Skip navigation

A Short Tour of Historic Borken

Flyer zum Borkener Stadtrundgang in Englisch übersetzt. Stadtführer Ian Bloys bietet englischsprachige Stadtführungen an. Eine niederländische Version ist in Arbeit.

Foto: Stadtführer Ian Bloys und Stefan Wiemann (Tourist-Info Borken) präsentieren den englischsprachigen Stadtrundgang am Kuhmturm.

The skyline of Borken is dominated by the impressive church tower: Auch für nichtdeutschsprachige Besucher Borkens gibt es nun ein Faltblatt, das Informationen zur Geschichte der Kreisstadt und den markantesten Gebäuden bereithält.

Das vom Heimatverein Borken initiierte, deutschsprachige Informationsblatt beschreibt die Sehenswürdigkeiten der Innenstadt entlang des mit blauen Plaketten beschilderten Stadtrundgangs sowie die wichtigsten Baudenkmäler der Ortsteile.

Stadtführer Ian Bloys hat die Texte für die Tourist-Info Borken nun ins Englische übersetzt. In gedruckter Form ist der Flyer jetzt bei der Tourist-Info Borken, im Rathaus und weiteren Auslagestellen erhältlich.

Ian Bloys stammt gebürtig aus England und hat im vergangenen Jahr an einer Fortbildung der Tourist-Info für die Ausbildung von Gästeführern teilgenommen. Seit 2017 bietet er auch englischsprachige Stadtführungen durch Borken an und weiß dabei die Borkener sowie die Münsterländer Geschichte und Kulturlandschaft aus dem besonderen Blickwinkel des Manns von der Insel zu beschreiben.

Bevor Ian Bloys, der hauptberuflich als Projektleiter bei einem Vredener Unternehmen arbeitet, 2013 mit seiner Familie nach Marbeck zog, lebte er in Australien. Deutschland und das Münsterland kennt er aber bereits aus seiner langjährigen Stationierung in den 1980er Jahren mit der britischen Armee in Münster.

Neben den klassischen Stadtführungen bietet Bloys auch geführte Fahrradtouren zwischen Borken und Marbeck an. Unter dem Titel „buildings, bombs and bunkers“ zeigt er nicht nur bekannte Bauwerke wie die Stadttürme, sondern auch versteckte Ziele wie Bunker aus der Zeit des zweiten Weltkriegs oder die Absturzstelle eines britischen „Dambuster“-Bombers. Auch die Münsterländer Natur bringt der gebürtige Brite den Teilnehmern seiner in englischer Sprache geführten Fahrradtour näher. So staunen laut Bloys Besucher von den britischen Inseln, insbesondere über dort nahezu kaum vorkommende Greifvögel wie den Mäusebussard.

Neben dem englischsprachigen Flyer arbeitet die Tourist-Info Borken derzeit an einer niederländischen Version, die voraussichtlich im Januar erscheinen wird.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.