Skip navigation
07.04.2017

Aufsatteln für Borken und das Klima

Die Stadt Borken beteiligt sich vom 1. bis 21. Mai 2017 an der Aktion „Stadtradeln“

Die Stadt Borken beteiligt sich in diesem Jahr erstmalig am deutschlandweiten Wettbewerb „Stadtradeln“. Auf Bundesebene wird die Aktion vom Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Schutz des Weltklimas koordiniert. Der Aktionszeitraum in der Stadt Borken läuft vom 1. bis zum 21. Mai 2017. In dieser Zeit sind alle Borkener und Borkenerinnen aufgerufen, möglichst viele Kilometer beruflich sowie privat mit dem Fahrrad zurückzulegen und somit einen Beitrag zum Klimaschutz und eine verbesserte Radverkehrsförderung zu leisten.

 

So funktioniert es: Beim „Stadtradeln“ sollen sich Teams bilden und während des 21-tägigen Aktionszeitraums die mit dem Fahrrad „erstrampelten“ Kilometer erfassen. Teilnehmen können alle, die in Borken wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen. Die Teilnehmer registrieren sich online unter www.stadtradeln.de und tragen ihre erradelten Kilometer dort im Online-Radelkalender ein. Für Teilnehmer, die ihre Daten nicht im Internet eintragen möchten, hält die Tourist-Info Borken Erfassungsbögen bereit. Diese können dort während des Aktionszeitraums abgegeben werden.

 

„Gerade regelmäßige Radfahrer werden von ihrer persönlichen Kilometerleistung überrascht sein“, ist sich Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing sicher: „Andere werden feststellen, wie viele Strecken, egal ob zur Arbeit, zur Schule oder Einkauf problemlos mit dem Fahrrad gemeistert werden können“. Als lokale STADTRADEL-Botschafterin steht die Bürgermeisterin an der Spitze des Wettbewerbs in der Stadt Borken und nimmt selbst die Herausforderung an, drei Wochen lang auf das Auto zu verzichten.

 

Nach Abschluss der Aktion prämiert die Stadt Borken

 

- die drei besten Teams mit den meisten Radel-Kilometern (absolut),

- die drei besten Teams mit den meisten Radel-Kilometern pro Teilnehmer (Durchschnittswert),

- die drei Unternehmen mit den meisten Radel-Kilometern pro teilnehmendem Mitarbeiter (Durchschnittswert) sowie

- die drei besten Schulklassen mit den meisten Radel-Kilometern pro teilnehmenden Schülerinnen und Schüler (Durchschnittswert).

 

Das beste Team der ersten drei Kategorien erhält je 200,- € in Gutscheinen, das zweitplatzierte Team je 150,- € in Gutscheinen und das drittplatzierte Team 75,- € in Gutscheinen. Die Gewinner können auswählen, ob der Gewinn in Gutscheinen für den Werbekreis Borken (einlösbar bei zahlreichen Einzelhändlern) oder den Feierabendmarkt ausgegeben werden soll. Die beste Schulklasse erhält einen Besuch im Kletterwald Borken für die gesamte Klasse. Zusätzlich werden unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer weitere Sachpreise verlost.

 

Bundesweit läuft die Aktion Stadtradeln vom 1. Mai bis zum 30. September. Im vergangenen Jahr haben deutschlandweit nahezu 500 Kommunen teilgenommen. Das Klima-Bündnis zeichnet im Herbst das fahrradaktivste Kommunalparlament, die fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern (absolut) sowie mit den meisten Radkilometern pro EinwohnerIn (Durchschnittswert) aus.

 

„Gemeinsam können wir zeigen, wie aktiv unsere Stadt ist“, wirbt Stefan Wiemann von der Tourist-Info Borken für die Teilnahme an Aktion: „Als Verein, Arbeitskollegen, Schulklasse, Familie oder Freundeskreis spornt der innerstädtische Wettbewerb bestimmt zusätzlich an, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“.

Kontakt:

Stadt Borken
Stabsstelle Kommunikation,
Marketing, Kultur und Weiterbildung
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartner:
Markus Lask
Leiter der Stabsstelle Kommunikation, Marketing, Kultur und Weiterbildung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auf:

Facebook und Twitter: