Skip navigation

Neuer Termin für „Borken fokussiert“

Erste Borkener Speaker-Nacht findet nun am 2. April 2022 statt / Terminverschiebung aufgrund der dynamischen Corona-Lage / Tickets weiterhin erhältlich im BZ Ticketcenter

Von Personen aus Borken für Personen aus Borken: Das ist das Motto der ersten Borkener Speaker-Nacht „Borken fokussiert – Heimat – Visionen – Zukunft“. Mit inspirierenden Geschichten und spannende Einblicke mitten aus dem Leben möchten die Referentinnen und Referenten allen Besucherinnen und Besuchern Anregungen und Motivation für das neue Jahr geben. Aufgrund der dynamischen Entwicklung rund um das Coronavirus mit einer stark ansteigenden Zahl der Neuinfektionen hat sich die Stadt Borken als Veranstalterin in Abstimmung mit den Spekerinnen und Speakern sowie den unterstützenden Akteuren vom Mergelsberg Verlag, der Sparkasse Westmünsterland, der VR-Bank Westmünsterland sowie Moderator Raimund Stroick dazu entschlossen, die Veranstaltung nicht wie geplant im Januar, sondern am Samstag, 2. April 2022, durchzuführen. Ab 18.30 Uhr geht es dann in der Lager- und Veranstaltungshalle von Getränke Vosskamp um persönliche Erfahrungen, Visionen und ums Netzwerken.

„Wir möchten in dieser Zeit kein Risiko eingehen und halten eine Verschiebung der Veranstaltung daher für die einzig richtige Entscheidung“, macht Julia Ohters, Leiterin der Wirtschaftsförderung der Stadt Borken, deutlich. „Wir hoffen durch diese Terminverschiebung den derzeitigen Infektionsentwicklungen gerecht zu werden und über diesen Weg sicherzustellen, dass wir Anfang April einen tollen und unbeschwerten Abend miteinander verleben können“, fügt sie hinzu.

Auch wenn die Veranstaltung nicht mehr direkt am Jahresanfang stattfindet, bietet sie den Teilnehmenden einen positiven Impuls für das Jahr: „Mit innovativen Ideen und bewegenden Gedanken werden unsere lokalen Referentinnen und Referenten Anregungen und Anstöße geben, die sowohl zum Nachdenken aufrufen als auch dazu motiviert, Mut zu haben seinen eigenen Weg zu gehen und auch neue Dinge auszuprobieren“, betont Wirtschaftsfördererin Lisa Stegger.

Bereits erworbene Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit. Karten für „Borken fokussiert“ sind weiterhin im BZ-Ticketcenter erhältlich für 29,50 Euro.

Bei der Veranstaltung gilt die 2G-Regel. Zudem ist der Nachweis eines negativen Corona-Tests – in Kombination mit einem Lichtbildausweis – vorzuzeigen. Dieser darf nicht älter als 24 Stunden alt sein. Dies gilt für alle Besucherinnen und Besucher.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zu den Speakerinnen und Speakern gibt es unter www.borken-fokussiert.de.

Zum Hintergrund: „Borken fokussiert – Heimat – Visionen – Zukunft“
Begleitet von musikalischen Einlagen der Band „Quiet Relaxed“ wird Moderator Raimund Stroick durch die Veranstaltung führen. Als Referentinnen und Referenten, die sowohl Interviews geben als auch auf der Bühne vortragen werden, konnte die Stadt Borken die Personal Coachin Lea Ehling, Olympiasieger Heinrich Popow, die Unternehmerin und Inhaberin von Tante Tomate Renate Thesing sowie die (Über-)Lebensku?nstlerin Eminee Sarigu?l gewinnen. Die Speakerinnen und Speaker leben im Stadtgebiet Borken und teilen bei „Borken fokussiert“ ihre Erfahrungen, Tipps und Strategien. Was bedeutet Heimat für sie? Welche Visionen haben sie? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt von „Borken fokussiert“.

Die Referentinnen und Referenten:

Lea Ehling
Lea Ehling ist Ur-Borkenerin und eine echte Powerfrau. Vor einigen Jahren war sie nicht nur völlig orientierungslos, was sie mit ihrem Leben anstellen soll. Angst und fehlendes Selbstvertrauen beherrschten damals ihre Tagesordnung. Doch irgendwann kam der Wendepunkt, sie spürte die leise Möglichkeit in sich dieses Leben auch anders gestalten zu können. Und ohne zu wissen, wie sie das anstellen sollte, lies sie sich plötzlich Schritt für Schritt von ihrer Intuition leiten. Sie lernte außerdem die Methoden und Techniken der Beratung und wendete diese bereits hunderte Male erfolgreich an. Heute ist Lea Ehling Coachin und Beraterin, um auch anderen Menschen zu zeigen, dass jeder Einzelne so viel mehr kann, als er/sie vielleicht glaubt. Lassen Sie sich von Leas Fröhlichkeit sowie Motivation verzaubern und finden Sie Ihren Weg.

Heinrich Popow
Heinrich Popow wurde 1983 in Abai, Kasachstan, geboren. Mittlerweile ist er in Borken-Gemen zuhause. Heinrich Popow zählt zu den erfolgreichsten deutschen Leichtathleten. Im Zuge der Paralympischen Spiele gewann er dreimal Bronze, einmal Silber und krönte seine sportliche Laufbahn mit dem zweifachen Gewinn einer Goldmedaille. Darüber hinaus ist er mehrfacher Welt- und Europameister. Heinrich Popow ist ein Sympathieträger, der sich auch über den Sport hinaus vielseitig und mit großem Elan engagiert. Aus seinem persönliches Motto „Immer etwas mehr als andere“ schöpft er die Kraft seiner Erfolge. Lassen Sie sich von ihm – als Ausnahmetalent und besonderes „Kind“ unserer Region – mit seiner einzigartigen Geschichte begeistern, inspirieren und motivieren.

Renate Thesing
Renate Thesing ist die Inhaberin einer Borkener Gewürz- und Feinkostmanufaktur. In Borken ist sie oft jedoch besser bekannt als „Tante Tomate“. Nach über 30 Jahren Erfahrungsschatz, hören die peppigen, erfolgreichen Ideen von Renate Thesing aber noch lange nicht auf, im Gegenteil: Der Ideenbrunnen von „Tante Tomate“ füllt sich immer weiter und dies deutschlandweit sehr erfolgreich. So wuchs das Unternehmen „Tante Tomate“ über die Jahre hinweg zu einem Team von über 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die die Lust an der Herstellung und dem Verkauf leckerster Spezialitäten verbindet. Renate Thesing blickt weit voraus, nimmt es mit den „Großen“ auf und versucht, die Welt ihrer Delikatessen zu revolutionieren. Renate Thesing, eine Visionärin ihrer Unternehmensbranche – lassen Sie sich von ihr beeindrucken und mitreißen.

Eminee Sarigu?l
Eminee Sarigül ist eine wahre (Über-)Lebenskünstlerin. Durch eine schwere Erkrankung weiß sie, die wichtigen Dinge im Leben zu schätzen und gibt diese Erkenntnis heute an ihren Mitmenschen in einer emotionalen, erstaunlichen Art und Weise weiter.
„Die eigenen Gedanken in schweren Zeiten richtig zu steuern ist die Lösung. Denn stetig an sein Problem zu denken, wird nichts verbessern, doch der Glaube an eine schöne Zukunft wird Hoffnung schenken“, sagt Eminee Sarigül. Sie ist eine Frau mit einer bewegenden Lebensgeschichte und einer zauberhaften Gabe, ihre Mitmenschen auf die essentiellen Dinge des Lebens zu fokussieren. Freuen Sie sich auf Emotionen pur.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.