Skip navigation

Stadt Borken lädt zum Bürgerinformationsabend - Thema ist die Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes und die Verlängerung der Bahnhofstraße

Mobilität und Erreichbarkeit beeinflussen nicht nur unsere Reiseziele, sondern auch unsere Lebensqualität. Straßen, öffe...

Mobilität und Erreichbarkeit beeinflussen nicht nur unsere Reiseziele, sondern auch unsere Lebensqualität. Straßen, öffentlicher Nahverkehr und Flughäfen haben für uns eine wichtige Aufgabe. Sie bringen uns räumlich einander näher. Auch die Stadt Borken arbeitet an dieser Aufgabenstellung. Verkehrsuntersuchungen und der Zustand der städtischen Verkehrsanlagen sind hierbei von besonderer Bedeutung. Jüngere Untersuchungen zeigen, dass die Erreichbarkeit unserer Kreisstadt Borken erheblich verbessert werden kann. Die Stadt Borken beabsichtigt aus diesem Grund, die Bahnhofsstraße zu verlängern und das Bahnhofsumfeld barrierefrei umzugestalten. Als erster Schritt wurde hierzu durch die Deutsche Bahn AG ein barrierefreier Haltepunkt neugebaut und erst kürzlich in Betrieb genommen.

Die Planungen der Stadt Borken sind zwischenzeitlich soweit fortgeschritten, dass die Stadt diese den Bürgerinnen und Bürgern vorstellen möchte. Aus diesem Grunde findet am 20. September 2012, um 19:00 Uhr ein Bürgerinformationsabend in die Stadthalle Vennehof statt, zudem alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind.

Dort können sich die Bürgerinnen und Bürger mit Fragen, Anregungen und Hinweisen an den aktuellen Entwurfsplanungen zum Bauvorhaben beteiligen. Für die Moderation des Abends konnte Herr Prof. Dr. Ing. Martin Robert Lühder, Inhaber des Lehrstuhls für Verkehrswesen an der FH-Münster und u.a. Mitinitiator der Münsterlandverkehrstage gewonnen werden. Ab 18:00 Uhr haben die Bürgerinnen und Bürger in der Stadthalle Vennhof die Möglichkeit eine Ausstellung zu den Planungen zu besuchen.

Eine Einladung und ein Flyer zum Bürgerinformationsabend werden in den nächsten Tagen per Postwurfsendung an alle Borkener Haushalte verteilt.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.