Skip navigation

Städtepartnerschaftsfamilie feiert Jubiläen in Borken

Erfolgreiches Jubiläumswochenende mit zahlreichen Programmpunkten und regem Austausch

Bereits seit vielen Jahren pflegt und fördert der Partnerschaftsverein Borken gemeinsam mit der Stadt Borken die städtepartnerschaftlichen Beziehungen und freundschaftlichen Verbindungen zu den Städten Albertslund (Dänemark), Bolków (Polen), Grabow (Mecklenburg-Vorpommern), Mölndal (Schweden), ?í?any (Tschechien) und Whitstable (England). Und das wurde jetzt gefeiert: Vom 16. bis zum 18. September 2022 lud der Partnerschaftsverein Borken Vertreterinnen und Vertreter aus den sechs Partnerstädten in die Kreisstadt ein, um die diesjährigen Jubiläen zu feiern. Albertslund und Whitstable feiern 35 Jahre Städtepartnerschaft mit Borken, Bolków, Grabow und Mölndal 25 Jahre sowie ?í?any 5 Jahre.

„Normalerweise werden Jubiläen dieser Art bei uns in Borken im großen Rahmen gefeiert“, macht Markus Rößing, 1. Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Borken, deutlich. „Aufgrund der unvorhersehbaren Corona-Lage war es in diesem Jahr leider nicht möglich, die Feierlichkeiten in gewohnter Weis zu planen und auch durchzuführen“, bedauert er. Der Vorstand habe deshalb beschlossen, Abordnungen von jeweils drei Personen aus den Partnerstädten einzuladen.

Am Freitag, 16. September 2022, durften die Gastgeberfamilien ihre Gäste aus Albertslund, ?í?any, Mölndal und Whitstable in Borken begrüßen. Aus gesundheitlichen Gründen mussten die Gäste aus Grabow leider kurzfristig ihre Teilnahme absagen. Am Abend erfolgte der offizielle Empfang im großen Sitzungssaal des Borkener Rathauses. Der Partnerschaftsvereinsvorsitzende Markus Rößing freute sich über ein Wiedersehen nach der zweijährigen Corona-Pause und überreichte den Gästen Geschenktaschen mit Borkener Präsenten.

In Vertretung für Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing, die aufgrund einer Preisverleihung in Berlin verhindert war, begrüßte der stellvertretende Bürgermeister Jürgen Fellerhoff die internationale Abordnung und dankte den Gästen, aber auch den Gastgeberfamilien, die die Vertreterinnen und Vertreter der Partnerstädte während des Besuches aufnahmen, sowie dem Borkener Partnerschaftsverein für das große Engagement im Rahmen der Städtepartnerschaft.

Über ein besonderes Gastgeschenk durfte sich die Stadt Borken von der Partnerstadt Whitstable freuen. Patricia und Martin Prestage überreichten im Namen der Whitstable Twinning Association eine Plakette zum 35-jähirgen Bestehen der gemeinsamen Städtepartnerschaft, welche im Rahmen einer für Oktober geplanten Baumspende im Stadtgebiet Borken aufgestellt wird.Im Anschluss tauschten sich die Teilnehmenden bei Getränken und einem Imbiss aus, bevor sich die Gäste von der teilweise langen Anreise erholen konnten.

Der Samstag (17. September) startete mit einer Stadtführung durch die Borkener Innenstadt. Bei gutem Wetter erläuterten Stadtführer Ian Bloys auf Englisch und der Schatzmeister des Partnerschaftsvereins, Franz Schmitt, auf Deutsch den Gästen an markanten Punkten die bewegte Borkener Stadtgeschichte.

Zum Mittagessen trafen sich die Delegation im Weseker Heimathaus und tauschte sich weiter bei Getränken und Suppe im urigen Ambiente aus. Genau zur rechten Zeit konnten sie so dem einsetzenden Regen entgehen.

Der nächste Programmpunkt führte die Gruppe zum „Garten Picker“ in Weseke. In dem Schaugarten, der über 2.300 verschiedene Staudensorten, Pflanzen und Kräuter umfasst, erläuterte Inhaber Berthold Picker die Entwicklung der prächtigen Gartenanalage und beantwortete die Fragen der Gäste.

Als nächstes verschlug es die Gruppe nach Gemen: Markus Rößing stellte dort die über 900-jährige Geschichte der Jugendburg vor. Nachdem die Gäste etwas Zeit zur freien Verfügung hatten, ließen es sich am Abend alle bei hervorragendem Essen im Restaurant „Alduk“ gut gehen.

Am Sonntagmorgen (18. September) hieß es nach einem gemeinsamen Frühstück in der Stadthalle auch schon wieder Abschied zu nehmen.

Insgesamt blickt der Partnerschaftsverein auf ein erfolgreiches Jubiläumswochenende zurück. Alle Beteiligten freuen sich bereits auf kommende Treffen, die Anlass dazu geben, sich auszutauschen und die gemeinsamen Städtepartnerschaften zu pflegen und zu feiern.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.