Skip navigation

Meldung der Stadt Borken

ENTWARNUNG: Die gefundene amerikanische 50KG Fliegerbombe war nicht zündfähig! Somit keine Gefahr für die Bürgerinnen und Bürger.

Hier die letzten Meldungen in chronologischer Reihenfolge:

 

Pressemeldung vom 25.10.2018, 12:35 Uhr 

ENTWARNUNG:

Die gefundene amerikanische 50KG Fliegerbombe war nicht zündfähig! Somit keine Gefahr für die Bürgerinnen und Bürger.

 

Pressemeldung vom 25.10.2018, 11:50 Uhr

Eilmeldung der Stadt Borken: Kampfmittelfund an der Weseler Straße

Der Kampfmittelräumdienst beurteilt gegen 13:30 Uhr die aufgefundene Bombe und eine mögliche Bedrohung, die evtl. zu weiteren Maßnahmen der Stadt Borken führen könnte. Die Stadt informiert auf ihren Kanälen zeitnah über den aktuellen Sachstand.

Bei Kanalarbeiten der Stadt Borken ist am heutigen Morgen auf dem neuen Gelände der NETGO Unternehmensgruppe an der Weseler Straße, zwischen Nina-Winkel-Straße und Weseler Landstraße, eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden worden.

Nach Information waren Mitarbeiter des Fachbereichs Bürgerservice und Ordnung sofort vor Ort und haben das Gelände absperren lassen. Weiterhin wurde unverzüglich der Kampfmittelräumdienst informiert. In Abstimmung mit dem Kampfmittelräumdienst sind eine Verkehrssperrung der viel befahrenen Weseler Straße sowie weitere Sicherungsmaßnahmen derzeit nicht erforderlich.

Gegen 13:30 Uhr wird der Kampfmittelräumdienst vor Ort erwartet. Dann beurteilt dieser die aufgefundene Bombe und eine mögliche Bedrohung, die zu evtl. weiteren Maßnahmen der Stadt Borken führen könnte.

Die Stadt Borken informiert zeitnah und regelmäßig über den aktuellen Sachstand auf der städtischen Internetseite www.borken.de und über die städtische Facebookseite www.facebook.com/BorkenStadtverwaltung/.
Kontakt für die Presse:

Stadt Borken
Leiter Stabsstelle Kommunikation und Städtepartnerschaften
Markus Lask
Telefon: 02861/939-106
E-Mail: markus.lask@borken.de

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.