Skip navigation

Vortrag: Asylsuche – Flucht – Überleben im Exil - Jüdische Familien aus Borken 1933-1945

Am 23. November 2016 von 19:30 Uhr - 21:00 Uhr im VHS Forum an der Heidener Str. 88, 46325 Borken

Nach sieben Jahren der Verfolgung war die Mehrzahl der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ein Asylland gelangt – mit und ohne ihre Eltern. Die Älteren trauten sich die Flucht und einen Neuanfang in der Fremde zum Teil nicht mehr zu. Vor allem hatten die meisten der für Zuflucht in Frage kommenden Länder mittlerweile restriktive Einwanderungsbestimmungen erlassen, die Grenzkontrollen waren scharf.

Was wie eine Bestandsaufnahme der Flüchtlingsbewegungen unserer Tage erscheinen mag, kennzeichnete die Situation jüdischer Familien in Borken, Gemen und Weseke um 1938/39. Die immer massiver werdende nationalsozialistische Verfolgung war eine große Bedrohung. Zwar konnte die Mehrzahl der Bedrohten bis zum Kriegsbeginn am 1. September 1939 noch in die benachbarten Niederlande, teilweise auch in die USA, nach Palästina, Großbritannien oder Südamerika fliehen. Doch in den Niederlanden saßen sie seit dem deutschen Überfall im Mai 1940 in der Falle.

Was Asylsuche, Flucht und Exil für die Betroffenen bedeutete, wie sie ihre verbliebenen Handlungsspielräume nutzten und welcher Verfolgungspolitik sie in den Niederlanden unter deutscher Besatzung ausgesetzt waren, wird u.a. am Beispiel der jüdischen Familien Humberg, Levie, Klaber, Cohen, Gans, Löwenstein, Haas und Feith deutlich."
Karten können vorbestellt werden und sind an der Abendkasse erhältlich.

Gebühr: 6,00 €

Kursleitung: Dr. Norbert Fasse, Historiker und Leiter des Stadtarchivs Borken

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.