Skip navigation

Es tut sich was am Pröbstingsee - Akteure, Anwohner und interessierte Bürger sollen mitmachen - Werkstattgespräch am Donnerstag, den 23.05.2013 um 19 Uhr im Kletterwald Bistro

Mit dem Einsetzen des lang ersehnten Frühlings strömen wieder zahlreiche Besucher an den Pröbstingsee. Dass das beliebte...

Mit dem Einsetzen des lang ersehnten Frühlings strömen wieder zahlreiche Besucher an den Pröbstingsee. Dass das beliebte Naherholungsziel attraktiver werden kann, dachten sich auch die Borkener Kommunalpolitiker. Sie haben 2012 die Verwaltung beauftragt, für die Freizeitanlage Pröbsting ein Gestaltungs- und Marketingkonzept erstellen zu lassen.

Mit der nun bewilligten Landesförderung konnte das Landschaftsarchitekturbüro Hoff aus Essen mit der sogenannten „Machbarkeitsstudie“ beauftragt werden. Gemeinsam mit der IFT Freizeit- und Tourismusberatung GmbH aus Köln werden nunmehr Ideen für die Freizeitanlage Pröbsting entwickelt. Die ersten Kontakte mit Verwaltung und Akteuren sind aufgenommen.

Nun sind Akteure, Anwohner und interessierte Bürger gefragt, ihr Wissen, ihre Anregungen und Ideen in die Planung einfließen zu lassen. Dazu findet am Donnerstag, den 23.05.2013 um 19 Uhr ein Werkstattgespräch im Kletterwald Bistro (ehemals Freizeithaus), Pröbstinger Busch 16, 46325 Borken statt. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen. Aus organisatorischen Gründen wird um kurze Bestätigung per E-Mail: monika.mecking(at)borken.de oder Telefon: 02861/939-148 der Teilnahme gebeten.

Nach einer Kurzvorstellung der Ziele der Machbarkeitsstudie werden mit allen Akteuren Ideen gesammelt, zusammengetragen und ausgewertet. Die Ergebnisse werden allen Beteiligten vorgestellt und das weitere Vorgehen erläutert. Ergebnisse der Studie sind für Mitte des Jahres vorgesehen.

Mit der Eröffnung des Borkener Kletterwaldes zum 25. und 26. Mai 2013 und der gelungenen Kletterwald-Bistro-Eröffnung ist bereits ein erster Schritt in die richtige Richtung gemacht.