Skip navigation

Stadt lädt zur Informationsveranstaltung über die Flüchtlingssituation in Borken - Mittwoch, den 19. August 2015 um 19.30 Uhr im Jugendhaus an der Josefstraße 1

Mittwoch, den 19. August 2015 um 19.30 Uhr herzlich in das Jugendhaus an der Josefstraße 1 in Borken

Flucht hat viele Gesichter. Millionen Menschen begeben sich jedes Jahr auf die Flucht. In den letzten Monaten ist die Flucht von tausenden Menschen über das Mittelmeer nach Europa in den Fokus gerückt. Daneben erreichen uns auch viele Menschen aus dem Balkan etc. Wer flieht, begibt sich in Gefahr. Doch die Angst vor Bürgerkriegen, Gewalt und Elend ist oft größer als die vor einem ungewissen Ausgang der Flucht.

 

Sobald die Menschen hier angekommen sind, ist die Stadt Borken verpflichtet, die Menschen unterzubringen und für deren Lebensunterhalt zu sorgen. Bei der Integration der Menschen handelt es sich um eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, der sich auch die Stadt Borken gemeinsam mit den hier ansässigen Wohlfahrtsverbänden, Vereinen, Institutionen und insbesondere gemeinsam mit den Borkenern Bürgerinnen und Bürgern stellt. Ohne das bereits bestehende ehrenamtliche Engagement der Borkenerinnen und Borkenern wäre eine Integration der Flüchtlinge in unsere Stadt nicht möglich.

 

Damit die Stadt Borken die Flüchtlinge – egal aus welchen Gegenden der Welt sie die Stadt Borken erreichen – baldmöglichst in unsere Gesellschaft integrieren können, verfolgt die Stadt das Konzept, alle Flüchtlinge möglichst dezentral in der Stadt Borken und den Ortsteilen unterzubringen. Hierdurch soll auch einer Ghettobildung, die eine Integration erheblich erschwert, vorgebeugt werden. Auch die Einrichtung einer größeren Notunterkunft in der Schönstatt Au, ändert nichts an dem Bestreben der Stadt Borken an einer dezentralen Unterbringung.

 

Die Stadt Borken möchte gerne die Bürgerinnen und Bürger, aber auch die Vertreter der Vereine, Institutionen und Verbände in Borken, über die aktuelle Flüchtlingssituation in Borken informieren.

 

Hierzu lädt die Stadt Borken am Mittwoch, den 19. August 2015 um 19.30 Uhr herzlich in das Jugendhaus an der Josefstraße 1 in Borken ein.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.