Skip navigation

Bauliche Ergänzung des Kuhm-Centers kann beginnen

Heute wurde der Kaufvertrag von der Betreibergesellschaft des Kuhm-Centers und Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing unterzeichnet.

v.l.n.r.: Arnd Rosenbach (Notar), Mechtild Schulze Hessing (Bürgermeisterin), Claus-Dieter Trapp (COO der BCP), Alfons Schnelting (Fachbereichsleiter Stadtentwicklung, Umwelt und Bauen), Dr. Marc Cziesielsky (Rechtsberater der BCP)

Im Jahr 2017 hat die Betreibergesellschaft des Kuhm-Centers, die TPL Borken S.á.r.l. – eine Projektgesellschaft der Brack Capital Properties mit Sitz in Amsterdam, die Planungen zur baulichen Ergänzung des Kuhm-Centers an der Wilbecke 23 vorgestellt. Auf der etwa 1.000 qm großen Grundstücksfläche soll ein Gebäude errichtet werden, in dem ein „dm-drogerie markt“ und ein „Subway® Restaurant“ als Mieter geplant sind.

Da es sich um ein städtisches Grundstück handelte, musste der Stadtrat darüber entscheiden. Am 22. Februar 2018 stimmte der Rat dem Verkauf an die BCP zu. Am Donnerstag, den 22. März 2018 wurde nun der notarielle Kaufvertrag mit der BCP unterzeichnet. Claus-Dieter Trapp, Chief Operating Officer der BCP, und Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing freuten sich über den Vertragsabschluss.

Das in Massivbauweise erstellte Gebäude ist als ein zeitloser, kubischer Baukörper mit Vollklinker und moderner Fassade geplant. Die horizontalen und vertikalen Fassadenversprünge lockern die attraktive Architektur auf. Das Gebäude wird eine Länge von ca. 42m bzw. ca. 38m, eine Breite von ca. 28m und eine Höhe von ca. 6m bzw. 7,50m haben.

Mit den Bauarbeiten soll bereits im Mai 2018 begonnen werden. Die Fertigstellung ist für November 2018 geplant. Die Bauarbeiten werden mit den Arbeiten am Kreisverkehr an der Wilbecke optimal abgestimmt und koordiniert.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.