Skip navigation

Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED abgeschlossen

Stromverbrauch der Straßenbeleuchtung wird auf ca. 50 % reduziert. Es ergibt sich eine jährliche Einsparung von ca. 294.000 EUR. Weiterhin werden jährlich ca. 280t CO2 als positiver Beitrag zum Klimaschutz eingespart.

Bereits seit dem Jahr 2012 werden Teile der Straßenbeleuchtung in Borken auf LED umgerüstet. Im Jahr 2009 betrug der Stromverbrauch der Straßenbeleuchtung noch 2.000.000 kWh/Jahr. Mit dem Abschluss der letzten LED-Umrüstung, im Januar 20108, hat sich der Stromverbrauch bereits um 32,5 % auf ca. 1.350.000 kWh/Jahr reduziert. Da viele Leuchten erst gegen Ende 2017 umgerüstet worden sind, wird sich die tatsächliche Einsparung erst mit der Jahresabrechnung 2018 einstellen. Damit wird sich der Stromverbrauch der Straßenbeleuchtung voraussichtlich noch auf ca. 1.000.000 kWh/a reduzieren, was einer Einsparung von ca. 50 % entspricht.

Damit hat die Stadt Borken bereits 75 % ihrer Straßenbeleuchtung auf LED umgerüstet. Die restlichen 25 % der Leuchten sind schon so sparsam, dass sich eine Umrüstung nicht lohnt, oder aber die Leuchten sind noch so neu, dass sich eine Umrüstung erst nach Ablauf der Lebenszeit der Leuchte rentiert.

Die Anzahl der Leuchten hat sich seit 2009 von 5.000 auf jetzt 5.500 erhöht und auch die Strompreise sind seither gestiegen. Dennoch konnten die Stromkosten für die Stadt Borken auf dem stabilen Preisniveau gehalten oder auch reduziert werden. Hätte die Stadt Borken im Jahr 2012 nicht mit der Umrüstung der Straßenbeleuchtung begonnen, würden bei einem heute durchschnittlichen Strompreis von 29,4 Cent/kWH jährlich Stromkosten in Höhe von ca. 588.000 Euro entstehen, welche jetzt ca. 50 % geringer ausfallen und einer theoretischen Einsparung von ca. 294.000 Euro/Jahr entsprechen.

Die Kosten für die Umrüstung belaufen sich auf ca. 680.000 Euro. Hiervon hat die Stadt Borken ca. 70.000 Euro getragen. Die restlichen ca. 610.000 EUR wurden aus Mitteln des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes finanziert.

Damit trägt die Stadt Borken einen erheblichen Teil zum Klimaschutz bei, indem Sie jährlich 280t CO2 einspart. Auch in Zukunft wird die Stadt Borken bei der Straßenbeleuchtung auf die LED-Technik setzen.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.