Skip navigation

Vor 75 Jahren: Das Ende des Zweiten Weltkriegs in Borken

Städtische Gedenkstunde als Audio-Collage nun auf YouTube zu hören

Ursprünglich war das städtische Erinnern an das Kriegsende in Borken am 28. März geplant, doch am Nachholtermin, dem 28. Oktober, musste die Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie erneut abgesagt werden. Nun ist das Programm als eindringliche Audio-Collage auf dem YouTube-Kanal der Stadt Borken zu hören.

In einer Collage aus Tagebüchern, Briefen, Erinnerungen und Dokumenten lassen die Rezitatoren Marion und Markus von Hagen aus Münster ein breites Spektrum von Menschen lebendig werden, die in unterschiedlichen Rollen in den Krieg und die nationalsozialistische Herrschaft eingebunden bzw. davon betroffen waren. Eingeleitet und kommentiert werden die Texte von Stadtarchivleiter Dr. Norbert Fasse. Der Osnabrücker Sänger, Gitarrist und Liedkomponist Günter Gall setzt musikalische Akzente mit zeitgenössischen Liedern über Krieg, Verfolgung und Widerstand.

Die Internet-Adresse des städtischen Kanals lautet www.youtube.com/StadtBorken , die URL der Audio-Collage selbst: youtu.be/zOc2YfDKKC8 

Kontakt:

Stadt Borken
Stabsstelle Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartner:
Markus Lask
Leiter der Stabsstelle
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.