Skip navigation

Umweltkalender für das Jahr 2018 wird an alle Haushalte verteilt

Die Verteilung soll wie in jedem Jahr bis Weihnachten abgeschlossen sein - Zusätzlich Online-Dienste nutzbar!

Der Umweltkalender für das Jahr 2018 liegt jetzt vor und wird in den nächsten zwei Wochen an alle Haushalte in Borken und in den Ortsteilen verteilt. Wie bereits in den Vorjahren sind ca. 21.000 Kalender gedruckt worden. Die Verteilung soll wie in jedem Jahr bis Weihnachten abgeschlossen sein.

Umweltkalender 2018 – Was ändert sich, was bleibt? Hier die wesentlichen Neuerungen in Kurzform:

Zentraler Wertstoffhof Borken
Im Herbst 2018 soll er eröffnen: Der neue, zentrale Wertstoffhof in Borken an der Einsteinstraße. 5.500 qm Fläche stehen dann zur Anlieferung aller Wertstoffe zur Verfügung. Zusätzlich werden auch Schadstoffe angenommen. Mehr dazu auf der Oktober-Seite.

Einführung einer Bioabfalltüte
Plastiktüten und Folien in der Biotonne stellen ein Problem dar. Sie erhöhen nicht nur den Sortieraufwand, sondern verschlechtern auch die Qualität des Kompostes. Die Städte und Gemeinden des Kreises Borken bieten deshalb in Zusammenarbeit mit der EGW eine Alternative: Die Bioabfalltüte aus Papier! Alle Einzelheiten dazu auf der Februar-Seite.

Was bleibt:

Sperrmüllsammlung auf Abruf
Die 2016 neu eingeführte Sammlung auf Abruf wird auch in 2018 fortgeführt. Sie melden also auch weiterhin Ihren Sperrmüll mittels Anforderungskarte oder online an, und wir holen ihn in der Regel in den nächsten 4 bis 6 Wochen bei Ihnen kostenlos ab. Vorher erhalten Sie eine Bestätigung per Post! Die Anforderungskarte finden Sie in der Mitte des Umweltkalenders. Der Wertstoffhof an der Röntgenstraße und später an der Einsteinstraße steht weiterhin täglich zur Annahme von Sperrmüll zur Verfügung. Auch das ist für Sie kostenlos. Weitere Infos auf der April-Seite.

Erweiterte Öffnungszeit des Wertstoffhofes in Gemen:
Nach Schließung des Wertstoffhofes Hoxfeld Anfang September 2017 haben wir die Öffnungszeiten des Wertstoffhofes in Gemen bis auf Weiteres verlängert. Freitags ist er jetzt von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, am Samstag von 08.00 bis 14:00 Uhr.

Kostenlose Restmüllsäcke für Pflegebedürftige
Pflegebedürftige können auch weiterhin auf Antrag kostenlose Restmüllsäcke von der Stadt bekommen.
Den Antragsvordruck und nähere Erläuterungen dazu gibt es im Netz unter www.borken.de, Suchbegriff „Restmüllsäcke bei häuslicher Pflege.“

Abfallkalender kompakt (persönlichen Abfallkalender und Erinnerungsfunktion per E-Mail)
Nach wie vor besteht die Möglichkeit, sich den persönlichen Abfallkalender mit allen Entsorgungsterminen zu Hause auszudrucken und sich an alle Termine erinnern zu lassen. Beides gibt es im Internet unter www.borken.de Sie finden es unter Rathaus – Bürgerservice–Umweltkalender.

Abfall-App
Mit mehr als 9.000 Downloads sehr erfolgreich: unsere Abfall-App, mit allen Terminen, Erinnerungsfunktion und Entsorgungstipps.

Noch Fragen:
Wie bisher erreichen Sie die Abfallberatung der Stadt telefonisch unter 02861/939-222 oder per E-Mail unter
abfallberatung@borken.de

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.