Skip navigation

News-Ticker zum Coronavirus in Borken:

Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilungen vom Kreis Borken:

Aktuelle Pressemitteilungen vom Kreis Borken / Infos vom Corona-Dashboard unter:


30.06.2022, 14:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      520    (545) Infizierte
  •  16566  (16489) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  17113 (17061) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (30.06.2022, 0 Uhr) 5.318 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 146.922 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 152.691. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 451 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,84. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.388,8. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (30.06.2022) bei 266.813. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (30.06.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 58 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 14 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


29.06.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      545    (535) Infizierte
  •  16489  (16427) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  17061 (16989) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (29.06.2022, 0 Uhr) 5.131 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 146.293 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 151.875. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 451 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,69. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.437,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (29.06.2022) bei 266.795. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (29.06.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 61 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 17 Patienten, davon 4 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


03.06.2022, 13:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      238    (234) Infizierte
  •  15551  (15529) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15816 (15790) Infizierte gesamt.

Hinweis: Am Montag, 6. Juni 2022, wird es aufgrund des Feiertages keine Pressemeldung zu den Infektionszahlen im Kreis Borken geben.

Im Kreis Borken sind derzeit (03.06.2022, 0 Uhr) 2.055 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 136.973 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 139.475. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 447 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,88. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 492,1. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (03.06.2022) bei 260.948. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (03.06.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 15 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 0 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


02.06.2022, 14:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      233    (226) Infizierte
  •  15530  (15500) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15790 (15753) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (02.06.2022, 0 Uhr) 1.937 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 136.792 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 139.176. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Ahaus. Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 447 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,37. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 413,8. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (02.06.2022) bei 260.817. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (02.06.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 15 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 0 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


01.06.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      226    (203) Infizierte
  •  15500  (15462) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15753 (15692) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (01.06.2022, 0 Uhr) 1.792 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 136.636 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 138.874. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 446 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,16. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 383,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (01.06.2022) bei 260.795. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (01.06.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 13 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


31.05.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      202    (200) Infizierte
  •  15462  (15415) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15691 (15642) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (31.05.2022, 0 Uhr) 1.494 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 136.429 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 138.369. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Gronau. Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 446 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 1,95. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 328,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (31.05.2022) bei 260.756. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (31.05.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 18 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


30.05.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      201    (244) Infizierte
  •  15414  (15371) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15642 (15642) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (30.05.2022, 0 Uhr) 1.304 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 136.167 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 137.916. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 445 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 1,85. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 343,6. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (30.05.2022) bei 260.731. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (30.05.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 19 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


25.05.2022, 15:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      356    (287) Infizierte
  •  15180  (15133) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15563 (15447) Infizierte gesamt.

Hinweis: Am Donnerstag, 26. Mai 2022, wird es keine Pressemeldung zu den Infektionszahlen im Kreis Borken geben.

Im Kreis Borken sind derzeit (25.05.2022, 0 Uhr) 2.134 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 134.874 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 137.451. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 443 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,87. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 416,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter  https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (25.05.2022) bei 260.695. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (25.05.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 18 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 3 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


24.05.2022, 14:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      285    (342) Infizierte
  •  15132  (15075) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15444 (15444) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (24.05.2022, 0 Uhr) 2.247 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 134.458 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 137.148. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 443 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,07. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 471,1. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (24.05.2022) bei 260.592. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (24.05.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 19 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


23.05.2022, 14:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      342    (404) Infizierte
  •  15075  (15013) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15444 (15444) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (23.05.2022, 0 Uhr) 2.013 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 134.136 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 136.592. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Ahaus. Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 443 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,30. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 466,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (23.05.2022) bei 260.567. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (23.05.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 21 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 3 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


20.05.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      439    (446) Infizierte
  •  14955  (14919) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15421 (15392) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (20.05.2022, 0 Uhr) 3.039 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 132.923 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 136.404. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 442 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,40. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 505,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (20.05.2022) bei 260.506. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (20.05.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 23 Patienten, davon 4 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


19.05.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      443    (429) Infizierte
  •  14919  (14891) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15389 (15347) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (19.05.2022, 0 Uhr) 3.040 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 132.673 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 136.155. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 442 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,55. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 556.9. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (19.05.2022) bei 260.402. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (19.05.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 22 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (56 aktuell betriebene Betten plus 23 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 7 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


18.05.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      428    (366) Infizierte
  •  14891  (14855) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15346 (15248) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (18.05.2022, 0 Uhr) 2.944 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 132.434 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 135.820. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Raesfeld. Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 442 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,65. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 609,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (18.05.2022) bei 260.356. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (18.05.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 16 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


17.05.2022, 12:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      363    (344) Infizierte
  •  14855  (14826) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15245 (15197) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (17.05.2022, 0 Uhr) 2.711 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 132.135 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 135.287. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 441 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,72. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 577,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (17.05.2022) bei 260.311. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (17.05.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 15 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


16.05.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      337    (369) Infizierte
  •  14826  (14794) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15190 (15190) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (16.05.2022, 0 Uhr) 2.485 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 131.784 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 134.710. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann aus Velen und eine Frau aus Gronau. Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 441 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,11. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 477,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (16.05.2022) bei 260.285. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (16.05.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 19 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


13.05.2022, 12:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      401    (377) Infizierte
  •  14706  (14675) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15134 (15079) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (13.05.2022, 0 Uhr) 3.446 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 130.492 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 134.377. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 439 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,69. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 609,8. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (13.05.2022) bei 260.243. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (13.05.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 27 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


12.05.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      382    (361) Infizierte
  •  14675  (14637) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15084 (15025) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (12.05.2022, 0 Uhr) 3.315 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 130.253 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 134.007. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Rhede. Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 439 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,39. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 582,4. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (12.05.2022) bei 260.198. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (12.05.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 29 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


11.05.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      352    (318) Infizierte
  •  14636  (14593) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  15015 (14938) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (11.05.2022, 0 Uhr) 3.087 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 129.928 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 133.453. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind jeweils eine Frau aus Isselburg und aus Rhede. Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 438 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,71. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 590,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (11.05.2022) bei 260.161. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (11.05.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 30 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


10.05.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      315    (335) Infizierte
  •  14591  (14547) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  14933 (14909) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken

sind derzeit (10.05.2022, 0 Uhr) 3.065 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 129.521 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 133.022. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im

Kreis Borken leider 436 Personen im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion verstorben.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,79. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 599,1. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(10.05.2022) bei 260.116. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (10.05.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 29 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5

Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php

 


09.05.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      333    (390) Infizierte
  •  14547  (14490) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  14907 (14907) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken

sind derzeit (09.05.2022, 0 Uhr) 3.171 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 129.135 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 132.742. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im

Kreis Borken leider 436 Personen im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion verstorben.

 

 

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,50. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 659,9. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(09.05.2022) bei 260.073. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (09.05.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 28 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 7

Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php

 


06.05.2022, 13:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      440    (445) Infizierte
  •  14381  (14340) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  14848 (14812) Infizierte gesamt.

 

 Im Kreis Borken

sind derzeit (06.05.2022, 0 Uhr) 3.990 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 127.490 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 131.916. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im

Kreis Borken leider 436 Personen im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion verstorben.

 

 

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 5,13. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 670,1. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(06.05.2022) bei 260.005. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (06.05.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 26 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5

Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/

 


05.05.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      444    (426) Infizierte
  •  14340  (14297) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  14811 (14750) Infizierte gesamt.

 

Im Kreis Borken

sind derzeit (05.05.2022, 0 Uhr) 4.024 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 127.137 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 131.597. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im

Kreis Borken leider 436 Personen im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion verstorben.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,86. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 752,6. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(05.05.2022) bei 259.914. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (05.05.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 29 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4

Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php

 


04.05.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      424    (413) Infizierte
  •  14297  (14232) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  14748 (14672) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken

sind derzeit (04.05.2022, 0 Uhr) 3.925 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 126.712 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 131.073. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im

Kreis Borken leider 436 Personen im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion verstorben.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,63. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 814,5. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(04.05.2022) bei 259.863. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (04.05.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 29 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6

Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


03.05.2022, 14:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      414    (454) Infizierte
  •  14232  (14163) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  14673 (14644) Infizierte gesamt.

 

Im Kreis Borken

sind derzeit (03.05.2022, 0 Uhr) 3.915 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 126.173 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 130.524. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im

Kreis Borken leider 436 Personen im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion verstorben.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,32. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 881,4. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(03.05.2022) bei 259.803. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (03.05.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 31 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 8

Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php

 


02.05.2022, 14:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      455    (532) Infizierte
  •  14163  (14086) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  14645 (14645) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken

sind derzeit (02.05.2022, 0 Uhr) 4.048 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 125.561 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 130.045. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im

Kreis Borken leider 436 Personen im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion verstorben.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,54. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 839,2. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(02.05.2022) bei 259.695. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (02.05.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 30 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 7

Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


29.04.2022, 13:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      656    (632) Infizierte
  •  13866  (13824) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  14549 (14483) Infizierte gesamt.

 

Im Kreis Borken

sind derzeit (29.04.2022, 0 Uhr) 5.899 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 122.956 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 129.291. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei

weitere Todesfälle. Verstorben sind jeweils eine Frau aus Reken und aus

Ahaus.  Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes

Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits

zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind

nun 436 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 5,18. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.306,5. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(29.04.2022) bei 259.377. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (29.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 37 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 9

Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php

 


28.04.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      634    (629) Infizierte
  •  13822  (13762) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  14483 (14418) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken

sind derzeit (28.04.2022, 0 Uhr) 5.812 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 122.392 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 128.638. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider drei

weitere Todesfälle. Verstorben sind zwei Frauen aus Bocholt und ein Mann

aus Rhede. Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein

tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits

zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind

nun 434 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 5,48. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.459,3. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(28.04.2022) bei 259.848. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (28.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 44 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 12

Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


27.04.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      629    (579) Infizierte
  •  13767  (13717) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  14423 (14323) Infizierte gesamt.

 

 Im Kreis Borken

sind derzeit (27.04.2022, 0 Uhr) 5.789 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 121.760 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 127.980. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im

Kreis Borken leider 431 Personen im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion verstorben.

 

 

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 5,97. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.588,6. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(27.04.2022) bei 259.787. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (27.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 43 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 12

Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/

 


26.04.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      590    (655) Infizierte
  •  13704 (13609) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  14321 (14291) Infizierte gesamt.

 

Im Kreis Borken

sind derzeit (26.04.2022, 0 Uhr) 5.720 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 121.054 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 127.205. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im

Kreis Borken leider 431 Personen im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion verstorben.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,34. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.756,1. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(26.04.2022) bei 259.719. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (26.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 46 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 12

Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php

 


25.04.2022, 14:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      658    (694) Infizierte
  •  13609 (13509) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  14294 (14230) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken

sind derzeit (25.04.2022, 0 Uhr) 6.176 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 120.238 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 126.845. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider drei

weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau sowie ein Mann aus Gronau

und eine Frau aus Legden. Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai

Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich

einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet

worden. Damit sind nun 431 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu

verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt

5,34. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen

pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken

laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.660,4. Die aktuellen Zahlen

zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken

gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(25.04.2022) bei 259.564. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (25.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 53 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 13

Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


22.04.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      727    (624) Infizierte
  •  13285 (13213) Gesundete
  •       27      (27) Verstorben
  •  14039 (13864) Infizierte gesamt.

 

Im Kreis Borken

sind derzeit (22.04.2022, 0 Uhr) 6.857 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 117.147 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 124.432. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider vier

weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau aus Bocholt und jeweils

ein Mann aus Ahaus, Bocholt und Gronau. Den Hinterbliebenen spricht

Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind

nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages)

zugeordnet worden. Damit sind nun 428 Todesfälle seit Beginn der

Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,91. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.229,9. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(22.04.2022) bei 259.473. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (22.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 57 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 13

Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/

 


20.04.2022, 12:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      567    (555) Infizierte
  •  13139 (13059) Gesundete
  •       26      (26) Verstorben
  •  13732 (13640) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken

sind derzeit (20.04.2022, 0 Uhr) 5.774 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 115.829 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 122.025. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider vier

weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau aus Bocholt und jeweils

ein Mann aus Ahaus, Gescher und Velen. Den Hinterbliebenen spricht

Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind

nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages)

zugeordnet worden. Damit sind nun 422 Todesfälle seit Beginn der

Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,51. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.159,7. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(20.04.2022) bei 259.315. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (20.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 67 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 7

Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


14.04.2022, 14:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      809    (795) Infizierte
  •  12586 (12511) Gesundete
  •       26      (26) Verstorben
  •  13421 (13332) Infizierte gesamt.

 

Hinweis: Am

Freitag, 15. April, Montag, 18. April, und Dienstag, 19. April 2022,

wird es keine Meldung zu den Infektionszahlen im Kreis Borken geben, da

die Untersuchungslabore über die Ostertage nicht tätig sind bzw. auf

"Notbetrieb" umstellen. Das Corona-Dashboard und das Dashboard

"Impfgeschehen Kreis Borken" werden in dem Zeitraum von Sonntag, 17.

April 2022, bis Dienstag, 19. April 2022, nicht aktualisiert. Die

nächste Aktualisierung der Dashboards erfolgt dann am Mittwoch, 20.

April 2022, mit Stand 19. April 2022 24 Uhr. Gibt es an den Ostertagen

besondere Entwicklungen, wird der Kreis Borken selbstverständlich sofort

darüber berichten.

Im Kreis Borken sind derzeit (14.04.2022, 0

Uhr) 7.824 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 110.474

Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten

Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 118.716.

Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich

werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in

den vergangenen Tagen leider fünf weitere Todesfälle. Verstorben sind

drei Männer aus Ahaus und jeweils ein Mann aus Bocholt und Vreden. Den

Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl

aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden

Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 418

Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 7,48. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.605,8. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(14.04.2022) bei 259.155. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (14.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 69 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 15

Patienten, davon 3 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php

 


13.04.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      796    (718) Infizierte
  •  12510 (12428) Gesundete
  •       26      (26) Verstorben
  •  13332 (13172) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken

sind derzeit (13.04.2022, 0 Uhr) 7.529 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 109.763 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 117.705. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im

Kreis Borken leider 413 Personen im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion verstorben.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 7,60. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.726,5. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(13.04.2022) bei 259.091. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (13.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 75 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 17

Patienten, davon 3 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


12.04.2022, 12:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      719    (805) Infizierte
  •  12427 (12312) Gesundete
  •       26      (26) Verstorben
  •  13172 (13143) Infizierte gesamt.

 

Im Kreis Borken

sind derzeit (12.04.2022, 0 Uhr) 7.167 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 109.017 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 116.597. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im

Kreis Borken leider 413 Personen im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion verstorben.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 7,43. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.830,3. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(12.04.2022) bei 258.992. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (12.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 93 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 16

Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php

 


11.04.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •      805    (876) Infizierte
  •  12312 (12175) Gesundete
  •       26      (26) Verstorben
  •  13143 (13077) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken

sind derzeit (11.04.2022, 0 Uhr) 7.677 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 108.147 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 116.237. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen

weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Bocholt. Den

Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl

aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag

(Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 413 Todesfälle

seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 7,07. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.287,5. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(11.04.2022) bei 258.919. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (11.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 93 Patienten, davon 4 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 16

Patienten, davon 3 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


08.04.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    1015  (1023) Infizierte
  •  11855 (11756) Gesundete
  •       26     (26) Verstorben
  • 12896  (12805) Infizierte gesamt.

 

Im Kreis Borken

sind derzeit (08.04.2022, 0 Uhr) 8.808 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 104.358 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 113.578. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im

Kreis Borken leider 412 Personen im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion verstorben.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,70. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.598,3. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(08.04.2022) bei 258.752. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (08.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 75 Patienten, davon 4 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 10

Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.


07.04.2022, 14:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •    1023    (947) Infizierte
  •  11756 (11666) Gesundete
  •       26     (26)  Verstorben
  • 12805  (12639) Infizierte gesamt.

 Im Kreis Borken

sind derzeit (07.04.2022, 0 Uhr) 8.852 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 103.434 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 112.698. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider drei

weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau und ein Mann aus Bocholt

und eine Frau aus Legden. Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai

Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich

einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet

worden. Damit sind nun 412 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu

verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt

6,45. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen

pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken

laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.824,7. Die aktuellen Zahlen

zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken

gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(07.04.2022) bei 258.580. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (07.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 68 Patienten, davon 4 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 9

Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php

 

 

 


06.04.2022, 15:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     948    (886) Infizierte
  •  11665 (11565) Gesundete
  •       26     (26)  Verstorben
  • 12639  (12477) Infizierte gesamt.

 

Im Kreis Borken

sind derzeit (06.04.2022, 0 Uhr) 8.212 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 102.625 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 111.246. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei

weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau aus Bocholt und ein Mann

aus Legden. Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein

tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits

zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind

nun 409 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,64. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.800,8. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(06.04.2022) bei 258.483. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (06.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 70 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6

Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php

 

 

 

 


05.04.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     887    (776) Infizierte
  •  11564 (11435) Gesundete
  •       26     (26)  Verstorben
  • 12477  (12237) Infizierte gesamt.

 Im Kreis Borken

sind derzeit (05.04.2022, 0 Uhr) 7.526 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 101.485 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 109.418. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider drei

weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau aus Bocholt und jeweils

ein Mann aus Bocholt und Reken. Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr.

Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind

nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages)

zugeordnet worden. Damit sind nun 407 Todesfälle seit Beginn der

Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,65. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.771,2. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(05.04.2022) bei 258.364. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (05.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 75 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5

Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php

 


04.04.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     778    (773) Infizierte
  •  11431 (11311) Gesundete
  •       26     (26)  Verstorben
  • 12235  (12110) Infizierte gesamt.

 

Im Kreis Borken

sind derzeit (04.04.2022, 0 Uhr) 6.971 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 100.274 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 107.649. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider vier

weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann aus Ahaus und jeweils eine

Frau aus Bocholt, Borken und Heiden. Den Hinterbliebenen spricht Landrat

Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind

nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages)

zugeordnet worden. Damit sind nun 404 Todesfälle seit Beginn der

Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,45. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.539,9. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(04.04.2022) bei 257.960. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (04.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 75 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 9

Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


01.04.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     799    (681) Infizierte
  •  10987 (10895) Gesundete
  •       25     (25)  Verstorben
  • 11811  (11601) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken

sind derzeit (01.04.2022, 0 Uhr) 7.680 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 95.765 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 103.845. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen

weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Bocholt. Den

Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl

aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag

(Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 400 Todesfälle

seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 7,24. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.185,3. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(01.04.2022) bei 257.835. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (01.04.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 81 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 17

Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php

 


31.03.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     682    (668) Infizierte
  •  10894 (10774) Gesundete
  •       25      (25) Verstorben
  • 11601  (11467) Infizierte gesamt.

 

Im Kreis Borken

sind derzeit (31.03.2022, 0 Uhr) 6.898 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 94.815 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 102.112. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei

weitere Todesfälle. Verstorben ist jeweils ein Mann aus Gronau und Heek.

Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes

Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits

zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind

nun 399 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 7,03. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.078,3. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(31.03.2022) bei 257.552. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (31.03.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 85 Patienten, davon 4 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 17

Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


30.03.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     668    (626) Infizierte
  •  10774 (10642) Gesundete
  •       25      (25) Verstorben
  • 11467  (11293) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken

sind derzeit (30.03.2022, 0 Uhr) 6.745 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 93.579 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 100.721. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können

in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei

weitere Todesfälle. Verstorben ist jeweils ein Mann aus Borken und Heek.

Den Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes

Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits

zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind

nun 397 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 7,26. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.954,0. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(30.03.2022) bei 257.448. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (30.03.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 85 Patienten, davon 6 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 17

Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/

 


29.03.2022, 12:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     628    (689) Infizierte
  •  10641 (10526) Gesundete
  •      24      (24) Verstorben
  • 11293  (11239) Infizierte gesamt.

 

Im Kreis Borken

sind derzeit (29.03.2022, 0 Uhr) 6.394 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 92.200 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 98.989. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in

Einzelfällen möglich werden. Im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider drei

weitere Todesfälle. Verstorben ist jeweils ein Mann aus Ahaus und

Gescher sowie eine Frau aus Südlohn. Den Hinterbliebenen spricht Landrat

Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind

nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages)

zugeordnet worden. Damit sind nun 395 Todesfälle seit Beginn der

Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 7,27. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.845,9. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(29.03.2022) bei 257.331. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (29.03.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 88 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 20

Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/

 


28.03.2022, 12:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •     689    (724) Infizierte
  •  10526 (10386) Gesundete
  •      24      (24) Verstorben
  • 11239  (11134) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken

sind derzeit (28.03.2022, 0 Uhr) 6.857 Personen mit dem Coronavirus

infiziert. Insgesamt 90.872 Personen sind inzwischen gesundet. Die

Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis

Borken liegt bei 98.121. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in

Einzelfällen möglich werden. Im Zusammenhang mit einer

Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen

weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Vreden. Dessen

Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl

aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag

(Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 392 Todesfälle

seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die

"7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,97. Die

"7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro

100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut

Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.893,3. Die aktuellen Zahlen zum

Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt

es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die

Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute

(28.03.2022) bei 257.128. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis

Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen

(Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle

Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von

Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung

Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur

Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten

behandeln, liegen uns heute (28.03.2022) folgende Informationen des

Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus,

Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort

derzeit 78 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten

(55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich

der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland

zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 15

Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen

dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch

ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes

Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags

bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine

Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über

die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


18.03.2022, 12:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •  1163   (1146) Infizierte
  •  9069   (8970) Gesundete
  •     24      (24) Verstorben
  • 10256 (10140) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (18.03.2022, 0 Uhr) 11.264 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 76.274 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 87.915. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider drei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann aus Bocholt, ein Mann aus Stadtlohn und ein Mann aus Südlohn. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 377 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 8,01. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.212,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (18.03.2022) bei 255.183. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (18.03.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 80 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 15 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


17.03.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •  1148 (1092) Infizierte
  •  8969 (8876) Gesundete
  •    24     (24) Verstorben
  • 10141 (9992) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (17.03.2022, 0 Uhr) 10.751 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 75.416 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 86.541. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 374 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 7,78. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.243,1. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (17.03.2022) bei 254.798. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (17.03.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 74 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 13 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


16.03.2022, 11:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1094 (1010) Infizierte
  • 8874 (8767) Gesundete
  •    24    (24) Verstorben
  • 9992 (9801) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (16.03.2022, 0 Uhr) 9.849 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 74.710 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 84.933. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Bocholt. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 374 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 7,82. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.134,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (16.03.2022) bei 254.715. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (16.03.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 67 Patienten, davon 4 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 16 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


15.03.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1012  (989) Infizierte
  • 8765 (8660) Gesundete
  •    24    (24) Verstorben
  • 9801 (9673) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (15.03.2022, 0 Uhr) 9.878 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 73.469 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 83.720. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 373 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 7,80. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.138,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (15.03.2022) bei 254.469. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (15.03.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 67 Patienten, davon 4 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 13 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


14.03.2022, 11:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   992  (989) Infizierte
  • 8658 (8546) Gesundete
  •    24    (24) Verstorben
  • 9674 (9559) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (14.03.2022, 0 Uhr) 9.820 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 72.340 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 82.533. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider fünf weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau aus Bocholt, ein Mann aus Bocholt, eine Frau aus Gronau, ein Mann aus Gronau und eine Frau aus Legden. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 373 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 7,50. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.060,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (14.03.2022) bei 254.207. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (14.03.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 61 Patienten, davon 4 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 13 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


11.03.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1065  (983) Infizierte
  • 8304 (8244) Gesundete
  •    24    (24) Verstorben
  • 9393 (9251) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (11.03.2022, 0 Uhr) 10.557 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 68.728 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 79.653. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Schöppingen. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 368 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 7,69. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.104,1. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (11.03.2022) bei 253.675. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (11.03.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 71 Patienten, davon 6 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 18 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


10.03.2022, 14:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   985  (932) Infizierte
  • 8244 (8177) Gesundete
  •    24    (24) Verstorben
  • 9253 (9133) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (10.03.2022, 0 Uhr) 9.661 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 68.142 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 78.170. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Stadtlohn. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 367 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 7,12. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.050,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (10.03.2022) bei 253.310. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (10.03.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 72 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 20 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


09.03.2022, 14:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   932  (895) Infizierte
  • 8175 (8093) Gesundete
  •    24    (24) Verstorben
  • 9131 (9012) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (09.03.2022, 0 Uhr) 9.016 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 67.527 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 76.909. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider vier weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau aus Bocholt und drei Frauen aus Gronau. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 366 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,90. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.043,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (09.03.2022) bei 253.120. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (09.03.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 68 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 17 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


08.03.2022, 14:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   895  (814) Infizierte
  • 8094 (8001) Gesundete
  •    24    (24) Verstorben
  • 9013 (8839) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (08.03.2022, 0 Uhr) 8.679 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 66.631 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 75.672. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider drei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann und zwei Frauen aus Bocholt. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 362 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,17. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.970,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (08.03.2022) bei 252.784. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (08.03.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 70 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 17 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


03.03.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   890  (856) Infizierte
  • 7554 (7479) Gesundete
  •    24    (24) Verstorben
  • 8468 (8359) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (03.03.2022, 0 Uhr) 7.924 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 62.127 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 70.409. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Borken. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 358 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,32. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.511,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (03.03.2022) bei 251.445. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (03.03.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 66 Patienten, davon 8 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 9 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


02.03.2022, 15:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   856  (833) Infizierte
  • 7483 (7385) Gesundete
  •    23    (23) Verstorben
  • 8362 (8241) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (02.03.2022, 0 Uhr) 7.516 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 61.398 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 69.271. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Legden. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 357 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,15. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.568,7. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (02.03.2022) bei 251.075. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (02.03.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 66 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 7 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


01.03.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   836  (879) Infizierte
  • 7389 (7290) Gesundete
  •    23    (23) Verstorben
  • 8248 (8192) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (01.03.2022, 0 Uhr) 7.543 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 60.435 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 68.334. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau aus Bocholt und eine Frau aus Südlohn. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 356 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,09. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.572,7. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (01.03.2022) bei 250.540. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (01.03.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 60 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 9 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


28.02.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   879  (938) Infizierte
  • 7289 (7172) Gesundete
  •    23    (23) Verstorben
  • 8191 (8133) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (28.02.2022, 0 Uhr) 7.833 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 59.635 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 67.822. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 354 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,32. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.651,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (28.02.2022) bei 250.296. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (28.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 68 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 9 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


25.02.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1043 (1025) Infizierte
  • 6880 (6776) Gesundete
  •    23    (23) Verstorben
  • 7946 (7824) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (25.02.2022, 0 Uhr) 9.058 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 56.153 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 65.565. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann aus Gronau und ein Mann aus Südlohn. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 354 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,48. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.600,7. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (25.02.2022) bei 249.783. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (25.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 58 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 7 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


24.02.2022 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Novavax-Impfstoff für rund 3.000 Personen

Aktuelles vom Kreis Borken:

Kreis Borken erhält Novavax-Impfstoff für rund 3.000 Personen - Sonderimpftermin am Sonntag (27.02.2022) im Borkener Vennehof von 14 bis 18 Uhr für alle bislang registrierten Personen - ab Mittwoch (02.03.2022) dann auch generell als Impfstoff-Alternat

Der Kreis Borken erhält Novavax-Impfstoff für rund 3.000 Personen. Das teilt jetzt die Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI) der Kreisverwaltung mit. In einem Sondertermin können sich damit am kommenden Sonntag (27.02.2022) im Borkener Vennehof in der Zeit von 14 bis 18 Uhr alle 300 bereits bei der KoCI dafür registrierten priorisierten Personen impfen lassen. Ab Mittwoch (02.03.2022) steht der Impfstoff dann auch ohne vorherige Anmeldung in den Impfstellen der KoCI in Bocholt, Ahaus, Gronau und Borken als Alternative zu den mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna zur Verfügung.

"Bürgerinnen und Bürger, die sich bei den bisherigen Impfstoffen unsicher waren, können nun den vielfach gewünschten Proteinimpfstoff nutzen und somit einer schweren Covid-Erkrankung vorbeugen", betont Landrat Dr. Kai Zwicker und verweist auf das KoCI-Impfangebot in der kommenden Woche in der Impfstelle in Bocholt (ehemaliges Sparkassengebäude), Markt 8:

Mittwoch (02.03.2022) von 15 bis 19 Uhr

Freitag (04.03.2022) von 13 bis 19 Uhr

Samstag (05.03.2022) von 10 bis 16 Uhr

Personen, die sich unsicher sind, ob sie eine Coronaimpfung erhalten möchten, können die KoCI Impfangebote auch für eine erste Beratung und Information nutzen. Vor Ort können Fragen und Bedenken mit den anwesenden Ärztinnen und Ärzten besprochen werden, ohne dass dann im Anschluss eine Impfung erfolgen muss.

Novavax wird laut Ständiger Impfkommission für Personen ab 18 Jahren empfohlen. Zur Grundimmunisierung müssen zwei Dosen mit einem Mindestabstand von drei Wochen verimpft werden. Der Impfstoff kann auch zur Vervollständigung der Impfschutzes für einfach Johnson & Johnson Geimpfte verwendet werden. Eine reguläre Auffrischungsimpfung mit Novavax ist aktuell nicht vorgesehen; nur nach entsprechend ärztlichem Ermessen soll sie im Ausnahmefall möglich gemacht werden.

Am 9., 11. und 12. März wird es dann entsprechende KoCI-Angebote in der Kommunalen Impfstelle in Ahaus (ehemalige Volksbank), Markt 30-32, geben; in den darauffolgenden Wochen in Gronau und Borken. Hierüber wird noch gesondert informiert.

kreis-borken.de/index.php


24.02.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1025 ( 985) Infizierte
  • 6776 (6682) Gesundete
  •    23   ( 23) Verstorben
  • 7824 (7690) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (24.02.2022, 0 Uhr) 8.746 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 55.494 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 64.592. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider drei weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau aus Ahaus, ein Mann aus Bocholt und eine Frau aus Borken. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 352 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,56. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.634,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (24.02.2022) bei 249.271. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (24.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 55 Patienten, davon 4 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


23.02.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   986 (1044) Infizierte
  • 6682 (6543) Gesundete
  •    22   ( 22) Verstorben
  • 7690 (7609) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (23.02.2022, 0 Uhr) 8.262 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 54.828 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 63.439. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Gronau. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 349 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,94. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.700,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (23.02.2022) bei 248.892. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (23.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 55 Patienten, davon 6 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 7 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


22.02.2022, 13:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1045 (1098) Infizierte
  • 6545 (6388) Gesundete
  •    22   ( 22) Verstorben
  • 7612 (7508) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (22.02.2022, 0 Uhr) 8.256 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 53.848 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 62.452. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider drei weitere Todesfälle. Verstorben sind zwei Männer aus Bocholt und ein Mann aus Gronau. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 348 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,62. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.782,7. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (22.02.2022) bei 248.412. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (22.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 48 Patienten, davon 4 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 7 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


21.02.2022, 13:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1100 (1222) Infizierte
  • 6389 (6215) Gesundete
  •    22   ( 22) Verstorben
  • 7511 (7459) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (21.02.2022, 0 Uhr) 8.484 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 52.841 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 61.670. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann aus Borken und eine Frau aus Reken. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 345 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,55. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.903,7. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (21.02.2022) bei 247.917. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (21.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 54 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


18.02.2022, 12:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1442 (1396) Infizierte
  • 5778 (5690) Gesundete
  •    21   ( 21) Verstorben
  • 7241 (7107) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (18.02.2022, 0 Uhr) 10.216 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 48.807 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 59.366. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider drei weitere Todesfälle. Verstorben sind eine Frau aus Bocholt, eine Frau aus Gronau und eine Frau aus Rhede. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 343 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,40. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.923,6. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (18.02.2022) bei 247.442. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (18.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 54 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 8 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


17.02.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1396 (1387) Infizierte
  • 5691 (5556) Gesundete
  •    21   ( 21) Verstorben
  • 7108 (6964) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (17.02.2022, 0 Uhr) 9.672 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 48.247 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 58.259. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Gescher. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 340 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,16. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.960,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (17.02.2022) bei 246.581. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (17.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 61 Patienten, davon 4 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 9 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


16.02.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1388 (1399) Infizierte
  • 5560 (5386) Gesundete
  •    21   ( 21) Verstorben
  • 6969 (6806) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (16.02.2022, 0 Uhr) 9.097 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 47.504 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 56.940. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann aus Bocholt und ein Mann aus Heiden. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 339 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,43. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.959,9. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (16.02.2022) bei 245.719. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (16.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 59 Patienten, davon 6 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 10 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


15.02.2022, 12:30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1403 (1396) Infizierte
  • 5385 (5209) Gesundete
  •    21   ( 21) Verstorben
  • 6809 (6626) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (15.02.2022, 0 Uhr) 9.071 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 46.307 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 55.715. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Bocholt. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 337 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,38. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.981,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (15.02.2022) bei 245.275. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (15.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 50 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 10 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


14.02.2022, 13:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1396 (1495) Infizierte
  • 5209 (5046) Gesundete
  •    21   ( 21) Verstorben
  • 6626 (6562) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (14.02.2022, 0 Uhr) 9.055 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 45.164 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 54.555. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Bocholt. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 336 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,35. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.934,9. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (14.02.2022) bei 244.779. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (14.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 50 Patienten, davon 6 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 9 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


11.02.2022, 14:00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1582 (1485) Infizierte
  • 4696 (4600) Gesundete
  •    21   ( 21) Verstorben
  • 6299 (6106) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (11.02.2022, 0 Uhr) 10.460 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 41.431 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 52.226. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 335 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,79. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.177,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (11.02.2022) bei 243.482. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (11.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 46 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 8 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


10.02.2022, 11.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1490 (1368) Infizierte
  • 4602 (4498) Gesundete
  •    21   ( 21) Verstorben
  • 6113 (5887) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (10.02.2022, 0 Uhr) 9.788 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 40.864 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 50.987. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 335 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,40. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.110,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (10.02.2022) bei 242.807. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (10.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 51 Patienten, davon 6 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 9 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


09.02.2022, 13.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1372 (1331) Infizierte
  • 4498 (4352) Gesundete
  •    21   ( 21) Verstorben
  • 5891 (5704) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (09.02.2022, 0 Uhr) 9.135 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 40.230 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 49.700. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 335 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 6,18. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.110,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (09.02.2022) bei 241.947. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (09.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 54 Patienten, davon 6 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 8 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


08.02.2022, 13.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1338 (1272) Infizierte
  • 4352 (4260) Gesundete
  •    21   ( 21) Verstorben
  • 5711 (5553) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (08.02.2022, 0 Uhr) 8.850 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 39.211 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 48.396. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind zwei Männer aus Legden. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 335 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 5,66. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.993,6. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (08.02.2022) bei 241.295. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (08.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 55 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 8 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


07.02.2022, 14.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1275 (1246) Infizierte
  • 4265 (4134) Gesundete
  •    21   ( 21) Verstorben
  • 5561 (5401) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (07.02.2022, 0 Uhr) 8.700 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 38.374 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 47.407. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 333 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 5,38. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.919,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (07.02.2022) bei 240.311. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (07.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 43 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 8 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


04.02.2022, 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1219 (1142) Infizierte
  • 3841 (3768) Gesundete
  •    21   ( 21) Verstorben
  • 5081 (4931) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (04.02.2022, 0 Uhr) 8.875 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 34.964 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 44.172. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 333 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 5,34. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.680,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (04.02.2022) bei 238.850. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (04.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 36 Patienten, davon 4 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 9 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


03.02.2022, 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1173   (998) Infizierte
  • 3741 (3685) Gesundete
  •    21   ( 21) Verstorben
  • 4935 (4704) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (03.02.2022, 0 Uhr) 8.744 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 34.088 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 43.165. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 333 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 5,00. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.890,8. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (03.02.2022) bei 237.848. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (03.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 36 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 7 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


02.02.2022, 15.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1001   (994) Infizierte
  • 3691 (3582) Gesundete
  •    21   ( 21) Verstorben
  • 4713 (4597) Infizierte gesamt.

Im Dashboard zum Infektionsgeschehen im Kreis Borken standen gestern (01.02.2022) unter "Infizierte" 9.834 Personen und unter "Gesundete" 30.831 Personen. Heute (02.02.2022) werden dort 7.855 "Infizierte" und 33.639 "Gesundete" gemeldet.

Zur Erläuterung dieser auf den ersten Blick außergewöhnlichen Änderung folgender Hinweis: Im Kreis Borken ist damit keine "Wunderheilung" eingetreten. Nachdem wir in der vergangenen Woche mit großem Personalaufwand in Sachen Erfassung der Neuinfektionsfälle wieder "auf Stand gekommen sind", konnten wir nun auch die Genesenenzahlen wieder "glattziehen". Das hatte zur Folge, dass gegenüber dem Dashboard-Wert gestern zahlenmäßig insgesamt 2.808 Personen in den Genesenenstatus gewechselt sind. Dabei ist im heutigen Dashboard als Veränderung gegenüber gestern ein Plus von 858 Genesenenfällen ausgewiesen. Die übrigen 1.950 Genesenenfälle beziehen sich auf Vortage, denen sie im Dashboard dann auch zugeordnet wurden.

Im Kreis Borken sind derzeit (02.02.2022, 0 Uhr) 7.855 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 33.639 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 41.827. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Gronau. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 333 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,67. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.978,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (02.02.2022) bei 236.867. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (02.02.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 35 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


01.02.2022 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Isolations-/Quarantäne- sowie Genesenenbescheinigungen

Aktuelles vom Kreis Borken:

Infos zu den Isolations- bzw. Quarantänebescheinigungen sowie Genesenenbescheinigungen des Kreisgesundheitsamtes - Kreis Borken: "Versand verzögert sich weiterhin aufgrund des hohen Fallaufkommens"

Der automatisiert erfolgende Versand von Isolations- beziehungsweise Quarantänebescheinigungen durch das Kreisgesundheitsamt Borken, die vielfach noch vom Arbeitgeber zur Geltendmachung von Entschädigung für ausfallende Löhne gefordert werden, verzögert sich derzeit weiterhin aufgrund des hohen Aufkommens an Neuinfektionen. Darauf weist der Kreis Borken hin und bittet daher darum, von entsprechenden Nachfragen bei der Hotline des Kreises Borken abzusehen. So schnell wie möglich werden die Bescheinigungen in den kommenden Tagen aber verschickt. Als Nachweis der Isolierung bzw. Quarantäne reicht ohnehin bereits bei infizierten Personen ein offzieller positiver Schnelltest oder positiver PCR-Test sowie bei deren Haushaltsangehörigen als Kontaktpersonen zusätzlich der Nachweis des gemeinsamen Wohnsitzes. Allerdings gilt weiterhin die Regel, dass ein positiver Schnelltest durch einen PCR-Test "gecheckt" werden sollte:

Zum einen weil sich viele positive Schnelltests nachgehend nicht bestätigen.

Zum anderen dürfen Genesenenbescheinigungen nach aktueller Rechtslage nur auf der Grundlage eines positiven PCR-Tests ausgestellt werden. Dabei muss das Datum der Abnahme des positiven Tests  mindestens 28 Tage und es darf höchstens 90 Tage zurückliegen (www.rki.de/covid-19-genesenennachweis).

Wichtiger Hinweis in dem Zusammenhang: Die Genesenenbescheinigung wird vom Kreisgesundheitsamt ebenfalls automatisiert erstellt und versandt.

kreis-borken.de/index.php


31.01.2022, 14.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1225 (1186) Infizierte
  • 3316 (3250) Gesundete
  •    21   ( 21) Verstorben
  • 4562 (4457) Infizierte gesamt.

Das Landeszentrum Gesundheit NRW, über das wir unsere Zahlen an das Robert-Koch-Institut melden müssen, hat am Wochenende die von uns gemeldeten Daten nicht – vollständig – verarbeiten können. Zusammen mit unseren EDV-Fachleuten wurde daraufhin intensiv daran gearbeitet, das dortige DV-Problem zu lösen, was dann im Laufe des Sonntages gelang, so dass die Angaben im Dashboard am 31.01.2022 wieder stimmig sind.

Im Kreis Borken sind derzeit (31.01.2022, 0 Uhr) 9.619 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 30.342 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 40.293. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Borken. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 332 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,16. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 2.179,9. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (31.01.2022) bei 234.075. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (31.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 38 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


28.01.2022, 14.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1368 (1126) Infizierte
  • 2879 (2878) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 4267 (4024) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (28.01.2022, 0 Uhr) 10.524 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 27.084 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 37.939. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben ist ein Mann aus Reken und eine Frau aus Rhede. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 331 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Hinweis zu den Gesundeten im "Corona-Dashboard":

Aufgrund der neuen Rechtslage werden dem Kreisgesundheitsamt jetzt nur noch die Daten der neu infizierten Personen gemeldet. Die bislang erforderliche behördliche Anordnung zur Isolierung der Infizierten und zur Quarantäne für deren Haushaltsangehörige ist entfallen. Die Betroffenen haben dafür nunmehr selbständig Sorge zu tragen. Das gilt auch für die Beendigung von Isolierung und Quarantäne, die von den Betroffenen unter Beachtung der entsprechenden Vorschriften (siehe im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronavirus-quarantaene) vorzunehmen ist – dies hat aber zur Folge, dass der Kreis Borken aktuell nicht darstellen kann, welche der Infizierten wann in den "Gesundeten-Status" kommen. Dies erklärt den derzeit niedrigen Zuwachs bei den "Genesenen" im "Infektions-Dashboard" des Kreises.

Um einen entsprechenden Überblick wieder zu gewinnen, arbeitet das Kreisgesundheitsamt aktuell an einer Lösung, so dass dann wieder mit einer genaueren Datenlage im Hinblick auf die Genesenenzahlen im "Infektions-Dashboard" zu rechnen ist.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,38. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.971,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (28.01.2022) bei 231.708. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (28.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 31 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 7 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


27.01.2022, 18.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  • 1129   (893) Infizierte
  • 2879 (2878) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 4028 (3791) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (27.01.2022, 0 Uhr) 8.745 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 27.083 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 36.157. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 329 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Hinweis zu den Gesundeten im "Corona-Dashboard":

Aufgrund der neuen Rechtslage werden dem Kreisgesundheitsamt jetzt nur noch die Daten der neu infizierten Personen gemeldet. Die bislang erforderliche behördliche Anordnung zur Isolierung der Infizierten und zur Quarantäne für deren Haushaltsangehörige ist entfallen. Die Betroffenen haben dafür nunmehr selbständig Sorge zu tragen. Das gilt auch für die Beendigung von Isolierung und Quarantäne, die von den Betroffenen unter Beachtung der entsprechenden Vorschriften (siehe im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronavirus-quarantaene) vorzunehmen ist – dies hat aber zur Folge, dass der Kreis Borken aktuell nicht darstellen kann, welche der Infizierten wann in den "Gesundeten-Status" kommen. Dies erklärt den derzeit niedrigen Zuwachs bei den "Genesenen" im "Infektions-Dashboard" des Kreises.

Um einen entsprechenden Überblick wieder zu gewinnen, arbeitet das Kreisgesundheitsamt aktuell an einer Lösung, so dass spätestens zum Wochenende wieder mit einer genaueren Datenlage im Hinblick auf die Genesenenzahlen im "Infektions-Dashboard" zu rechnen ist.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 4,07. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.701,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (27.01.2022) bei 230.213. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (27.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 30 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


26.01.2022, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   893  (767) Infizierte
  • 2878 (2875) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 3791 (3662) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (26.01.2022, 0 Uhr) 7.077 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 27.072 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 34.478. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Bocholt. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 329 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,91. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.459,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (26.01.2022) bei 229.211. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (26.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 29 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


25.01.2022, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   771  (682) Infizierte
  • 2875 (2861) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 3666 (3563) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (25.01.2022, 0 Uhr) 5.641 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 27.041 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 33.010. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 328 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,56. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.292,8. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (25.01.2022) bei 227.179. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (25.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 36 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 3 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


24.01.2022, 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   699  (641) Infizierte
  • 2860 (2853) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 3579 (3514) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (24.01.2022, 0 Uhr) 4.890 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 26.980 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 32.198. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Gronau. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 328 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,47 (LZG, Stand 22.01.2022). Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1.260,6. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (24.01.2022) bei 225.585. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (24.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 30 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


21.01.2022, 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   588  (497) Infizierte
  • 2770 (2750) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 3378 (3267) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (21.01.2022, 0 Uhr) 3.823 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 26.492 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 30.642. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Bocholt. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 327 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.                                                                           

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,20. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 1053,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (21.01.2022) bei 223.363. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (21.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 19 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


20.01.2022, 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   502  (377) Infizierte
  • 2747 (2724) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 3269 (3121) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (20.01.2022, 0 Uhr) 3.206 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 26.314 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 29.846. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Gronau. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 326 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.                                                                            

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,04. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 937,9. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (20.01.2022) bei 221.579. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (20.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 17 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


19.01.2022, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   389  (336) Infizierte
  • 2721 (2643) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 3130 (2999) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (19.01.2022, 0 Uhr) 2.668 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 26.078 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 29.071. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 325 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,91. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 797,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (19.01.2022) bei 219.784. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (19.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 22 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 3 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


18.01.2022, 16.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   345  (310) Infizierte
  • 2638 (2594) Gesundete
  •    20   ( 20) Verstorben
  • 3003 (2924) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (18.01.2022, 0 Uhr) 2.353 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 25.534 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 28.212. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider drei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann und eine Frau aus Gronau sowie eine Frau aus Borken. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 325 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,84. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 672,8. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (18.01.2022) bei 216.107. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (18.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 23 Patienten, davon 3 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 3 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


17.01.2022, 12.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   306  (339) Infizierte
  • 2558 (2511) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2883 (2869) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (17.01.2022, 0 Uhr) 2.109 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 25.105 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 27.536. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Rhede. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 322 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,87. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 566,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (17.01.2022) bei 215.071. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (17.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 22 Patienten, davon 4 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


16.01.2022 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Neue Isolierungs- und Quarantäneregelungen bei SARS-CoV-2 Infektionen

Aktuelles vom Kreis Borken:

Neue Isolierungs- und Quarantäneregelungen bei SARS-CoV-2 Infektionen in NRW treten ab sofort (16.01.2022) in Kraft - Pressemitteilung des Landes NRW mit Vorbemerkung des Kreises Borken

Die "7-Tage-Inzidenz" im Kreis Borken hat jetzt (Stand: 15.01.2022, 24 Uhr) mit 501,5 erstmals den Wert von 500 überschritten.

Auch heute (16.01.2022) ist das Team des Kreisgesundheitsamtes, das weiter deutlich verstärkt wurde, dabei, die in großer Zahl hereinkommenden Corona-Neufälle für die über das Landeszentrum Gesundheit ans "Robert-Koch-Institut" gehende tägliche Lagemeldung aufzubereiten. Parallel dazu arbeiten heute ebenfalls die Kontaktverfolger. Angesichts der rasanten Fallzahlentwicklung konzentrieren sie sich darauf, die infizierten Personen im Kreisgebiet zu informieren und dann vor allem auch die erforderliche Bescheinigung für den Arbeitgeber zu übermitteln. Aber auch dies kann aufgrund der Vielzahl der Fälle derzeit leider nicht immer sofort erfolgen. Der Kreis Borken bittet die Betroffenen daher um Geduld und weist darauf hin, dass die erforderlichen Coronaschutzregelungen bereits ohne Anordnung der zuständigen Behörden eigenverantwortlich umzusetzen sind (siehe im Einzelnen dazu die nachfolgende Pressemitteilung des Landes NRW).

Bürgerinnen und Bürger, die per PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, sollen überdies das Formular auf der Internetseite des Kreises Borken nutzen, um selbst ihre Daten an das Kreisgesundheitsamt zu übermitteln. Auf diese Weise können dann die Prozesse im Gesundheitsamt deutlich beschleunigt werden. Dieses Formular ist sowohl über die Startseite des Kreises unter https://kreis-borken.de als auch über den Kurzlink https://kreis-borken.de/pcr-positiv abrufbar.

Die Anpassung der Informationen zu diesem Themenkomplex auf den entsprechenden Internetseiten des Kreises Borken erfolgt am Montagmorgen – die dringliche Bitte des Kreisgesundheitsamtes daher: "Sehen Sie von Anrufen dazu bei unserer Telefon-Hotline ab und informieren Sie sich bitte im Laufe des Montagvormittages – zunächst – über das Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronavirus!"

Pressemitteilung des Landes NRW vom 16.01.2022:

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilt mit:

Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium hat eine geänderte Corona-Test-und-Quarantäneverordnung (CoronaTestQuarantäneVO) des Landes veröffentlicht. Damit werden die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) zur Verkürzung der Isolierung (Absonderung von infizierten Personen) und Quarantäne (Absonderung von Kontaktpersonen) bei SARS-CoV-2 Infektionen umgesetzt. Am Freitag hatten der Bundesrat und das Robert Koch-Institut (RKI) die nötigen Änderungen der bundesrechtlichen Regelungen und Empfehlungen zu den künftigen Isolierungs- und Quarantäne-Regelungen auf den Weg gebracht. Die Änderungen treten ab sofort in Kraft und gelten automatisch auch für Isolierungs-und Quarantäneanordnungen der Behörden, die bereits ergangen sind und noch andere Fristen und Regelungen vorsehen.

"Die von der MPK beschlossenen Änderungen tragen dem geänderten Infektionsgeschehen in der aktuellen Omikron-Welle Rechnung. Mit der schnellen Umsetzung der Bundesregelungen in das Landesrecht sorgen wir nun umgehend für Klarheit. Damit haben alle Bürgerinnen und Bürger, aber auch alle Behörden die nötige Planungssicherheit", erklärt Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann.

Die CoronaTestQuarantäneVO beinhaltet die Vorgaben des Landes, wann und wie lange Infizierte und Kontaktpersonen im eigenen Haushalt automatisch in Isolierung und Quarantäne gehen müssen. Für Kontaktpersonen außerhalb des eigenen Haushalts von infizierten Personen gelten dringende Empfehlungen zur eigenverantwortlichen Absonderung. Alle weiteren Regelungen treffen die zuständigen Gesundheitsämter vor Ort.

Die nun veröffentlichten Änderungen beinhalten insbesondere folgende Regelungen:

1. Wer selbst infiziert ist (Nachweis durch offiziellen Schnelltest oder PCR-Test), muss automatisch und auch ohne gesonderte behördliche Anordnung für zehn volle Tage (ab Symptombeginn bzw. positivem Test) in Isolierung. Eine gesonderte behördliche Anordnung ist darüber hinaus auch nicht für die Geltendmachung von Entschädigungen für ausfallende Löhne erforderlich. Die infizierte Person kann die zehn Tage aber eigenständig auf sieben Tage verkürzen, wenn sie zuvor mindestens 48 Stunden symptomfrei ist. Für die Verkürzung ist ein negativer offizieller Schnelltest oder PCR-Test erforderlich. Für die Beschäftigten in Krankenhäusern, Pflegeheimen etc. ist für eine Freitestung immer ein PCR-Test erforderlich, der dem Arbeitgeber vorgelegt werden muss. Bei PCR-Tests genügt auch ein Test mit einem CT-Wert über 30 für die Beendigung der Isolierung. Der Testnachweis muss für mögliche Kontrollen der Behörden für mindestens einen Monat aufbewahrt werden. Zudem müssen die infizierten Personen ihre Kontaktpersonen der letzten zwei Tage schnellstmöglich eigenständig von der Infektion informieren. Dies sind diejenigen Personen, mit denen für einen Zeitraum von mehr als zehn Minuten und mit einem Abstand von weniger als 1,5 Metern ein Kontakt ohne das beiderseitige Tragen einer Maske bestand, oder Personen, mit denen ein schlecht oder nicht belüfteter Raum über eine längere Zeit geteilt wurde.

2. Wer als Kontaktperson mit einer infizierten Person im gleichen Haushalt lebt, muss ebenfalls automatisch in Quarantäne. Diese dauert wie die Isolierung ebenfalls grundsätzlich zehn Tage – gerechnet ab Symptombeginn oder positiver Testung der infizierten Person. Auch hier kann bei Symptomfreiheit eine Verkürzung auf sieben Tage durch einen negativen offiziellen Schnelltest oder PCR-Test erfolgen, wobei der Testnachweis ebenfalls für mindestens einen Monat aufbewahrt werden muss. Bei Kindern in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und Schülerinnen und Schülern kann die Quarantänezeit mit einem negativen Test sogar auf fünf Tage verkürzt werden. Wenn während der Quarantäne Symptome auftreten, ist unverzüglich ein PCR-Test vorzunehmen.

3. Bei anderen Kontaktpersonen, bei denen sich der Kontakt beispielsweise über einen gemeinsamen Gaststättenbesuch, die gemeinsame Sportausübung oder ein sonstiges Treffen ergeben hat, gibt es keine automatische Quarantäne. Hier greift eine Quarantäne nur, wenn das Gesundheitsamt sie ausdrücklich angeordnet hat. Dabei sollen die Gesundheitsämter die gleichen Vorgaben zu Dauer und Verkürzungsmöglichkeiten anwenden wie bei Kontaktpersonen im eigenen Haushalt. Ohne eine offizielle Quarantäneanordnung wird ein verantwortungsvolles Verhalten von den Kontaktpersonen erwartet (zum Beispiel durch Kontaktreduzierung über das Tragen einer Maske bis hin zur Selbstisolierung bei fehlender ausreichender Immunisierung).

Für diese Vorgaben gelten zugleich Ausnahmeregelungen, die das Gesundheitsministerium ebenfalls an die RKI-Vorgaben angepasst hat. Demnach müssen folgende Fallgruppen als Kontaktpersonen grundsätzlich nicht mehr in Quarantäne:

1. Personen mit einer Auffrischungsimpfung: Hier sind bei jeglicher Kombination der zugelassenen COVID-19-Impfstoffe insgesamt immer drei Impfungen erforderlich. Dies gilt nach einer ebenfalls gestern erfolgten Änderung durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) inzwischen auch für eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson (zuvor waren hier bei einer Erstimpfung mit Johnson & Johnson insgesamt nur zwei Impfungen für eine Boosterung nötig).

2. Geimpfte Genesene: Dies gilt für vollständig Geimpfte mit einer Durchbruchsinfektion oder Genesene, die eine Impfung im Anschluss an die Erkrankung erhalten haben. Unabhängig von der Reihenfolge reicht also eine Genesung und mindestens eine Impfung. Als Nachweis der Genesung dient ein positiver PCR-Testnachweis.

3. Personen mit einer zweimaligen Impfung: Dies gilt ab dem 15. Tag nach der zweiten Impfung bis zum 90. Tag nach der Impfung.

4. Genesene: Dies gilt ab dem 28. Tag bis zum 90. Tag ab dem Datum der Abnahme des positiven Tests.

Zur Vereinheitlichung der Coronaschutzmaßnahmen gelten die genannten Ausnahmeregelungen ab sofort auch in der Coronaschutzverordnung als Ausnahmetatbestände zur Befreiung von der Testpflicht bei 2G+.

kreis-borken.de/index.php


14.01.2022, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   312  (290) Infizierte
  • 2468 (2451) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2799 (2760) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (14.01.2022, 0 Uhr) 2.792 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 23.634 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 26.747. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann aus Ahaus und ein Mann aus Bocholt. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 321 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,95. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 464,6. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (14.01.2022) bei 211.191. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (14.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 22 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


13.01.2022, 14.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   294  (281) Infizierte
  • 2453 (2431) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2766 (2731) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (13.01.2022, 0 Uhr) 2.681 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 23.360 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 26.360. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist eine Frau aus Stadtlohn. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 319 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 3,02. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 442,1. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (13.01.2022) bei 209.400. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (13.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 22 Patienten, davon 7 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


12.01.2022, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   290  (258) Infizierte
  • 2431 (2419) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2740 (2696) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (12.01.2022, 0 Uhr) 2.721 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 23.067 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 26.106. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 318 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,85. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 435,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (12.01.2022) bei 207.327. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (12.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 22 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


11.01.2022, 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   257  (234) Infizierte
  • 2420 (2417) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2696 (2670) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (11.01.2022, 0 Uhr) 2.560 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 22.836 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 25.714. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 318 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,81. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 398,5. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (11.01.2022) bei 205.675. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (11.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 25 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 3 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


10.01.2022, 15.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   236  (222) Infizierte
  • 2417 (2416) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2672 (2657) Infizierte gesamt.

Der "7-Tage-Inzidenzwert" beruht heute auf eigenen Berechnungen des Kreises. Aufgrund von technischen Schwierigkeiten wurden die vom Kreis Borken – wie auch von vielen weiteren Kreisen – am Wochenende erfassten und übermittelnden Daten leider nicht in die heutige "7-Tage-Inzidenzwert"-Berechnung des RKI übernommen. Die anderen Zahlen vom Dashboard sind jedoch richtig. In der morgigen Meldung werden der RKI-Inzidenzwert und das Corona-Dashboard wieder korrekt sein.

Im Kreis Borken sind derzeit (10.01.2022, 0 Uhr) 2.343 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 22.775 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 25.436. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 318 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,93. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 408,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (10.01.2022) bei 200.586. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (10.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 22 Patienten, davon 5 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 4 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/index.php


07.01.2022, 13.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   195  (175) Infizierte
  • 2395 (2385) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2609 (2579) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (07.01.2022, 0 Uhr) 2.134 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 22.566 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 25.018. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 318 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,67. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 353,3. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (07.01.2022) bei 196.721. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (07.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 21 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist heute, 7. Januar 2022, nicht erreichbar, da das Kreishaus in Borken aufgrund von Erneuerungsarbeiten an der zentralen Stromversorgung geschlossen ist. Die Arbeitsfähigkeit der Kreisleitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst sowie des Teams der Corona-Kontaktnachverfolgung des Kreisgesundheitsamtes ist aber auch dann sichergestellt. Über die Hotline sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


06.01.2022 - Pressemitteilung vom Kreis Borken: Coronavirus-Infektionsgeschehen der letzten Woche

Aktuelles vom Kreis Borken:

Rückblick auf das Corona-Geschehen im Kreis Borken vom 27. Dezember 2021 bis 2. Januar 2022 - Insgesamt 1.016 Neuinfektionen im Berichtszeitraum

Vom 27. Dezember 2021 bis zum 2. Januar 2022 gab es im Kreis Borken 1.016 (Vorwoche: 509) gemeldete Neuinfektionen. Damit hat sich die Zahl der Neuinfektionen im Vergleich zur Woche verdoppelt, nachdem sie zuletzt tendenziell leicht rückläufig war. Die rasante Entwicklung ist vor allem auf die Omikron-Variante zurückzuführen. Auf Bundes- und Landesebene ist diese Entwicklung noch nicht so deutlich, aber auch hier sind bereits Steigerungen zu erkennen. Aufgrund der Feiertage sind jedoch vielerorts auch nicht alle Fallzahlen unmittelbar erfasst worden.

Die "7-Tage-Inzidenz" lag am 27. Dezember 2021 bei 150,8 und am 2. Januar 2022 bei 275,5. Aktuell (5. Januar 2022, 24 Uhr) beträgt sie 344,2.

Das Infektionsgeschehen zieht sich weiterhin quer durch die gesamte Gesellschaft und ist wie in den Wochen zuvor vor allem durch eine Vielzahl von Einzelinfektionen und nicht durch besondere Ausbruchsgeschehen geprägt. Laut Nachverfolgungsteam des Kreisgesundheitsamtes infizierten sich:

• am Arbeitsplatz: 50 Fälle; 4,9 Prozent (Vorwoche 36 Fälle; 7,1 Prozent)

• im Haushalt / privat: 558 Fälle; 54,9 Prozent (Vorwoche 245 Fälle; 48,1 Prozent)

• bei Reisen: 1 Fall; 0,1 Prozent (Vorwoche 10 Fälle; 2 Prozent)

• in Einrichtungen: 0 Fälle; 0 Prozent (Vorwoche 2 Fälle; 0,4 Prozent)

• in Schule / Kita: 16 Fälle; 1,6 Prozent (Vorwoche 28 Fälle; 5,5 Prozent)

In 391 Fällen (38,5 Prozent) konnte die vermutliche Infektionsquelle nicht näher ermittelt werden (Vorwoche 188 Fälle; 36,9 Prozent).

Die meisten Infektionen gibt es nach wie vor im häuslichen und privaten Umfeld. Die Infektionszahlen unter Beschäftigten und Bewohnern in Einrichtungen nehmen – ausgelöst durch die allgemeine Entwicklung – aktuell auch wieder zu, die Steigerung ist zurzeit aber noch eher moderat. Auch Schulen und Kindergärten spielen aufgrund der Weihnachtsferien nur eine untergeordnete Rolle.

Die Dynamik im Infektionsgeschehen ist in hohem Maße auf viele Kontakte rund um die Feiertage zurückzuführen. Die geltenden Kontaktbeschränkungen traten erst zum 28.12.2021 in Kraft, wobei auch die Vorgaben kaum zu einer Kontaktreduzierung geführt haben. Aufgrund der mittlerweile deutlichen Verbreitung der Omikron-Variante wird deutlich, wie infektiös diese ist. Aktuell (inkl. 05.01.2022) gibt es 332 bestätigte Omikron-Fälle im Kreisgebiet. Das Kreisgesundheitsamt ruft daher ausdrücklich nochmals dazu auf, Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Die derzeitige Infektionslage spricht eindeutig dafür.

Impfstatus und Altersstruktur: Von den 1.016 (Vorwoche 509) neu infizierten Personen waren 767 (Vorwoche 318) vollständig geimpft. Dies entspricht einer Quote von rund 75,5 Prozent (Vorwoche 62,5 Prozent). Der Anteil vollständig immunisierter Personen an den Neuinfektionen ist somit nochmals leicht gestiegen. Wichtig ist hier der Hinweis, dass nach den Erkenntnissen des Robert-Koch-Instituts die Geimpften grundsätzlich deutlich mildere Krankheitsverläufe erleben und eine Auffrischimpfung (sogenannte Boosterimpfung) die Schutzwirkung vor einer Infektion ebenfalls deutlich erhöht. Klar ist aber auch, dass Geimpfte weiterhin aufgerufen sind, die geltenden Schutzregeln zu beachten und insbesondere Symptome kurzfristig abklären zu lassen.

Unter den Neuinfektionen sind 104 (Vorwoche 48) Personen 60 Jahre und älter. Davon sind 82 (Vorwoche 36) vollständig geimpft, das entspricht einer Quote von 78,8 Prozent (Vorw. 75 %). Der Anteil dieser Altersgruppe an den Gesamtinifizierten für diesen Zeitraum beträgt 10,2 Prozent. 912 (Vor. 461) Neuinfizierte sind jünger als 60 Jahre. Davon sind 685 (Vorw. 282) vollständig geimpft. Das entspricht einer Quote von 75,1 Prozent (Vorw. 61,2 %).

Weitergehende Infos zum Impfgeschehen im Kreis Borken gibt es im Internet unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen.

194.874 Personen haben im Kreisgebiet bereits ihre Auffrischungsimpfung bekommen. Das sind schon 66,2 Prozent der 294.401 Personen mit vollständigem Impfschutz. Das Kreisgesundheitsamt appelliert: "Nutzen Sie die Impfangebote, die es an vielen Orten im Kreis Borken gibt, sowohl für die Erst- und Zweit- als auch für die Boosterimpfungen!" Im Internet gibt es nähere Informationen (auch zu konkreten Impfangeboten) auf der Website des Kreises Borken:

https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung

https://www.kreis-borken.de/kinderimpfung

Die Situation in den Krankenhäusern ist derzeit belastend, aber nicht überlastet. Mit Stand 6. Januar 2022 liegen dazu folgende Informationen vor: Im Klinikum Westmünsterland mit den Krankenhaus-Standorten Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn werden derzeit 23 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 7 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Zu den Sterbefällen: In der letzten Woche sind fünf Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 zu verzeichnen gewesen. Zwei der Verstorbenen waren vollständig und drei nicht vollständig immunisiert.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


06.01.2022, 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   175  (174) Infizierte
  • 2385 (2373) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2579 (2566) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (06.01.2022, 0 Uhr) 1.931 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 22.471 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 24.720. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 318 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,60. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 344,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (06.01.2022) bei 194.874. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (06.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 23 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 7 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist heute, 6. Januar 2022, und morgen, 7. Januar 2022, nicht erreichbar, da das Kreishaus in Borken an diesen Tagen aufgrund von Erneuerungsarbeiten an der zentralen Stromversorgung geschlossen ist. Die Arbeitsfähigkeit der Kreisleitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst sowie des Teams der Corona-Kontaktnachverfolgung des Kreisgesundheitsamtes ist aber auch dann sichergestellt. Über die Hotline sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


05.01.2022, 14.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   188  (150) Infizierte
  • 2372 (2355) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2579 (2524) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (05.01.2022, 0 Uhr) 1.826 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 22.360 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 24.504. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 318 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,58. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 345,0. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (05.01.2022) bei 192.163. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (05.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 26 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 diese Woche nur Montag bis Mittwoch von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen, da das Kreishaus in Borken am Donnerstag, 6. Januar 2022, und Freitag, 7. Januar 2022, aufgrund von Erneuerungsarbeiten an der zentralen Stromversorgung geschlossen ist. Die Arbeitsfähigkeit der Kreisleitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst sowie des Teams der Corona-Kontaktnachverfolgung des Kreisgesundheitsamtes ist aber auch dann sichergestellt. Über die Hotline sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


04.01.2022, 15.30 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   155  (128) Infizierte
  • 2355 (2352) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2529 (2499) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (04.01.2022, 0 Uhr) 1.690 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 22.230 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 24.238. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden.

Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein Mann aus Bocholt. Dessen Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 318 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,53. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 326,4. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen sind heute (04.01.2022) nicht aktualisiert worden, da die aktuellen Zahlen des RKI für den Kreis Borken noch nicht vorliegen. Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (04.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 25 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 6 Patienten, davon 1 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Hinweis zur Kontaktnachverfolgung:

Aufgrund der stark steigenden Zahl der gemeldeten Coronavirus-Neuinfektionen im Kreisgebiet sind die Containment-Scouts im Kreisgesundheitsamt Borken inzwischen so stark belastet, dass die Kontaktaufnahme mit Betroffenen und deren engen Kontaktpersonen nicht mehr immer zeitnah erfolgen kann. In der Regel erfahren getestete Personen über Apps, ihre Hausarztpraxis oder das beauftragte Labor bereits unabhängig von einer Mitteilung durch das Kreisgesundheitsamt von einem positiven Befund. Sie sollten sich dann sofort – auch ohne behördliche Anordnung – gemäß Quarantäneverordnung in Quarantäne begeben und zudem enge Kontaktpersonen informieren. Die Kontaktermittler des Kreises werden sich nachgehend schnellstmöglich bei ihnen melden. Vor diesem Hintergrund bittet der Kreis auch darum, in solchen Situationen von Anrufen bei seiner Corona-Telefon-Hotline, die zurzeit ebenfalls stark belastet ist, abzusehen und stattdessen auf die in jedem Fall anstehende Kontaktaufnahme durch die Kontaktnachverfolgung zu warten.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 diese Woche nur Montag bis Mittwoch von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen, da das Kreishaus in Borken am Donnerstag, 6. Januar 2022, und Freitag, 7. Januar 2022, aufgrund von Erneuerungsarbeiten an der zentralen Stromversorgung geschlossen ist. Die Arbeitsfähigkeit der Kreisleitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst sowie des Teams der Corona-Kontaktnachverfolgung des Kreisgesundheitsamtes ist aber auch dann sichergestellt. Über die Hotline sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


03.01.2022, 12.00 Uhr: Infos vom Corona-Dashboard / Pressemitteilung vom Kreis Borken:

Aktuelles vom Kreis Borken / Corona-Dashboard:

In der Stadt Borken insgesamt:

  •   128  (131) Infizierte
  • 2352 (2349) Gesundete
  •    19   ( 19) Verstorben
  • 2499 (2499) Infizierte gesamt.

Im Kreis Borken sind derzeit (03.01.2022, 0 Uhr) 1.425 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 22.193 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 23.935. Nachträgliche Änderungen dieser Daten können in Einzelfällen möglich werden. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Kreis Borken leider 317 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Die "7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW" beträgt 2,61. Die "7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 273,2. Die aktuellen Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken gibt es im Corona-Dashboard im Internet unter https://corona.kreis-borken.de.

Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (03.01.2022) bei 189.102. Die aktuellen Zahlen zu den Impfungen im Kreis Borken gibt es in unserem Dashboard "Impfgeschehen Kreis Borken" unter https://kreis-borken.de/corona-impfzahlen (Aktualisierung der Daten montags bis samstags gegen 10 Uhr). Aktuelle Zahlen zu Impfungen in allen Kreisen und kreisfreien Städten von Westfalen-Lippe veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf ihrer Corona-Website unter http://www.corona-kvwl.de/impfbericht.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (03.01.2022) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 22 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 montags bis freitags von 8.30 bis 16 Uhr zu erreichen. Darüber sind keine Terminbuchungen für Impfungen und Testungen möglich. Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/coronaimpfung. Über die Entwicklung im Kreis Borken wird laufend unter https://kreis-borken.de/coronavirus sowie über Facebook, Twitter und Instagram berichtet.

kreis-borken.de/de/service/aktuelles/aktuelle-pressemeldungen/


Impfzentrum im Kreis Borken:

Hier gelangen Sie zum Impfzentrum im Kreis Borken.

Lieferdienst- und Abholangebote:

Infektionen vorbeugen:

Die 10 wichtigsten Hygienetipps von www.infektionsschutz.de.