Skip navigation

Stadt Borken erhält Förderbescheide über insgesamt 8,75 Mio. EUR zum Ausbau der Breitbandversorgung im Außenbereich

Das Land NRW hat den vorzeitigen Maßnahmenbeginn für die 5 Abschnitte der Stadt Borken genehmigt. Aktuell wird die detaillierte Netzplanung durch die Bietergemeinschaft erstellt.

Am heutigen Dienstag haben die Bürgermeisterin Mechtild Schule Hessing und der Erste Beigeordnete Norbert Nießing beim Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen die Förderbescheide zum Ausbau der Breitbandversorgung für alle fünf Abschnitte im Außenbereich abgeholt. Die Förderbescheide über insgesamt 8,75 Mio. EUR wurden von Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking übergeben.

Damit wurden alle eingereichten Förderanträge für den Außenbereich positiv beschieden. Nach einem langen und formalen Verfahren stehen nun die erforderlichen Fördermittel zum Breitbandausbau im Außenbereich zur Verfügung.

Bereits am 05.04.2018 hat das Land NRW den vorzeitigen Maßnahmenbeginn für die fünf Abschnitte der Stadt Borken genehmigt. Damit konnten bereits mit der Bietergemeinschaft, bestehend aus den Stadtwerken Borken, der Firma Muenet und der Firma Epcan, die den Zuschlag für den Ausbau erhalten haben, die vertraglichen Regelungen zwischen der Stadt Borken und der Bietergemeinschaft geschlossen werden.

Aktuell wird die detaillierte Netzplanung durch die Bietergemeinschaft erstellt. Sobald ein konkreter Zeitplan zum Ausbau vorliegt, wird dieser durch die Stadt Borken veröffentlicht.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.