaTestQuarantäneVO) des Landes veröffentlicht. Damit werden die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) zur Verkürzung der Isolierung (Absonderung von infizierten Personen) und Quarantäne (Absonderung von Kontaktpersonen) bei SARS-CoV-2 Infektionen umgesetzt. Am Freitag hatten der Bundesrat und das Robert Koch-Institut (RKI) die nötigen Änderungen der bundesrechtlichen Regelungen und Empfehlungen zu den künftigen Isolierungs- und Quarantäne-Regelungen auf den Weg gebracht. Die Änderungen treten ab sofort in Kraft und gelten automatisch auch für Isolierungs-und Quarantäneanordnungen der Behörden, die bereits ergangen sind und noch andere Fristen und Regelungen vorsehen.

"Die von der MPK beschlossenen Änderungen tragen dem geänderten Infektionsgeschehen in der aktuellen Omikron-Welle Rechnung. Mit der schnellen Umsetzung der Bundesregelungen in das Landesrecht sorgen wir nun umgehend für Klarheit. Damit haben alle Bürgerinnen und Bürger, aber auch alle Behörden die nötige Planungssicherheit", erklärt Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann.

Die CoronaTestQuarantäneVO beinhaltet die Vorgaben des Landes, wann und wie lange Infizierte und Kontaktpersonen im eigenen Haushalt automatisch in Isolierung und Quarantäne gehen müssen. Für Kontaktpersonen außerhalb des eigenen Haushalts von infizierten Personen gelten dringende Empfehlungen zur eigenverantwortlichen Absonderung. Alle weiteren Regelungen treffen die zuständigen Gesundheitsämter vor Ort.

Die nun veröffentlichten Änderungen beinhalten insbesondere folgende Regelungen:

1. Wer selbst infiziert ist (Nachweis durch offiziellen Schnelltest oder PCR-Test), muss automatisch und auch ohne gesonderte behördliche Anordnung für zehn volle Tage (ab Symptombeginn bzw. positivem Test) in Isolierung. Eine gesonderte behördliche Anordnung ist darüber hinaus auch nicht für die Geltendmachung von Entschädigungen für ausfallende Löhne erforderlich. Die infizierte Person kann die zehn Tage aber eigenständig auf sieben Tage verkürzen, wenn sie zuvor mindestens 48 Stunden symptomfrei ist. Für die Verkürzung ist ein negativer offizieller Schnelltest oder PCR-Test erforderlich. Für die Beschäftigten in Krankenhäusern, Pflegeheimen etc. ist für eine Freitestung immer ein PCR-Test erforderlich, der dem Arbeitgeber vorgelegt werden muss. Bei PCR-Tests genügt auch ein Test mit einem CT-Wert über 30 für die Beendigung der Isolierung. Der Testnachweis muss für mögliche Kontrollen der Behörden für mindestens einen Monat aufbewahrt werden. Zudem müssen die infizierten Personen ihre Kontaktpersonen der letzten zwei Tage schnellstmöglich eigenständig von der Infektion informieren. Dies sind diejenigen Personen, mit denen für einen Zeitraum von mehr als zehn Minuten und mit einem Abstand von weniger als 1,5 Metern ein Kontakt ohne das beiderseitige Tragen einer Maske bestand, oder Personen, mit denen ein schlecht oder nicht belüfteter Raum über eine längere Zeit geteilt wurde.

2. Wer als Kontaktperson mit einer infizierten Person im gleichen Haushalt lebt, muss ebenfalls automatisch in Quarantäne. Diese dauert wie die Isolierung ebenfalls grundsätzlich zehn Tage – gerechnet ab Symptombeginn oder positiver Testung der infizierten Person. Auch hier kann bei Symptomfreiheit eine Verkürzung auf sieben Tage durch einen negativen offiziellen Schnelltest oder PCR-Test erfolgen, wobei der Testnachweis ebenfalls für mindestens einen Monat aufbewahrt werden muss. Bei Kindern in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und Schülerinnen und Schülern kann die Quarantänezeit mit einem negativen Test sogar auf fünf Tage verkürzt werden. Wenn während der Quarantäne Symptome auftreten, ist unverzüglich ein PCR-Test vorzunehmen.

3. Bei anderen Kontaktpersonen, bei denen sich der Kontakt beispielsweise über einen gemeinsamen Gaststättenbesuch, die gemeinsame Sportausübung oder ein sonstiges Treffen ergeben hat, gibt es keine automatische Quarantäne. Hier greift eine Quarantäne nur, wenn das Gesundheitsamt sie ausdrücklich angeordnet hat. Dabei sollen die Gesundheitsämter die gleichen Vorgaben zu Dauer und Verkürzungsmöglichkeiten anwenden wie bei Kontaktpersonen im eigenen Haushalt. Ohne eine offizielle Quarantäneanordnung wird ein verantwortungsvolles Verhalten von den Kontaktpersonen erwartet (zum Beispiel durch Kontaktreduzierung über das Tragen einer Maske bis hin zur Selbstisolierung bei fehlender ausreichender Immunisierung).

Für diese Vorgaben gelten zugleich Ausnahmeregelungen, die das Gesundheitsministerium ebenfalls an die RKI-Vorgaben angepasst hat. Demnach müssen folgende Fallgruppen als Kontaktpersonen grundsätzlich nicht mehr in Quarantäne:

1. Personen mit einer Auffrischungsimpfung: Hier sind bei jeglicher Kombination der zugelassenen COVID-19-Impfstoffe insgesamt immer drei Impfungen erforderlich. Dies gilt nach einer ebenfalls gestern erfolgten Änderung durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) inzwischen auch für eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson (zuvor waren hier bei einer Erstimpfung mit Johnson & Johnson insgesamt nur zwei Impfungen für eine Boosterung nötig).

2. Geimpfte Genesene: Dies gilt für vollständig Geimpfte mit einer Durchbruchsinfektion oder Genesene, die eine Impfung im Anschluss an die Erkrankung erhalten haben. Unabhängig von der Reihenfolge reicht also eine Genesung und mindestens eine Impfung. Als Nachweis der Genesung dient ein positiver PCR-Testnachweis.

3. Personen mit einer zweimaligen Impfung: Dies gilt ab dem 15. Tag nach der zweiten Impfung bis zum 90. Tag nach der Impfung.

4. Genesene: Dies gilt ab dem 28. Tag bis zum 90. Tag ab dem Datum der Abnahme des positiven Tests.

Zur Vereinheitlichung der Coronaschutzmaßnahmen gelten die genannten Ausnahmeregelungen ab sofort auch in der Coronaschutzverordnung als Ausnahmetatbestände zur Befreiung von der Testpflicht bei 2G+.

kreis-borken.de/index.php


14.01.2022, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   312  (290) Infizierte
  • 2468 (2451) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2799 (2760) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (14.01.2022, 0 Uhr) 2.792 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 23.634 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 26.747. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann aus Ahaus und ein Mann aus Bocholt. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 321 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,95. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 464,6. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (14.01.2022) bei 211.191. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (14.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 22 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


13.01.2022, 14.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   294  (281) Infizierte
  • 2453 (2431) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2766 (2731) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (13.01.2022, 0 Uhr) 2.681 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 23.360 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 26.360. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Stadtlohn. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 319 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,02. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 442,1. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (13.01.2022) bei 209.400. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (13.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 22 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


12.01.2022, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   290  (258) Infizierte
  • 2431 (2419) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2740 (2696) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (12.01.2022, 0 Uhr) 2.721 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 23.067 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 26.106. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 318 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,85. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 435,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (12.01.2022) bei 207.327. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (12.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 22 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


11.01.2022, 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   257  (234) Infizierte
  • 2420 (2417) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2696 (2670) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (11.01.2022, 0 Uhr) 2.560 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 22.836 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 25.714. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 318 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,81. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 398,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (11.01.2022) bei 205.675. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (11.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 25 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 3 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


10.01.2022, 15.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   236  (222) Infizierte
  • 2417 (2416) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2672 (2657) Infizierte gesamt.

Der "7-Tage-Inzidenzwert" beruht heute auf eigenen Berechnungen des Kreises. Aufgrund von technischen Schwierigkeiten wurden die vom Kreis Borken – wie auch von vielen weiteren Kreisen – am Wochenende erfassten und übermittelnden Daten leider nicht in die heutige "7-Tage-Inzidenzwert"-Berechnung des RKI übernommen. Die anderen Zahlen vom Dashboard sind jedoch richtig. In der morgigen Meldung werden der RKI-Inzidenzwert und das Corona-Dashboard wieder korrekt sein.

Im Kreis Borken sind derzeit (10.01.2022, 0 Uhr) 2.343 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 22.775 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 25.436. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 318 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,93. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 408,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (10.01.2022) bei 200.586. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (10.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 22 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


07.01.2022, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   195  (175) Infizierte
  • 2395 (2385) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2609 (2579) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (07.01.2022, 0 Uhr) 2.134 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 22.566 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 25.018. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 318 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,67. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 353,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (07.01.2022) bei 196.721. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (07.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 21 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist heute, 7. Januar 2022, nicht erreichbar, da das Kreishaus in Borken aufgrund von Erneuerungsarbeiten an der zentralen Stromversorgung geschlossen ist. Die Arbeitsfähigkeit der Kreisleitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst sowie des Teams der Corona-Kontaktnachverfolgung des Kreisgesundheitsamtes ist aber auch dann sichergestellt. Über die Hotline sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


06.01.2022 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Coronavirus-Infektionsgeschehen der letzten Woche

Aktuelles vom Kreis Borken:

Rückblick auf das Corona-Geschehen im Kreis Borken vom 27. Dezember 2021 bis 2. Januar 2022 - Insgesamt 1.016 Neuinfektionen im Berichtszeitraum

Vom 27. Dezember 2021 bis zum 2. Januar 2022 gab es im Kreis Borken 1.016 (Vorwoche: 509) gemeldete Neuinfektionen. Damit hat sich die Zahl der Neuinfektionen im Vergleich zur Woche verdoppelt, nachdem sie zuletzt tendenziell leicht rückläufig war. Die rasante Entwicklung ist vor allem auf die Omikron-Variante zurückzuführen. Auf Bundes- und Landesebene ist diese Entwicklung noch nicht so deutlich, aber auch hier sind bereits Steigerungen zu erkennen. Aufgrund der Feiertage sind jedoch vielerorts auch nicht alle Fallzahlen unmittelbar erfasst worden.

Die "7-Tage-Inzidenz" lag am 27. Dezember 2021 bei 150,8 und am 2. Januar 2022 bei 275,5. Aktuell (5. Januar 2022, 24 Uhr) beträgt sie 344,2.

Das Infektionsgeschehen zieht sich weiterhin quer durch die gesamte Gesellschaft und ist wie in den Wochen zuvor vor allem durch eine Vielzahl von Einzelinfektionen und nicht durch besondere Ausbruchsgeschehen geprägt. Laut Nachverfolgungsteam des Kreisgesundheitsamtes infizierten sich:

• am Arbeitsplatz: 50 Fälle; 4,9 Prozent (Vorwoche 36 Fälle; 7,1 Prozent)

• im Haushalt / privat: 558 Fälle; 54,9 Prozent (Vorwoche 245 Fälle; 48,1 Prozent)

• bei Reisen: 1 Fall; 0,1 Prozent (Vorwoche 10 Fälle; 2 Prozent)

• in Einrichtungen: 0 Fälle; 0 Prozent (Vorwoche 2 Fälle; 0,4 Prozent)

• in Schule / Kita: 16 Fälle; 1,6 Prozent (Vorwoche 28 Fälle; 5,5 Prozent)

In 391 Fällen (38,5 Prozent) konnte die vermutliche Infektionsquelle nicht näher ermittelt werden (Vorwoche 188 Fälle; 36,9 Prozent).

Die meisten Infektionen gibt es nach wie vor im häuslichen und privaten Umfeld. Die Infektionszahlen unter Beschäftigten und Bewohnern in Einrichtungen nehmen – ausgelöst durch die allgemeine Entwicklung – aktuell auch wieder zu, die Steigerung ist zurzeit aber noch eher moderat. Auch Schulen und Kindergärten spielen aufgrund der Weihnachtsferien nur eine untergeordnete Rolle.

Die Dynamik im Infektionsgeschehen ist in hohem Maße auf viele Kontakte rund um die Feiertage zurückzuführen. Die geltenden Kontaktbeschränkungen traten erst zum 28.12.2021 in Kraft, wobei auch die Vorgaben kaum zu einer Kontaktreduzierung geführt haben. Aufgrund der mittlerweile deutlichen Verbreitung der Omikron-Variante wird deutlich, wie infektiös diese ist. Aktuell (inkl. 05.01.2022) gibt es 332 bestätigte Omikron-Fälle im Kreisgebiet. Das Kreisgesundheitsamt ruft daher ausdrücklich nochmals dazu auf, Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Die derzeitige Infektionslage spricht eindeutig dafür.

Impfstatus und Altersstruktur: Von den 1.016 (Vorwoche 509) neu infizierten Personen waren 767 (Vorwoche 318) vollständig geimpft. Dies entspricht einer Quote von rund 75,5 Prozent (Vorwoche 62,5 Prozent). Der Anteil vollständig immunisierter Personen an den Neuinfektionen ist somit nochmals leicht gestiegen. Wichtig ist hier der Hinweis, dass nach den Erkenntnissen des Robert-Koch-Instituts die Geimpften grundsätzlich deutlich mildere Krankheitsverläufe erleben und eine Auffrischimpfung (sogenannte Boosterimpfung) die Schutzwirkung vor einer Infektion ebenfalls deutlich erhöht. Klar ist aber auch, dass Geimpfte weiterhin aufgerufen sind, die geltenden Schutzregeln zu beachten und insbesondere Symptome kurzfristig abklären zu lassen.

Unter den Neuinfektionen sind 104 (Vorwoche 48) Personen 60 Jahre und älter. Davon sind 82 (Vorwoche 36) vollständig geimpft, das entspricht einer Quote von 78,8 Prozent (Vorw. 75 %). Der Anteil dieser Altersgruppe an den Gesamtinifizierten für diesen Zeitraum beträgt 10,2 Prozent. 912 (Vor. 461) Neuinfizierte sind jünger als 60 Jahre. Davon sind 685 (Vorw. 282) vollständig geimpft. Das entspricht einer Quote von 75,1 Prozent (Vorw. 61,2 %).

Weitergehende Infos zum Impfgeschehen im Kreis Borken gibt es im Internet unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen.

194.874 Personen haben im Kreisgebiet bereits ihre Auffrischungsimpfung bekommen. Das sind schon 66,2 Prozent der 294.401 Personen mit vollständigem Impfschutz. Das Kreisgesundheitsamt appelliert: "Nutzen Sie die Impfangebote, die es an vielen Orten im Kreis Borken gibt, sowohl für die Erst- und Zweit- als auch für die Boosterimpfungen!" Im Internet gibt es nähere Informationen (auch zu konkreten Impfangeboten) auf der Website des Kreises Borken:

https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung

https://www.kreis-borken.de/kinderimpfung

Die Situation in den Krankenhäusern ist derzeit belastend, aber nicht überlastet. Mit Stand 6. Januar 2022 liegen dazu folgende Informationen vor: Im Klinikum Westmünsterland mit den Krankenhaus-Standorten Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn werden derzeit 23 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 7 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Zu den Sterbefällen: In der letzten Woche sind fünf Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 zu verzeichnen gewesen. Zwei der Verstorbenen waren vollständig und drei nicht vollständig immunisiert.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


06.01.2022, 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   175  (174) Infizierte
  • 2385 (2373) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2579 (2566) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (06.01.2022, 0 Uhr) 1.931 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 22.471 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 24.720. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 318 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,60. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 344,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (06.01.2022) bei 194.874. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (06.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 23 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 7 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist heute, 6. Januar 2022, und morgen, 7. Januar 2022, nicht erreichbar, da das Kreishaus in Borken an diesen Tagen aufgrund von Erneuerungsarbeiten an der zentralen Stromversorgung geschlossen ist. Die Arbeitsfähigkeit der Kreisleitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst sowie des Teams der Corona-Kontaktnachverfolgung des Kreisgesundheitsamtes ist aber auch dann sichergestellt. Über die Hotline sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


05.01.2022, 14.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   188  (150) Infizierte
  • 2372 (2355) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2579 (2524) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (05.01.2022, 0 Uhr) 1.826 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 22.360 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 24.504. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 318 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,58. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 345,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (05.01.2022) bei 192.163. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (05.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 26 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 diese Woche nur Montag bis Mittwoch von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen, da das Kreishaus in Borken am Donnerstag, 6. Januar 2022, und Freitag, 7. Januar 2022, aufgrund von Erneuerungsarbeiten an der zentralen Stromversorgung geschlossen ist. Die Arbeitsfähigkeit der Kreisleitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst sowie des Teams der Corona-Kontaktnachverfolgung des Kreisgesundheitsamtes ist aber auch dann sichergestellt. Über die Hotline sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


04.01.2022, 15.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   155  (128) Infizierte
  • 2355 (2352) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2529 (2499) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (04.01.2022, 0 Uhr) 1.690 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 22.230 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 24.238. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Bocholt. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 318 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,53. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 326,4. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen sind heute (04.01.2022) nicht aktualisiert worden, da die aktuellen Zahlen des RKI für den Kreis Borken noch nicht vorliegen. Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (04.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 25 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Hinweis zur Kontaktnachverfolgung:

Aufgrund der stark steigenden Zahl der gemeldeten Coronavirus-Neuinfektionen im Kreisgebiet sind die Containment-Scouts im Kreisgesundheitsamt Borken inzwischen so stark belastet, dass die Kontaktaufnahme mit Betroffenen und deren engen Kontaktpersonen nicht mehr immer zeitnah erfolgen kann. In der Regel erfahren getestete Personen über Apps, ihre Hausarztpraxis oder das beauftragte Labor bereits unabhängig von einer Mitteilung durch das Kreisgesundheitsamt von einem positiven Befund. Sie sollten sich dann sofort – auch ohne behördliche Anordnung – gemäß Quarantäneverordnung in Quarantäne begeben und zudem enge Kontaktpersonen informieren. Die Kontaktermittler des Kreises werden sich nachgehend schnellstmöglich bei ihnen melden. Vor diesem Hintergrund bittet der Kreis auch darum, in solchen Situationen von Anrufen bei seiner Corona-Telefon-Hotline, die zurzeit ebenfalls stark belastet ist, abzusehen und stattdessen auf die in jedem Fall anstehende Kontaktaufnahme durch die Kontaktnachverfolgung zu warten.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 diese Woche nur Montag bis Mittwoch von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen, da das Kreishaus in Borken am Donnerstag, 6. Januar 2022, und Freitag, 7. Januar 2022, aufgrund von Erneuerungsarbeiten an der zentralen Stromversorgung geschlossen ist. Die Arbeitsfähigkeit der Kreisleitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst sowie des Teams der Corona-Kontaktnachverfolgung des Kreisgesundheitsamtes ist aber auch dann sichergestellt. Über die Hotline sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


03.01.2022, 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   128  (131) Infizierte
  • 2352 (2349) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2499 (2499) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (03.01.2022, 0 Uhr) 1.425 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 22.193 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 23.935. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 317 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,61. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 273,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (03.01.2022) bei 189.102. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (03.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 22 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


30.12.2021, 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   120  (122) Infizierte
  • 2318 (2302) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2457 (2443) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (30.12.2021, 0 Uhr) 1.222 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 21.896 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 23.435. Darunter befinden sich 93 Personen, bei denen mittels Gesamtgenomsequenzierung bzw. variantenspezifischer PCR -Testung das Omikron-Virus nachgewiesen wurde. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 317 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,73. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 197,6. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (30.12.2021) bei 187.146. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (30.12.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 17 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 am Silvestertag von 8.30 bis 12 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


17.12.2021, 13.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   165  (165) Infizierte
  • 2155 (2144) Gesundete
  •    18   ( 18) Verstorben
  • 2338 (2327) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (17.12.2021, 0 Uhr) 1.417 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 20.512 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 22.236. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Gronau. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 307 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,78. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 188,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (17.12.2021) bei 149.432. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (17.12.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 27 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


16.12.2021, 13.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   168  (171) Infizierte
  • 2140 (2123) Gesundete
  •    18   ( 18) Verstorben
  • 2326 (2312) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (16.12.2021, 0 Uhr) 1.458 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 20.353 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 22.117. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 306 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,97. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 198,7. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (16.12.2021) bei 145.430. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (16.12.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 27 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 7 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


15.12.2021, 13.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   170  (177) Infizierte
  • 2123 (2091) Gesundete
  •    18   ( 18) Verstorben
  • 2311 (2286) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (15.12.2021, 0 Uhr) 1.523 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 20.166 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 21.995. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Ahaus. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 306 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,08. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 209,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (15.12.2021) bei 140.643. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (15.12.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 26 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


14.12.2021, 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   179  (178) Infizierte
  • 2090 (2087) Gesundete
  •    18   ( 18) Verstorben
  • 2287 (2283) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (14.12.2021, 0 Uhr) 1.680 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 19.886 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 21.871. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Bocholt. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 305 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,96. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 220,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (14.12.2021) bei 129.705. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (14.12.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 32 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


13.12.2021, 11.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   179  (185) Infizierte
  • 2086 (2080) Gesundete
  •    18   ( 18) Verstorben
  • 2283 (2283) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (13.12.2021, 0 Uhr) 1.693 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 19.812 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 21.809. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 304 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,38. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 223,4. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (13.12.2021) bei 124.328. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (13.12.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 33 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


10.12.2021, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   180  (174) Infizierte
  • 2056 (2042) Gesundete
  •    18   ( 18) Verstorben
  • 2254 (2234) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (10.12.2021, 0 Uhr) 1.765 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 19.467 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 21.536. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 304 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,89. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 220,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (10.12.2021) bei 112.104. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (10.12.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 35 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


09.12.2021, 15.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   174  (177) Infizierte
  • 2042 (2022) Gesundete
  •    18   ( 18) Verstorben
  • 2234 (2217) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (09.12.2021, 0 Uhr) 1.761 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Darunter befindet sich auch 1 jetzt bestätigter Fall mit der Omikron-Variante. Bei der damit infizierten Person handelt es sich um eine Reiserückkehrerin aus Südafrika, die sich seit ihrer Einreise in Quarantäne befindet. Das gilt auch für ihre Kontaktpersonen. Insgesamt 19.314 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 21.379. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 304 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,88. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 236,9. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (09.12.2021) bei 105.726. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (09.12.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 37 Patienten, davon 6 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


08.12.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Coronavirus-Infektionsgeschehen der letzten Woche

Aktuelles vom Kreis Borken:

Das Coronavirus-Infektionsgeschehen hat in der Woche vom 29. November bis zum 5. Dezember weiter zugenommen - Im Berichtszeitraum 1.053 Neuinfizierte (Vorwoche 915)

Im Zeitraum vom 29. November bis zum 5. Dezember hat es im Kreis Borken 1.053 Coronavirus- Neuinfektionen gegeben. In der Woche zuvor waren es 915 Fälle. Damit ist der Zuwachs binnen einer Woche zum ersten Mal vierstellig geworden. Das Infektionsgeschehen hat also genau wie auf Bundes- und Landesebene weiter zugenommen. Die "7-Tage-Inzidenz" im Kreis Borken lag am 29. November bei 261,5 und am 5. Dezember bei 284,1 – aktuell (07.12.2021, 24 Uhr) liegt der Wert bei 245. Inzwischen lässt sich also ein Absinken der "7-Tages-Inzidenz" beobachten. Ob diese Entwicklung anhält, wird sich in den kommenden Tagen zeigen.

Das Infektionsgeschehen ist wie in den Wochen zuvor vor allem durch eine Vielzahl von Einzelinfektionen und nicht durch Ausbruchsgeschehen geprägt. Es zieht sich quer durch die gesamte Gesellschaft. Für die Infektionen konnte die Kontakt-Nachverfolgung des Kreisgesundheitsamtes folgende Hauptursachen ermitteln:

Arbeitsplatz: 77 Fälle; 7,3 Prozent (Vorwoche: 61 Fälle; 6,6 Prozent)

Haushalt / Privat: 499 Fälle; 47,4 Prozent (Vorwoche: 422 Fälle; 46,1 Prozent)

Reise: 2 Fälle; 0,2 Prozent (Vorwoche: 4 Fälle; 0,4 Prozent)

Feiern: 0 Fälle (Vorwoche: 0 Fälle)

Einrichtungen: 10 Fälle; 0,9 Prozent (Vorwoche: 12 Fälle; 1,3 Prozent)

Schule / Kita: 67 Fälle; 6,4 Prozent (Vorwoche: 57 Fälle; 6,2 Prozent)

In 398 Fällen (37,8 Prozent) ließ sich die Infektionsquelle nicht ermitteln (Vorwoche: 359 Fälle; 39,2 Prozent).

Die meisten Infektionen spielen sich damit im häuslichen und privaten Umfeld ab. In der zurückliegenden Woche ist es nur zu wenigen Neuinfektionen in Krankenhäusern gekommen. In den Einrichtungen ist das Geschehen weiter rückläufig. In einer Einrichtung der Eingliederungshilfe im Nordkreis hat es allerdings mehreren Folgeinfektionen gegeben. Hier wird in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt das Geschehen durch Testungen eingegrenzt.

Zusammenhänge aus Feierlichkeiten waren nicht festzustellen. Das Gesundheitsamt bittet an dieser Stelle noch einmal um besondere Sorgfalt im Umgang mit Festvitäten. Die Amtsärzte raten: "Bei Symptomen lieber noch einmal einen Schnelltest machen, auch wenn man vollständig immunisiert ist, denn jede Infektion führt schnell zu Folgeinfektionen innerhalb der häuslichen Gemeinschaft!"

Das Infektionsgeschehen im Zusammenhang mit Schule ist unverändert von vielen Einzelinfektionen geprägt. Durch die erneute Einführung der Maskenpflicht am Sitzplatz wurde das Quarantäneregime verändert. Derzeit wird nur die Indexperson in Quarantäne gesetzt. Deren Sitznachbarn können weiterhin am Schulbetrieb teilnehmen.

Die Zahl der betroffenen Kindertageseinrichtungen ist relativ konstant. Dies sind aber alles Einzelfälle. Die betroffenen Gruppen werden über einen Zeitraum von zwei Wochen regelmäßig getestet. Folgeinfektionen sind hier die Ausnahme.

Impfstatus und Hospitalisierung:

Von den 1.053 (Vorwoche: 915) Neuinfizierten waren 666 (Vorwoche: 580) vollständig geimpft. Dies entspricht einer Quote von 63 Prozent (Vorwoche: 64 Prozent). Dieser Wert ist seit einiger Zeit relativ konstant. Wichtig ist hier der Hinweis, dass die Geimpften deutlich mildere Krankheitsverläufe erleben. Das Gesundheitsamt ruft aber dennoch auch die Geimpften weiterhin dazu auf, die geltenden Schutzregeln zu beachten und auftretende Krankheitssymptome kurzfristig abklären zu lassen.

Die Situation in den Krankenhäusern ist derzeit belastend. Die Häuser sind aber nicht überlastet. Mit Stand 08.12.2021 werden in den Krankenhaus-Standorten Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn des Klinikums Westmünsterland 39 Patienten stationär behandelt, davon 7 auf der Intensivstation. Im St. Antonius-Hospital Gronau befinden sich derzeit 6 Patienten in Behandlung, davon 1 auf der Intensivstation.

Zur Altersstruktur: 170 (Vorwoche: 141) Personen sind 60 Jahre und älter. Davon sind 150 (Vorwoche: 132) vollständig geimpft. Das entspricht einer Quote von 88 Prozent (Vorwoche: 94 Prozent). Der Anteil an der Gruppe der Gesamtinfizierten für diesen Zeitraum beträgt 16 Prozent. 883 (Vorwoche: 774) Personen sind jünger als 60 Jahre. Davon sind 516 (Vorwoche: 448) vollständig geimpft. Das entspricht einer Quote von 58 Prozent (Vorwoche: 58 Prozent). Der Anteil an der Gruppe der Gesamtinfizierten für diesen Zeitraum beträgt 84 Prozent.

Zu den Sterbefällen: Im Berichtszeitraum sind 5 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 zu verzeichnen. Alle Verstorbenen waren vollständig immunisiert.

Die Zahl der Schnelltestungen belief sich im Berichtszeitraum auf 161.348 (Vorwoche: 136.025). Davon waren 513 positiv (Vorwoche: 499). In der letzten Oktoberwoche hatte die Zahl der Schnelltestungen bei 4.647 gelegen. Dabei hatten 42 ein positives Ergebnis.

Zur Impfsituation: Mit Stand 07.12.2021, 24 Uhr, sind im Kreis Borken 286.484 Personen vollständig geimpft (Impfquote bezogen auf die Gesamtbevölkerung 77 Prozent und bezogen auf die derzeit impfbare Bevölkerung ab 12 Jahren 87,6 Prozent). Die Zahl der Auffrischungsimpfungen beträgt 96.585.

Zur neuen Virusvariante aus Südafrika ("Omikron"): Bislang gibt es im Kreis Borken einen Verdachtsfall. Dazu steht das Ergebnis der Vollgenomsequenzierung noch aus. Es sind dem Gesundheitsamt zudem weitere Reiserückkehrer aus Südafrika bekannt. Diese werden besonders in den Fokus genommen. Bei Einreise wurden sie negativ getestet. Ein weiterer PCR-Test folgt. Positive PCR-Testergebnisse werden dann sofort in eine Vollgenomsequenzierung gegeben, um alle Möglichkeiten der Erkennung zu nutzen.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


08.12.2021, 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   176  (174) Infizierte
  • 2024 (2005) Gesundete
  •    18   ( 18) Verstorben
  • 2218 (2197) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (08.12.2021, 0 Uhr) 1.779 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 19.132 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 21.215. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 304 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,62. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 245,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (08.12.2021) bei 96.585. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (08.12.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 39 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


07.12.2021, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   173  (172) Infizierte
  • 2008 (2004) Gesundete
  •    18   ( 18) Verstorben
  • 2199 (2194) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (07.12.2021, 0 Uhr) 1.846 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 18.890 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 21.040. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau aus Bocholt und ein Mann aus Heiden. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 304 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,44. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 257,6. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (07.12.2021) bei 88.341. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (07.12.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 36 Patienten, davon 8 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 3 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


06.12.2021, 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   173  (181) Infizierte
  • 2004 (1996) Gesundete
  •    18   ( 18) Verstorben
  • 2195 (2195) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (06.12.2021, 0 Uhr) 1.849 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 18.824 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 20.975. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau aus Ahaus und eine Frau aus Borken. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 302 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,97. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 283,9. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (06.12.2021) bei 82.575. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (06.12.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 41 Patienten, davon 11 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


05.12.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: "Booster-Impfungen" bereits nach 5 Monaten möglich

Aktuelles vom Kreis Borken:

"Booster-Impfungen" bereits nach 5 Monaten möglich - Impfstoff von BionTech für unter 30-Jährige und Schwangere, ansonsten Moderna verfügbar / Termine z.B. über die chayns-App buchbar / Ohne Termin bei den Impfstellen des Kreises

Erstellt von pressemeldungen@kreis-borken.de (Kreis Borken) | <time datetime="2021-12-05">05.12.2021 </time> | Pressemeldung

Landrat Dr. Kai Zwicker appelliert nochmals an alle Bürgerinnen und Bürger, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Im Kreis Borken sind durch ein enormes Engagement der Ärzteschaft, des Kreises, der Kommunen und der Hilfsorganisationen inzwischen sehr viele Impfangebote geschaffen worden, bei denen mit oder ohne Termin Erst- und Zweitimpfungen, aber auch Auffrischungsimpfungen ("Booster-Impfungen") möglich sind. Diese sind für alle, deren Zweitimpfung fünf Monate oder länger zurückliegt, möglich. Verimpft wird gemäß der Stiko-Empfehlung derzeit der Impfstoff von Moderna, für unter 30-Jährige und Schwangere steht BionTech zur Verfügung. Beides sind vergleichbare mRNA-Impfstoffe. Impftermine können in verschiedenen Orten des Kreisgebiets über die chayns-App (Info unter https://corona.chayns.de/) oder beispielsweise über www.corona.drkborken.de gebucht werden. Auch kurzfristige Termine sind dort derzeit, insbesondere auch für unter 30-Jährige, verfügbar.

Impfungen ohne Termin sind über das Impfmobil des Kreises Borken möglich: Ab dieser Woche werden in Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau zu feststehenden Terminen mehrtägige, an gleichen Orten stattfindende Impfangebote (dezentrale Impfzentren) geschaffen, die von der Bevölkerung dann ergänzend zu den Hausarztpraxen genutzt werden können. Die Termine im Einzelnen:

• 07. – 09.12.2021, jeweils 13 – 19 Uhr, im Rathaus der Stadt Gronau (Eingangsfoyer), Konrad-Adenauer-Straße 1

• 10.12.2021, 13 – 19 Uhr; 11.und 12.12.2021, 10 – 16 Uhr in Borken, Stadthalle Vennehof, Am Vennehof 1

• 14. – 16.12.2021, jeweils 13 – 19 Uhr, in Bocholt, ehemaliges Sparkassengebäude, Am Markt 8

• 17.12.2021, 13 – 19 Uhr; 18.und 19.12.2021, 10 –16 Uhr, in Ahaus, Turnhalle der Irena-Sendler-Gesamtschule, Hof-zum Ahaus 6

• 21. – 23.12.2021, jeweils 13 – 19 Uhr, in Gronau, Ort wie oben

• 28. – 30.12.2021, jeweils 13 – 19 Uhr, in Borken, Ort wie oben

Die Impfunterlagen (inkl. der Einverständniserklärung) können vorab unter https://kreis-borken.de/impfunterlagen heruntergeladen und ausgefüllt werden. Bei Auffrischungsimpfungen genügt es sogar, nur die "alte" Impfmappe inklusive der Unterlagen mitzubringen und zusätzlich dazu die möglichst vorher schon auszufüllende "Impfbescheinigung zur Eintragung der Drittimpfung". Dieses Formular findet sich unter https://www.kreis-borken.de/impfunterlagen-impfbescheinigung. Weitere Informationen gibt es unter https://kreis-borken.de/coronaimpfung.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


03.12.2021, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   177  (167) Infizierte
  • 1970 (1962) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 2164 (2146) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (03.12.2021, 0 Uhr) 1.978 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 18.436 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 20.714. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Ahaus. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 300 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,11. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 280,7. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (03.12.2021) bei 66.273. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (03.12.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 36 Patienten, davon 9 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 2 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


03.12.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Pressemitteilung des Landes NRW

Aktuelles vom Kreis Borken:

Pressemitteilung des Landes NRW: - Nationale Solidarität in Nordrhein-Westfalen: Deutliche Kontaktreduzierungen für Ungeimpfte und Begrenzungen für Großveranstaltungen

Die Landesregierung setzt die gestrigen Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) zur Kontaktreduzierung und Eindämmung der Pandemie erneut konsequent und zügig in Nordrhein-Westfalen um. Sie hat die Coronaschutzverordnung entsprechend angepasst. Zur Begrenzung der auf ein deutlich kritisches Niveau gestiegenen Infektions- und Hospitalisierungszahlen und insbesondere zur weiteren Gewährleistung ausreichender medizinischer Versorgungskapazitäten treten ab Samstag, 4. Dezember 2021, damit weitere zielgerichtete Maßnahmen in Kraft, die das Infektionsgeschehen bremsen sollen und insbesondere einen weiteren Anstieg der Hospitalisierungsfälle verhindern sollen. Mit den Maßnahmen soll auch den möglichen Risiken der neuen Omikron-Variante sehr frühzeitig entgegengewirkt werden.

Mit Inkrafttreten der Änderungen der neuen Coronaschutzverordnung werden die Einschränkungen für Personen, die weder geimpft noch genesen sind, nochmals deutlich verschärft. Aufgrund der erheblich höheren Infektions- und Erkrankungsrisiken dieser Personen mit den entsprechenden Auswirkungen auf das Gesundheitssystem sind hier erhebliche Kontaktreduzierungen erforderlich. Deshalb gilt für diese Personen künftig bei allen privaten Kontakten im öffentlichen und im privaten Bereich eine Kontaktbeschränkung auf den eigenen Haushalt sowie höchstens zwei weitere Personen eines anderen Haushalts. Zudem erfolgt die Ausweitung der 2G-Regel auf den Einzelhandel unter Ausnahme von Geschäften des täglichen Bedarfs.

Neben den Beschränkungen für nicht geimpfte/genesene Personen macht das aktuelle Infektionsgeschehen auch allgemein gültige zusätzliche Beschränkungen erforderlich: Als Einrichtungen mit hohen Infektionsrisiken müssen Clubs und Diskotheken auch für immunisierte Personen schließen. Zudem gelten neben prozentualen Kapazitätsbegrenzungen bei Großveranstaltungen nun auch absolute Zuschauer- Obergrenzen: nämlich in Innenräumen von 5.000 Personen sowie im Freien von 15.000 Personen. Schließlich greifen in Kreisen und Großstädten mit einer besonders hohen Inzidenz (über 350) Personenbegrenzungen für private Zusammenkünfte und Feiern.

"Wir befinden uns in einer sehr kritischen Lage und es fällt uns allen schwer, dass wir jetzt allen Menschen in unserem Land Einschränkungen abverlangen müssen – auch denen, die durch eine Impfung ihren Beitrag zur Überwindung der Pandemie geleistet haben. Wir alle hätten uns eine infektiologisch entspannte Advents- und Weihnachtszeit gewünscht. Jetzt aber bringen die höheren Risikopotentiale, die von der viel zu großen Zahl nicht geimpfter Menschen ausgehen, unsere Krankenhäuser und vor allem das medizinische Personal wieder an die Belastungsgrenze. Deshalb ist es richtig und wichtig, dass wir jetzt konsequent die Risiken durch und für nicht immunisierte Menschen begrenzen. Jedem muss inzwischen klar sein: Ohne Impfung werden wir unsere Normalität nicht zurückbekommen. Ich hoffe, dass diejenigen, die das bislang anders gesehen haben, nun zur Vernunft kommen", erklärt Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann.

Insgesamt sind bisher 71,8 Prozent der Menschen (Stand 2. Dezember 2021) in Nordrhein-Westfalen vollständig geimpft. Für diese Menschen soll auch weiterhin so viel Normalität wie möglich gewährleistet blieben. Das Beibehalten wichtiger AHA+L-Standards im Alltag bleibt aber auch für diese Menschen von Bedeutung – gerade in Innenräumen. Daher gilt die Maskenpflicht weiterhin in Fahrzeugen des öffentlichen Personennah- und Fernverkehrs und in Innenräumen, in denen mehrere Personen zusammentreffen. Zudem wird das Tragen einer Maske auch im Freien nach wie vor dringend empfohlen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann. Dort, wo die zuständige Behörde es ausdrücklich festlegt, und nun zudem bei Großveranstaltungen ist es auch im Freien Pflicht.

Die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler am Sitzplatz in den Klassenräumen hatte die Landesregierung bereits mit Wirkung ab Donnerstag, 2. Dezember 2021, wieder eingeführt.

Die Coronaschutzverordnung gilt in dieser Fassung zunächst nach wie vor bis zum 21. Dezember 2021.

Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick

Kontaktbeschränkungen für ungeimpfte Menschen

Menschen, die weder vollständig geimpft noch genesen sind, dürfen sich bei privaten Zusammenkünften im öffentlichen und privaten Raum nur noch mit Angehörigen des eigenen Haushalts sowie höchstens zwei Personen eines weiteren Haushaltes treffen. Kinder unter 14 Jahren sind hiervon ausgenommen. Ehegatten, Lebenspartner und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten als ein Haushalt, auch wenn sie keinen gemeinsamen Wohnsitz haben. Diese strenge Regelung greift auch dann, wenn ungeimpfte mit geimpften bzw. genesenen Personen zusammentreffen. Nur für private Zusammenkünfte, an denen ausschließlich Geimpfte oder Genesene teilnehmen, gilt die vorgenannte Kontaktbeschränkung nicht.

Private Zusammenkünfte in Hotspots

In Kreisen mit einer 7-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen über 350 müssen alle Kontakte reduziert werden. Deshalb gilt bei privaten Feiern und Zusammenkünften von Geimpften und Genesenen eine Teilnehmergrenze von 50 Personen in Innenräumen und 200 Personen im Außenbereich. Für nicht immunisierte Personen bleibt es bei den oben genannten deutlich strengeren Kontaktbeschränkungen; finden Feiern in Einrichtungen mit einer 2G-Regelung statt, können sie ohnehin nicht teilnehmen.

Schließung von Einrichtungen mit hohem Infektionsrisiko

Um die Ausbreitung des Virusgeschehens weiter einzudämmen, werden Clubs und Diskotheken als Einrichtungen mit besonders hohem Infektionsrisiko geschlossen. Dies erfolgt aufgrund der überregionalen Einzugsgebiete bewusst unabhängig von der lokalen Inzidenz mit Wirkung für das gesamte Land.

Kapazitätsbegrenzung für Großveranstaltungen

Überregionale Sport-, Kultur- und vergleichbare Großveranstaltungen werden deutlich eingeschränkt. Die Kapazitätsbegrenzung greift nun bereits ab 1.000 Zuschauenden. Darüber darf nur noch 30 Prozent der Kapazität genutzt werden. Alternativ kann auch auf 50 Prozent der Gesamtkapazität abgestellt werden. Allerdings gilt in beiden Varianten unabhängig von der Größe des Veranstaltungsorts: Es besteht eine absolute Obergrenze von maximal 5.000 Zuschauenden in Innenräumen und maximal 15.000 Zuschauenden im Freien. Für diese Veranstaltungen gelten weiterhin die 2G-Regel (vollständig geimpft oder genesen) sowie grundsätzlich die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Ausweitung der 2G-Regeln für den Einzelhandel

Im Bereich von freizeitbezogenen Einrichtungen und Veranstaltungen bleiben die bestehenden 2G-Regelungen erhalten und werden auf den Einzelhandel erweitert. Zugang zu Geschäften haben demnach nur noch vollständig Geimpfte und Genesene. Davon ausgenommen sind Geschäfte des täglichen Bedarfs. Der Zugang wird von den Geschäften kontrolliert.

Weihnachtsmärkte bleiben unter 2G- und AHA-Regeln möglich

Ebenfalls unter der 2G-Regelung können auch Weihnachtsmärkte geöffnet bleiben. Weil im Freien die Ansteckungsgefahren geringer sind als zum Beispiel in der Innengastronomie, ist dies bei den aktuellen Inzidenzzahlen in Nordrhein-Westfalen – die immer noch sehr deutlich unter dem Bundesdurchschnitt liegen – nach wie vor vertretbar. Möglichst viel Abstand und je nach kommunaler Regelung eine Maskenpflicht sind aber wichtig, um verbleibende Infektionsrisiken auch hier möglichst zu minimieren.

Hochschulen

Um den Herausforderungen der aktuellen Pandemiesituation angemessen zu begegnen, hat die Landesregierung darüber hinaus eine neue Fassung der Corona-Epidemie-Hochschulverordnung erlassen. Diese gibt den Hochschulen je nach Infektionslage die Möglichkeit, den Anteil von Präsenzveranstaltungen innerhalb eines Studiengangs auf mindestens ein Viertel zu reduzieren. So können Hochschulen eigenständig, flexibel und angemessen auf die jeweilige Pandemiesituation vor Ort reagieren. Damit den Studierenden keine Nachteile entstehen, werden mit der neuen Verordnung Freiversuche und die Möglichkeit zum Rücktritt von Prüfungen wiedereingeführt, soweit die Hochschule nichts Anderes regelt. Es ist das erklärte Ziel der Landesregierung, so viel Lehre in Präsenz anzubieten, wie möglich und verantwortbar ist. Wichtige Grundlagen hierfür sind die hohe Impfquote unter Studierenden, eine möglichst umfassende Kontrolle der 3-G-Nachweise und die allgemeinen und tragfähigen Infektionsschutzvorkehrungen an den Hochschulen. Die neue Fassung ist am 2. Dezember in Kraft getreten.

Die aktuelle Coronaschutzverordnung sowie die neue Fassung der Corona-Epidemie-Hochschulverordnung finden Sie zeitnah unter www.land.nrw/corona.

Bei Bürgeranfragen wenden Sie sich bitte an: Telefon 0211 855-5.

Bei journalistischen Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Telefon 0211 855-3118.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


02.12.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: PCR-Teststellen im Kreis Borken

Aktuelles vom Kreis Borken:

PCR-Teststellen jetzt auch auf der Corona-Internetseite des Kreises Borken zu finden - Ausweitung des Informationsangebotes auf www.kreis-borken.de/testen

Der Kreis Borken weitet das Informationsangebot zum Coronavirus auf seiner Internetseite stetig aus: So sind nun zusätzlich zu den Schnellteststellen im Kreisgebiet auch PCR-Teststellen, ebenfalls getrennt nach Kommunen, unter www.kreis-borken.de/testen aufgelistet. Wichtig für die Bürgerinnen und Bürger ist dabei, dass sie die Voraussetzungen beachten, unter denen ein PCR-Test an den Stellen kostenlos möglich ist. Mehr Informationen dazu gibt es in der jeweils gültigen Corona-Test-Verordnung, die auf der Internetseite des Landes NRW unter www.land.nrw/corona zu finden ist.

Außerdem steht für Bürgerinnen und Bürger auf der Internetseite www.kreis-borken.de/testen eine kartenbasierte Webanwendung zur Verfügung, über die ebenfalls alle Schnelltest- und PCR-Teststellen abgerufen werden können.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


02.12.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Rückblick auf das Impfgeschehen im Kreis Borken

Aktuelles vom Kreis Borken:

Rückblick auf das Infektionsgeschehen im Kreis Borken im Zeitraum vom 22. bis zum 28.11.2021 - Große Dynamik: insgesamt 915 Neuinfektionen - "7-Tage-Inzidenz" deutlich angestiegen

Im Kreis Borken hat das Infektionsgeschehen im Zeitraum vom 22. bis zum 28.11.2021 wie auch in Land und Bund deutlich an Dynamik zugelegt. Ingesamt gab es in der Woche 915 gemeldete Neuinfektionen und die "7-Tage-Inzidenz" stieg von 168,6 auf 247,8 (Stand am 01.12.2021, 0 Uhr: 269,2). Das Niveau auf Bundesebene liegt sogar noch deutlich höher. Das Infektionsgeschehen zieht sich inzwischen quer durch die gesamte Gesellschaft. Wie in den Wochen zuvor ist es im Kreis Borken vor allem durch eine Vielzahl von Einzelinfektionen und nicht durch Ausbruchsgeschehen geprägt.

Wie die Kontaktverfolger im Kreisgesundheitsamt ermittelten, hat es fast die Hälfte der Neuinfektionen (422 – das sind 46,1 Prozent) im häuslichen bzw. privaten Bereich gegeben. In 61 Fällen (6,6 Prozent) war der Arbeitsplatz auch der Infektionsort.

Das Infektionsgeschehen in Schule und Kita nimmt weiter zu, ist aber unverändert von vielen Einzelinfektionen geprägt – verzeichnet wurden hier 57 Fälle (6,2 Prozent). Folgeinfektionen bleiben weiterhin die Ausnahme. In Einrichtungen wurden 12 Fälle registriert (1,3 Prozent). Aus Reisen resultierten 4 Fälle (0,4 Prozent). Aufgrund von Feiern gab es erfreulicherweise keine Meldungen. Offensichtlich fruchten in diesem Zusammenhang die wiederholten allgemeinen Appelle zur Reduzierung von (risikoreichen) Kontakten. In 359 Fällen (39,2 Prozent) konnte nicht die Ursache ermittelt werden.

Zum Impfstatus: Von den 915 neu infizierten Personen waren 580 vollständig geimpft. Dies entspricht einer Quote von 64 Prozent. Dazu erklärt das Robert-Koch-Institut: "Impfdurchbrüche" nehmen mit steigender Impfquote zu. Auf die gesamte Bevölkerung bezogen werden jedoch bei einer hohen Impfquote weniger Personen erkranken als bei einer niedrigen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang der Hinweis, dass die Geimpften deutlich mildere Krankheitsverläufe erleben. Das Robert-Koch-Institut konstatiert, dass bei vollständiger Impfung die allermeisten geimpften Personen wirksam vor einer schweren Erkrankung geschützt sind.

Klar ist aber auch, dass Geimpfte weiterhin aufgerufen sind, die geltenden Schutzregeln zu beachten und auftretende Symptome kurzfristig abklären zu lassen. Das gilt laut Kreisgesundheitsamt auch ganz generell für alle Menschen. Daher sollten alle nicht notwendigen Kontakte reduziert werden. Lassen sich Kontakte nicht vermeiden, sollte die Maske getragen werden. Zudem sind die bekannten Hygieneregeln einzuhalten.

Die Situation in den Krankenhäusern ist weiterhin angespannt, aber – noch – nicht besorgniserregend. Während im Gronauer St. Antonius-Hospital derzeit (01.12.2021) keine Corona-Patienten behandelt werden, sind es in den Krankenhäusern des Klinikums Westmünsterland in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn 44, davon 9 auf den Intensivstationen.

Zu den Sterbefällen: Beide im Berichtszeitraum im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorbenen Personen waren vollständig immunisiert.

Zur Altersstruktur: 141 Personen sind 60 Jahre und älter. Davon sind 132 vollständig geimpft. Das entspricht einer Quote von 94 Prozent. 774 Personen sind jünger als 60 Jahre. Davon sind 448 vollständig geimpft. Das entspricht einer Quote von 58 Prozent. Ganz wichtig in diesem Zusammenhang: Das Robert-Koch-Institut hat ermittelt, dass die Wahrscheinlichkeit, als über 60-jähriger Geimpfter mit Symptomen an Corona zu erkranken, rund dreimal geringer ist als bei Ungeimpften in dieser Altersgruppe, die Wahrscheinlichkeit einer stationären Krankenhausbehandlung sogar fünfmal niedriger.

Die Zahl der Schnelltestungen ist inzwischen wieder stark angestiegen und liegt inzwischen bei um die 20.000 pro Tag – positive Ergebnisse dabei täglich zwischen 60 und 100 Proben.

Zwei Hinweise:

Kontaktverfolgung: Ein Problem stellt derzeit die Kontaktnachverfolgung dar. Angesichts der aktuell hohen Zahl an Neuinfektionen ist eine zeitnahe Abarbeitung dieser Fälle nicht immer gewährleistet. Das Kreisgesundheitsamt stellt aber sicher, dass die Betroffenen informiert und auf schnellstem Weg "ihre" Quarantänebescheinigung bekommen. Darin sind alle erforderlichen Informationen enthalten. Weitergehende Recherchen sind dem Kontaktverfolgungsteam derzeit nicht möglich. Der Kreis bittet daher darum, von Nachfragen in diesem Zusammenhang bei seiner Telefon-Hotline abzusehen.

Neue Variante aus Südafrika ("Omikron"): Bislang gibt es im Kreis Borken keinen bestätigten Verdachtsfall. Es sind dem Gesundheitsamt allerdings Reiserückkehrer aus Südafrika bekannt. Diese werden derzeit besonders in den Fokus genommen und wurden schon bei ihrer Einreise getestet. Alle hatten ein negatives Ergebnis. Bei auftretenden Krankheitssymptomen werden durch PCR-Tests und zusätzlich in Auftrag zu gebende Sequenzierungen alle Möglichkeiten der Erkennung genutzt, damit eine Weiterverbreitung vermieden wird, versichtert das Kreisgesundheitsamt.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


02.12.2021, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   167  (166) Infizierte
  • 1963 (1951) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 2147 (2134) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (02.12.2021, 0 Uhr) 1.884 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 18.314 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 20.497. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 299 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,12. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 272,7. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (02.12.2021) bei 59.334. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (02.12.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 41 Patienten, davon 9 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 0 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


01.12.2021, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   166  (155) Infizierte
  • 1952 (1933) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 2135 (2105) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (01.12.2021, 0 Uhr) 1.842 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 18.167 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 20.308. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann aus Gronau und ein Mann aus Ahaus. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 299 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,14. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 269,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (01.12.2021) bei 55.485. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (01.12.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 44 Patienten, davon 9 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 0 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


30.11.2021, 13.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   156  (141) Infizierte
  • 1933 (1933) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 2106 (2091) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (30.11.2021, 0 Uhr) 1.861 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 17.925 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 20.083. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 297 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,14. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 261,4. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (30.11.2021) bei 51.797. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (30.11.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 43 Patienten, davon 8 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 2 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


29.11.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Impfmobil des Kreises Borken

Aktuelles vom Kreis Borken:

Impfmobil des Kreises Borken in dieser Woche nacheinander in Gronau, Vreden, Südlohn, Reken, Velen und Borken - eingesetzt wird ausschließlich der Impfstoff von BioNTech - Ab 7. Dezember wird Moderna "Hauptimpfstoff" sein - BioNTech dann nur noch für unter 30-Jährige und Schwangere

Ergänzend zu den Impfaktivitäten der Arztpraxen (Impfungen mit vorheriger Terminvereinbarung) ist bereits seit dem 9. Oktober das Impfmobil der Koordinierenden COVID-Impfeinheit (KoCI) des Kreises Borken in allen kreisangehörigen Städten und Gemeinden im Einsatz und bietet dort Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung. In folgenden sechs Kommunen macht es in dieser Woche Station:

30.11.2021/01.12.2021, jeweils 13 – 19 Uhr im Rathaus der Stadt Gronau (Eingangsfoyer), Konrad-Adenauer-Straße 1

02.12.2021:

12 – 15 Uhr in Vreden, kult Westmünsterland, Kirchplatz 14

16 – 19 Uhr in Südlohn, Haus Wilmers, Kirchplatz 9

03.12.2021:

12 – 15 Uhr in Reken, RekenForum, Kirchstraße 14

16 – 19 Uhr in Velen, Thesingbachhalle, Ramsdorfer Straße 21

04.12.2021, 9 – 13 Uhr in Borken, Stadthalle Vennehof, Am Vennehof 1.

Danach werden in Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau zu feststehenden Terminen mehrtägige, an gleichen Orten stattfindende Impfangebote (dezentrale Impfzentren) geschaffen, die von der Bevölkerung dann ergänzend zu den Hausarztpraxen genutzt werden können. Die Termine im Einzelnen:

07. – 09.12.2021, jeweils 13 – 19 Uhr, im Rathaus der Stadt Gronau (Eingangsfoyer), Konrad-Adenauer-Straße 1

10.12.2021, 13 – 19 Uhr; 11.und 12.12.2021, 10 – 16 Uhr in Borken, Stadthalle Vennehof, Am Vennehof 1

14. – 16.12.2021, jeweils 13 – 19 Uhr, in Bocholt, ehemaliges Sparkassengebäude, Am Markt 8

17.12.2021, 13 – 19 Uhr; 18.und 19.12.2021, 10 –16 Uhr, in Ahaus, Turnhalle der Irena-Sendler-Gesamtschule, Hof-zum Ahaus 6

21. – 23.12.2021, jeweils 13 – 19 Uhr, in Gronau, Ort wie oben

28. – 30.12.2021, jeweils 13 – 19 Uhr, in Borken, Ort wie oben

Ein wichtiger Hinweis: Diese Impfungen finden weiterhin ohne Terminvereinbarung statt. Daher kann es leider mancherorts zu längeren Wartezeiten kommen.

Grundsätzlich gilt bei den Impfungen vor Ort: Geimpft werden können Personen ab 12 Jahren. Eine vorherige Terminbuchung ist nicht erforderlich. Auch erforderliche Zweitimpfungen und Auffrischungen für Personen, deren letzte Covid-Impfung fünf Monate her ist, sind möglich. Bei Personen, die mit Johnson&Johnson geimpft wurden, kann eine Auffrischung mit dem Impfstoff von BioNTech bzw. ab dem 07.12.2021 mit dem Impfstoff von Moderna nach vier Wochen erfolgen. Mitzubringen sind, falls vorhanden, der Impfpass und die Gesundheitskarte. Wichtig bei der Impfung von unter 16-Jährigen: Es ist die Begleitung eines/einer Sorgeberechtigten sowie die Unterschrift aller Sorgeberechtigten erforderlich. Die Impfunterlagen (inkl. der Einverständniserklärung) können vorab unter https://kreis-borken.de/impfunterlagen heruntergeladen und ausgefüllt werden. Bei Auffrischungsimpfungen genügt es sogar, nur die "alte" Impfmappe inklusive der Unterlagen mitzubringen und zusätzlich dazu die möglichst vorher schon auszufüllende "Impfbescheinigung zur Eintragung der Drittimpfung". Dieses Formular findet sich unter https://www.kreis-borken.de/impfunterlagen-impfbescheinigung.

Hinweise zum Impfstoff:

Für die KoCI-Impftermine in dieser Woche steht als Impfstoff ausschließlich BioNTech zur Verfügung. Auch Erstimpfungen können damit nur mit dem Impfstoff von Biontech durchgeführt werden.

Bei den KoCI-Impfterminen ab dem 07.12.2021 wird Moderna der "Hauptimpfstoff" sein. Für Personen unter 30 Jahren und für Schwangere erfolgt gemäß der Stiko Empfehlung allerdings weiterhin eine Impfung mit dem Impfstoff von Biontech. Eine Auswahlmöglichkeit zwischen den beiden Impfstoffen besteht nicht.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


29.11.2021, 13.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   138  (139) Infizierte
  • 1936 (1935) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 2091 (2091) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (29.11.2021, 0 Uhr) 1.737 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 17.895 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 19.929. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann aus Isselburg und ein Mann aus Vreden. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 297 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,84. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 246,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (29.11.2021) bei 44.738. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (29.11.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 43 Patienten, davon 8 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 1 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


26.11.2021, 13.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   153  (146) Infizierte
  • 1908 (1900) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 2078 (2063) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (26.11.2021, 0 Uhr) 1.708 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 17.671 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 19.674. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 295 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,37. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 267,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (26.11.2021) bei 40.995. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (26.11.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 44 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 3 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


25.11.2021, 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   147  (146) Infizierte
  • 1900 (1885) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 2064 (2048) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (25.11.2021, 0 Uhr) 1.604 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 17.583 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 19.482. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 295 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,21. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 254,9. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (25.11.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 43 Patienten, davon 6 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 3 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


24.11.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Inzwischen fast 36.000 Booster-Impfungen im Kreis Borken

Aktuelles vom Kreis Borken:

Inzwischen fast 36.000 Booster-Impfungen im Kreis Borken: Arztpraxen, mobile KoCI-Teams des Kreises sowie besondere örtliche Impfstellen arbeiten unter Hochdruck - Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter www.kreis-bo

Das Impf-Dashboard des Kreises Borken weist inzwischen (Stand: 23.11.2021, 24 Uhr) 282.802 Personen aus, die vollständig geimpft sind. Bezogen auf die derzeit impfbare Altersgruppe ab 12 Jahre sind dies 86,5 Prozent der Bevölkerung. Bereits 35.654 Personen haben zudem eine Auffrischungsimpfung (Booster-Impfung) in den hiesigen Arztpraxen, durch die kreisweit tätigen mobilen Impfteams der Koordinierenden COVID-Impfeinheit (KoCI) des Kreises und bei besonderen örtlichen Impfaktivitäten beispielsweise des DRK erhalten. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung.

Ergänzend zu den Arztpraxen, die die Hauptlast der Impfungen tragen, sind schon seit dem 9. Oktober 2021 die KoCI-Teams im Einsatz. "Niedrigschwellige" (also ohne Terminvereinbarung) Impfangebote konnten sie seither in allen Städten und Gemeinden des Kreises machen – ihre bisherige Bilanz: 1.903 Erst-, 1.250 Zweit- und 4.924 Drittimpfungen.

Am Donnerstag (25.11.2021) impft das KoCI-Team zunächst von 12 bis 15 Uhr in Heiden im "Haus der Begegnung" (Ludgerusschule), Velener Straße 29, und von 16 bis 19 Uhr im Raesfelder Rathaus, Weseler Straße 19. Am Freitag (26.11.2021) ist es von 12 bis 15 Uhr in Heek im Jugendhaus ZAK, Am Dinkelstadion 1, und von 16 bis 19 Uhr in Gronau, Paul-Gerhardt-Heim, Gildehauser Straße 170. Am Samstag macht es dann von 9 bis 16 Uhr Station in Bocholt im ehemaligen Sparkassengebäude, Markt 8.

Grundsätzlich gilt bei den Impfungen durch das KoCI-Team: Geimpft werden können Personen ab 12 Jahren. Eine vorherige Terminbuchung ist nicht erforderlich. Auch erforderliche Zweitimpfungen und Auffrischungen für Personen, deren letzte Covid-Impfung sechs Monate her ist, sind möglich. Bei Personen, die mit Johnson&Johnson geimpft wurden, kann eine Auffrischung mit dem Impfstoff von BioNTech nach vier Wochen erfolgen. Mitzubringen sind, falls vorhanden, der Impfpass und die Gesundheitskarte. Wichtig bei der Impfung von unter 16-Jährigen: Es ist die Begleitung eines/einer Sorgeberechtigten sowie die Unterschrift aller Sorgeberechtigten erforderlich. Die Impfunterlagen (inkl. der Einverständniserklärung) können vorab unter https://kreis-borken.de/impfunterlagen heruntergeladen und ausgefüllt werden. Bei Auffrischungsimpfungen genügt es sogar, nur die "alte" Impfmappe inklusive der Unterlagen mitzubringen und zusätzlich dazu die möglichst vorher schon auszufüllende "Impfbescheinigung zur Eintragung der Drittimpfung". Dieses Formular findet sich unter https://www.kreis-borken.de/impfunterlagen-impfbescheinigung. Als Impfstoff stehen jeweils BioNTech und Johnson&Johnson zur Verfügung.

Wichtiger Hinweis:

Bei den Impfungen durch die KoCI-Teams kann es leider mancherorts zu längeren Wartezeiten kommen. Die im Dezember geplanten mehrtägigen Impfstellen in den vier größten Städten des Kreises Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau können da eine gute Alternative sein. Zudem wird auf die Impfmöglichkeiten in den Arztpraxen hingewiesen und es gibt weitere Impfangebote mit vorheriger Terminvereinbarung in verschiedenen Orten im Kreisgebiet– Informationen dazu gibt es im Internet insbesondere unter www.corona.chayns.de – dort können Termine auch unmittelbar gebucht werden.

kreis-borken.de/index.php


24.11.2021, 14.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   147  (137) Infizierte
  • 1888 (1877) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 2052 (2031) Infizierte gesamt.

Der "7-Tage-Inzidenzwert" beruht heute auf eigenen Berechnungen des Kreises Borken. Die gestern vom Kreis übermittelten Daten wurden leider nicht in die heutige Inzidenz-Berechnung des RKI übernommen. Die anderen Zahlen vom Dashboard sind jedoch richtig. Die Daten sind bereits erneut übermittelt worden, in der morgigen Meldung werden der RKI-Inzidenzwert und das Corona-Dashboard wieder korrekt sein.

Kreis Borken. Im Kreis Borken sind derzeit (24.11.2021, 0 Uhr) 1.546 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 17.466 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 19.307. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 295 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,96. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken 254,0 (eigene Berechnung). Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 24.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn):
  Stationär 48 Corona-Patienten, davon 5 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 3 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


23.11.2021: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   138  (126) Infizierte
  • 1876 (1873) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 2031 (2016) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (23.11.2021, 0 Uhr) 1.471 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 17.351 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 19.117. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 295 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,22. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 246,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 23.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 43 Corona-Patienten, davon 6 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 3 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


22.11.2021: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   130  (133) Infizierte
  • 1871 (1868) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 2018 (2018) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (22.11.2021, 0 Uhr) 1.403 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 17.318 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 19.016. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 295 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,92. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 243,1. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 22.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 39 Corona-Patienten, davon 5 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 2 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


20.11.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Impfangebot im Kreisgebiet

Aktuelles vom Kreis Borken:

Landrat Dr. Kai Zwicker: "Wir werden das Impfangebot im Kreisgebiet deutlich ausweiten!" - "Dritte Säule" im Aufbau

"Wir werden das Impfangebot im Kreis Borken weiter deutlich ausbauen", das hat Landrat Dr. Kai Zwicker am Wochenende angesichts der gewaltigen Nachfrage erklärt. Die Hauptlast bei den Corona-Schutzimpfungen tragen nach den Vorgaben von Bund und Land zwar die Arztpraxen. Allerdings sei zu deren Unterstützung der Kreis Borken mit seiner "Koordinierenden COVID-Impfeinheit" (KoCI) als einer der ersten Kreise überhaupt bereits Mitte Oktober mit mobilen Impfungen in allen Städten und Gemeinden gestartet. Dieses Angebot werde zum einen Anfang Dezember durch die Einrichtung von vier festen Impfstellen – in Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau – mit deutlich größeren Impfkapazitäten ausgeweitet. "Zum anderen entsteht derzeit in Abstimmung mit dem Kreis eine ‚dritte Säule‘: Eine Reihe von kreisangehörigen Kommunen wird gemeinsam mit niedergelassenen Ärzten und den Hilfsorganisationen vor Ort kurzfristig noch zusätzliche Impfungen möglich machen, zudem auch das DRK", berichtete der Landrat mit Verweis auf seine jüngste Video-Konferenz mit den hiesigen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern.

Dr. Kai Zwicker betonte in diesem Zusammenhang, dass der Kreis Borken damit die Vorgaben des Landes hinsichtlich des Impftempos deutlich übertreffe. Die Impfquote (vollständig Geimpfte) im Kreis Borken liegt aktuell (19.11.2021, 24 Uhr) bei den Über-Zwölf-Jährigen bei 86,3 Prozent. Auffrischungsimpfungen haben inzwischen 29.721 Personen erhalten. Allein für Freitag (19.11.2021) verzeichnete das Impf-Dashboard des Kreises 2.004 neue Booster-Impfungen. 687 (abzüglich einiger Erst- und Zweitimpfungen) davon gab es bei den beiden mobilen Impfangeboten des KoCI-Teams in Bocholt (333) und Rhede (354).

kreis-borken.de/index.php


19.11.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Wichtiger Hinweis zur Corona-Hotline des Kreises

Aktuelles vom Kreis Borken:

Wichtiger Hinweis zur Corona-Hotline des Kreises: - Keine Terminvergabe für Tests oder Impfungen über die Hotline möglich

Aus gegebenem Anlass weist der Kreis Borken darauf hin, dass über die Corona-Hotline des Kreises weder Termine für Corona-Impfungen noch für Schnelltests gemacht werden können. Wer sich nur zu diesen Fragen an die Hotline wenden möchte, wird dringend gebeten, vom Anruf abzusehen, um die Leitungen für medizinische Fragen sowie weitere Fragen etwa zur Quarantäne frei zu lassen.

Federführend für die Corona-Impfungen sind die niedergelassenen Ärzte. Ergänzend dazu gibt es die mobilen Impfangebote des Kreises, die unter https://kreis-borken.de/mobileimpfungen aufgeführt sind. Wichtig: Diese finden ohne vorherige Terminvereinbarung und daher ggf. mit längeren Wartezeiten statt. Informationen zu den Teststellen können Interessierte auf unserer Internetseite unter https://kreis-borken.de/testen nach Orten gegliedert abgerufen werden. Für die Öffnungszeiten und die dortigen Terminvergaben sind die jeweiligen Anbieter die richtige Anlaufstelle.

Wie bereits in unserer Pressemitteilung vom 12.11.2021 erläutert, sind die Containment-Scouts im Kreisgesundheitsamt Borken zurzeit sehr stark belastet – eine Kontaktaufnahme mit neuinfizierten Personen erfolgt aber in jedem gemeldeten Fall, allerdings wegen der hohen Zahl der Neuinfektionen nicht immer zeitnah. Dafür bittet die Kreisverwaltung um Verständnis. Eine Nachfrage bei der Corona-Hotline ist dazu nicht notwendig (Original-Meldung www.presse-service.de/meldung.aspx?ID=1087408).

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


19.11.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   130  (127) Infizierte
  • 1846 (1840) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 1993 (1984) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (19.11.2021, 0 Uhr) 1.264 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 17.111 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 18.670. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 295 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,03. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 202,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 19.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 36 Corona-Patienten, davon 6 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


18.11.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Impfaktion im Borkener Vennehof am 17. November 2021

Aktuelles vom Kreis Borken:

Impfaktion im Borkener Vennehof am 17. November 2021: - Genaue Auswertung liegt jetzt vor: insgesamt 852 Impfungen, davon 124 Erst-, 19 Zweit- und 709 Booster-Impfungen

Ein mobiles Team der "Koordinierenden COVID-Impfeinheit" (KoCI) des Kreises Borken hat gestern (17.11.2021) im Borkener Vennehof insgesamt 852 Impfungen, davon 825 Biontech- und 27 Johnson & Johnson-Impfungen, vornehmen können. Die heute (18.11.2021) erfolgte genaue Auswertung der Impfaktion ergab 124 Erst-, 19 Zweit- und 709 Booster-Impfungen. Der Anteil der Booster-Impfungen liegt damit bei 83 Prozent.

Mit ihren Impfangeboten entlastet die KoCI bereits seit Mitte Oktober die heimischen Arztpraxen, die gemäß Vorgabe von Bund und Land nach Schließung der Impfzentren vorrangig für die Impfungen zuständig sind. Bislang haben sich bei den KoCI-Impfterminen auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus Nachbarkreisen impfen lassen – jetzt laufen auch dort entsprechende ergänzende Impfangebote an.

kreis-borken.de/index.php


18.11.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   129  (135) Infizierte
  • 1838 (1822) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 1984 (1974) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (18.11.2021, 0 Uhr) 1.210 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 17.020 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 18.525. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 295 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 196,6. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 18.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 33 Corona-Patienten, davon 7 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 5 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


17.11.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   139  (120) Infizierte
  • 1819 (1817) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 1975 (1954) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (17.11.2021, 0 Uhr) 1.200 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 16.858 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 18.353. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider vier weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau aus Isselburg, eine Frau aus Ahaus, eine Frau aus Gronau und ein Mann aus Rhede. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 295 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 184,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 17.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 32 Corona-Patienten, davon 5 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 5 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


16.11.2021, 12:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   122  (119) Infizierte
  • 1817 (1817) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 1956 (1953) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (16.11.2021, 0 Uhr) 1.077 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 16.819 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 18.187. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 291 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 167,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 16.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 28 Corona-Patienten, davon 5 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 5 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


15.11.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   119  (122) Infizierte
  • 1818 (1815) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 1954 (1954) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (15.11.2021, 0 Uhr) 1.012 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 16.806 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 18.109. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 291 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 158,4. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 15.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 25 Corona-Patienten, davon 5 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 8 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


12.11.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: "Impfmobile des Kreises Borken" unterwegs im Kreisgebiet

Aktuelles vom Kreis Borken:

"Impfmobile des Kreises Borken" unterwegs im Kreisgebiet: Zusätzliche Termine - Jetzt auch Mittwochs-Termine in Borken, Bocholt und Gronau /
Ab Dezember mehrtägige Impfstellen

Der Kreis Borken bietet in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe weiterhin mobile Impfangebote vor Ort mit den "Impfmobilen des Kreises Borken" an. Aufgrund der hohen Nachfrage sind diese nun, wie von Landrat Dr. Kai Zwicker angekündigt, ausgeweitet worden. So gibt es ab der kommenden Woche zusätzlich ein Impfangebot jeweils am Mittwoch – in Borken, dann in Bocholt und Gronau. In manchen Kommunen ist zudem ein neuer, größerer Standort gewählt worden. Überdies stehen die Termine und Standorte der mehrtägigen Impfstellen im Dezember fest. Eine Liste mit den aktuellen Standorten und Terminen bis zum Jahresende gibt es auf der Internetseite des Kreises Borken unter www.kreis-borken.de/mobileimpfungen.

Folgende Vor-Ort-Termine stehen in der nächsten Woche an:

- Mittwoch, 17.11.2021, Borken, 13-19 Uhr, Stadthalle Vennehof, Am Vennehof 1

- Donnerstag, 18.11.2021. Gescher, 12-15 Uhr, Rathaus, Marktplatz 1

- Donnerstag, 18.11.2021, Stadtlohn, 16-19 Uhr, Feuerwehrgerätehaus, Mühlenstraße 53

- Freitag, 19.11.2021, Bocholt, 12-15 Uhr, ehem. Sparkassengebäude, Markt 8

- Freitag, 19.11.2021, Rhede, 16-19 Uhr, Altes Jugendheim/DRK-Testzentrum, Gudulastraße 18

- Samstag, 20.11.2021, Legden, 9-12 Uhr, Jugendhaus Pool, Nordring 37

- Samstag, 20.11.2021, Ahaus, 13-16 Uhr, Tonhalle im Kulturquadrat, Vagedesstraße 2

Ab Anfang Dezember werden in Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau zu feststehenden Terminen mehrtägige, an gleichen Orten stattfindende mobile Impfangebote geschaffen, die von der Bevölkerung dann ergänzend zu den Hausarztpraxen genutzt werden können. Die Termine im Einzelnen:

- 7. bis 9.12.2021, jeweils 13 bis 19 Uhr, Gronau

- 10.12.2021, 13 bis 19 Uhr; 11.+12.12.2021, 10 bis 16 Uhr, Borken

- 14. bis 16.12.2021, jeweils 13 bis 19 Uhr, Bocholt

- 17.12.2021, 13 bis 19 Uhr; 18.+19.12.2021, 10-16 Uhr, Ahaus

- 21. bis 23.12.2021, jeweils 13 bis 19 Uhr, Gronau

- 28. bis 30.12.2021, jeweils 13 bis 19 Uhr, Borken

Ein wichtiger Hinweis: Die Impfungen in den Kommunen sind weiterhin ohne Termin möglich. Daher kann es leider mancherorts zu längeren Wartezeiten kommen. Die im Dezember geplanten mehrtägigen Impfstellen in den vier größten Städten des Kreises können da eine gute Alternative sein, da diese auf größere Kapazitäten ausgelegt sind und auch mehr Personal zur Verfügung steht.

Grundsätzlich gilt bei den Impfungen vor Ort: Geimpft werden können Personen ab 12 Jahren. Eine vorherige Terminbuchung ist nicht erforderlich. Auch erforderliche Zweitimpfungen und Auffrischungen für Personen, deren letzte Covid-Impfung sechs Monate her ist, sind möglich. Bei Personen, die mit Johnson&Johnson geimpft wurden, kann eine Auffrischung mit dem Impfstoff von BioNTech nach vier Wochen erfolgen. Mitzubringen sind, falls vorhanden, der Impfpass und die Gesundheitskarte. Wichtig bei der Impfung von unter 16-Jährigen: Es ist die Begleitung eines/einer Sorgeberechtigten sowie die Unterschrift aller Sorgeberechtigten erforderlich. Die Impfunterlagen (inkl. der Einverständniserklärung) können vorab unter https://kreis-borken.de/impfunterlagen heruntergeladen und ausgefüllt werden. Bei Auffrischungsimpfungen genügt es sogar, nur die "alte" Impfmappe inklusive der Unterlagen mitzubringen und zusätzlich dazu die möglichst vorher schon auszufüllende "Impfbescheinigung zur Eintragung der Drittimpfung". Dieses Formular findet sich unter www.kreis-borken.de/impfunterlagen-impfbescheinigung. Als Impfstoff stehen jeweils BioNTech und Johnson & Johnson zur Verfügung.

kreis-borken.de/index.php


12.11.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   114 (100) Infizierte
  • 1798 (1792) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 1929 (1909) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (12.11.2021, 0 Uhr) 952 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 16.674 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 17.917. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Gronau. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 291 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 151,4. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 12.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 22 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 8 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


11.11.2021, 14:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    100   (95) Infizierte
  • 1792 (1783) Gesundete
  •    17   ( 17) Verstorben
  • 1909 (1895) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (11.11.2021, 0 Uhr) 888 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 16.614 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 17.792. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 290 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 147,4. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 11.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 18 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 9 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


10.11.2021, 15:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    97    (89) Infizierte
  • 1783 (1774) Gesundete
  •    17  (  17) Verstorben
  • 1897 (1880) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (10.11.2021, 0 Uhr) 848 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 16.527 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 17.665. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Raesfeld. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 290 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 148,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 10.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 16 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 8 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


10.11.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Schaffung von ergänzenden Impfmöglichkeiten ab Anfang Dezember in Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau

Aktuelles vom Kreis Borken:
Landrat Dr. Kai Zwicker: „Mit unserem seit Oktober bestehenden mobilen Impfangebot haben wir bereits sehr frühzeitig die Weichen für die heute vom Land NRW verfügte Schaffung von ergänzenden Impfmöglichkeiten gestellt“ Start Anfang Dezember in Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau flankierend zur Impftätigkeit der Arztpraxen – bis dahin wird es weiterhin vor Ort mobile Impfungen geben

Einerseits steigt auch im Kreis Borken die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen stark an. Lag sie am 3. Oktober bei 222, so waren es am 8. November bereits 867. Andererseits ist die Belegungssituation in den Krankenhäusern des Kreisgebietes mit Corona-Patienten bisher allerdings sehr moderat: Für den 9. November wurden insgesamt 19 Personen gemeldet, die sich in stationärer Behandlung befinden, davon 2 im Intensivbereich. "Dies hat seine Ursache sicherlich vor allem darin, dass bei uns bereits 85,6 Prozent der Bevölkerung ab 12 Jahren geimpft sind", erklärt Landrat Dr. Kai Zwicker. Schon kurz nach der vom Land angeordneten Schließung der Impfzentren in NRW und damit auch dem Ende des kreisweiten Impfzentrums in Velen Ende September hat die Borkener Kreisverwaltung über ihre neu eingerichtete "Koordinierende COVID 19-Impfeinheit" (KoCI) in allen Städten und Gemeinden des Kreisgebietes ergänzend zu den Impfungen der niedergelassenen Ärzteschaft mobile Impfangebote machen können (siehe unsere Pressemitteilung vom 08.11.2021 unter https://www.presse-service.de/data.aspx/static/1086910.html). "Damit haben wir bereits sehr frühzeitig auch die Weichen für die heute vom Land NRW verfügte Schaffung von ergänzenden örtlichen Impfmöglichkeiten gestellt", betont der Landrat.

In einer Videokonferenz mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern der 17 kreisangehörigen Kommunen hat Dr. Zwicker heute (09.11.2021) dazu das weitere Vorgehen abgesprochen. So werden bis Anfang Dezember die mobilen KoCI-Impfteams weiterhin in den Städten und Gemeinden impfen (hier die genauen Impftermine: https://www.kreis-borken.de/mobileimpfungen). Danach werden in Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau zu feststehenden Terminen stets an gleichen Orten stattfindende mobile KoCI-Impfangebote geschaffen, die von der Bevölkerung dann ergänzend zu den Hausarztpraxen genutzt werden können. Die genauen Örtlichkeiten werden in den kommenden Tagen festgelegt. Zudem besteht für jede Kommune die Möglichkeit, in Kooperation mit Arztpraxen besondere Räumlichkeiten für Impfungen zu schaffen. Alle Impfangebote können weiterhin für Erst- und Zweitimpfungen als auch für Auffrischungsimpfungen genutzt werden.

Genau wie Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann ist sich Landrat Dr. Zwicker sicher, dass diese zusätzlichen Impfmöglichkeiten weiteren Schwung in die Impfkampagne bringen werden. Das ärztliche Personal für die künftigen ergänzenden Impfangebote wird durch die Kassenärztliche Vereinigung gestellt. Für die Organisation des übrigen Personals (zum Beispiel medizinische Fachangestellte zur Unterstützung der Impfungen und weitere Kräfte) zeichnet der Kreis Borken mit seiner KoCI verantwortlich.

kreis-borken.de/index.php


09.11.2021, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    90    (89) Infizierte
  • 1774 (1774) Gesundete
  •    17  (  17) Verstorben
  • 1881 (1880) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (09.11.2021, 0 Uhr) 867 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 16.407 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 17.563. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 289 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 138,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 09.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 13 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 6 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


08.11.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    91    (94) Infizierte
  • 1774 (1771) Gesundete
  •    17  (  17) Verstorben
  • 1882 (1882) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (08.11.2021, 0 Uhr) 835 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 16.396 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 17.520. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 289 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 126,4. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 08.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 16 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 5 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


05.11.2021, 12:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    90    (88) Infizierte
  • 1756 (1745) Gesundete
  •    17  (  17) Verstorben
  • 1863 (1850) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (05.11.2021, 0 Uhr) 800 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 16.264 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 17.353. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 289 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 111,1. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 05.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 14 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


04.11.2021, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    88    (86) Infizierte
  • 1745 (1734) Gesundete
  •    17  (  17) Verstorben
  • 1850 (1837) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (04.11.2021, 0 Uhr) 740 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 16.213 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 17.242. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 289 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 105,7. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 04.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 17 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


04.11.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Rückblick auf die Corona-Situation im Kreis Borken

Aktuelles vom Kreis Borken:

Rückblick auf das Coronavirus-Infektionsgeschehen im Kreis Borken vom
25. bis zum 31. Oktober 2021 - 449 Neuinfektionen im Berichtszeitraum - 191 mehr als in der Vorwoche

Im Kreis Borken gab es vom 25. bis zum 31. Oktober 2021 insgesamt 449 gemeldete Neuinfektionen. Das sind 191 mehr als in der Vorwoche (258 Meldungen). Wie bereits in unserer letzten Wochenmeldung deutlich wurde, zeigt sich das Coronavirus-Infektionsgeschehen im Kreis Borken außerordentlich dynamisch. Diese Entwicklung entspricht der auf Bundes- und Landesebene. Am 25. Oktober lag die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis Borken bei 74,6 und am 31. Oktober bei 121,5. Kennzeichnend für das Geschehen ist weiterhin, dass es im Westmünsterland keine besonderen lokalen und/oder einrichtungsbezogenen Ausbruchsgeschehen als "Pandemietreiber" gibt. Stattdessen bestimmen Einzelinfektionen bzw. Infektionen im privaten Umfeld das Bild.

Als Infektionsquellen ausmachen konnten die Kontaktermittler des Kreisgesundheitsamtes Borken für den Berichtszeitraum insbesondere:

Arbeitsplatz: 35 Fälle; 7,8 Prozent (Vorwoche: 23 Fälle; 8,9 Prozent)

Haushalt / privates Umfeld: 216 Fälle; 48,1 Prozent (Vorwoche: 98 Fälle; 38 Prozent) – hierbei handelt es sich im Wesentlichen um Folgeinfektionen im häuslichen/familiären Umfeld.

Reise: 31 Fälle; 6,9 Prozent (Vorwoche: 16 Fälle; 6,2 Prozent)

Feiern: 25 Fälle; 5,6 Prozent (Vorwoche: 14 Fälle, 5,4 Prozent)

Einrichtungen: 9 Fälle; 2 Prozent (Vorwoche: 25 Fälle; 9,7 Prozent)

Schule: 3 Fälle; 0,7 Prozent (Vorwoche: 0 Fälle; 0 Prozent)

In 130 Fällen (29 Prozent) konnten die infizierten Personen keine Angaben zur Infektionsquelle machen. In der Vorwoche waren es 82 (31,8 Prozent). Die meisten Infektionen gab es also im häuslichen und privaten Umfeld. Trotz der Herbstferien spielt also das damit einhergehende Reisegeschehen derzeit – noch – keine besondere Rolle. Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen in Einrichtungen ist gesunken. Die Krankheitsverläufe dort sind in den meisten Fällen eher unkritisch. Fast alle Betroffenen sind vollständig immunisiert. Allen (teil-) stationären Pflegeeinrichtungen im Kreisgebiet konnten inzwischen Auffrischungsimpfungen für deren Bewohner unterbreitet werden.

Impfstatus und Hospitalisierung:

Von den 449 (Vorwochen: 258) neu infizierten Personen waren 267 (166) vollständig geimpft. Dies entspricht einer Quote von rund 60 Prozent. Dieser Wert ist gegenüber der Vorwoche (65 Prozent) leicht gesunken. Das Kreisgesundheitsamt Borken stellt in dem Zusammenhang fest: Geimpfte erleben in der Regel deutlich mildere Krankheitsverläufe. Personen, die geimpft sind, sollten aber weiterhin die geltenden Schutzregeln beachten und aufkommende Krankheitssymptomen kurzfristig ärztlich abklären lassen.

Insgesamt lag die Zahl von Covid-Patienten, die stationär in den Krankenhäusern im Kreis Borken aufgenommen wurden, im Berichtszeitraum im Maximum bei 20. Davon musste eine Personenzahl im mittleren einstelligen Bereich intensivmedizinisch behandelt werden.

Das Impfgeschehen wird seit Schließung des Impfzentrums in Velen am 30.09.2021 durch die Koordinierende Impfeinheit (KoCI) des Kreises Borken "begleitet". Dessen mobiler Einsatzteams impften innerhalb des Berichtszeitraums vom 28. bis zum 30. Oktober 2021 in fünf Orten im Kreisgebiet 735 Personen. Darunter waren 295 Erst-, 123 Zweit- und 317 Drittimpfungen.

Altersstruktur:

59 der infizierten 449 Personen sind 60 Jahre und älter. Alle sind vollständig geimpft. 390 Personen sind jünger als 60 Jahre. Davon sind 208 vollständig geimpft. Das entspricht einer Quote von 53 Prozent.

Verstorbene im Zusammenhang mit Covid 19:

Im Berichtszeitraum waren zwei Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 zu verzeichnen: Eine Person war nicht vollständig, eine vollständig immunisiert.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


03.11.2021, 14:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    88    (92) Infizierte
  • 1734 (1726) Gesundete
  •    17  (  17) Verstorben
  • 1839 (1835) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (03.11.2021, 0 Uhr) 657 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 16.166 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 17.112. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Borken. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 289 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 98,4. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 03.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 13 Corona-Patienten, davon 3 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


02.11.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    92    (92) Infizierte
  • 1727 (1727) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1835 (1835) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (02.11.2021, 0 Uhr) 651 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 16.110 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 17.049. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 288 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 111,9. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 02.11.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 14 Corona-Patienten, davon 6 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


29.10.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    83    (78) Infizierte
  • 1717 (1717) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1816 (1811) Infizierte gesamt.

Hinweis: Am Montag, 1. November 2021, wird es infolge des Feiertages keine Meldung zu den Infektionszahlen im Kreis Borken geben. Gibt es an diesem Tag besondere Entwicklungen, wird der Kreis Borken selbstverständlich sofort darüber berichten.

Im Kreis Borken sind derzeit (29.10.2021, 0 Uhr) 612 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 16.037 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.937. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 288 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 113,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 29.10.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 10 Corona-Patienten, davon 5 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 8 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


28.10.2021, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    79    (70) Infizierte
  • 1716 (1713) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1811 (1799) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (28.10.2021, 0 Uhr) 543 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 16.015 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.846. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 288 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 101,1. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 28.10.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 10 Corona-Patienten, davon 4 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 8 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


28.10.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Rückblick auf die Corona-Situation im Kreis Borken

Aktuelles vom Kreis Borken:

Rückblick auf die Corona-Situation im Kreis Borken im Zeitraum vom 18. bis zum 24.10.2021: - Infektionsgeschehen deutlich dynamischer als in der Vorwoche / 258 Neuinfektionen - Woche davor: 135

In den letzten Tagen hat das Coronavirus-Infektionsgeschehen auf allen Ebenen sehr stark an Dynamik gewonnen. Anzeichen dafür gab es bereits in der vergangenen Woche: Im nachfolgend betrachteten Zeitraum vom 18. bis zum 24.10.2021 gab es im Kreis Borken 258 (Vorwoche: 135) gemeldete Neuinfektionen. Die hiesige Fallzahlenentwicklung entspricht damit weitgehend im Bundes- und Landestrend. Die Inzidenz stieg von 35,5 am 18.10.2021 auf 69,5 am 24.10.2021. Unverändert gilt aber: Das Infektionsgeschehen ist weniger durch besondere lokale oder einrichtungsbezogene Ausbruchsgeschehen, sondern vielmehr durch eine insgesamt diffuse und heterogene Lage ohne klar abgrenzbare "Pandemietreiber" und durch wechselhafte örtliche Entwicklungen gekennzeichnet.

Das Infektionsgeschehen ist also wie in den Wochen zuvor vor allem durch eine Vielzahl von Einzelinfektionen geprägt. Für die Infektion ursächlich konnten über die Nachverfolgung des Kreisgesundheitsamtes Borken folgende Hauptursachen ermittelt werden:

Arbeitsplatz: 23 Fälle; 8,9 Prozent (Vorwoche: 5 Fälle; 3,7 Prozent)

Haushalt /Privat: 98 Fälle; 38,0 Prozent (Vorwoche: 57 Fälle; 42,2 Prozent) – hierbei handelt es sich im Wesentlichen um Folgeinfektionen im häuslichen/familiären Umfeld.

Reise: 16 Fälle; 6,2 Prozent (Vorwoche: 9 Fälle; 6,7 Prozent)

Feiern: 14 Fälle; 5,4 Prozent (Vorwoche 1 Fall, 0,7 Prozent)

Einrichtungen: 25 Fälle; 9,7 Prozent (Vorwoche: 22 Fälle; 16,3 Prozent)

Schule: 0 Fälle; 0 Prozent (Vorwoche: 5 Fälle; 3,7 Prozent)

In 82 Fällen (31,8 Prozent) konnten die infizierten Personen den Kontaktermittlern des Kreisgesundheitsamtes keine Angaben zu möglichen Ansteckungsursachen machen (Vorwoche: 36 Fälle; 26,7 Prozent).

Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen in Einrichtungen stieg absolut leicht an. Im Verhältnis ist der Anteil allerdings zur Vorwoche geringer. Betroffen waren hier nach wie vor drei Einrichtungen in Gronau. Das Gesundheitsamt steht mit den Einrichtungen in engem Kontakt. Alle dort infizierten Personen sind vollständig immunisiert und es sind in der Regel keine schweren Verläufe zu erkennen.

Impfstatus und Hospitalisierung:

Von den 258 (Vorwoche: 135) Neuinfektions-Fällen waren 166 (Vorwoche: 70) Fälle vollständig geimpft. Dies entspricht einer Quote von rund 65 Prozent. Aufgrund der hohen Impfquote steigt dieser Anteil immer weiter an. Wichtig ist hier der Hinweis, dass die Geimpften deutlich mildere Krankheitsverläufe erleben. Klar ist aber auch, dass Geimpfte weiterhin aufgerufen sind, die geltenden Schutzregeln zu beachten und insbesondere auf Symptome achtsam zu sein und diese kurzfristig in der Hausarztpraxis abklären zu lassen. Insgesamt bewegte sich die Zahl von Covid-Patienten in stationärer Krankenhaus-Behandlung bzw. dortiger intensivmedizinischer Behandlung in der Berichtswoche weiterhin im einstelligen Bereich und somit auf einem niedrigen Niveau.

Das Impfgeschehen wird seit der vorletzten Woche von der Koordinierenden COVID-Impfeinheit (KoCi) des Kreises Borken durch den Einsatz mobiler Impfteams weiter begleitet, nach dem das Impfzentrum in Velen zum 30.09.2021 geschlossen wurde. Diese Teams hatten in der vergangenen Einsatzwoche wieder gut zu tun. So impften sie in sieben Orten im Kreisgebiet 821 Personen. Darunter waren 299, die erstmals eine Impfung erhielten.

Altersstruktur:

125 der im Berichtszeitraum 258 gemeldeten neu infizierten Personen waren 40 Jahre und jünger. Davon sind 52 vollständig geimpft. Das entspricht einer Quote von 42 Prozent. 133 Personen waren 41 Jahre und älter. Davon sind 114 vollständig geimpft. Das entspricht einer Quote von 86 Prozent.

Verstorbene im Zusammenhang mit Covid 19:

Im Berichtszeitraum waren drei Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 zu verzeichnen. Zwei der Verstorbenen waren nicht bzw. nicht vollständig immunisiert, eine Person war vollständig immunisiert.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


27.10.2021, 12:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    71    (57) Infizierte
  • 1713 (1712) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1800 (1785) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (27.10.2021, 0 Uhr) 462 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.995 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.745. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 288 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 85,8. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 27.10.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 12 Corona-Patienten, davon 4 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 8 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


26.10.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: "7-Tage-Inzidenz" liegt heute bei 75,3 pro 100.000 Einwohner

Aktuelles vom Kreis Borken:

Wichtiger Hinweis: Coronavirus-Situation im Kreis Borken am 26.10.2021: "7-Tage-Inzidenz" liegt heute bei 75,3 pro 100.000 Einwohner - RKI-Werte sind unvollständig, daher entspricht das darauf basierende Infektions-Dashboard des Kreises derzeit nicht dem aktuellen Stand

Das Infektions-Dashboard des Kreises Borken, das anhand der vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlichten Daten täglich aktualisiert wird, ist heute unvollständig. Das teilt der Kreis Borken mit. Offensichtlich sind dort nicht alle vom Kreis gemeldeten Daten übernommen worden. Nach eigenen Berechnungen und denen des Landeszentrums Gesundheit NRW beträgt die "7-Tage-Inzidenz" für den Kreis Borken heute 75,3 pro 100.000 Einwohner und nicht – wie vom RKI gemeldet – 65,6. Auch alle weiteren Informationen der heutigen Dashboard-Meldung sind daher nicht vollständig. Sobald das RKI die richtigen Daten gemeldet hat, wird das Dashboard des Kreises entsprechend aktualisiert.

Es bleibt aber bei den heute bereits gemeldeten nachfolgenden Angaben:

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau aus Gronau sowie ein Mann aus Isselburg. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Damit sind nun 288 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Unverändert bleibt es auch bei der gemeldeten Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 13 Corona-Patienten, davon 4 auf der Intensivstation.

St. Antonius-Hospital Gronau: 6 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Im Berichszeitraum gab es keine Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

kreis-borken.de/index.php


26.10.2021, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    55    (55) Infizierte
  • 1712 (1712) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1783 (1783) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (26.10.2021, 0 Uhr) 390 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.959 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.637. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.                                                                             

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau aus Gronau sowie ein Mann aus Isselburg. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Damit sind nun 288 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 65,6. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 26.10.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 13 Corona-Patienten, davon 4 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 6 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


25.10.2021, 11:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    56    (58) Infizierte
  • 1710 (1708) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1782 (1782) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (25.10.2021, 0 Uhr) 371 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.942 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.599. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 286 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 69,9. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 25.10.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 11 Corona-Patienten, davon 4 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 6 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


22.10.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    42    (33) Infizierte
  • 1704 (1702) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1762 (1751) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (22.10.2021, 0 Uhr) 337 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.892 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.515. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Stadtlohn. Ihren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 286 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 58,1. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 22.10.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 7 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


21.10.2021, 13:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    32    (29) Infizierte
  • 1702 (1698) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1750 (1743) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (21.10.2021, 0 Uhr) 309 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.875 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.469. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 285 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 50,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 21.10.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 9 Corona-Patienten, davon 4 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 7 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


21.10.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Rückblick auf das Coronavirus-Infektionsgeschehen im Kreis Borken

Aktuelles vom Kreis Borken:

Rückblick auf das Coronavirus-Infektionsgeschehen im Kreis Borken vom 11. bis zum 17. Oktober 2021 - Infektionsgeschehen gegenüber Vorwoche nahezu unverändert

Während die ganz aktuellen Coronavirus-Infektionszahlen derzeit wieder deutlich ansteigen (siehe dazu unsere täglichen Pressemitteilungen), zeigte sich das Infektionsgeschehen vom 11. bis zum 17. Oktober 2021 im Kreis Borken noch nahezu unverändert gegenüber der Woche davor. So gab es in dem hier betrachteten Zeitraum insgesamt 135 (Vorwoche: 130) gemeldete Neuinfektionen. Am 10. Oktober lag die kreisweite Inzidenz bei 34,7, am 17. Oktober bei 36,4 und damit unter dem Landes- und Bundeswert. Zu dem Zeitpunkt waren bereits wieder landes- und bundesweit ansteigende Inzidenzwerte zu verzeichnen.

Das Infektionsgeschehen war wieder vor allem durch eine Vielzahl von Einzelinfektionen bzw. Folgeinfektionen und nicht durch spezielle Ausbruchsgeschehen geprägt. Für die Infektionen konnten über die Nachverfolgung des Kreisgesundheitsamtes folgende Hauptursachen ermittelt werden:

Arbeitsplatz: 5 Fälle; 3,7 Prozent (Vorwoche: 10 Fälle; 7,7 Prozent)

Haushalt /Privat: 57 Fälle; 42,2 Prozent (Vorwoche: 42 Fälle; 32,4 Prozent) – hierbei im wesentlichen Folgeinfektionen im häuslichen/familiären Umfeld

Reise: 9 Fälle; 6,7 Prozent (Vorwoche: 15 Fälle; 11,5 Prozent)

Feiern: 1 Fall; 0,7 Prozent (Vorwoche: 5 Fälle, 3,9 Prozent)

Einrichtungen: 22 Fälle; 16,3 Prozent (Vorwoche: 9 Fälle; 6,9 Prozent)

Schule: 5 Fälle; 3,7 Prozent (Vorwoche: 1 Fall; 0,7 Prozent)

In 36 Fällen (Vorwoche: 48) konnte die Ursache nicht ermittelt werden. Das sind 26,7 Prozent (Vorwoche 36,9 Prozent).

Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen in Einrichtungen steigt weiterhin leicht an. Betroffen sind hier nach wie vor drei Einrichtungen in Gronau mit insgesamt 18 bestätigten Infektionen bei Bewohnerinnen und Bewohnern. Das Kreisgesundheitsamt steht mit diesen Einrichtungen in engem Kontakt. Alle dort infizierten Personen sind vollständig immunisiert und es sind keine schweren Verläufe zu erkennen.

Impfstatus und Hospitalisierung:

Von den 135 (130) neu infizierten Personen waren 70 (71) vollständig geimpft. Wichtig ist hier der Hinweis, dass es bei den Geimpften deutlich mildere Krankheitsverläufe gibt. Das unterstreiche die Notwendigkeit der Impfungen, betont das Kreisgesundheitsamt. Dennoch seien Geimpfte weiterhin aufgerufen, die geltenden Schutzregeln zu beachten und insbesondere Symptome kurzfristig abklären zu lassen. Insgesamt liegt die Zahl von Covid-Patienten in stationärer Krankenhaus-Behandlung bzw. intensivmedizinischer Behandlung in der Berichtswoche weiterhin im einstelligen Bereich und somit auf einem (sehr) niedrigen Niveau.

Das Impfgeschehen wird seit der letzten Woche durch die Koordinierende Impfeinheit (KoCi) des Kreises Borken durch den Einsatz mobiler Impfteams weiter begleitet, nach dem das Impfzentrum in Velen zum 30.09.2021 geschlossen wurde.

Altersstruktur der neu infizierten Personen:

67 Personen sind 40 Jahre und jünger. Davon sind 11 vollständig geimpft. Das entspricht einer Quote von 16,4 Prozent. 68 Personen sind 41 Jahre und älter. Davon sind 59 vollständig geimpft. Das entspricht einer Quote von 86,8 Prozent.

Im Berichszeitraum gab es keine Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

kreis-borken.de/index.php


20.10.2021, 13:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    29    (27) Infizierte
  • 1698 (1692) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1743 (1735) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (20.10.2021, 0 Uhr) 291 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.851 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.427. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann und eine Frau aus Gronau. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des jeweiligen Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 285 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 45,7. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 20.10.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 7 Corona-Patienten, davon 4 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 6 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


19.10.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    27    (25) Infizierte
  • 1692 (1692) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1735 (1733) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (18.10.2021, 0 Uhr) 247 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.811 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.341. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 283 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 36,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 18.10.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 4 Corona-Patienten, davon 3 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 3 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


18.10.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    25    (26) Infizierte
  • 1692 (1691) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1733 (1733) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (18.10.2021, 0 Uhr) 247 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.811 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.341. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 283 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 36,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 18.10.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 4 Corona-Patienten, davon 3 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 3 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


15.10.2021, 12:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    22    (24) Infizierte
  • 1689 (1687) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1727 (1727) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (15.10.2021, 0 Uhr) 247 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.769 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.299. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 283 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 34,4. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 15.10.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 4 Corona-Patienten, davon 4 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


14.10.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    24    (24) Infizierte
  • 1687 (1686) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1727 (1726) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (14.10.2021, 0 Uhr) 257 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.743 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.283. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 283 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 34,7. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 14.10.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 2 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


14.10.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Rückschau auf das Coronavirus-Infektionsgeschehen

Aktuelles vom Kreis Borken:

Rückschau auf das Coronavirus-Infektionsgeschehen im Kreis Borken
vom 4. bis zum 10. Oktober 2021:
- Insgesamt 130 Neuinfektionen im Berichtszeitraum

Im Zeitraum vom 4. bis zum 10. Oktober 2021 gab es insgesamt 130 (Vorwoche: 127) Neuinfektionen. Das teilt das Gesundheitsamt des Kreises Borken heute (14.10.2021) in seiner wöchentlichen Kurzanalyse des Coronavirus-Infektionsgeschehens mit. Das Infektionsgeschehen hat sich damit im Vergleich zur Vorwoche kaum geändert. Dies zeigt sich auch an der "7-Tage-Inzidenz", die am 4. Oktober bei 36,6 und am 13. Oktober bei 35,5 lag. Der Wert der Kreis-Inzidenz schwankt nunmehr seit vielen Tagen schon um den Wert 35 und bleibt im bundes- und landesweiten Vergleich weiterhin unterdurchschnittlich (Stand 13. Oktober auf Bundesebene: 65,4, auf NRW-Ebene: 49,9).

Das Infektionsgeschehen betrifft weiterhin das gesamte Kreisgebiet. Wie in den Wochen zuvor ist es vor allem durch eine Vielzahl von Einzelinfektionen und nicht durch schwerpunktmäßige Ausbruchsgeschehen geprägt. Die Kontakt-Verfolger des Kreisgesundheitsamtes ermittelten folgende Infektionsorte:

Arbeitsplatz: 10 Fälle; 7,7 Prozent (Vorwoche.: 8 Fälle; 6,4 Prozent)

Haushalt / Privat: 42 Fälle; 32,4 Prozent (Vorwoche: 51 Fälle; 40,1 Prozent) – hierbei handelt es im Wesentlichen um Folgeinfektionen im häuslichen / familiären Umfeld.

Reise: 15 Fälle; 11,5 Prozent (Vorwoche: 15 Fälle; 11,9 Prozent)

Feiern: 5 Fälle, 3,9 Prozent (Vorwoche 2 Fälle; 1,5 Prozent)

Einrichtungen: 9 Fälle; 6,9 Prozent (Vorwoche: 5 Fälle; 3,9 Prozent)

Schule:1 Fall; 0,7 Prozent (Vorwoche.: 1 Fall; 0,7 Prozent)

In 48 (Vorwoche: 45) Fällen konnte keine Ursache ermittelt werden. Das waren 36,9 Prozent (Vorwoche: 35,5 Prozent) aller Neuinfektionsfälle.

Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen in Alten- und Pflegeeinrichtungen stieg leicht an. Betroffen sind drei Einrichtungen in Gronau mit insgesamt 9 bestätigten Infektionen. Das Gesundheitsamt steht mit diesen Einrichtungen in engem Kontakt und hat deren Infektionsgeschehen im Blick. Alle dort infizierten Personen sind vollständig immunisiert und bei ihnen gibt es keine schweren Krankheitsverläufe.

In 71 (Vorwoche: 64) der insgesamt 130 (Vorwoche: 127) Neuinfektionsfälle waren die Betroffenen vollständig geimpft. Bei ihnen zeichnen sich –wie gerade schon für die Neuinfektionsfälle in den Alten- und Pflegeheimen geschildert – deutlich mildere Krankheitsverläufe ab als bei den ungeimpften Infizierten. Dennoch appelliert das Kreisgesundheitsamt an alle geimpften Personen, auch weiterhin die geltenden Schutzregeln zu beachten. Schon bei ersten Anzeichen einer Infektion sollte man die Symptome sofort abklären lassen.

Insgesamt ist die Anzahl von Covid-Patienten in stationärer bzw. intensivmedizinischer Krankenhausbehandlung im Berichtszeitraum weiterhin im einstelligen Bereich.

Nachdem die Impfzentren in NRW auf Veranlassung des Landes ihre Tätigkeit mit Ablauf des Monats September eingestellt haben, befasst sich nun die in der Kreisverwaltung Borken neugebildete "Koordinierende Impfeinheit" (KoCi) mit dem hiesigen Impfgeschehen. Die Zuständigkeit für die Impfungen liegt allerdings in erster Linie bei den Haus- und Betriebsärzten. Ergänzend dazu setzt die KoCI seit dieser Woche in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe mobile Impfteams für Impfungen vor Ort ein. Eine Liste mit deren aktuellen Standorten und Terminen gibt es auf der Internetseite des Kreises Borken unter www.kreis-borken.de/mobileimpfungen.

Zur Altersstruktur der neuinfizierten Personen: 67 sind 40 Jahre und jünger. Davon waren 20 vollständig geimpft –das entspricht einer Quote von rund 30 Prozent. 63 sind 41 Jahre und älter. Davon sind 51 vollständig geimpft – das entspricht einer Quote von 81 Prozent.

Im Zusammenhang mit Covid 19 gab es in der letzten Woche zwei weitere Todesfälle. Die Verstorbenen waren 98 und 52 Jahre alt. Beide waren nicht geimpft.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


13.10.2021, 11:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    23    (27) Infizierte
  • 1686 (1678) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1725 (1721) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (13.10.2021, 0 Uhr) 256 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.718 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.257. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 283 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 35,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 13.10.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 3 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 2 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php

 


12.10.2021, 10:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    27    (25) Infizierte
  • 1678 (1678) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1721 (1719) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (12.10.2021, 0 Uhr) 259 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.683 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.225. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 283 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 36,8. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 12.10.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 2 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 2 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


11.10.2021, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    25    (26) Infizierte
  • 1678 (1677) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1719 (1719) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (11.10.2021, 0 Uhr) 244 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.679 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.206. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 283 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.                                                                           

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 35,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 11.10.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 1 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


01.10.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    32    (25) Infizierte
  • 1656 (1656) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1704 (1697) Infizierte gesamt.

Angesichts der gegenwärtigen Entwicklung des Infektions- und Impfgeschehens im Kreis Borken werden unsere samstäglichen Pressemitteilungen zum aktuellen Sachstand nun eingestellt. Wenn sich allerdings neue Entwicklungen ergeben sollten, werden wir selbstverständlich auch an den Wochenenden darüber informieren.

Unabhängig davon erfolgt die Aktualisierung unserer Dashboards zum Infektions- und Impfgeschehen im Kreis Borken auch an den Wochenenden im Internet unter https://corona.kreis-borken.de und https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (montags bis samstags).

Im Kreis Borken sind derzeit (01.10.2021, 0 Uhr) 270 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.499 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.050. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider drei weitere Todesfälle. Verstorben sind zwei Männer aus Gronau und ein Mann aus Gescher. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 281 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 36,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 01.10.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 2 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 0 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


30.09.2021, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    25    (28) Infizierte
  • 1657 (1652) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1698 (1696) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (30.09.2021, 0 Uhr) 258 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.483 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 16.019. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.                                                                       

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Gronau. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 278 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 32,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 30.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 3 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 0 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


29.09.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    28    (24) Infizierte
  • 1653 (1652) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1697 (1692) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (29.09.2021, 0 Uhr) 262 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.452 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.991. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Gronau. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 277 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 32,8. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 29.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 4 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 3 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.


28.09.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    24    (24) Infizierte
  • 1652 (1651) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1692 (1691) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (28.09.2021, 0 Uhr) 262 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.418 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.956. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Ahaus. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 276 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 32,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 28.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 5 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


27.09.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    24    (25) Infizierte
  • 1651 (1650) Gesundete
  •    16  (  16) Verstorben
  • 1691 (1691) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (27.09.2021, 0 Uhr) 260 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.417 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.952. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 275 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.                                                                           

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 37,1. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 27.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 4 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 6 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


24.09.2021, 13:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    33    (37) Infizierte
  • 1637 (1632) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1685 (1684) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (24.09.2021, 0 Uhr) 315 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.329 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.918. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Ahaus. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 274 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 32,5. Hinweis: Aufgrund eines technischen Fehlers konnten die Zahlen von gestern nicht alle in das Erfassungssystem eingelesen werden und sind damit nicht im heutigen RKI-Wert enthalten. Dementsprechend findet am morgigen Samstag (25.09.) eine Bereinigung des Inzidenz-Wertes statt. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 24.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 4 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


23.09.2021, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    37    (42) Infizierte
  • 1633 (1626) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1685 (1683) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (23.09.2021, 0 Uhr) 354 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.276 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.903. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 273 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.                                                                              

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 37,6. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 23.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 4 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


22.09.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    44    (51) Infizierte
  • 1624 (1615) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1683 (1681) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (22.09.2021, 0 Uhr) 389 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.210 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.872. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.                                                                             

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Stadtlohn. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 273 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 38,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 22.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 3 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


21.09.2021, 12:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    52    (50) Infizierte
  • 1614 (1613) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1681 (1678) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (21.09.2021, 0 Uhr) 415 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.153 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.840. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 272 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.                                                                            

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 39,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 21.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 7 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


20.09.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    50    (50) Infizierte
  • 1613 (1613) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1678 (1678) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (20.09.2021, 0 Uhr) 405 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.143 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.820. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 272 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 38,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 20.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 9 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


17.09.2021, 12:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    55    (64) Infizierte
  • 1607 (1597) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1677 (1676) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (17.09.2021, 0 Uhr) 459 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 15.050 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.781. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 272 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 47,1. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 17.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 11 Corona-Patienten, davon 3 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 3 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


17.09.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Mobiles Impfen im Kreisgebiet

Aktuelles vom Kreis Borken:

Mobiles Impfen auch in der neuen Woche wieder im Kreisgebiet

- Landrat Dr. Kai Zwicker: "Nutzen Sie bitte diese Angebote!"

Auch wenn die deutschlandweite Aktionswoche "#HierWirdGeimpft" am 18. September zu Ende geht, werden die mobilen Impfangebote im Kreis Borken auch in der neuen Woche fortgesetzt. Darauf weist Landrat Dr. Kai Zwicker hin. Er ruft dazu alle, die noch nicht oder noch nicht vollständig (wenn zeitlich schon möglich) geimpft sind, auf, diese Angebote zu nutzen.

Folgende Vor-Ort-Termine stehen dann an:

Mittwoch, 22.09.2021, 08:30 –13:30 Uhr: Berufskolleg Bocholt-West für die dortigen Schülerinnen und Schüler sowie Bediensteten - mobiles Impfteam

Donnerstag, 23.09.2021, 08:30-13:30 Uhr: Berufskolleg am Wasserturm für die dortigen Schülerinnen und Schüler sowie Bediensteten - mobiles Impfteam

Donnerstag, 23.09.2021, 15 – 19 Uhr: Syrisch-Orthodoxe Kirchengemeinde St. Jesaja in Gronau, Zollstraße 11i - mobiles Impfteam

Samstag, 25.09.2021, 10 – 14 Uhr: Borken, Am Kuhm (Nähe Parkplatz am "Kaufland") - DRK-Impfbus

Samstag, 25.09.2021, 15 - 17 Uhr: Rathaus Rhede, Rathausplatz - DRK-Impfbus

Grundsätzlich gilt: Geimpft werden können Personen ab 12 Jahren. Eine vorherige Terminbuchung ist nicht erforderlich. Auch erforderliche Zweitimpfungen sind dort möglich. Mitzubringen sind ein Ausweisdokument und, falls vorhanden, der Impfpass. Wichtig bei der Impfung von unter 16-Jährigen: Es ist die Begleitung eines/einer Sorgeberechtigten sowie die Unterschrift aller Sorgeberechtigten erforderlich. Die Impfunterlagen (inkl. der Einverständniserklärung) können vorab unter https://kreis-borken.de/impfunterlagen heruntergeladen und ausgefüllt werden. Als Impfstoff stehen jeweils BioNTec und Johnson & Johnson zur Verfügung.

Weiterhin geöffnet hat natürlich auch das "Impfzentrum Kreis Borken" in Velen. Dort sind weiterhin täglich außer sonntags von 14 bis 19 Uhr Impfungen ab 12 Jahren ohne vorherige Anmeldung möglich.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


16.09.2021, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    61    (66) Infizierte
  • 1599 (1589) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1675 (1670) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (16.09.2021, 0 Uhr) 491 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.996 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.759. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 272 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 61,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 16.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 10 Corona-Patienten, davon 4 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 3 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


15.09.2021, 13:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    66    (69) Infizierte
  • 1589 (1581) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1670 (1665) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (15.09.2021, 0 Uhr) 510 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.946 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.728. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 272 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 70,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 15.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 10 Corona-Patienten, davon 3 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 3 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


14.09.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    70    (70) Infizierte
  • 1581 (1580) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1666 (1665) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (14.09.2021, 0 Uhr) 572 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.853 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.697. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein 65-jähriger Mann aus Gronau. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 272 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 71,8. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Zu den neuen Leitindikatoren liegen mit Stand 13.09.2021 folgende Informationen des Landes NRW vor: Die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der Coronapatienten im Krankenhaus pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen, beträgt für das Land Nordrhein-Westfalen laut Berechnung des Landeszentrums für Gesundheit NRW 1,90. Der Anteil der Covid-19-Patienten an betreibbaren Intensivbetten liegt bei 7,89 Prozent. Die 7-Tages-Inzidenz für Nordrhein-Westfalen beträgt 99,4. Diese Informationen sind unter https://www.lzg.nrw.de/inf_schutz/corona_meldelage/index.html abzurufen.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 14.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 12 Corona-Patienten, davon 5 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


13.09.2021, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    70    (73) Infizierte
  • 1580 (1577) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1665 (1665) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (13.09.2021, 0 Uhr) 559 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.847 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.677. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 271 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 64,8. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 13.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 18 Corona-Patienten, davon 4 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 6 Corona-Patienten, davon 0 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


10.09.2021, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    68    (70) Infizierte
  • 1568 (1562) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1651 (1647) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (10.09.2021, 0 Uhr) 604 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.726 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.601. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 271 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 71,8. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://nospam-gateway.borken.de/enqsig/link?id=BCAAAABGd7m3lfMOLOIhx3uNR_1Qav4Ffx8-jQB0torD82ts_HcAAACD4KQEm2eQhcHlkZ8OUi3AHnTpRIGuIczr0-YwCUeACUVP1eDRYE9H3YygT0MoyaypOhdwgsLEH9XzXY5veTjgEa9hvalvOss_MIlvDdJ_TtfjRwUvySgw20HVFYIvmfF6IV9d3KMng4qKuFbv3OM88-1FjBjhmQ2 .

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter https://nospam-gateway.borken.de/enqsig/link?id=BCAAAABGd7m3lfMOLOIhx3uNR_1Qav4Ffx8-jQB0torD82ts_H0AAACN88TN6MDTv1piQTLtT3y1gDXRG7q30WK89z1uLLw8RE55BVHrDxKxZo9fPGs_EzUMnClpc6avL1gv-0elh4Z0UjUQhJpSv6he6ENQxeLrne0jdNCKv4ICNBXkL2MQqeS0YPRLVLlbqC4-vlupS3xgIPiNdFCcXMuQHATzyQ2 .

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 10.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 13 Corona-Patienten, davon 3 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 5 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Im Kreis Borken bestätigt sich der Eindruck aus anderen Teilen des Landes, dass ein Großteil der behandelten Corona-Patienten in den vergangenen Wochen ungeimpft war. Vor allem waren in den letzten Tagen nahezu alle Corona-Patienten auf den Intensivstationen ungeimpft.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.


09.09.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Kurzanalyse der Corona-Situation im Kreis Borken

Aktuelles vom Kreis Borken:

Kurzanalyse der Corona-Situation im Kreis Borken: - Infektions-, Impf- und Testgeschehen in der vergangenen Woche

Rückblick auf das Infektionsgeschehen vom 30.08. bis zum 05.09.2021:

Insgesamt gab es in diesem Zeitraum 293 (Vorwoche: 398) gemeldete Neuinfektionen. Dies ist ein Rückgang zur Vorwoche von 26,5 Prozent. Das Infektionsgeschehen hat sich damit etwas beruhigt, was sicherlich auch im Zusammenhang mit den nachlassenden Urlaubsreisen in Verbindung steht.

Entwicklung der Inzidenz:

Am 30.08.2021 lag der kreisweite Inzidenzwert bei 103,9, am 05.09.2021 bei 79,7 Prozent. Die Inzidenz ging damit stärker zurück als im landes- und bundesweiten Trend. Auf Landesebene gab es eher eine Seitwärtsbewegung. Auf Bundesebene stieg die Inzidenz konstant weiter an.

Das Infektionsgeschehen verteilte sich über das gesamte Kreisgebiet.

Ursachen / Infektionszusammenhänge:

Für die Infektion ursächlich konnten über die Kontakt-Nachverfolgung des Kreisgesundheitsamtes folgende Hauptursachen ermittelt werden:

am Arbeitsplatz: 12 Fälle; 4,1 Prozent (Vorwoche: 21; 5,3 Prozent)

im Haushalt / Privat: 139 Fälle; 47,4 Prozent (Vorwoche: 170; 42,7 Prozent) - hierbei handelt es sich im Wesentlichen um Folgeinfektionen im häuslichen / familiären Umfeld.

Rückkehr von einer Reise: 23 Fälle; 7,8 Prozent (Vorwoche: 89; 22,4 Prozent), davon weiterhin der Großteil aus Süd- und Osteuropa

bei Feiern: 14 Fälle; 4,8 Prozent (Vorwoche: keine)

in Einrichtungen: 15 Fälle; 5,1 Prozent (Vorwoche: 8; 2 Prozent)

sonstige Gründe: 21 Fälle; 7,2 Prozent (Vorwoche: 15, 5 Prozent)

In 69 Fällen (23,5 Prozent, Vorwoche: 22,6 Prozent) konnten die Infizierten keine näheren Angaben zu einer möglichen Infektionsquelle machen.

Die bisherigen Erkenntnisse zeigen, dass der Anteil von (Folge-) Infektionen insbesondere im häuslichen / familiären Umfeld weiterhin dominiert. Mit Ende der Ferienzeit ist der Anteil an Reiserückkehrern inzwischen rückläufig. Er betrug im aktuellen Erfassungszeitraum nur noch rund 8 Prozent. Zeitgleich stiegen die Folgeinfektionen innerhalb familiärer Umfelder.

Vom laufenden Infektionsgeschehen sind auch andere Lebensbereiche betroffen. Mit Schulbeginn und den dort verpflichtenden regelmäßigen Testungen sind zunehmend Einzel-Infektionen im Zusammenhang mit Schule und Kita zu verzeichnen.

Insbesondere im Kita-Bereich gibt es aber so gut wie keine bestätigten Folgeinfektionen, so dass der Betrieb im Regelfall weiterlaufen kann. In 80 Prozent der Fälle sind die Einträge über die Erzieherinnen gekommen. Diese sind zu 90 Prozent vollständig immunisiert. Der Kreis Borken bittet vor diesem Hintergrund dringlich darum, dass Personen, die Krankheitssymptome haben, nicht in die Einrichtungen kommen, sondern zunächst diese Symptome über einen Test abklären.

Der Kreis stellt zudem fest, dass in den heimischen Schulen sehr umsichtig und mit Augenmaß mit der Corona-Situation umgegangen wird. Dabei werden "häusliche Absonderungen" nur so viel wie nötig und so wenig wie möglich behördlich angeordnet. Dieses Vorgehen entspricht bereits der ab der nächsten Woche geltenden Vorgehensweise, dass in der Regel nur noch die infizierte Person in Quarantäne gesetzt wird.

Nachdem in den Einrichtungen der Altenpflege über mehrere Monate nur ganz wenige Einzelinfektionen festgestellt werden konnten, sind nunmehr in einzelnen Einrichtungen Ausbruchsgeschehen unter den Bewohnern und den Beschäftigten zu verzeichnen. Dies entspricht zur Zeit einer allgemeinen Entwicklung auf Landesebene. Die erforderlichen Schutzmaßnahmen werden durch das Gesundheitsamt engmaschig begleitet und insbesondere der Krankheitsverlauf bei vollständig geimpften Infizierten aufmerksam verfolgt. Stand heute ist die Mehrheit der hospitalisierten Personen nicht geimpft. Inzwischen wurde mit den Drittimpfungen in den Einrichtungen der Altenpflege und der Eingliederungshilfe begonnen, um den Impfschutz bei der besonders vulnerablen Personengruppe weiter abzusichern.

Impfstatus bei den neu infizierten Personen:

Von den 293 (Vorwoche: 398) neu infizierten Personen waren 115 (119) = rund 40 Prozent (30 Prozent) mindestens 1x geimpft. Der Großteil der Impfungen erfolgte mit BioNTech.

Rund 60 Prozent (71 Prozent) der Betroffenen kommen aus einem anderen Kulturkreis. Von diesen 177 Personen (288) sind 49 mindestens 1x geimpft. Das entspricht einer Quote von 28 Prozent. Aus dem deutschen Kulturkreis kommen 116 Personen (111). Davon sind 66 Personen mindestens 1x geimpft. Das entspricht einer Quote von 57 Prozent.

Vom Infektionsgeschehen sind nach wie vor die jüngeren Altersgruppen betroffen.

Der Anteil vollständig geimpfter Personen an den 293 Gesamtinfektionen beträgt rund 32 Prozent. Dieser Wert ist gegenüber der letzten Berichterstattung (26 Prozent) weiter angestiegen. Es zeigt sich aber: Vollständig Geimpfte sind besser vor einer Infektion geschützt und nach den bisherigen Erkenntnissen vor allem auch vor einer schweren Erkrankung. Das bekräftigen auch die Krankenhausbelegungen: Von den dortigen Corona-Patienten ist die Mehrzahl ungeimpft.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet:

Die Zahl der Coronafälle, die eine Krankenhausbehandlung erforderlich machen, hat in etwa die Größenordnung wie in der Vorwoche – es lagen zeitweilig 18 Personen mit einer Coronavirus-Infektion in einem der Krankenhäuser im Kreisgebiet, davon 8 auf der Intensivstation. Der ganz überwiegende Teil war ungeimpft, die Altersspanne dabei sehr groß. Zum heutigen Tag (09.09.2021) wurden insgesamt 17 Corona-Patienten von den Krankenhäusern im Kreisgebiet gemeldet, 6 davon auf der Intensivstation.

Impfgeschehen:

Die Quote der Erstimpfungen im Kreis Borken lag mit Stand 08.09.2021 bei 73,26 Prozent (bezogen auf die Gesamtbevölkerung im Kreisgebiet), die Quote der vollständig Geimpften bei 69,15 Prozent. Da dem Kreis Borken die Impfzahlen der Betriebsärzte nicht vorliegen, wird die tatsächliche Zahl der geimpften Personen noch größer sein.

Testgeschehen:

Seit dem 10. März 2021 werden von den Teststellen im Kreis Borken Schnelltests durchgeführt. Inzwischen sind es insgesamt bereits über 2.275.000 (Stand: 05.09.2021)

kreis-borken.de/index.php


09.09.2021, 12:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    70    (69) Infizierte
  • 1562 (1556) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1647 (1640) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (09.09.2021, 0 Uhr) 594 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.663 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.528. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 271 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 68,9. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 09.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 12 Corona-Patienten, davon 3 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 5 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


08.09.2021: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    69    (71) Infizierte
  • 1556 (1548) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1640 (1634) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (08.09.2021, 0 Uhr) 611 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.581 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.463. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine 86-jährige Frau aus Stadtlohn. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 271 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 69,4. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de. 

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 08.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 11 Corona-Patienten, davon 3 auf der Intensivstation.

St. Antonius-Hospital Gronau: 6 Corona-Patienten, davon 3 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


07.09.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    70    (69) Infizierte
  • 1548 (1547) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1633 (1631) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (07.09.2021, 0 Uhr) 647 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.510 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.427. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein 72-jähriger Mann aus Stadtlohn. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 270 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 78,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 07.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 13 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 5 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


06.09.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    69    (69) Infizierte
  • 1547 (1547) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1631 (1631) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (06.09.2021, 0 Uhr) 634 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.499 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.402. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 269 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 79,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 06.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 11 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 8 Corona-Patienten, davon 3 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


03.09.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    79    (70) Infizierte
  • 1532 (1530) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1626 (1615) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (03.09.2021, 0 Uhr) 684 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.378 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.331. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein 80-jähriger Mann aus Gronau. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 269 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 87,9. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 03.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 13 Corona-Patienten, davon 4 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 6 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


02.09.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    70     (72) Infizierte
  • 1530 (1523) Gesundete
  •    15  (  15) Verstorben
  • 1615 (1610) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (02.09.2021, 0 Uhr) 697 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.303 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.268. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine 49-jährige Frau aus Borken. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 268 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 97,1. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 02.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 11 Corona-Patienten, davon 5 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 5 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


01.09.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    74    (72) Infizierte
  • 1522 (1514) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1610 (1600) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (01.09.2021, 0 Uhr) 661 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.273 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.201. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 267 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 101,9. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 01.09.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 12 Corona-Patienten, davon 5 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 6 Corona-Patienten, davon 3 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


31.08.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    72    (71) Infizierte
  • 1514 (1514) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1600 (1599) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (31.08.2021, 0 Uhr) 641 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.228 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.136. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 267 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 103,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 31.08.2021:

Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 9 Corona-Patienten, davon 4 auf der Intensivstation.

Antonius-Hospital Gronau: 5 Corona-Patienten, davon 3 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


30.08.2021 - 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    72    (73) Infizierte
  • 1514 (1513) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1600 (1600) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (30.08.2021, 0 Uhr) 627 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.218 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.112. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 267 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 106,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 30.08.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 8 Corona-Patienten, davon 3 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 5 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


27.08.2021 - 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    65    (57) Infizierte
  • 1506 (1506) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1585 (1577) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (27.08.2021, 0 Uhr) 593 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.143 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 15.003. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 267 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 101,4. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 27.08.2021:
• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 8 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.
• St. Antonius-Hospital Gronau: 3 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.


26.08.2021 - 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    58    (44) Infizierte
  • 1506 (1505) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1578 (1563) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (26.08.2021, 0 Uhr) 511 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.126 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.904. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein 96-jähriger Mann aus Bocholt. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 267 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 97,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 26.08.2021:
• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 7 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.
• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.


25.08.2021 - 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    45    (37) Infizierte
  • 1505 (1504) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1564 (1555) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (25.08.2021, 0 Uhr) 469 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.085 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.820. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 266 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 84,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 25.08.2021:
• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 9 Corona-Patienten, davon 3 auf der Intensivstation.
• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.


24.08.2021 - 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    37    (36) Infizierte
  • 1504 (1504) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1555 (1554) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (24.08.2021, 0 Uhr) 451 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.035 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.752. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 266 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 76,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 24.08.2021:
• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 14 Corona-Patienten, davon 4 auf der Intensivstation.
• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.


23.08.2021 - 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    36    (36) Infizierte
  • 1504 (1504) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1554 (1554) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (23.08.2021, 0 Uhr) 414 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 14.031 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.711. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 266 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 69,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 23.08.2021:
• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 15 Corona-Patienten, davon 6 auf der Intensivstation.
• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.


21.08.2021 - 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    29    (30) Infizierte
  • 1502 (1499) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1545 (1543) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (21.08.2021, 0 Uhr) 416 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.987 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.669. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein 61-jähriger Mann aus Gronau. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 266 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 63,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns am Wochenende keine Zahlen vor.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.


20.08.2021 - 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    30    (28) Infizierte
  • 1499 (1498) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1543 (1540) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (20.08.2021, 0 Uhr) 399 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.962 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.626. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 265 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 58,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 20.08.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser inAhaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 5 Corona-Patienten, davon keiner auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 5 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


19.08.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Kurzanalyse der Corona-Situation im Kreis Borken

Aktuelles vom Kreis Borken:

Kurzanalyse der Corona-Situation im Kreis Borken: - Infektions-, Impf- und Testgeschehen in der vergangenen Woche

Über das Infektionsgeschehen im Kreis Borken wird tagesaktuell anhand der jeweiligen Neuinfektionen und Inzidenzwerte berichtet. Um eine bessere Einordnung der Zusammenhänge und Infektionsrisiken zu ermöglichen, hat das Kreisgesundheitsamt Borken erneut die Infektionsfälle der vergangenen Woche näher analysiert. Die bisherigen Erkenntnisse werden damit im Wesentlichen bestätigt.

Die Zahl der Neuinfektionen ist in der vergangenen Woche weiter angestiegen auf 186 gemeldete Neuinfektionen (Vorwoche 123). Örtlich betroffen war dabei vor allem der Nordkreis, in dem 109 der neuen Fälle zu verorten waren.

Am 9. August 2021 lag der Inzidenzwert bei 32,0 (194 gemeldete Infektionen). Am 15. August lag der Wert bei 50,6, es wurden 301 infizierte Personen gezählt. Die Entwicklung der Inzidenz im Kreisgebiet entsprach in dem Zeitraum der Entwicklung auf Landes- und Bundesebene: kein exponentielles Wachstum, aber stetig steigende Zahlen.

Die überwiegende Anzahl der Infektionen wurde dem Kreisgesundheitsamt bekannt, weil die Infizierten aufgrund von Krankheitssymptomen ihren Hausarzt aufgesucht hatten und dann dort eine PCR-Testung veranlasst wurde.

Die Infektionen erfolgten nach den Feststellungen des Kontaktermittlungsteams des Kreisgesundheitsamtes Borken

• 67 x Reiserückkehrer/innen (36,0 Prozent) – der Großteil (55) aus Süd- und Osteuropa

• 48 x im häuslichen bzw. engen privaten Bereich (25,8 Prozent) – dies sind im wesentlichen Folgeinfektionen unter Familienmitgliedern

• 10 x bei Feiern (5,4 Prozent)

• 3 x am Arbeitsplatz (1,6 Prozent).

In 58 Fällen konnten Infizierte keine weiteren Angaben zu einer möglichen Infektionsquelle machen (31,2 Prozent).

135 der 186 infizierten Personen (73 Prozent) waren nicht geimpft, 51 mindestens 1 x, davon 32 vollständig geimpft (möglicherweise aber noch nicht vollständig immunisiert). Nach Erkenntnissen des Kreisgesundheitsamtes hatten diese Betroffenen – wenn überhaupt – nur geringe Symptome und waren damit vor einem schweren Krankheitsverlauf geschützt.

Den Schwerpunkt der Infektionen gibt es mit rund 76,3 Prozent (142 Personen) in den Geburtsjahrgängen 1980 und jünger.

Fazit: Der Anteil der Neuinfektionen aus Reiserückkehr hat sich weiter erhöht, zudem ergeben sich nach wie vor in hohem Maße Folgeinfektionen in den Haushalten. Wie bei der Betrachtung der Vorwochen gilt weiterhin: Am aktuellen Infektionsgeschehen nehmen weit überwiegend Ungeimpfte teil. Vollständig Geimpfte sind besser vor einer Infektion geschützt und nach den bisherigen Erkenntnissen vor allem auch vor einer schweren Erkrankung. Diese Erkenntnisse decken sich auch mit denen aus den übrigen Münsterlandkreisen, wie ein Austausch auf Regierungsbezirksebene zeigte.

Landrat Dr. Zwicker wirbt daher noch einmal eindringlich gerade in der Altersgruppe der unter 40-Jährigen dafür, die bestehenden Impfangebote wahrzunehmen: "Die Impfung ist und bleibt der nachweislich beste Weg, sich selbst und andere bestmöglich vor einer Infektion zu schützen!" Gleichzeitig wiederholt der Landrat seinen Appell, auch weiterhin die allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Zudem sollten gerade die – noch – Ungeimpften die Testmöglichkeiten nutzen. Wichtig überdies: Alle Betroffenen sollten Krankheitssymptome schnellstmöglich abklären. Dies gelte auch für vollständig Geimpfte, die sich möglicherweise in einer trügerischen Sicherheit vor einer Infektion sehen.

Generell konstatiert das Kreisgesundheitsamt zudem:

• Mit der vorherschenden Delta-Virusvariante hat sich das Risiko noch einmal erhöht, dass sich in einer häuslichen Gemeinschaft alle Mitglieder (folge-)infizieren. Gerade in größeren Familiengemeinschaften führt dies innerhalb weniger Tage zu starken Fallanstiegen, was sich in verschiedenen Städten und Gemeinden des Kreises zeigt.

• Aufgrund der aktuellen Vorgaben müssen enge Kontaktpersonen von Infizierten dann nicht in Quarantäne, wenn sie vollständig geimpft sind und keine Symptome haben.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet:

Die Zahl der Coronafälle, die eine Krankenhausbehandlung erforderlich machen, liegt weiterhin auf dem Niveau der Vorwoche, bislang ständig unter dem Wert von 10. Davon lagen zeitweilig 2 Personen auf der Intensivstation. Nach Auffassung von Landrat Dr. Zwicker bekräftigt dies das Vorgehen des Landes mit der neuen CoronaSchutzVerordnung, nicht mehr allein auf die Inzidenzwerte abzustellen.

Situation in den Altenpflegeheimen und in den Kitas:

Seit inzwischen vielen Wochen wurden in den Einrichtungen der Altenpflege und Eingliederungshilfe nur sehr wenige Einzelfälle von Infektionen unter Bewohnern oder Beschäftigten verzeichnet. Dies ist bislang der eindrucksvollste Erfolg der Impfungen. Auch in den Kitas hat es in den zurückliegenden Wochen nur sehr wenige Einzelinfektionen gegeben.

Impfgeschehen:

Die Quote der Erstimpfungen im Kreis Borken lag mit Stand 18.08.2021 bei 70,6 Prozent bezogen auf die Gesamtbevölkerung und 80,1 Prozent bezogen auf die Bevölkerung ab 12 Jahren. Bei den vollständig Geimpften waren es 65,4 Prozent bezogen auf die Gesamtbevölkerung und 74,0 Prozent bezogen auf die Bevölkerung ab 12 Jahren. Da dem Kreis Borken die Impfzahlen der Betriebsärzte nicht vorliegen, wird die tatsächliche Zahl der geimpften Personen noch größer sein.

Die Auswertung der Altersstruktur der vollständig geimpften Personen ergab folgendes Bild:

• 12 – 17 Jahre: 25,0 Prozent

• 18 – 59 Jahre: 73,1 Prozent

• 60 Jahre +: 91,6 Prozent

Das "Impfzentrum Kreis Borken" in Velen hat am 8. Februar 2021 seinen Betrieb aufgenommen. Nach der ersten Startphase wurde dort zunächst an sieben Tagen die Woche in zwei Schichten jeweils von 8 bis 20 Uhr geimpft. Seit dem 19. Juli hat es im Ein-Schicht-Betrieb täglich von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Weiterhin können alle Impfwilligen ab 12 Jahren das Impfzentrum auch ohne Termin aufsuchen.

Seit dem 17. Juli sorgt überdies das "Impfmobil des Kreises" für "aufsuchende Impfaktionen" in den Kommunen des Kreises. In Gronau übernimmt diese Aufgabe ein Impfbus des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB). Weitere Termine sind bereits in Planung.

Testgeschehen:

Am 11. August 2021 hat die Zahl der Schnelltestungen auf das Coronavirus im Kreisgebiet den Wert von 2 Millionen überschritten. Seit dem 10. März 2021 werden sie durchgeführt, zwischenzeitlich wöchentlich über 100.000 Testungen. Die Inanspruchnahme ist damit rund doppelt so hoch wie im Landesdurchschnitt (Anzahl Tests je 1.000 Einwohner). Lag in den ersten Wochen die Quote von positiven Schnelltests bei rund 0,4 Prozent, befindet sie sich derzeit bei rund 0,1 Prozent. Sie liegt damit etwa im Landesdurchschnitt. Zwischen 50 und 60 Prozent der positiven Schnelltest-Befunde werden anschließend durch einen PCR-Test als Infektionsfall bestätigt.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


19.08.2021 - 13.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    28    (21) Infizierte
  • 1498 (1498) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1540 (1533) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken sind derzeit (19.08.2021, 0 Uhr) 326 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.953 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.544. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine 71-jährige Frau aus Isselburg. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 265 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 45,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 19.08.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser inAhaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 2 Corona-Patienten, davon keiner auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 6 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


18.08.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    21    (20) Infizierte
  • 1498 (1490) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1533 (1524) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken: Im Kreis Borken sind derzeit (18.08.2021, 0 Uhr) 312 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.933 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.509. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 264 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 49,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 18.08.2021:

  • Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser inAhaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 2 Corona-Patienten, davon keiner auf der Intensivstation.
  • St. Antonius-Hospital Gronau: 5 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

17.08.2021 - 13.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    20    (21) Infizierte
  • 1490 (1489) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1524 (1524) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

m Kreis Borken sind derzeit (17.08.2021, 0 Uhr) 312 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.895 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.471. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 264 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 52,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 17.08.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser inAhaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 3 Corona-Patienten, davon einer auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


16.08.2021 - 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    24    (24) Infizierte
  • 1488 (1488) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1526 (1526) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (16.08.2021, 0 Uhr) 306 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.889 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.459. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 264 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 51,7. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 16.08.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser inAhaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 2 Corona-Patienten, davon keiner auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


13.08.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    19    (19) Infizierte
  • 1488 (1488) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1521 (1521) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken: Im Kreis Borken sind derzeit (13.08.2021, 0 Uhr) 289 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.864 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.417. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 264 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.


Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 50,1. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 13.08.2021:
• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser inAhaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 3 Corona-Patienten, davon einer auf der Intensivstation.
• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon keiner auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.


12.08.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    19    (18) Infizierte
  • 1488 (1486) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1521 (1518) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (12.08.2021, 0 Uhr) 263 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.853 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.380. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 264 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 45,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 12.08.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser inAhaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 2 Corona-Patienten, keiner auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 7 Corona-Patienten, davon keiner auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php

 


11.08.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    18    (19) Infizierte
  • 1486 (1485) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1518 (1518) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (11.08.2021, 0 Uhr) 230 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.837 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.331. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 264 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 38,8. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 11.08.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 2 Corona-Patienten, keiner auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 6 Corona-Patienten, davon keiner auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


10.08.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    19    (18) Infizierte
  • 1485 (1485) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1518 (1517) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (10.08.2021, 0 Uhr) 195 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.820 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.279. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 264 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 31,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 10.08.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser inAhaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 4 Corona-Patienten, davon 2 auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon keiner auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


09.08.2021 - 11.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      18 ( 18) Infizierte
  • 1485 (1485) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1517 (1517) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (09.08.2021, 0 Uhr) 190 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.818 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.272. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 264 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 34,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, am 09.08.2021:

• Klinikum Westmünsterland (Krankenhäuser in Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn): Stationär 2 Corona-Patienten, beide auf der Intensivstation.

• St. Antonius-Hospital Gronau: 4 Corona-Patienten, davon 1 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


06.08.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      14 ( 10) Infizierte
  • 1485 (1484) Gesundete
  •    14  (  14) Verstorben
  • 1513 (1508) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (06.08.2021, 0 Uhr) 180 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.786 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Infizierten und der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 264 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.230.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 25,0 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (06.08.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt werden dort derzeit 2 Corona-Patienten, 1 davon auf der Intensivstation. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden aktuell 5 Corona-Patienten behandelt, davon 2 auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

kreis-borken.de/index.php


05.08.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       10 (  7) Infizierte
  • 1484 (1484) Gesundete
  •     14  (  14) Verstorben
  • 1508 (1505) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (04.08.2021, 0 Uhr) 150 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.775 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Infizierten und der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 264 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.189.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 22,6 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (04.08.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt werden dort derzeit 2 Corona-Patienten, 1 davon auf der Intensivstation. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden aktuell 3 Corona-Patienten behandelt, davon keiner auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


04.08.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       7   (  6) Infizierte
  • 1484 (1484) Gesundete
  •     14  (  14) Verstorben
  • 1505 (1504) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (04.08.2021, 0 Uhr) 150 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.775 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Infizierten und der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 264 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.189.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 22,6 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (04.08.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt werden dort derzeit 2 Corona-Patienten, 1 davon auf der Intensivstation. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden aktuell 3 Corona-Patienten behandelt, davon keiner auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

kreis-borken.de/index.php


03.08.2021 - 15.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       5   (  4) Infizierte
  • 1485 (1485) Gesundete
  •     14  (  14) Verstorben
  • 1504 (1503) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (03.08.2021, 0 Uhr) 135 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.764 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Infizierten und der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 264 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.163. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch eine nachträgliche Meldung verändert.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 21,3 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (03.08.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt wird dort derzeit 1 Corona-Patient. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden aktuell 4 Corona-Patienten behandelt, davon keiner auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

kreis-borken.de/index.php


02.08.2021 - 14.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       4   (  4) Infizierte
  • 1485 (1485) Gesundete
  •     14  (  14) Verstorben
  • 1503 (1503) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (02.08.2021, 0 Uhr) 114 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.765 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 264 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.143.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 18,0 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (02.08.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt wird dort derzeit kein Corona-Patient. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden aktuell 3 Corona-Patienten behandelt, davon keiner auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

kreis-borken.de/index.php


30.07.2021 - 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      6   (   5) Infizierte
  • 1483 (1483) Gesundete
  •     14  (  14) Verstorben
  • 1503 (1502) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Ein Hinweis vorab: Am morgigen Samstag (31.07.2021) finden umfangreiche Wartungsarbeiten der kreisverwaltungsinternen EDV statt – aus diesem Grund kann dann leider keine Pressemitteilung zu den aktuellen Infektionszahlen veröffentlicht werden.

Im Kreis Borken sind derzeit (30.07.2021, 0 Uhr) 122 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.747 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Infizierten und der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein 67-jähriger Mann aus Isselburg. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 264 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.133.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 21,8 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (30.07.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt wird dort derzeit kein Corona-Patient. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden aktuell 4 Corona-Patienten behandelt, davon keiner auf der Intensivstation.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


29.07.2021 - 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      5   (   4) Infizierte
  • 1483 (1483) Gesundete
  •     14  (  14) Verstorben
  • 1502  (1501) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (29.07.2021, 0 Uhr) 114 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.742 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 263 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.119. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung verändert.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 19,4 (https://w6w.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (29.07.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt wird dort derzeit kein Corona-Patient. Im St. Antonius-Hospital Gronau wird aktuell 1 Corona-Patient auf der Intensivstation behandelt.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

kreis-borken.de/index.php


29.07.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Impfung für "Genesene" vier Wochen nach Erkrankung

Aktuelles vom Kreis Borken:

Das „Impfzentrum Kreis Borken“ informiert:

Impfung für „Genesene“ nach STIKO-Empfehlung vier Wochen nach Erkrankung möglich

Kreis Borken. Menschen, die bereits eine Corona-Infektion hinter sich gebracht haben, können sich im "Impfzentrum Kreis Borken" nun bereits vier Wochen nach der Erkrankung impfen lassen. Bislang war ein Abstand von sechs Monaten zur Infektion vorgesehen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat nämlich ihre Empfehlung inzwischen entsprechend angepasst: "Personen mit gesicherter symptomatischer SARS-CoV-2-Infektion empfiehlt die STIKO eine Impfstoffdosis in der Regel 6 Monate nach der Infektion. In Anbetracht der zunehmend besseren Impfstoffversorgung und der Unbedenklichkeit einer Impfung nach durchgemachter SARS-CoV-2-Infektion ist die Gabe einer Impfstoffdosis jedoch bereits ab 4 Wochen nach dem Ende der COVID-19-Symptome möglich", heißt es dazu seitens der STIKO. Genesene, deren Erkankung mindestens vier Wochen zurückliegt, können also einfach zur Impfung ins Impfzentrum in Velen kommen – das geht derzeit ohne Termin, täglich von 14 bis 19 Uhr. Mitzubringen sind die Genesenenbescheinigung sowie ein Ausweisdokument, die Gesundheitskarte und falls vorhanden ein Impfausweis. Die Impfunterlagen können am besten bereits im Vorfeld ausgefüllt werden, sie sind unter www.kreis-borken.de/impfunterlagen abrufbar.

kreis-borken.de/index.php


28.07.2021 - 15.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      4   (   3) Infizierte
  • 1483 (1483) Gesundete
  •     14  (  14) Verstorben
  • 1501  (1500) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Kreis Borken.

Im Kreis Borken sind derzeit (28.07.2021, 0 Uhr) 114 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.728 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Infizierten und der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 263 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.105. Hinweis zu den aktuellen Infektionszahlen: Schwerpunkte für Infektionen liegen derzeit vor allem bei Reiserückkehrern und bei Feiern (dort insbesondere, wenn sie in geschlossenen Räumen stattgefunden haben).

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 17,5 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (28.07.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt wird dort derzeit kein Corona-Patient. Im St. Antonius-Hospital Gronau wird aktuell 1 Corona-Patient auf der Intensivstation behandelt.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


27.07.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Impfmobil in Borken, Raesfeld, Legden, Schöppingen und Heek

Aktuelles vom Kreis Borken:

"Impfmobil" macht in dieser Woche in Borken (29.07.2021), Raesfeld (30.07.2021), Legden, Schöppingen und Heek (01.08.2021) Station - Weitere Termine im Kreis Borken sind in der Planung

Kreis Borken: In den nächsten Tagen ist das "Impfmobil" wieder unterwegs im Kreis Borken. Das Fahrzeug, ein Bus des DRK-Kreisverbandes Borken besetzt mit einem Impfarzt der Kassenärztlichen Vereinigung, kommt am Donnerstag (29.07.2021), in der Zeit von 16 bis 19 Uhr nach Borken. Er steht dann auf dem Platz vor der Pfarrkirche St. Remigius – dort findet zeitgleich der donnerstägliche Feierabendmarkt statt.

Am Freitag (30.07.2021) kommt das "Impfmobil" von 16 bis 19 Uhr nach Raesfeld. Dort steht es an der Weseler Straße 19 (hinter dem Rathaus).

Am Sonntag (01.08.2021) gibt es dann gleich drei Haltestationen:

von 11 bis 13 Uhr in Legden, Kirmesplatz, Stiege

von 14 bis 16 Uhr in Schöppingen vor dem Kraftwerk, Feuerstiege 8

von 17 bis 19 Uhr in Heek auf dem Marktplatz

Die Planung für weitere Vor-Ort-Termine Anfang August läuft derzeit auf Hochtouren.

Geimpft werden können im "Impfmobil" Personen ab 16 Jahren. Den Impfwilligen wird es leichtgemacht: Eine vorherige Terminbuchung ist nicht erforderlich. Mitzubringen sind der Impfpass, die Versichertenkarte und ein Ausweisdokument. Als Impfstoff stehen BioNTec und Johnson & Johnson zur Verfügung. Die notwendige Zweitimpfung kann dann im "Impfzentrum Kreis Borken" in Velen erfolgen.

kreis-borken.de/index.php


27.07.2021 - 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      3   (   3) Infizierte
  • 1483 (1483) Gesundete
  •     14  (  14) Verstorben
  • 1500  (1500) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (27.07.2021, 0 Uhr) 109 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.711 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Infizierten und der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es leider zwei weitere, allerdings bereits längere Zeit zurückliegende Todesfälle in auswärtigen Fachkliniken, die erst jetzt hier bekannt wurden: Verstorben sind ein 69-jähriger Mann aus Bocholt und ein 59-jähriger Mann aus Gronau. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese beiden Todesfälle, die bereits von Ende Mai bzw. Ende Juni datieren, wurden nachträglich dem jeweiligen Datum des Todestages zugeordnet. Damit sind nun 263 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.083.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 15,1 (https://w6w.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (27.07.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt wird dort derzeit ein Corona-Patient. Im St. Antonius-Hospital Gronau wird aktuell 1 Corona-Patient auf der Intensivstation behandelt.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


26.07.2021 - 11.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      3   (   4) Infizierte
  • 1483 (1482) Gesundete
  •     14  (  14) Verstorben
  • 1500  (1500) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (26.07.2021, 0 Uhr) 103 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.712 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Infizierten und der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.076. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch nachträgliche Meldungen verändert.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 15,3 (https://w6w.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (26.07.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt wird dort derzeit ein Corona-Patient. Im St. Antonius-Hospital Gronau wird aktuell 1 Corona-Patient auf der Intensivstation behandelt.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

kreis-borken.de/index.php


25.07.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Impfung von Kindern von 12 bis 16 Jahren

Aktuelles vom Kreis Borken:

Neuer Impferlass des Landes NRW ermöglicht Corona-Schutzimpfung von Kindern in Begleitung eines Elternteils im Alter von 12 bis unter 16 Jahren jetzt auch in den Impfzentren

Kreis Borken. Ein neuer Impferlass des Landes ermöglicht jetzt die Corona-Schutzimpfung von Kindern im Alter von 12 bis unter 16 Jahren in Begleitung eines Elternteils auch in den nordrhein-westfälischen Impfzentren. Das "Impfzentrum Kreis Borken" in Velen hatte daraufhin als landesweit eines der ersten in Absprache mit der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe bereits an diesem Wochenende ein entsprechendes Angebot mit dem Impfstoff BioNTec geschaffen. Landrat Dr. Kai Zwicker konnte nun eine erste Bilanz der Impfaktion von Freitag bis Sonntag ziehen: "Rund 1.100 Kinder und Jugendliche der entsprechenden Altersgruppe konnten dort geimpft werden". Eine exakte Zahl liegt noch nicht vor, da im Impfzentrum selbst keine Möglichkeit zur Auswertung der Daten nach Altersgruppen besteht. Das Impfteam schätzt, dass rund zwei Drittel der 1.666 verimpften BioNTec-Impfdosen auf die Gruppe der 12- bis unter 16-Jährigen entfielen.

Erfreut zeigte sich der Landrat auch darüber, dass die Impfaktion für die 12- bis unter 16-Jährigen im Impfzentrum in Velen nun die ganze Woche über bis zum nächsten Sonntag fortgesetzt werden kann. Während dieses Zeitraums steht eine Kinderärztin bzw. ein Kinderarzt für die Beratung zur Verfügung. Geöffnet hat das Impfzentrum in Velen, Schlatt 23, täglich in der Zeit von 14 bis 19 Uhr. Es steht natürlich auch allen Impfwilligen über 16 Jahre offen. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

kreis-borken.de/index.php


23.07.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      5   (   6) Infizierte
  • 1481 (1479) Gesundete
  •     14  (  14) Verstorben
  • 1500  (1499) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (23.07.2021, 0 Uhr) 102 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.691 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.054.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 13,2 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (23.07.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt wird dort derzeit kein Corona-Patient. Im St. Antonius-Hospital Gronau wird aktuell 1 Corona-Patient auf der Intensivstation behandelt.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

kreis-borken.de/index.php


22.07.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Impfung von Kindern von 12 bis 16 Jahren

Aktuelles vom Kreis Borken:

Neuer Impferlass des Landes NRW ermöglicht Corona-Schutzimpfung von Kindern in Begleitung eines Elternteils im Alter von 12 bis unter 16 Jahren jetzt auch in den Impfzentren „Impfzentrum Kreis Borken“ in Velen startet damit zunächst von Freitag (23.07.2021) bis Sonntag (25.07.2021)

Kreis Borken. Ein neuer Impferlass des Landes ermöglicht jetzt die Corona-Schutzimpfung von Kindern im Alter von 12 bis unter 16 Jahren in Begleitung eines Elternteils auch in den nordrhein-westfälischen Impfzentren. Das "Impfzentrum Kreis Borken" in Velen, Schlatt 23, hat dafür kurzfristig in Absprache mit der Kassenärztlichen Vereinigung bereits alle Vorbereitungen getroffen, so dass am Freitag (23.07.2021), Samstag (24.07.2021) und Sonntag (25.07.2021) während der üblichen Öffnungszeiten von 14 bis 19 Uhr auch dieser Personenkreis geimpft werden kann. Informationen darüber, welche Impftermine für 12- bis unter 16-Jährige danach angeboten werden, folgen zu gegebener Zeit.

Die Einwilligung zur Impfung hat durch alle Sorgeberechtigten zu erfolgen. Eine vorherige Terminabsprache mit dem Impfzentrum ist nicht erforderlich. Im Impfzentrum findet dann zunächst jeweils ein intensives Aufklärungs- und Beratungsgespräch durch einen Kinderarzt statt. Anschließend erfolgt die Impfung mit dem Impfstoff von BioNTec.

Mitzubringen sind Impfpass, Versichertenkarte und ein Ausweisdokument. Das Aufklärungsmerkblatt sowie weitere Informationen über das Impfen finden sich hier: https://kreis-borken.de/de/newspublic/coronavirus/impfzentrum/ unter "Informationen und Vordrucke zum Download" ("Aufklärungsmerkblatt… mRNA-Impfstoffe"). Diese Materialien sollten nach Möglichkeit bereits vorab zuhause durchgesehen werden.

Landrat Dr. Kai Zwicker begrüßt die Neuerung ausdrücklich. "Im Kreis Borken gibt es über 15.000 Kinder im Alter von 12 bis unter 16 Jahre, denen wir jetzt endlich auch in unserem Impfzentrum ein Angebot machen können." Somit bestehe für Eltern neben der Impfmöglichkeit in Arztpraxen nunmehr auch diese Möglichkeit des Impfens. Das trage dazu bei, dass nach den Sommerferien von den Schulen tatsächlich wieder ein Präsenzunterricht aufgenommen werden kann, betont er.

kreis-borken.de/index.php


22.07.2021 - 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      6   (   5) Infizierte
  • 1479  (1479) Gesundete
  •     14   (  14) Verstorben
  • 1499   (1498) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (22.07.2021, 0 Uhr) 113 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.675 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Infizierten und der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.049.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 13,5 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (22.07.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt wird dort derzeit kein Corona-Patient. Im St. Antonius-Hospital Gronau wird aktuell 1 Corona-Patient auf der Intensivstation behandelt.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

kreis-borken.de/index.php


21.07.2021 - 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      5  (   5) Infizierte
  • 1479 (1479) Gesundete
  •     14 (  14) Verstorben
  • 1498 (1498) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Hinweis: Bislang werden mit dem Coronavirus infizierte Personen, die nicht im Kreis Borken gemeldet sind, sich hier aber in Quarantäne befinden, nicht im Informations-Dashboard des Kreises Borken ausgewiesen. Um zu einer einheitlichen Datenlage zu kommen, hat das NRW-Landeszentrum Gesundheit darum gebeten, dass dieser Personenkreis künftig mit im Dashboard ausgewiesen wird. Daher weisen wir dort ab Mittwoch, 21.07.2021, in der Rubrik "Fallzahlen nach Kommunen" eine zusätzliche Zeile mit der Bezeichnung "Abweichender Meldeort"aus.

Im Kreis Borken sind derzeit (21.07.2021, 0 Uhr) 109 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.669 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 14.039.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 15,6 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (21.07.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt wird dort derzeit 1 Corona-Patient auf der Intensivstation. Im St. Antonius-Hospital Gronau wird aktuell ebenfalls 1 Corona-Patient auf der Intensivstation behandelt.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


20.07.2021 - 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      5  (   3) Infizierte
  • 1479 (1479) Gesundete
  •     14 (  14) Verstorben
  • 1498 (1496) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Hinweis: Bislang werden mit dem Coronavirus infizierte Personen, die nicht im Kreis Borken gemeldet sind, sich hier aber in Quarantäne befinden, nicht im Informations-Dashboard des Kreises Borken ausgewiesen. Um zu einer einheitlichen Datenlage zu kommen, hat das NRW-Landeszentrum Gesundheit darum gebeten, dass dieser Personenkreis künftig mit im Dashboard ausgewiesen wird. Daher weisen wir dort ab Mittwoch, 21.07.2021, in der Rubrik "Fallzahlen nach Kommunen" eine zusätzliche Zeile mit der Bezeichnung "Abweichender Meldeort" aus.

Im Kreis Borken sind derzeit (20.07.2021, 0 Uhr) 108 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.619 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.988.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 15,3 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (20.07.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt wird dort derzeit 1 Corona-Patient. Im St. Antonius-Hospital Gronau wird aktuell ebenfalls 1 Corona-Patient behandelt.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

kreis-borken.de/index.php


19.07.2021 - 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       3 (   3) Infizierte
  • 1479 (1479) Gesundete
  •     14 (  14) Verstorben
  • 1496 (1496) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (19.07.2021, 0 Uhr) 100 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.619 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.980.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 14,5 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (19.07.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt werden dort derzeit 2 Corona-Patienten, davon keiner auf der Intensivstation. Im St. Antonius-Hospital Gronau wird aktuell kein Corona-Patient behandelt.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

kreis-borken.de/index.php


17.07.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Ab Montag, 19. Juli 2021, wieder Inzidenzstufe 1

Aktuelles vom Kreis Borken:

Im Kreis Borken gelten ab Montag, 19. Juli, wieder die Vorgaben der Inzidenzstufe 1. Nachdem der Inzidenzwert im Kreisgebiet heute (Samstag, 17. Juli) den achten Tag in Folge den Wert von 10 überschreitet, gelten dann nicht mehr die erweiterten Lockerungen der Stufe O, stattdessen tritt am übernächsten Tag – und damit am Montag – wieder die Inzidenzstufe 1 in Kraft. Formal geschieht dies erst mit der Veröffentlichung des Landes, die nun im Laufe des Wochenendes erfolgen soll.

Für die Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet bedeutet das unter anderem, dass wieder Kontaktbeschränkungen gelten: Treffen im öffentlichen Raum sind für Angehörige aus fünf Haushalten oder mit Test für 100 Personen aus beliebig vielen Haushalten möglich. Auch bei Partys und privaten Veranstaltungen gibt es nun wieder Personenzahlgrenzen, Musikfestivals oder Volksfeste sind vorerst nicht mehr möglich, Discos nur noch draußen. Bei vielen Aktivitäten sind wieder negative Tests erforderlich (außer für Geimpfte und Genesene). Bei Kulturveranstaltungen gelten Personenbegrenzungen und Testpflicht, auch für die Sportausübung gelten wieder Beschränkungen. Die genauen Regelungen sind der CoronaSchutzVerordnung des Landes zu entnehmen, die im Internet unter https://land.nrw zu finden ist. Eine Pressemitteilung mit einer Übersicht über die einzelnen Inzidenzstufen ist unter http://presse-service.de/data.aspx/static/?ID=1075957f.html zu finden.

Eine Rückkehr zur Inzidenzstufe 0 ist dann möglich, wenn der Inzidenzwert an fünf aufeinanderfolgenden Tagen bei höchstens 10 liegt. Am dann übernächsten Tag würden die gelockerten Regelungen wieder gelten. Darüber informiert der Kreis Borken dann wieder gesondert. In diesem Zusammenhang ruft Landrat Dr. Kai Zwicker erneut zu weiterhin achtsamem und verantvortungsvollem Verhalten auf. "Zudem weise ich gerne erneut auf die Möglichkeit hin, sich im Impfzentrum ohne Termin impfen zu lassen", so Dr. Zwicker.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


17.07.2021 - 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       3 (   3) Infizierte
  • 1479 (1479) Gesundete
  •     14 (  14) Verstorben
  • 1496 (1496) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken: Im Kreis Borken sind derzeit (17.07.2021, 0 Uhr) 101 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.618 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.980. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch eine nachträgliche Meldung verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 15,6 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.


16.07.2021 - 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       3 (   3) Infizierte
  • 1479 (1479) Gesundete
  •     14 (  14) Verstorben
  • 1496 (1496) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (16.07.2021, 0 Uhr) 92 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.615 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.968. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung verändert.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 15,3 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (16.07.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt werden dort derzeit 2 Corona-Patienten, davon keiner auf der Intensivstation. Im St. Antonius-Hospital Gronau wird aktuell kein Corona-Patient behandelt.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

kreis-borken.de/index.php


15.07.2021 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Öffnungszeiten Impfzentrum ab 19.07.2021

Aktuelles vom Kreis Borken:

Geänderte Öffnungszeiten im "Impfzentrum Kreis Borken"

- Ab Montag, 19. Juli, wird aufgrund geringerer Terminzahlen auf Ein-Schicht-Betrieb umgestellt / Weiterhin Impfungen ohne Termin möglich

Erstellt von pressemeldungen@kreis-borken.de (Kreis Borken) | <time datetime="2021-07-15">15.07.2021 </time> | Pressemeldung

Das "Impfzentrum Kreis Borken" hat Anfang Februar in Velen seinen Betrieb aufgenommen. Nach der ersten Startphase wurde dort in den vergangenen Monaten an sieben Tagen die Woche in zwei Schichten, jeweils von 8 bis 20 Uhr geimpft. Inzwischen sind dadurch im Kreis Borken über die Hälfte der Menschen (53 %, Stand: einschl. 14.07.2021) vollständig geimpft. Die Erstimpfung haben mehr als 66 Prozent erhalten. "Betrachtet man nur die Menschen ab 12 Jahren, die geimpft werden können, so liegen diese Zahlen noch höher: Dann sind es bereits rund 75 Prozent Erstimpfungen und gut 60 Prozent vollständig Geimpfte", hebt Landrat Dr. Kai Zwicker hervor. Aufgrund der nun geringeren Terminzahlen werden die Öffnungszeiten im Impfzentrum in Velen reduziert: Ab Montag, 19. Juli, wird dort im Ein-Schicht-Betrieb gearbeitet. Die Öffnungszeiten sind dann täglich von 14 bis 19 Uhr.

Wie bereits in der derzeit laufenden "Woche des Impfens" und den Impfaktionstagen am vergangenen Wochenende bleibt es dabei, dass alle Impfwilligen ab 16 Jahren das Impfzentrum auch ohne Termin aufsuchen können: Jede Bürgerin und jeder Bürger kann zu den Öffnungszeiten spontan für eine Impfung vorbeikommen – mitzubringen ist ein Ausweisdokument sowie, falls vorhanden, die Gesundheitskarte und der Impfpass. Die Impfunterlagen können bereits im Vorfeld ausgefüllt werden – unter https://kreis-borken.de/impfunterlagen stehen sie zum Download bereit.

Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren bzw. deren Eltern sollten sich für eine Impfung an ihren Kinderarzt / ihre Kinderärztin wenden. Nach Beratung können diese ggf. dort geimpft werden. Im Impfzentrum ist eine Impfung derzeit ab 16 Jahren möglich.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

Pressemeldung: kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


15.07.2021 - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       3 (   2) Infizierte
  • 1479 (1479) Gesundete
  •     14 (  14) Verstorben
  • 1496 (1495) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (15.07.2021, 0 Uhr) 90 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.611 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.962.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 16,2 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (15.07.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt werden dort derzeit 2 Corona-Patienten, davon keiner auf der Intensivstation. Im St. Antonius-Hospital Gronau wird aktuell kein Corona-Patient behandelt.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

Informationen zum Impfzentrum im Kreis Borken gibt es unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

Über den nachfolgenden Link gelangt man zu einer Frage- und Antwortliste (FAQ) des Landes NRW, die laufend zu den aktuellen Regelungen aktualisiert wird: https://www.land.nrw/de/wichtige-fragen-und-antworten-zum-corona-virus#ef504a2.

Weitere Infos: kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


12.07.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       2 (     2) Infizierte
  • 1480 (1480) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1496 (1496) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken: Im Kreis Borken sind derzeit (12.07.2021, 0 Uhr) 56 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.610 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.927.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 12,9 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.


09.07.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       2 (     0) Infizierte
  • 1480 (1480) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1496 (1494) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken: Im Kreis Borken sind derzeit (09.07.2021, 0 Uhr) 45 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.605 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.911.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 10,0 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

 


08.07.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       0 (     4) Infizierte
  • 1480 (1476) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1494 (1494) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (08.07.2021, 0 Uhr) 36 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.603 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.900.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 7,8 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

 


07.07.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       4 (     4) Infizierte
  • 1477 (1477) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1495 (1495) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken: Im Kreis Borken sind derzeit (07.07.2021, 0 Uhr) 36 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.593 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.890.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 5,4 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Nach den bereits vermeldeten Corona-Infektionen mit der Delta-Mutante in Borken sind dem Kreisgesundheitsamt nun unabhängig voneinander zwei weitere Fälle einer Infektion mit der Delta-Variante im Kreisgebiet übermittelt worden. Beide befinden sich aufgrund des vorherigen positiven PCR-Tests bereits in häuslicher Isolation, auch die jeweiligen Kontakte waren bereits ermittelt und in Quarantäne. Vor diesem Hintergrund weist Landrat Dr. Kai Zwicker erneut auf die große Bedeutung der Corona-Schutzimpfungen hin und appelliert an die Bevölkerung: „Bleiben Sie weiterhin vorsichtig und halten Sie die Abstands- und Hygieneregeln ein. Und nutzen Sie die bestehenden Impfangebote!“

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.


06.07.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       4 (     4) Infizierte
  • 1477 (1477) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1495 (1495) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken: Im Kreis Borken sind derzeit (06.07.2021, 0 Uhr) 29 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.589 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Infizierten und der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder „rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.879. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch nachträgliche Meldungen verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 2,7 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (06.07.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt wird dort derzeit 1 Corona-Patient. Im St. Antonius-Hospital Gronau wird aktuell ebenfalls 1 Corona-Patient behandelt.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.


05.07.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       4 (     4) Infizierte
  • 1477 (1477) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1495 (1495) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Kreis Borken: Im Kreis Borken sind derzeit (05.07.2021, 0 Uhr) 30 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.588 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.879.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 3,2 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (05.07.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt wird dort derzeit 1 Corona-Patient. Im St. Antonius-Hospital Gronau wird aktuell ebenfalls 1 Corona-Patient behandelt.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.


03.07.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       5 (     5) Infizierte
  • 1477 (1477) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1496 (1496) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Vorbemerkung: Da die Labore in der Regel dem Kreisgesundheitsamt sonntags keine Befunde übermitteln, entfallen – auch angesichts des niedrigen Inzidenzwertes im Kreis Borken – bis auf Weiteres an Sonntagen unsere Pressemeldungen zur Coronavirus-Situation im Kreis Borken. Sollten sich allerdings besondere Entwicklungen ergeben, werden wir selbstverständlich auch an Sonntagen darüber informieren.

Kreis Borken: Im Kreis Borken sind derzeit (03.07.2021, 0 Uhr) 32 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.583 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.876.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 2,4 (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html; ganz unten führt der Link zur Tabelle). Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter http://www.mags.nrw.

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns am Wochenende keine Zahlen vor.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen.

Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.


02.07.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       5 (     5) Infizierte
  • 1477 (1477) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1496 (1496) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Vorbemerkung: Da die Labore in der Regel dem Kreisgesundheitsamt sonntags keine Befunde übermitteln, entfallen – auch angesichts des niedrigen Inzidenzwertes im Kreis Borken – bis auf Weiteres an Sonntagen unsere Pressemeldungen zur Coronavirus-Situation im Kreis Borken. Sollten sich allerdings besondere Entwicklungen ergeben, werden wir selbstverständlich auch an Sonntagen darüber informieren.

Kreis Borken: Im Kreis Borken sind derzeit (02.07.2021, 0 Uhr) 33 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.580 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Infizierten und der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder „rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.871. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch nachträgliche Meldungen verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), die für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, 2,2.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.


01.07.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       5 (     5) Infizierte
  • 1477 (1477) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1496 (1496) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Vorbemerkung: Da die Labore in der Regel dem Kreisgesundheitsamt sonntags keine Befunde übermitteln, entfallen - auch angesichts des niedrigen Inzidenzwertes im Kreis Borken - bis auf Weiteres an Sonntagen unsere Pressemeldungen zur Coronavirus-Situation im Kreis Borken. Sollten sich allerdings besondere Entwicklungen ergeben, werden wir selbstverständlich auch an Sonntagen darüber informieren.

Kreis Borken: Im Kreis Borken sind derzeit (01.07.2021, 0 Uhr) 36 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.575 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.872.
Hinweis: Die Daten vom Vortag  haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch eine Nachmeldung verändert.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 1,9.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.


30.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       5 (   6) Infizierte
  • 1477 (1476) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1496 (1496) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (30.06.2021, 0 Uhr) 35 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.573 Personen sind inzwischen gesundet.
In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Infizierten und der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.869.
Hinweis: Die Daten vom Vortag  haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch eine Nachmeldung verändert.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 3,5.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.


29.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       6 (   6) Infizierte
  • 1476 (1476) Gesundete
  •     14 (  14) Verstorben
  • 1496 (1496) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (29.06.2021, 0 Uhr) 44 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.562 Personen sind inzwischen gesundet.
In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Infizierten und der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.867.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 4,6.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.


28.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       6 (   6) Infizierte
  • 1476 (1476) Gesundete
  •     14 (  14) Verstorben
  • 1496 (1496) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (28.06.2021, 0 Uhr) 42 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.563 Personen sind inzwischen gesundet.
In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Infizierten und der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.866.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 5,1.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.


27.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       6 (   6) Infizierte
  • 1476 (1476) Gesundete
  •     14 (  14) Verstorben
  • 1496 (1496) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (27.06.2021, 0 Uhr) 42 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.563 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.866.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 5,1.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.


26.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       6 (   6) Infizierte
  • 1476 (1476) Gesundete
  •     14 (  14) Verstorben
  • 1496 (1496) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (26.06.2021, 0 Uhr) 47 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.558 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.866.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 5,4.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.


25.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       6 (   6) Infizierte
  • 1476 (1476) Gesundete
  •     14 (  14) Verstorben
  • 1496 (1496) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (25.06.2021, 0 Uhr) 52 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.552 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.865.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 7,0.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.


24.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       6 (   2) Infizierte
  • 1476 (1476) Gesundete
  •     14 (  14) Verstorben
  • 1496 (1492) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (24.06.2021, 0 Uhr) 52 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.550 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.863. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch eine Nachmeldung verändert.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 7,8.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.


23.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       2 (   3) Infizierte
  • 1476 (1475) Gesundete
  •     14 (  14) Verstorben
  • 1492 (1492) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (23.06.2021, 0 Uhr) 50 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.544 Personen sind inzwischen gesundet.

In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Infizierten und der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.855.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 7,3.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.


22.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       3 (     4) Infizierte
  • 1475 (1474) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1492 (1492) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (22.06.2021, 0 Uhr) 50 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.539 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.850.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 7,3.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.


21.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       4 (     4) Infizierte
  • 1474 (1474) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1492 (1492) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (21.06.2021, 0 Uhr) 51 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 13.535 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.847.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 6,5.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken (im Impfzentrum, durch mobile Teams sowie in Krankenhäusern und Arztpraxen) gibt es in unserem Dashboard „Impfgeschehen Kreis Borken“ unter kreis-borken.de/corona-impfzahlen (tägliche Aktualisierung der Daten gegen 11 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter www.corona-kvwl.de/impfbericht.


20.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       4 (     3) Infizierte
  • 1474 (1474) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1492 (1491) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (20.06.2021, 0 Uhr) 51 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.535 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.847.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 6,5.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

- - -

Laut Landeszentrum für Gesundheit Nordrhein Westfalen (LZG)  (Stand 20.06.21, 0 Uhr) stellen sich die Inzidenzzahlen im Regierungsbezirk Münster für heute wie folgt dar (Zahlen des Vortages in Klammern):

Stadt Bottrop: 4,3 (6,0)
Kreis Borken: 6,5 (7,3)
Kreis Coesfeld: 10,9 (12,2)
Stadt Gelsenkirchen: 9,6 (9,6)
Stadt Münster: 2,9 (2,5)
Kreis Recklinghausen: 8,6 (9,4)
Kreis Steinfurt: 4,0 (4,9)
Kreis Warendorf: 5,8 (5,8)

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


19.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       3 (     3) Infizierte
  • 1474 (1474) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1491 (1491) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (19.06.2021, 0 Uhr) 55 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.527 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.843.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 7,3.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


18.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       3 (     3) Infizierte
  • 1474 (1474) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1491 (1491) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (18.06.2021, 0 Uhr) 54 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.524 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 261 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.839.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 7,3.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


17.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       3 (     2) Infizierte
  • 1474 (1474) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1491 (1490) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (17.06.2021, 0 Uhr) 57 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.516 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine 73-jährige Frau aus Isselburg. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 261 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.834.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 6,5.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw. Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 6,5 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


16.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       2 (     6) Infizierte
  • 1474 (1470) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1490 (1490) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (16.06.2021, 0 Uhr) 60 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.508 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 260 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.828.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 6,7.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw. Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 6,7 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


15.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •       6 (     6) Infizierte
  • 1470 (1470) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1490 (1490) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (15.06.2021, 0 Uhr) 71 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.492 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 260 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.823. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch eine Nachmeldung verändert.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 7,3.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw. Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 7,3 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


14.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     6 (    6) Infizierte
  • 1470 (1470) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1490 (1490) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (14.06.2021, 0 Uhr) 73 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.489 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 260 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.822.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 7,3.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw. Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 7,3 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


13.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     6 (    6) Infizierte
  • 1470 (1470) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1490 (1490) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (13.06.2021, 0 Uhr) 74 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.488 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 260 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.822.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 7,3.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw. Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 7,3 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


12.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     6 (    10) Infizierte
  • 1470 (1470) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1490 (1490) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (12.06.2021, 0 Uhr) 79 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.476 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 260 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.815.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 7,8.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw. Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 7,8 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


11.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     6 (    10) Infizierte
  • 1470 (1466) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1490 (1490) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (11.06.2021, 0 Uhr) 83 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.468 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 260 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.811.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 10,0.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw. Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 10,0 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


10.06.2021 Infos zum Corona-Dashboard

Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Ab Freitag (11.06.2021) weitere Lockerungen der Coronaschutzvorgaben

Grund: NRW-weiter Inzidenzwert "nachhaltig" unter 35

Ab Freitag, 11. Juni 2021, gilt für das Land NRW die niedrigste Inzidenzstufe, die so genannte Inzidenzstufe 1. Das hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW in der offiziellen Übersicht der Inzidenzstufen festgestellt. Grund dafür: Die Corona-Schutzverordnung macht verschiedene Öffnungsschritte nicht nur von der Inzidenz des jeweiligen Kreises oder der jeweiligen kreisfreien Stadt abhängig, sondern knüpft sie auch an die für das Land geltende Inzidenzstufe. Daher greifen auch bei uns im Kreis Borken mit dem Inkrafttreten der Inzidenzstufe 1 für NRW ab Freitag weitere Erleichterungen. Für den Kreis Borken selbst sind bereits seit 4. Juni 2021 die „U35-Regelungen“ gültig.

Folgende weitere Lockerungen gelten ab Freitag durch die Landes-Inzidenzstufe 1 im Kreis Borken insbesondere:

Gastronomie
Mit der Inzidenzstufe 1 für das Land NRW ist die Nutzung der Innengastronomie ohne den Nachweis eines negativen Tests möglich. Die Platzpflicht und die Vorgaben zu Mindestabständen gelten weiterhin; auch die einfache Rückverfolgbarkeit muss nach wie vor sichergestellt sein. Außerdem können andere Vorgaben der Corona-Schutzverordnung – wie z.B. die allgemeinen Kontaktbeschränkungen für Treffen im öffentlichen Raum – weiterhin einen Test erfordern. Auch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kundenkontakt besteht unverändert eine Testpflicht.

Außerschulische Bildung
Präsenzunterricht und Prüfungen sind auch innen ohne Test erlaubt.

Kultur
Für Kultureinrichtungen (Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Schlösser, Burgen, Gedenkstätten, Bibliotheken und ähnliche Einrichtungen) entfällt die Personenbegrenzung.

Sport
Für die Sportausübung entfällt die Testpflicht: Außen und innen ist Kontaktsport mit bis zu 100 Personen möglich; kontaktfreier Sport ist innen und außen ohne Personenbegrenzung zulässig.


10.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     10 (    10) Infizierte
  • 1466 (1464) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1490 (1488) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (10.06.2021, 0 Uhr) 100 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.449 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten:  Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 260 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.809. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber der gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 9,4.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw. Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 9,4 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


09.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     10 (    11) Infizierte
  • 1465 (1464) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1489 (1489) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (09.06.2021, 0 Uhr) 140 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.403 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten:  Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind nun 260 Todesfälle verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.803. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber der gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 10,8.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw. Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 10,8 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


08.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     10 (    11) Infizierte
  • 1465 (1464) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1489 (1489) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (08.06.2021, 0 Uhr) 146 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.389 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten:  Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein 75-jähriger Mann aus Ahaus. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden.

Damit sind nun 260 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.795. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber der gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 13,2.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw. Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 13,2 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


07.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     11 (    11) Infizierte
  • 1464 (1464) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1489 (1489) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (07.06.2021, 0 Uhr) 148 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.387 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 259 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.794.
Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch eine Nachmeldung verändert.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 13,2.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw. Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 13,5 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


06.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     11 (    11) Infizierte
  • 1464 (1464) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1489 (1489) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (06.06.2021, 0 Uhr) 148 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.386 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 259 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.793.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 13,2.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw. Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 13,2 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


05.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     11 (   14) Infizierte
  • 1464 (1461) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1489 (1489) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (05.06.2021, 0 Uhr) 155 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.371 Personen sind inzwischen gesundet.

In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten:  Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall.  Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 259 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.785.
Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 13,5.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw. Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 13,5 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


03.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     16 (   21) Infizierte
  • 1459 (1454) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1489 (1489) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Hinweis: Am Freitag (04.06.2021) wird es infolge des heutigen Fronleichnam-Feiertages (am Donnerstag, 03.06.2021 werden keine Laborbefunde erwartet) keine Meldung zu den Infektionszahlen im Kreis Borken geben. Gibt es an diesem Tag aber besondere Entwicklungen, wird der Kreis Borken selbstverständlich sofort darüber berichten.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (03.06.2021, 0 Uhr) 187 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.329 Personen sind inzwischen gesundet.

In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten:  Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall.  Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 258 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.774.
Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 20,7.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Die Inzidenz befand sich am Montag, 31. Mai, am fünften Werktag in Folge unter dem Schwellenwert von 35. Folglich gelten für den Kreis Borken seit Mittwoch (02.06.2021) weitere Erleichterungen und Lockerungen. Darüber informierte der Kreis Borken in einer gesonderten Pressemitteilung: http://www.presse-service.de/data.aspx/static/1072695.html.

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw. Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 21,0 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


02.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     21 (   22) Infizierte
  • 1454 (1449) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1489 (1485) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Hinweis: Am Freitag (04.06.2021) wird es infolge des Fronleichnam-Feiertages (am Donnerstag, 03.06.2021, werden keine Laborbefunde erwartet) keine Meldung zu den Infektionszahlen im Kreis Borken geben. Gibt es an diesem Tag aber besondere Entwicklungen, wird der Kreis Borken selbstverständlich sofort darüber berichten.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (02.06.2021, 0 Uhr) 207 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.300 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 257 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.764.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 28,5.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Die Inzidenz befand sich am Montag, 31. Mai, am fünften Werktag in Folge unter dem Schwellenwert von 35. Folglich gelten für den Kreis Borken ab dem heutigen Mittwoch (02.06.2021) weitere Erleichterungen und Lockerungen. Darüber informierte der Kreis Borken in einer gesonderten Pressemitteilung: http://www.presse-service.de/data.aspx/static/1072695.html.

Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich aktuell unter www.mags.nrw. Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 28,5 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


01.06.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    22 (   24) Infizierte
  • 1449 (1447) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1485 (1485) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (01.06.2021, 0 Uhr) 240 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.250 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken 257 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.747.

Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, bei 27,7.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Die Inzidenz befand sich am Montag, 31. Mai, am fünften Werktag in Folge unter dem Schwellenwert von 35. Folglich gelten für den Kreis Borken ab Mittwoch, 2. Juni, weitere Erleichterungen und Lockerungen. Darüber informiert der Kreis Borken in einer gesonderten Pressemitteilung: http://www.presse-service.de/data.aspx/static/1072695.html.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


31.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    24 (   25) Infizierte
  • 1447 (1446) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1485 (1485) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (31.05.2021, 0 Uhr) 243 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.245 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken 257 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.745.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, liegt bei 27,2.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Die Inzidenz befindet sich am heutigen Montag, 31. Mai, am fünften Werktag in Folge unter dem Schwellenwert von 35. Folglich gelten für den Kreis Borken ab Mittwoch, 2. Juni, weitere Erleichterungen und Lockerungen. Darüber wird der Kreis Borken in einer gesonderten Pressemitteilung informieren. Das NRW-Gesundheitsministerium veröffentlicht für die Kreise und kreisfreien Städte die dort jeweils geltenden Inzidenzstufen und veränderte Einstufungen sowie deren Wirksamkeitsdatum sowie die für das Land geltende Inzidenzstufe täglich unter www.mags.nrw.
Laut Berechnungen des Kreisgesundheitsamtes liegt die "7-Tage-Inzidenz" aktuell ebenfalls bei 27,2 pro 100.000 Einwohner.

- - -

Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.


30.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    27 (   27) Infizierte
  • 1446 (1444) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1485 (1485) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (30.05.2021, 0 Uhr) 252 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.236 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken 257 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.745.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 27,2 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, liegt bei 27,2.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


29.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     27 (   27) Infizierte
  • 1444 (1444) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1485 (1481) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (29.05.2021, 0 Uhr) 275 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.204 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

In diesem Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine 82-jährige Frau aus Rhede. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 257 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.736. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber der gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 29,9 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, liegt bei 30,2.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Die Inzidenz befand sich am Mittwoch, 26. Mai, am fünften Werktag in Folge unter dem Schwellenwert 50. Folglich werden für den Kreis Borken ab Freitag, 28. Mai, weitere Erleichterungen und Lockerungen gelten. Darüber informiert der Kreis Borken in einer gesonderten Pressemitteilungen:

http://www.presse-service.de/meldung.aspx?ID=1072281

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


28.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     27 (   28) Infizierte
  • 1444 (1439) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1485 (1481) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (28.05.2021, 0 Uhr) 269 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.200 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 256 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.
Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.725.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 31,8 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, liegt bei 32,3.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Die Inzidenz befand sich am Mittwoch, 26. Mai, am fünften Werktag in Folge unter dem Schwellenwert 50. Folglich werden für den Kreis Borken ab Freitag, 28. Mai, weitere Erleichterungen und Lockerungen gelten. Darüber informiert der Kreis Borken in einer gesonderten Pressemitteilungen:

http://www.presse-service.de/meldung.aspx?ID=1072281

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


27.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     30 (   36) Infizierte
  • 1439 (1428) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1483 (1478) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (27.05.2021, 0 Uhr) 287 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.153 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 256 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.
Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.696.
Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 28,8 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, liegt bei 29,1.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Die Inzidenz befand sich am Mittwoch, 26. Mai, am fünften Werktag in Folge unter dem Schwellenwert 50. Folglich werden für den Kreis Borken ab Freitag, 28. Mai, weitere Erleichterungen und Lockerungen gelten. Darüber informiert der Kreis Borken in einer gesonderten Pressemitteilungen:

http://www.presse-service.de/meldung.aspx?ID=1072281

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


27.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Der Kreis Borken informiert:

Nach Unterschreiten des Inzidenzwertes von 50 im Kreis Borken - Landrat Dr. Kai Zwicker erfreut: "Ab 28. Mai 2021, 0 Uhr, gibt es viele weitere Lockerungen!"

Ab dem morgigen Freitag, 28. Mai 2021, gibt es im Kreisgebiet weitere Lockerungen bei den Corona-Beschränkungen. Wenn an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen (einschließlich Samstag) die Inzidenz unter dem Schwellenwert von 50 liegt, dann tritt am übernächsten Tag die nächste Stufe in Kraft. Dies stehe nun am Freitag, 28. Mai 2021, ab 0 Uhr an, teilt Landrat Dr. Kai Zwicker erfreut mit. Die dies bestätigende Allgemeinverfügung des Landes NRW liege inzwischen vor.

Welche Lockerungen der coronabedingten Beschränkungen bei sinkenden Inzidenzzahlen gelten, hat das Land Nordrhein-Westfalen in seiner aktuell neugefassten CoronaSchutzVerordnung mithilfe eines jetzt dreistufigen Verfahrens geregelt. Bei Unterschreiten des Inzidenzwertes von 100 waren im Kreis Borken bereits die Restriktionen der sogenannten "Bundesnotbremse" weggefallen und es galten hier seit dem 16.05.2021 vorsichtige Öffnungen der (neuen) Inzidenzstufe 3. Hierüber informiert unsere Pressemitteilung vom 14.05.2021: http://www.presse-service.de/data.aspx/static/1071518.html. Für den Kreis Borken gelten ab Freitag folgende über die Erleichterungen der Stufe 3 hinausgehende Regelungen der neugeschaffenen Inzidenzstufe 2 (regionale Inzidenz: 50 – 35,1):

Allgemeine Kontaktbeschränkung:

unbegrenzte Personen aus 3 Haushalten*
10 Personen aus unbegrenzten Haushalten* mit Test**

Außerschulische Bildung:

Präsenzunterricht ohne Begrenzung nach Personen oder Inhalten im Freien ohne Test, innen mit Test** (gilt laut neuer CoronaSchutzVerordnung schon ab Stufe 3)

Präsenzunterricht mit Test** ohne Mindestabstände bei festen Sitzplätzen mit Sitzplan

Musikunterricht mit Gesang/Blasinstrumenten innen mit 10 Personen mit Test**

Kinder- und Jugendarbeit:

Gruppenangebote innen 20, außen 30 junge Menschen ohne Altersbegrenzung mit Test**

auch innen ohne Maske

Ferienangebote und Ferienreisen mit Test** (gilt laut neuer CoronaSchutzVerordnung schon ab Stufe 3)

Kultur:

Konzerte innen, Theater, Oper, Kinos mit bis zu 500 Personen*, Sitzplan gemäß "Schachbrettmuster" und Test** / laut neuer CoronaSchutzVerordnung unter gleichen Bedingungen Außenveranstaltungen schon ab Stufe 3 möglich

nicht-berufsmäßiger Probenbetrieb innen mit 20 Personen, Test**, mit Gesang/Blasinstrumenten

Museen usw. ohne Termin

Sport:

Außen kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung, Kontaktsport mit bis zu 25 Personen* - hier Kontaktverfolgung und Test**

Innen (einschl. Fitnessstudios) kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung, Kontaktsport bis zu 12 Personen*, jeweils mit Kontaktverfolgung und Test**

Außen bis zu 1.000 Zuschauer*, maximal 33 Prozent der Kapazität, ohne Test, innen bis zu 500 Zuschauer mit Test**, jeweils mit Sitzplan gemäß "Schachbrettmuster"

Freizeit:

Öffnung aller Bäder, Saunen usw. und Indoorspielplätze und ähnliche Einrichtungen mit Test** und Personenbegrenzung

wenn die Landesinzidenz ebenfalls ≤ 50: Freizeitparks und Spielbanken mit Test** und Personenbegrenzung

wenn die Landesinzidenz ebenfalls ≤ 50: Ausflugsfahrten mit Schiffen, Kutschen, historischen Eisenbahnen und ähnlichen Einrichtungen auch mit Innenbereichen mit Test**

Einzelhandel (ohne Grundversorgung):

wie Grundversorgung, also Kundenbegrenzung nur noch 1:10 qm (ohne Test)

Märkte:

Jahr- und Spezialmärkte ohne Test

mit Test** auch Kirmeselemente zulässig

Tagungen/Kongresse:

außen und innen bis zu 500 Personen* mit Test**

Private Veranstaltungen (ohne Partys):

außen bis zu 100, innen bis zu 50 Gäste* mit Test** -  Klargestellt hat das Land NRW in diesem Zusammenhang, dass Partys, also typischerweise bewegungsintensive Aktivitäten mit Abstandsunterschreitungen und erhöhtem Aerosolausstoß (Tanz u. ä.), noch nicht vertretbar sind. Feiern mit gemeinsamen Essen und Gesprächen am (Steh-)Tischen werden dagegen im o.g. Rahmen als zulässig erachtet.

Gastronomie:

Außengastronomie ohne Test

Öffnung von Innengastronomie mit Test** und Platzpflicht, kein größerer Mindestabstand zwischen Tischen

Öffnung von Kantinen (für Betriebsangehörige ohne Test)

Beherbergung/Tourismus:

volle gastronomische Versorgung für private Gäste

Öffnung von Hotels ohne Kapazitätsbegrenzung auch für private Übernachtungen mit Test** (gilt laut neuer CoronaSchutzVerordnung schon ab Stufe 3)

 

* Geimpfte/Genesene sind von der Begrenzung der Personenzahl oder Haushaltszahl nicht umfasst.

** Bürger-, Arbeitgeber- oder Schultestung, Geimpfte/Genesene stehen Getesteten gleich. Test ist 48 Std. gültig.

Ab einem stabilen Inzidenzwert von unter 35 (Inzidenzstufe1) sind dann weitere zahlreiche Öffnungsschritte möglich. Darauf weist Landrat Dr. Kai Zwicker hin. "Auf dieses Ziel müssen wir alle gemeinsam hinarbeiten!" Wichtig in diesem Zusammenhang: Nicht der Kreis, sondern das Land NRW stellt per Allgemeinverfügung das Erreichen von Inzidenzstufen fest.

Informationen zum Thema Impfung, Genesung und Testung

Impfung:

Sie gelten als vollständig geimpft, wenn seit Ihrer zweiten Impfung mehr als 14 Tage vergangen sind oder Sie bereits infiziert waren und einmal geimpft wurden. Auch hier muss die Impfung mehr als 14 Tage zurückliegen. Der Impfnachweis ist hierbei ausschlaggebend.

Genesung:

Sie gelten als gesundet, wenn seit Beginn Ihrer Infektion mehr als 28 Tage, aber höchstens 6 Monate vergangen sind (Zeitpunkt der positiven Testung). Ihr positiver PCR-Test ist als Nachweis ausreichend. Bei Verlust wenden Sie sich an Ihren Arzt oder das ausstellende Labor, um sich die Bescheinigung erneut ausstellen zu lassen. Seit Mitte Mai enthält auch die Mitteilung über die Aufhebung der Quarantäne die erforderliche Laborinformation.

Testung:

Sowohl ein negativer PoC-Schnelltest als auch ein negativer PCR-Labortest sind zulässig. Die Testung muss durch medizinisches oder geschultes Personal durchgeführt werden. Das Testergebnis muss ferner entweder Informationen zur Sensitivität und Spezifizität des Tests oder Angaben zum Hersteller bzw. verwendeten Test aufweisen.

Schnelltests, Selbsttests und Immunisierungsnachweis:

In allen Fällen gilt: Der Nachweis einer bereits erfolgten Immunisierung durch Genesung oder vollständige Impfung ersetzt die Negativtestung.

Ein Selbsttest muss im Rahmen der Beschäftigten- oder Schultestung unter fachkundiger Aufsicht vorgenommen, das Ergebnis entsprechend schriftlich bestätigt werden. Das Testergebnis muss schriftlich oder digital vorliegen, ein amtliches Ausweisdokument ist mitzuführen und den verantwortlichen Personen (etwas des Geschäftes) vorzulegen. Der Test darf 48 Stunden zurückliegen. Auch die Erfassung der Kontaktdaten, digital oder in Papierform, ist meist notwendig. Vollständig Geimpfte und Genesene sind negativ getesteten Personen gleichgestellt.


26.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Update um 14.00 Uhr:

Da die vom RKI gemeldete Inzidenzzahl für den heutigen Mittwoch, 26. Mai, zählt, bleibt der Kreis Borken nun am fünften Werktag in Folge unter dem Schwellenwert von 50. Es folgen daher für den Kreis Borken ab Freitag, 28. Mai, 0 Uhr weitere Erleichterungen und Lockerungen. In einer entsprechenden Allgemeinverfügung hat das Land NRW dies heute Mittag bestätigt. Was das bedeutet, darüber werden wir gesondert informieren.

Ursprungsmeldung:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     36 (   53) Infizierte
  • 1428 (1410) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1478 (1477) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (26.05.2021, 0 Uhr) 291 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.114 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein 75-jähiger Mann aus Bocholt. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden.  Damit sind nun 256 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.661.

Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber der gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 29,4 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, liegt bei 29,6.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


25.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     53 (   53) Infizierte
  • 1410 (1410) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1477 (1477) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (25.05.2021, 0 Uhr) 365 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.023 Personen sind inzwischen gesundet. In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 255 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.
Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.643.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 36,6 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, liegt bei 36,9.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


23.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     53 (   57) Infizierte
  • 1410 (1403) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1477 (1474) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Hinweis: Morgen an Pfingstmontag (24. Mai) wird es keine Meldung zur Coronavirus-Situation geben, da der Kreis Borken an dem Tag keine Laborbefunde erhält. Gibt es aber besondere Entwicklungen, wird der Kreis Borken selbstverständlich am Pfingstmontag darüber berichten.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (23.05.2021, 0 Uhr) 367 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 13.021 Personen sind inzwischen gesundet.
Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 255 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.
Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.643.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 38,2 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, liegt bei 38,5.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


22.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     57 (   62) Infizierte
  • 1403 (1398) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1474 (1474) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Hinweis: Am Pfingst-Wochenende gibt es bis Pfingstsonntag (23. Mai) wie gewohnt eine tägliche Meldung zu den Infektionszahlen im Kreis Borken. Lediglich am Pfingstmontag (24. Mai) wird es infolge der Feiertage keine Meldungen geben. Gibt es an diesem Tag aber besondere Entwicklungen, wird der Kreis Borken selbstverständlich sofort darüber berichten.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (22.05.2021, 0 Uhr) 400 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 12.968 Personen sind inzwischen gesundet.
In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, das auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächt automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.
Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Damit sind seit Beginn der Corona-Pandemie im Kreis Borken leider 255 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.
Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.623.
Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 39,3 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, liegt bei 39,9.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


21.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     62 (   63) Infizierte
  • 1398 (1393) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1474 (1470) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Hinweis: Am Pfingst-Wochenende gibt es bis Pfingstsonntag (23. Mai) wie gewohnt eine tägliche Meldung zu den Infektionszahlen im Kreis Borken. Lediglich am Pfingstmontag (24. Mai) wird es infolge der Feiertage keine Meldungen geben. Gibt es an diesem Tag aber besondere Entwicklungen, wird der Kreis Borken selbstverständlich sofort darüber berichten.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (21.05.2021, 0 Uhr) 455 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 12.897 Personen sind inzwischen gesundet.
In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, das auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächt automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.
Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 254 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.
Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.606.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 42,3 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, liegt bei 42,5.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


20.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     63 (   67) Infizierte
  • 1393 (1387) Gesundete
  •     14 (    14) Verstorben
  • 1470 (1468) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Hinweis: Am Pfingst-Wochenende gibt es bis Pfingstsonntag (23. Mai) wie gewohnt eine tägliche Meldung zu den Infektionszahlen im Kreis Borken. Lediglich am Pfingstmontag (25. Mai) wird es infolge der Feiertage keine Meldungen geben. Gibt es an diesem Tag aber besondere Entwicklungen, wird der Kreis Borken selbstverständlich sofort darüber berichten.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (20.05.2021, 0 Uhr) 490 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 12.844 Personen sind inzwischen gesundet. Hinweis: Der gestrige Wert hat sich nachträglich geändert.
Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 254 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.
Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.588. Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 46,9 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, liegt bei 47,1.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


19.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    67 (  73) Infizierte
  • 1386 (1374) Gesundete
  •    14 (    14) Verstorben
  •  1467 (1461) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (19.05.2021, 0 Uhr) 516 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 12.776 Personen sind inzwischen gesundet.
Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Damit sind seit Beginn der Corona-Pandemie im Kreis Borken leider 254 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.
Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.546. Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 53,1 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, liegt bei 53,3.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


18.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    72 (  71) Infizierte
  • 1373 (1373) Gesundete
  •    14 (    14) Verstorben
  •  1459 (1458) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (18.05.2021, 0 Uhr) 575 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 12.675 Personen sind inzwischen gesundet.
Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 253 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.
Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.503. Die Zahl vom Vortag hat sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung verringert, da Fälle nachträglich Orten außerhalb des Kreises Borken zugeordnet wurden.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 58,7 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI), der für die geltenden Regelungen maßgeblich ist, liegt bei 59,5.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


17.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    71 (  72) Infizierte
  • 1373 (1372) Gesundete
  •    14 (    14) Verstorben
  •  1458 (1458) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (17.05.2021, 0 Uhr) 593 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 12.659 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 253 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.505.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 59,5 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI) beläuft sich auf 60,1.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


16.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    72 (  79) Infizierte
  • 1372 (1350) Gesundete
  •    14 (    14) Verstorben
  •  1458 (1456) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (16.05.2021, 0 Uhr) 602 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 12.650 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 253 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.505.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 59,5 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI) beläuft sich auf 60,1.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Heute (Sonntag 16. Mai) tritt die Bundesnotbremse außer Kraft. Ab heute gelten die landesrechtlichen Regelungen (hier insbesondere die CoronaSchutzVerordnung) wieder unbeschränkt.

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


15.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    79 (  91) Infizierte
  • 1363 (1350) Gesundete
  •    14 (    14) Verstorben
  •  1456 (1455) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (15.05.2021, 0 Uhr) 634 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 12.593 Personen sind inzwischen gesundet. Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben sind ein 71-jähriger Mann aus Gronau. Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 253 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandiemie zu verzeichnen.  Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.480.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 72,2 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI) beläuft sich auf 73,0.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Ein Hinweis dazu: Gestern  (Freitag 14. Mai) lag der Inzidenzwert den fünften Werktag unter dem Schwellenwert von 100. Entsprechend tritt die Bundesnotbremse am Sonntag (16. Mai) außer Kraft. Ab dann gelten die landesrechtlichen Regelungen (hier insbesondere die CoronaSchutzVerordnung und CoronaBetreuungsVerordnung) wieder unbeschränkt.

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


14.05.2021, 13.30 Uhr - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Bundesnotbremse außer Kraft

Aktuelles vom Kreis Borken:

Das gilt ab Sonntag, 16. Mai, im Kreis Borken - Inzidenz im Kreisgebiet stabil unter 100 / Neue CoronaSchutzVerordnung des Landes ermöglicht weitere Lockerungen

Erstellt von pressemeldungen@kreis-borken.de (Kreis Borken) | <time datetime="2021-05-14">14.05.2021 </time> | Pressemeldung

Am heutigen Freitag, 14. Mai, liegt die Inzidenz am fünften Werktag in Folge unter dem Schwellenwert von 100. Damit fällt der Kreis Borken ab Sonntag, 16. Mai, nicht mehr unter die aktuell nach dem Infektionsschutzgesetz geltende Bundesnotbremse. Damit gelten ab Sonntag die Regelungen der neuen CoronaSchutzVerordnung des Landes NRW, die bei einer Inzidenz von unter 100 einige Erleichterungen und Lockerungen für das Kreisgebiet mit sich bringen.

Die neue CoronaSchutzVerordnung des Landes differenziert je nach Inzidenzwerten in zwei Stufen: In Kreisen und kreisfreien Städten mit einer Inzidenz zwischen 50 und 100 sind die Regelungen der ersten Stufe zu beachten, die zweite Stufe gilt ab einer Inzidenz unter 50. Für den Kreis Borken gilt nun diese erste Stufe, in der die Öffnungsschritte weiterhin an negative Schnelltestergebnisse gebunden sind. Neu ist, dass das Testergebnis maximal 48 Stunden alt sein darf. Wie im Bundesinfektionsschutzgesetz festgelegt, stehen Geimpfte und Genesene negativ Getesteten gleich. Neu ist zudem, dass sie bei Personenbegrenzungen (z.B. Treffen mit weiteren Personen) nicht mitgezählt werden.

Die wesentlichen Änderungen und Vorgaben im Kreis Borken ab Sonntag, 16. Mai, sind die folgenden:

Ausgangsbeschränkungen

- Es gilt keine nächtliche Ausgangssperre mehr

Kontaktbeschränkungen

- Erlaubt ist der eigene Haushalt plus eine Person sowie wieder 5 Personen aus 2 Haushalten (jeweils plus Kinder bis einschl. 14 Jahren); Personen mit nachgewiesener Immunisierung durch Impfung oder Genesung werden dabei nicht gezählt.

Kultur

- Konzerte unter freiem Himmel mit max. 500 Personen (Sitzplan) und neg. Testergebnis möglich

- Museen, Ausstellungen, Galerien, Schlösser, Burgen, Gedenkstätten etc. können mit Termin besucht werden; in geschlossenen Räumen max. 1 Besucher/in pro 20 qm

Sport

- Ausübung von kontaktfreiem Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel mit bis zu 20 Personen

- Kontaktsport unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschl. 14 Jahren, ansonsten wie bei den allg. Kontaktbeschränkungen

- Zuschauer/innen unter freiem Himmel mit neg. Testergebnis wieder erlaubt (bis 20 % der Kapazität, max. 500 Personen, Sitzplan)

Freizeit

- Kleinere Außeneinrichtungen wie Minigolf, Kletterpark, Hochseilgarten können öffnen; neg. Testergebnis erforderlich

- Freibäder dürfen zur Sportausübung öffnen (keine Liegewiese); Begrenzung der Besucheranzahl; neg. Testergebnis nötig

Einzelhandel

- Alle Geschäfte geöffnet

- Geschäfte, die nicht Grundversorgung sind: ohne Terminbuchung, neg. Testergebnis nötig, Begrenzung auf eine/n Kunden/Kundin pro 20 qm

Gastronomie

- Außengastronomie ist zulässig, neg. Testergebnis für Gäste und Bedienung nötig

Beherbergung

- Übernachtung in Ferienwohnungen und auf Campingplätzen mit neg. Testergebnis zulässig

- Übernachtung zu privaten Zwecken in Hotels u.ä. mit bis zu 60 % Kapazität zulässig, neg. Testergebnis nötig

Dienstleistungen

- Körpernahe Dienstleistungen sind wieder möglich (Kosmetik, Nagelstudios, Massage, Tätowieren, Piercen); unter Beachtung der Hygienevorgaben; kein neg. Test erforderlich; auch bei Friseurbesuch Fußpflege kein neg. Test mehr

Messen, Tagungen und Kongresse sowie private Veranstaltungen sind noch nicht zulässig. Dazu gibt es in der zweiten Stufe, ab einer Inzidenz unter 50, Lockerungen.

Im Bereich der Schulen und Kitas ändert sich zunächst nichts: Es bleibt weiterhin beim Wechselunterricht; in den Kitas gilt weiterhin der eingeschränkte Regelbetrieb.

Die Regelungen zur Maskenpflicht sind unverändert.

Das Land NRW informiert ausführlich über die neue CoronaSchutzverordnung unter https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/sinkende-infektionszahlen-und-steigendes-impftempo-landesregierung-reduziert.

Zum Hintergrund: Außerkrafttreten der Bundesnotbremse

Das Außerkrafttreten der Regelungen der Bundesnotbremse ist in § 28b Abs. 2 IfSG geregelt: "Unterschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt ab dem Tag nach dem Eintreten der Maßnahmen des Absatzes 1 an fünf aufeinander folgenden Werktagen die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 100, so treten an dem übernächsten Tag die Maßnahmen des Absatzes 1 außer Kraft. Sonn- und Feiertage unterbrechen nicht die Zählung der nach Satz 1 maßgeblichen Tage. Für die Bekanntmachung des Tages des Außerkrafttretens gilt Absatz 1 Satz 3 und 4 entsprechend. […]"

Demnach dürfen beim Zählen der Tage sowohl Sonntage als auch Feiertage nicht mitgezählt werden. Für unseren Fall im Kreis Borken bedeutete das, nachdem wir am Samstag, 8. Mai, erstmalig unter 100 waren, dass noch Montag, Dienstag, Mittwoch und der heutige Freitag abzuwarten waren (Sonntag und Donnerstag (als Feiertag) wurden übersprungen). Die Regelungen treten am übernächsten Tag außer Kraft, also am Sonntag, 16. Mai.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


14.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    92 (  94) Infizierte
  • 1350 (1341) Gesundete
  •    14 (    14) Verstorben
  •  1456 (1449) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (14.05.2021, 0 Uhr) 696 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 12.506 Personen sind inzwischen gesundet. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 252 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.454.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 78,6 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI) beläuft sich auf 78,9.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Ein Hinweis dazu:  Heute (Freitag 14. Mai) liegt der Inzidenzwert den fünften Werktag unter dem Schwellenwert von 100. Entsprechend tritt die Bundesnotbremse am Sonntag (16. Mai) außer Kraft. Ab dann gelten die landesrechtlichen Regelungen (hier insbesondere die CoronaSchutzVerordnung und CoronaBetreuungsVerordnung) wieder unbeschränkt. Zu den genauen Regelungen erfolgt noch eine gesonderte Information.

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: https://www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


13.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    94 (  97) Infizierte
  • 1341 (1326) Gesundete
  •    14 (    14) Verstorben
  •  1449 (1437) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (13.05.2021, 0 Uhr) 745 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 12.422 Personen sind inzwischen gesundet.In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 252 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.419. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch eine Nachmeldung verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 84,6 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI) beläuft sich auf 85,4.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Ein Hinweis dazu: Wenn im Kreis der RKI Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen den Schwellenwert von 100 wieder unterschreiten sollte, so treten die Vorgaben der Bundesnotbremse ab dem übernächsten Tag wieder außer Kraft. Ab dann gelten die landesrechtlichen Regelungen (hier insbesondere die CoronaSchutzVerordnung und CoronaBetreuungsVerordnung) wieder unbeschränkt. Bleibt der Kreis Borken weiterhin unter 100, so wäre am Freitag (14. Mai) der 5. Werktag unter 100 erreicht, die Bundesnotbremse würde dann ab Sonntag (16. Mai) nicht mehr gelten. Dazu würde der Kreis Borken dann entsprechend informieren.

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


12.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    97 (  91) Infizierte
  • 1327 (1320) Gesundete
  •    14 (    14) Verstorben
  •  1438 (1425) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (12.05.2021, 0 Uhr) 775 Personen mit dem Coronavirus infiziert.  Insgesamt 12.331 Personen sind inzwischen gesundet.In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider vier weitere Todesfälle. Verstorben sind ein 85-jähriger Mann aus Ahaus, eine 79-jährige Frau aus Bocholt, ein 29-jähriger Mann aus Borken und ein 54-jähriger Mann aus Heiden. Den Diese Todesfälle sind - bis auf einen Todesfall - nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des jeweiligen Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 252 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.358. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch eine Nachmeldung verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 88,9 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI) beläuft sich auf 90,2.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Ein Hinweis dazu: Wenn im Kreis der RKI Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen den Schwellenwert von 100 wieder unterschreiten sollte, so treten die Vorgaben der Bundesnotbremse ab dem übernächsten Tag wieder außer Kraft. Ab dann gelten die landesrechtlichen Regelungen (hier insbesondere die CoronaSchutzVerordnung und CoronaBetreuungsVerordnung) wieder unbeschränkt. Bleibt der Kreis Borken weiterhin unter 100, so wäre am Freitag (14. Mai) der 5. Werktag unter 100 erreicht, die Bundesnotbremse würde dann ab Sonntag (16. Mai) nicht mehr gelten. Dazu würde der Kreis Borken dann entsprechend informieren.

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


11.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    92 (  94) Infizierte
  • 1320 (1317) Gesundete
  •    13 (    13) Verstorben
  •  1425 (1424) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (11.05.2021, 0 Uhr) 834 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bislang sind im Kreisgebiet 2.164 Mutationsfälle bekannt. 1.843 dieser Personen sind inzwischen wieder gesundet und nach Testung aus der Quarantäne entlassen. Das heißt, es sind derzeit 321 aktive Fälle bekannt. Insgesamt 12.211 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 248 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.293.
Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 97,2 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI) beläuft sich auf 98,0.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Ein Hinweis dazu: Wenn im Kreis der RKI Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen den Schwellenwert von 100 wieder unterschreiten sollte, so treten die Vorgaben der Bundesnotbremse ab dem übernächsten Tag wieder außer Kraft. Ab dann gelten die landesrechtlichen Regelungen (hier insbesondere die CoronaSchutzVerordnung und CoronaBetreuungsVerordnung) wieder unbeschränkt. Bleibt der Kreis Borken weiterhin unter 100, so wäre am Freitag (14. Mai) der 5. Werktag unter 100 erreicht, die Bundesnotbremse würde dann ab Sonntag (16. Mai) nicht mehr gelten. Dazu würde der Kreis Borken dann entsprechend informieren.

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


10.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    93 (  97) Infizierte
  • 1318 (1314) Gesundete
  •    13 (    13) Verstorben
  •  1424 (1424) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (10.05.2021, 0 Uhr) 846 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bislang sind im Kreisgebiet 2.159 Mutationsfälle bekannt. 1.837 dieser Personen sind inzwischen wieder gesundet und nach Testung aus der Quarantäne entlassen. Das heißt, es sind derzeit 322 aktive Fälle bekannt. Insgesamt 12.192 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 248 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.286.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 97,2 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI) beläuft sich auf 98,3.

(https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Voronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html

Ein Hinweis dazu: Wenn im Kreis der RKI Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen den Schwellenwert von 100 wieder unterschreiten sollte, so treten die bundesrechtlichen Maßgaben der Bundesnotbremse ab dem dann übernächsten Tage wieder außer Kraft und es gelten die landesrechtlichen Regelungen (hier insbesondere die CoronaSchutzverordnung und CoronaBetreuungsverordnung) wieder unbeschränkt. Dazu würde der Kreis Borken dann entsprechend informieren.

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


09.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    97 (  100) Infizierte
  • 1314 (1305) Gesundete
  •    13 (    13) Verstorben
  •  1424 (1418) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (09.05.2021, 0 Uhr) 864 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bislang sind im Kreisgebiet 2.115 Mutationsfälle bekannt. 1.801 dieser Personen sind inzwischen wieder gesundet und nach Testung aus der Quarantäne entlassen. Das heißt, es sind derzeit 314 aktive Fälle bekannt. Insgesamt 12.174 Personen sind inzwischen gesundet.

In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Insgesamt sind 248 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.286.

Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 97,2 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI) beläuft sich auf 98,3.

Ein Hinweis dazu: Wenn im Kreis der RKI Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen den Schwellenwert von 100 wieder unterschreiten sollte, so treten die bundesrechtlichen Maßgaben der Bundesnotbremse ab dem dann übernächsten Tage wieder außer Kraft und es gelten die landesrechtlichen Regelungen (hier insbesondere die CoronaSchutzverordnung und CoronaBetreuungsverordnung) wieder unbeschränkt. Dazu würde der Kreis Borken dann entsprechend informieren.

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


08.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   103 (   98) Infizierte
  • 1305 (1300) Gesundete
  •    13 (    13) Verstorben
  •  1421 (1411) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (08.05.2021, 0 Uhr) 857 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bislang sind im Kreisgebiet 2.115 Mutationsfälle bekannt. 1.801 dieser Personen sind inzwischen wieder gesundet und nach Testung aus der Quarantäne entlassen. Das heißt, es sind derzeit 314 aktive Fälle bekannt. Insgesamt 12.109 Personen sind inzwischen gesundet.

In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Insgesamt sind 248 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.214.

Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 98,0 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Robert-Koch-Institutes (RKI) beläuft sich auf 99,1.

Ein Hinweis dazu: Wenn im Kreis der RKI Inzidenzwert an fünf aufeinander folgenden Tagen den Schwellenwert von 100 wieder unterschreiten sollte, so treten die bundesrechtlichen Maßgaben der Bundesnotbremse ab dem dann übernächsten Tage wieder außer Kraft und es gelten die landesrechtlichen Regelungen (hier insbesondere die CoronaSchutzverordnung und CoronaBetreuungsverordnung) wieder unbeschränkt. Dazu würde der Kreis Borken dann entsprechend informieren.

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


07.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    96 (   98) Infizierte
  • 1301 (1293) Gesundete
  •    13 (   13) Verstorben
  • 1410 (1404) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (07.05.2021, 0 Uhr) 893 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bislang sind im Kreisgebiet 2.091 Mutationsfälle bekannt. 1.755 dieser Personen sind inzwischen wieder gesundet und nach Testung aus der Quarantäne entlassen. Das heißt, es sind derzeit 336 aktive Fälle bekannt. Insgesamt 12.020 Personen sind inzwischen gesundet.

In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle.

Damit sind nun 248 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.161.

Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 104,2 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Landeszentrums Gesundheit (LZG) beläuft sich auf 105,0.

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


06.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     99 ( 93) Infizierte
  • 1293 (1290) Gesundete
  •     13 (    13) Verstorben
  • 1405 (1396) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (06.05.2021, 0 Uhr) 909 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bislang sind im Kreisgebiet 2.072 Mutationsfälle bekannt. 1.726 dieser Personen sind inzwischen wieder gesundet und nach Testung aus der Quarantäne entlassen. Das heißt, es sind derzeit 346 aktive Fälle bekannt. Insgesamt 11.945 Personen sind inzwischen gesundet.

In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Damit sind nun 246 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.100.

Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 113,9 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Landeszentrums Gesundheit (LZG) beläuft sich auf 113,9.

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


05.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     93 ( 104) Infizierte
  • 1290 (1269) Gesundete
  •     13 (    13) Verstorben
  • 1396 (1386) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (05.05.2021, 0 Uhr) 900 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bislang sind im Kreisgebiet 2.042 Mutationsfälle bekannt. 1.695 dieser Personen sind inzwischen wieder gesundet und nach Testung aus der Quarantäne entlassen. Das heißt, es sind derzeit 347 aktive Fälle bekannt. Insgesamt 11.872 Personen sind inzwischen gesundet.

In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider drei  weitere Todesfälle. Verstorben sind in eine 92-jährige Frau aus Raesfeld, ein 74-jähriger Mann aus Gronau und ein 68-jähriger Mann aus Gronau. Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Einer dieser Todesfälle ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 246 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 13.018.

Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 119,3 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Landeszentrums Gesundheit (LZG) beläuft sich auf 119,3.

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


04.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   104 ( 104) Infizierte
  • 1268 (1268) Gesundete
  •     13 (    13) Verstorben
  • 1385 (1385) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (04.05.2021, 0 Uhr) 978 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bislang sind im Kreisgebiet 2.012 Mutationsfälle bekannt. 1.617 dieser Personen sind inzwischen wieder gesundet und nach Testung aus der Quarantäne entlassen. Das heißt, es sind derzeit 395 aktive Fälle bekannt. Insgesamt 11.702 Personen sind inzwischen gesundet.

In diesem Zusammenhang ein Hinweis zu nachträglichen Veränderungen bei der Zahl der Gesundeten: Mit dem Inkrafttreten der Quarantäneverordnung NRW wurde der Arbeitsprozess im Gesundheitsamt dahingehend angepasst, dass auslaufende Quarantänefälle von der Datenerfassung zunächst automatisiert der Zahl der Gesundeten zugeordnet werden. In Einzelfällen muss dies dann allerdings wieder "rückgängig" gemacht werden, wenn betroffene Personen weiterhin Symptome aufweisen bzw. eine erneute Positivtestung erfolgt ist.Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine 83-jährige Frau aus Gronau. Dieser Todesfall ist nachträglich bereits einem zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 243 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 12.923.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 121,2 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Landeszentrums Gesundheit (LZG) beläuft sich auf 121,7.

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken und allen kreisangehörigen Kommunen: www.kreis-borken.de/corona-dashboard-web


03.05.2021, 10.30 Uhr - Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   104 ( 107) Infizierte
  • 1268 (1265) Gesundete
  •     13 (    13) Verstorben
  • 1385 (1385) Infizierte gesamt.

In Klammern sind die Werte vom Vortag dargestellt.

Im Kreis Borken:

Im Kreis Borken sind derzeit (03.05.2021, 0 Uhr) 983 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bislang sind im Kreisgebiet 2.005 Mutationsfälle bekannt. 1.613 dieser Personen sind inzwischen wieder gesundet und nach Testung aus der Quarantäne entlassen. Das heißt, es sind derzeit 392 aktive Fälle bekannt. Insgesamt 11.693 Personen sind inzwischen gesundet.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 242 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 12.918.

Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 123,6 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Landeszentrums Gesundheit (LZG) beläuft sich auf 123,9.

- - -

Link zum Corona-Dashboard des Kreises  Borken mit den Zahlen für den Kreis Borken