Skip navigation

Borken bei den Übernachtungszahlen für 2012 im Plus

Die Tourist-Info der Stadt Borken teilt mit, dass entgegen dem Trend im Kreis Borken (Rückgang der Gästeankünfte um 0,7 ...

Die Tourist-Info der Stadt Borken teilt mit, dass entgegen dem Trend im Kreis Borken (Rückgang der Gästeankünfte um 0,7 Prozent und Rückgang der Übernachtungen um 0,3 Prozent) in der Stadt Borken die Gästeankünfte und Übernachtungszahlen kräftig angestiegen sind. Nur in den Jahren 1997 und 1998 hatten wir höhere Übernachtungszahlen.

Die Zahlen für Borken im einzelnen:

- Gästeankünfte insgesamt = 40.423 = plus 10,8 Prozent

- Gästeübernachtungen insgesamt = 89.014 = plus 7,6 Prozent

- davon Ankünfte ausländischer Gäste = 2.823 = plus 8,5 Prozent

- davon Übernachtungen ausländischer Gäste = 7.761 = plus 22,8 Prozent

Die mittlere Aufenthaltsdauer aller Gäste liegt bei 2,2 Tagen und die ausländischer Gäste bei 2,7 Tagen.

Das Deutsche Wirtschaftswissenschaftliche Institut für Fremdenverkehr e.V. (DWIF) hat 2012 die Ausgabenstruktur von Übernachtungsgästen in Deutschland und damit im Reisegebiet Münsterland untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass jeder Übernachtungsgast in gewerblichen Beherbergungsbetrieben (ohne Camping) im Durchschnitt 117,50 € ausgibt. Jeder Tagesgast gibt 31,50 € aus. Damit sind die guten Übernachtungszahlen für Borken ein immenser Wirtschaftsfaktor.

Die Gäste kommen in erster Linie aus dem Ruhrgebiet, dem Sauerland und dem Köln-Düsseldorfer Raum. Außerdem kommen in den letzten Jahren mehr niederländische Gäste nach Borken. Die Tourist-Info der Stadt Borken wirbt mit der Touristischen Arbeitsgemeinschaft Hohe Mark (TAG, ein Zusammenschluss von 11 Städten und Gemeinden) und dem Zusammenschluss agri-cultura auf vielen Messen und Veranstaltungen in der Region.

Als Nächstes besucht die Tourist-Info mit der TAG die 5-tägige Urlaubsmesse NRW – Reise und Camping in Essen von Mittwoch, den 27. Februar bis Sonntag, den 3. März 2013. Die Tourist-Info profitiert weiterhin auch von den Messen, die der Münsterland e.V. besucht, da die Tourist-Info mit einigen Pauschalangeboten in den Münsterland-Katalogen vertreten ist.

Für Gäste und Gruppenanfragen entwickelt die Tourist-Info Borken maßgeschneiderte Angebote nach den individuellen Wünschen der Gäste. Die touristischen Internetseiten unter www.borken.de sind stets aktuell, sodass die Gäste sich Anregungen für ihre Freizeitaktivitäten holen können.

Am Sonntag, 28. April 2013 wird im Rahmen der Veranstaltung „Flamingo-Frühling“ die „neue“ Flamingoroute an der Biologischen Station in Vreden-Zwillbrock eröffnet. Diese Route verläuft auch über das Stadtgebiet Borken und die Pictogramme im Radwegesystem werden in den nächsten Wochen ausgetauscht. Die Westmünsterland-Radroute (WM-Route) wird abgebaut und durch die Flamingoroute ersetzt.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.