Skip navigation

Marbeck

Luftaufnahme von Marbeck

Marbeck mit heute ca. 2.500 Einwohnern wurde bereits im 9. Jahrhundert erstmals mit dem Namen Marckapu erwähnt. Die in Marbeck aufgrund der guten Bodenverhältnisse ursprünglich stark vorhandene landwirtschaftliche Struktur erfuhr durch den Bau des Bahnhofs Marbeck-Heiden, der auf den Gemeindegrenzen liegt, im Jahre 1906 eine wesentliche Änderung hin zum Wohndorf. Die Bahnlinie verbindet heute im Stundentakt Borken mit Essen und zurück. An der Bahnhofstraße entwickelte sich seit 1936 eine rege Bautätigkeit. In Marbeck liegt nicht nur das denkmalgeschützte Haus Engelrading, sondern auch das Haus Döring, das im 12. Jahrhundert als Steinturm auf einem künstlichen Hügel erbaut worden ist, der von zwei ringförmigen Gräben umgeben war. Seit 1999 hat der Stadtteil Marbeck sein eigenes Heimathaus. Die Mitglieder des Heimatvereins haben 1997 den Grundstein gelegt und mit Fleiß und Eigeninitiative ein schmuckes Heimathaus errichtet.Inzwischen ist es zu einem Ort der Begegnung für die Marbecker Bürger und ihre Gäste geworden.

Ortsvorsteher und Ansprechpartner für den Stadtteil Marbeck ist Günter Stork.  

weitere Infos