Skip navigation

Bekämpfung von Eichenprozessionsspinnern beginnt Ende April

Nächtliches Besprühen von Eichen durch den städtischen Bauhof

Die Stadt Borken verfolgt zur Eindämmung des Eichenprozessionsspinners (EPS) mehrere Ansätze. Dazu gehört unter anderem die präventive Bekämpfung mithilfe von Nematoden. Dies sind Fadenwürmer, die auch als Nützlinge in der Natur vorkommen. Die Mikroorganismen sind für Mensch und Haustiere ungefährlich. Sie dringen nach Kontakt über die Körperöffnungen in das Insekt ein und führen innerhalb von zwei bis zehn Tagen zum Absterben. Sofern es die Witterungsbedingungen zulassen, beginnt der Bauhof der Stadt Borken mit der biologischen Bekämpfung der EPS am Freitag, 29. April 2022. Diese wird voraussichtlich eine Woche dauern.

Bei der Maßnahme werden die Nematoden mit einem Hochdrucksprühgerät auf die Eichen verteilt. Der Einsatz muss Anwendungsbedingt in den Abend- und Nachtstunden erfolgen, da die Fadenwürmer nicht UV-beständig sind und eine ideale Wirkungstemperatur um acht Grad benötigen. Weiterhin muss der Einsatz nach etwa drei Wochen wiederholt werden, um eine möglichst hohe Wirkung zu erzielen, da EPS-Raupen während der Häutung nicht erfasst werden.

Im weiteren Verlauf werden die Nester des EPS hauptsächlich im Absaugungsverfahren entfernt. Als zusätzliche Maßnahmen setzt der Bauhof der Stadt Borken EPS-Fallen ein. Zudem wird der Bestand von Singvögeln gefördert, die die kleinen EPS-Raupen in ihrem Nahrungsspektrum haben.

Mehr Informationen zum EPS gibt es im Internet unter www.borken.de/eps. Dort stellt die Stadt Borken auch ein Meldeformular zur Verfügung, das Bürgerinnen und Bürger nutzen können, falls sie den Eindruck haben, dass ein Befall auf einer öffentlichen Fläche noch nicht von den Fachleuten entdeckt wurde. Dies ist auch per E-Mail an eps@borken.de und unter Tel. 02861/939-445 möglich.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.