Skip navigation

Veranstaltungen zum erstern europaweiten "Equal Pay Day" - Der Tag der Lohnungerechtigkeit.

Im EU-Durchschnitt verdienen Frauen ca. 17.5 % weniger als Männer. Diese Ungleichheit hat Auswirkungen auf das gesamte L...

Im EU-Durchschnitt verdienen Frauen ca. 17.5 % weniger als Männer. Diese Ungleichheit hat Auswirkungen auf das gesamte Leben von Frauen, insbesondere aber auf die Zeit nach dem Erwerbsleben. Aufgrund der niedrigeren Löhne und Gehälter beziehen Frauen im Ruhestand auch niedrigere Renten und haben ein größeres Armutsrisiko im Alter. Um die Existenz des geschlechtsspezifischen Lohngefälles in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken, hat die Europäische Kommission den europaweiten Equal Pay Day (EEPD) ausgerufen, der ab jetzt jährlich stattfinden wird. Der EEPD setzt kontinuierlich einen Schwerpunkt auf Aktivitäten, die das Bewusstsein für die bestehenden Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern schärfen, und unterstreicht die Notwendigkeit von Maßnahmen zu ihrer Überwindung. Der von Jahr zu Jahr variierende Termin orientiert sich am von Eurostat für die EU ermittelten durchschnittlichen Lohngefälle. Die Aktion fällt jeweils auf den Tag, bis zum dem Frauen pro Jahr länger arbeiten müssten, um dasselbe Gehalt wie ihre männlichen Kollegen zu erhalten. Während Männer ihr volles Jahresgehalt am 31. Dezember verdient hätten, müssten die Frauen in Europa aufgrund des geschlechtsspezifischen Lohngefälles dafür theoretisch bis zum 05. März 2011 arbeiten.

Zum Thema "Equal Pay Day" finden folgende Veranstaltungen statt:

  •  “Gleicher Lohn für gleiche Arbeit!“ am Freitag, 25. März 2011, 9.30 Uhr – 11.00 Uhr,Rotkreuz-Zentrum, Röntgenstr. 6, in Borken. In diesem Jahr müssen Frauen, die im identischen Beruf, wie gleich qualifizierte Männer tätig sind, für das Jahresgehalt 2010 über die Jahreswende hin bis zum 25.03.2011 arbeiten, um den gleichen Lohn wie die Männer zu bekommen. Ein informativer Vormittag und ein Austausch zum Thema erwartet die Gäste – für das Frühstück ist gesorgt! Eine Veranstaltung der Gleichstellungsstelle der Stadt Borken in Kooperation mit dem Arbeitslosenzentrum DRK Borken. Eine Anmeldung erleichtert die Vorbereitungen, telefonisch 02861-939297 oder eine E-Mail an: gleichstellungsstelle@borken.de. Der Kostenbeitrag beträgt 2,00 €.
  • Aktion des Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Westfalen e.V. (DEHOGA Westfalen). Von 18:00 bis 22:00 Uhr werden in teilnehmenden Gaststätten besondere Angebote zum "Equal Pay Day" gemacht.
  • Angebote des Restaurant Schnieders: Mit dem "Equal Pay Day Menü" will das Restaurant Schnieders am 25.03.2011 auf den "Equal Pay Day" aufmerksam machen. Es wird ein Menü mit einem Sonderpreis für die Damen serviert: Samtiges Rahmsüppchen vom Weidelamm mit einem leichten Hauch von Knoblauch / Schweinefilet auf Mandelrisotto mit Früchten und Currysauce oder Fischroulade im Mangoldblatt auf Mandelrisotto mit Dillssauce / Panna Cotta mit Himbeersauce. Für das Menü wird 26 € berechnet - Für die Damen 26 % weniger = 19,24 €. Mehr Informationen unter www.restaurant-schnieders.de.