Skip navigation

Kanalreinigung und Kanalbefahrung in der Borkener Innenstadt und südlich der Innenstadt ab 04. Oktober 2010 - Information an alle Eigentümer und Bewohner der unten genannten Straßen

Information an alle Eigentümer und Bewohner der unten genannten Straßen - Die Stadtverwaltung Borken informiert, dass ab...

Information an alle Eigentümer und Bewohner der unten genannten Straßen - Die Stadtverwaltung Borken informiert, dass ab dem 04. Oktober 2010 in folgenden Straßen Kanalreinigungs- und Untersuchungsarbeiten durchgeführt werden:

 

Alter Kreuzweg, Am Boltenhof, Am Kuhm, Am Papendieck, An der Seilerei, Auf der Flüt, Baumseidenweg, Blaufärberweg, Blumenstraße,Brinkstraße, Butenwall, Commende, De Wynen-Gasse,Faktoreistraße, Gesellenstraße, Gildenstraße, Hawerkämpe, Heilig-Geist-Straße, Hinter dem Waisenhaus, Im Großen Esch, Johanniterstraße, Johann-Walling-Straße, Kapuzinerstraße, Kornmarkt, Krämerweg, Kurie, Leggeweg, Leinenweberstraße, Letterhausstraße, Lohgerberstraße, Marbecker Straße, Marienstraße, Markt, Meisterstraße, Mönkenstiege, Mühlenstraße, Nassmacherpassage, Neutor, Nünningsweg, Overbergstraße, Parkstraße, Propst-Sievert-Weg, Raesfelder Straße, Remigiusstraße, Stegerwaldstraße, Sternstraße, Tuchschererstraße, Walkerweg, Wallstraße, Wesler Landstraße, Wilbecke, Windthorststraße, Wollweberstraße, Zunftweg.

 

Die beauftragte Firma Garvert ist angewiesen, die Spülarbeiten unter größtmöglicher Vorsicht durchzuführen. Dennoch kann es dort zu Belästigungen kommen, wo keine oder eine vom Querschnitt nur unzureichende Entlüftung über das Dach vorhanden ist; die Rückstauklappe in der Kanalanschlussleitung fehlt; es verschmutze Syphons und somit geringe Wasservorlagen gibt (Geruchsimmisision); kein Revisionsschacht oder ein überdeckter Revisionsschacht vorhanden ist, so dass der Überdruck nicht entweichen kann.

 

Da die Hauptkanäle teilweise auf Privatgrundstücken verlegt sind, kann es erforderlich werden, dass Mitarbeiter der Firma Garvert aus Borken die Grundstücke zum Freilegen der Schächte betreten müssen. Hier wird um Verständnis bei den jeweiligen Eigentümer gebeten.

 

Die Untersuchung der Hauptkanalisation wird voraussichtlich Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die anschließende Befahrung der Anschlussleitungen - im öffentlichen Bereich bis zur Grundstücksgrenze - wird voraussichtlich im März 2011 abgeschlossen.

 

Für Rückfragen steht Herr Winter vom Fachbereich Tiefbau und Bauverwaltung der Stadt Borken unter der Rufnummer 02861/939-266 zur Verfügung.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.