Skip navigation

Überfahren und Parken auf dem Marktplatz nicht gestattet - Regelmäßige Kontrollen durch städtische Politessen und Kreispolizeibehörde

Während der Adventszeit parkten regelmäßig Fahrzeuge verbotenerweise auf dem Marktplatz oder überfuhren diesen verbotswi...

Während der Adventszeit parkten regelmäßig Fahrzeuge verbotenerweise auf dem Marktplatz oder überfuhren diesen verbotswidrig. Die Stadt Borken weist darauf hin, dass das Überfahren des Marktplatzes und das Parken auf dem Marktplatz nicht gestattet ist. Auf dem Marktplatz, der zur Fußgängerzone gehört, finden daher verstärkt Kontrollen durch die städtischen Politessen und die Kreispolizeibehörde statt.

Bei Verstößen werden gebührenpflichtige Verwarnungen erteilt. Das Verwarnungsgeld beträgt für das Parken in der Fußgängerzone 30 Euro. Auf dem Marktplatz sollen auch weiterhin Fußgänger und Radfahrer Vorrang haben.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.