Skip navigation

Betreten der Eisflächen in Borken verboten

Keine Freigabe wegen zu dünner Eisdecke

Das sonnige und frostige Wetter lädt aktuell zum Aufenthalt im Freien ein. Vielerorts bietet der Schnee Spaß für Groß und Klein. Auch bildet sich bei den gegenwärtigen Temperaturen eine Eisschicht auf Gewässern und Seen. Die Stadtverwaltung Borken hat die Situation am Pröbstingsee (Bade- und Freizeitsee) und rund um die Burg Gemen (Burggräfte und Spiegelteich) überprüft und festgestellt, dass die Eisflächen mangels Eisdicke nicht freigegeben werden können. Dies gilt mindestens bis Anfang kommender Woche. Daher ist das Betreten der Eisflächen verboten. Entsprechende Hinweisschilder sind bereits bzw. werden kurzfristig aufgestellt. Außerdem sind Kontrollen durch das Ordnungsamt vorgesehen.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.