Skip navigation

Rückblick: Borken machen! 2021

Foto der Teilnehmerinnen und Teilnehmer (als Zoom), Heimatpreis-Verleihung 2021

 

Die Stadt Borken hat im Jahr 2021 im Rahmen des Heimatförderprogramms "Heimat. Zukunft. NRW." des Landes Nordrhein-Westfalen zum dritten Mal einen Heimatpreis unter dem Namen Borken machen! ausgelobt. Eingereicht werden konnten konkrete Projekte, die im Jahr 2021 in Borken und den Ortsteilen stattgefunden haben. Die beiden Siegerprojekte werden nun mit 4.000 Euro für den ersten und 1.000 Euro für den zweiten Platz ausgezeichnet.

Borken machen! möchte Engagement vor Ort fördern, sichtbar machen und würdigen. Der Preis rief dazu auf, die eigene Stadt selbst zu gestalten - umzusetzen, worin die Borkenerinnen und Borkener selbst in ihrer Heimat Potentiale sehen. Personen, Gruppen und Vereine aus dem Borkener Stadtgebiet konnten sich bis Mitte September 2021 mit einem konkreten Projekt bewerben. Die Schwerpunkte für die Preisvergabe lagen dabei auf drei Punkten:

  • Borken heute - Borken morgen.
  • Von der Praxis - für die Praxis.
  • Borken ist eins: Vieles.

Das Foto zeigt die Prämierung der beiden Siegerprojekte im Dezember 2021 per Zoom.

Die Gewinnerprojekte 2021

2. Platz Borken machen! 2021

Kinderhaus Außenanlage – Montessori Kinderhaus Borken
Begründung der Jury:

„Ein Projekt, das ohne Zeigefinger daherkommt: Es vermittelt die hochaktuellen Themen Ökologie und Umweltbewusstsein an die Jüngsten – in ganz praktischer Art und Weise. Das Projekt entstand aus eigener Initiative heraus und verbindet durch seine Machart Kinder und Eltern und wird damit ein Projekt für die ganze Familie. Die Vermittlung von Umwelt und Nachhaltigkeit an die Kleinsten unserer Gesellschaft – so kann von klein auf die Basis für ein echtes Verständnis für verantwortungsbewusstes Handeln geschaffen werden. Durch den Einbezug der Kinder in die Verantwortlichkeit und dem ‚machen‘ durch die Eltern entspricht es den Preiskriterien in besonderer Weise. Ein vorbildliches Projekt, das zum Nachmachen einlädt.“

 

1. Platz Borken machen! 2021

AkA-Camp zu Borken jetzt! 2021
Begründung der Jury:

„Innovativ in Format und Inhalt. Ein ungewöhnlicher Ort und eine besondere Darbietungsform: Das AkA-Camp bringt mit, was gute Kunst mit seinem Publikum macht. Es bietet einen Perspektivwechsel und ermöglicht die Erfahrung von Andersartigkeit. Durch das niedrigschwellige Angebot in der Kulturwoche Borken jetzt! wurde im Mix aus Spaß und Partizipation ein leeres Ladenlokal bespielt. Ähnlich dem zweitplatzierten Projekt spielen auch im AkA-Camp aktuelle Themen wie der Klimawandel eine Rolle. Künstlerisch aufbereitet können sie hier in überzeugender Einfachheit transportiert werden und eine zugängliche Perspektive eröffnen. Ein Projekt, das neue Impulse in die Kreisstadt bringt und zuschauen, mitmachen und staunen vereint. Die vielen neuen Aspekte lassen das Projekt zu einem rundum gelungenen Siegerprojekt für Borken machen! 2021 werden.“

In der Spalte rechts können weitere Informationen zu "Borken machen" 2021 abgerufen werden.

 

 

Kulturbüro der Stadt Borken:

Ihre Ansprechperson

Herr Simon Schwerhoff

Simon.Schwerhoff@­borken.de 02861/939-378 Adresse | Öffnungszeiten | Details
Video: Rückblick auf die Siegerprojekte 2019 und 2020
Bild zum Video: Rückblick auf die Siegerprojekte 2019 und 2020

Borken machen 2019