Skip navigation

Neubau des Kreisverkehrs Wilbecke: einspurige Verkehrsführung bereits ab 30.07.2018

Der zweite Bauabschnitt hat heute begonnen. Heidener Straße ist nur noch einspurig von der Ahauser Straße Richtung Heiden befahrbar!

Heute hat der zweite Bauabschnitt für den Neubau des Kreisverkehrs Wilbecke begonnen. Zunächst war geplant, dass ab dem 06. August 2018 die Heidener Straße (ca. vom Amtsgericht bis Anfang Kreisverkehr) einspurig eingerichtet wird, um die Hausanschlüsse in diesem Bereich zu sanieren.

Nach den Sommerferien (ab dem 03.09.2018), wenn die Sanierung der o.g. Hausanschlüsse abgeschlossen ist, wird die einspurige Verkehrsführung auch auf den Kreisverkehr erweitert.

Im Zuge der Arbeitsvorbereitung kam jedoch die Befürchtung hoch, dass Aufgrund der zwar überschaubaren Anzahl der Hausanschlüsse aber der doch sehr tief liegenden Anschlusshöhen am Hauptkanal in der Heidener Straße die zur Verfügung stehende Bauzeit zur Sanierung der Hausanschlüsse bis Ende der Sommerferien nicht ausreichen könnte. Da Personal und Geräte der Baufirma bereitstehen, hat sich die Stadt Borken entschlossen mit diesen Arbeiten eine Woche früher zu beginnen. Der Rad- und Gehweg soll ja auch nach den Sommerferien wieder in einem einwandfreien Zustand sein.

Somit ist ab heute, dem 30. Juli 2018, die Heidener Straße nur noch einspurig von der Ahauser Straße Richtung Heiden befahrbar.

Fahrzeuge, die von Heiden kommen, werden aktuell über die Straßen Wilbecke, Am Kuhm und Johann-Walling-Str. zum Nordring geführt. Ab Ende August 2018 erfolgt die Umleitung von Heiden kommend über die Straßen Mühlenstraße, Wilbecke, Am Kuhm und Johann-Walling-Str. zum Nordring. Die Umleitung ist entsprechend ausgeschildert.

Die Stadt Borken bittet die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Ende Mai 2019 soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein.

Zum neuen Kreisverkehr:
Aus Gründen der Verkehrssicherheit ist eine Verschiebung bzw. ein vollständiger Neubau des Kreisverkehrs Heidener Straße/ Bahnhofstraße/ Wilbecke erforderlich. Der Durchmesser des Kreisverkehrs wächst auf 40 Meter, das Zentrum verschiebt sich um rund 12 Meter Richtung Osten, um eine bessere Verkehrsführung der von außen herum geführten Radwege zu ermöglichen.

Im neuen Kreisverkehr werden die Radfahrerinnen und Radfahrer sowie Fußgängerinnen und Fußgänger höhenversetzt und bevorrechtigt durch den Kreisverkehr geführt. Der Kreisverkehr an der Wilbecke hat nach seinem Umbau nur noch vier „Arme“.

Die Zufahrt zum Kuhm-Center erfolgt nicht mehr über den Kreisverkehr, sondern über die Wilbecke. Der Plan sieht eine Zufahrt in Höhe des neuen Gebäudes (DM und Subway) und eine Ausfahrt neben dem derzeitigen Fußweg an der Aa (Mißgunst) vor.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.