Skip navigation

Kunstwerke aus Verpackungsmüll

bis zum 24. Juni Stimme abgeben und gewinnen

Hier ist die Antwort auf den berühmten Spruch „Ist das Kunst oder kann das weg?“ Klar: das sind Kunstobjekte. Zwar könnte das verarbeitete Material Verpackungsmüll eigentlich weg, aber in der gestalteten Form warten 43 Werke auf ihre Prämierung.

Die von der Wirtschaftsförderung der Stadt Borken initiierte Aktion wird von den Stadtwerken Borken unterstützt. Anlässlich der Übernahme der Räumlichkeiten Remigiusstraße 2 für die Prämierung der Arbeiten machen Katrin Damme von der Stadt Borken und Joachim Deppen von den Stadtwerken noch einmal auf die Aktion aufmerksam. „Die Resonanz auf unseren Aufruf war groß. Schulen, Kindergärten, Jugendgruppen und Einzelpersonen haben insgesamt 43 Objekte gestaltet und eingereicht. Die gelungene Umsetzung des Themas Klimaschutz in den einzelnen Kunstwerken hat uns überrascht und sehr erfreut.“ resümiert Katrin Damme, Wirtschaftsförderin der Stadt Borken den ersten Teil der Aktion. Im Teil Zwei sind die Borkenerinnen und Borkener jetzt aufgerufen, sich die in den Einzelhandelsgeschäften in der Innenstadt ausgestellten Kunstwerke anzusehen und für den eigenen Favoriten bis zum Sa., 24. Juni eine Stimme abzugeben.

„Schön, dass wir die Objekte für die Abstimmung so präsentieren können.“ bedankt sich Damme für die Unterstützung des Borkener Einzelhandels. Die Votingkarten liegen in den beteiligten Geschäften aus. „Als kleiner Anreiz, sich aktiv an der Aktion zu beteiligen, verlosen wir unter allen vollständig ausgefüllte Votingkarten 20 x 2 Feierabendmarkt-Gutscheine“ freut sich Deppen auf eine zahlreiche Teilnahme.

Nach der Abstimmung kommen die Kunstobjekte mit den meisten Stimmen in das Ladenlokal Remigiusstraße 2. Dort sind sie im Rahmen der Klimawoche an den Samstagen 1. Juli und 8. Juli von 10-14 Uhr und am Donnerstag 6. Juli während des Feierabendmarkts von 15-19 Uhr zu besichtigen. „Auch die Künstler haben die Chance auf eine Belohnung für ihr Engagement.“ erklärt Deppen den Abschluss der Aktion. „Wir haben die Kunstwerke in drei Gruppen eingeteilt, das sind erstens Arbeiten aus Kindergärten und Grundschulen, zweitens aus weiterführenden Schulen und von Jugendgruppen sowie drittens von Einzelpersonen.“

Zu gewinnen gibt es für die jeweils ersten drei Künstler bzw. -gruppen des Votings Geldpreise, die die Stadtwerke Borken zur Verfügung stellt. „Nutzen Sie die Woche bis zum nächsten Samstag, um sich in den Einzelhandelsgeschäften die Kunstwerke anzusehen und ihre Stimme abzugeben.“ ist der gemeinsame Wunsch von Katrin Damme und Joachim Deppen.

Info: Alle Ausstellungsorte sind auf der Website www.wirtschaftsfoerderung.borken.de/start und auf den Facebookseiten der Stadt und der Stadtwerke veröffentlicht.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.