Skip navigation

100-Schlösser-Route

Titelbild des Kartenspiralos 100-Schlösser-Route
Grafik der 100-Schlösser-Route - Gesamtübersicht

Die Königin unter den Radrouten erstrahlt in neuem Glanz!

Keine andere Radroute im Münsterland ist so bekannt und beliebt wie die 100 Schlösser Route. Wen wundert´s, verbindet die "Königin unter den Radrouten" doch die schönsten Schlösser, herrlichsten Herrensitze und beeindruckendsten Burgen des Münsterlandes miteinander. Jetzt wurde Sie sogar noch attraktiver gemacht: Die Wegeführung wurde optimiert, so dass sich die Route jetzt nur noch auf ca. 960 km statt 1.400 km erstreckt. Sie ist in vier miteinander verbundene Rundkurse zwischen 210 - 310 km Länge aufgeteilt. Auch Tagestouren auf der 100 Schlösser Route sind in Verbindung mit dem Radwegenetz des Münsterlandes problemlos möglich.

Zur besseren Orientierung wurden die Schlösser in drei Kategorien gegliedert, "absolut sehenswert", sehenswert" und "Schlösser und Burgen am Wegesrand". Diese Übersichtskarte können Sie im Shop bestellen. Genießen Sie Ihre Reise durch das Münsterland auf dieser architektonisch und kulturhistorisch einmaligen Radroute. Freuen Sie sich auf Ritterromantik, eine einmalig schöne Naturlandschaft sowie tolle Serviceangebote von der Planung bis zur Reise!


Durch die Kreisstadt Borken verläuft der neue Westkurs - Weite Landschaften und grandiose Schlösser

Streckenlänge: ca. 310 km

Charakteristik:
ebene Streckenführung

Absolut sehenswerte  Schlösser und Burgen:
Schloss Lembeck, Schloss Raesfeld, Wasserburg Anholt, Burg Gemen, Schloss Ahaus

Unter dem weiten Horizont des Münsterlandes erwarten Sie eindrucksvolle Burgen und malerische Schlösser. Besichtigen Sie auf diesem Rundkurs die wunderschönen Park- und Gartenanlagen der Schlösser und Burgen, wie zum Beispiel das Schloss Lembeck mit seinen weitläufigen Gärten - Erkunden Sie neben der Wasserburg Anholt die Anholter Schweiz, eine Natur- und Parkanlage, die Sie nicht verpasssen dürfen. In Raesfeld sollten Sie den Renaissance-Tiergarten neben dem Schloss nicht verpassen. Genießen Sie die Stadt Bocholt bei einem Stadtbummel oder informieren Sie sich im Textilmuseum über die Arbeitsabläufe in einem typischen Betrieb aus der Zeit zwischen 1900 und 1960. Im Merfelder Bruch bei Dülmen können Sie etwa 300 freilebende Wildpferde erleben - das ist sogar in der Pferderegion Münsterland etwas ganz Besonderes.  


Nordkurs - Von der Parklandschaft zum Balkon des Münsterlandes

Grafik der 100-Schlösser-Route - Nordkurs

Streckenlänge: ca. 305 km

Charakteristik:
Ebene bis leicht hügelige Streckenführung, im Tecklenburger Land und bei Bad Bentheim teilweise stärkere Steigungen, auch für sportlich ambitionierte geeignet

Absolut sehenswerte Schlösser und Burgen:
Schloss Münster, Erbdrostenhof Münster, Schloss Iburg, Kloster Bentlage, Burg Bentheim, Haus Welbergen, Schloss Steinfurt, Burg Hülshoff, Haus Rüschhaus

Kommen Sie mit auf eine abwechslungsreiche Fahrradreise durch das nördliche Münsterland. Genießen Sie in Steinfurt die prächtige Parkanlage des Bagnos mit dem einzigartigen Konzerthaus und bewundern Sie das mächtige Wasserschloss. In Ochtrup sollten Sie die Wasserburg Welbergen mit ihren stimmungsvollen Gartenanlagen keinesfalls verpassen. Die Burg Bentheim steht auf einem Sandsteinfelsen oberhalb der Stadt Bad Bentheim. Sie ist die einzige Höhenburg des Münsterlandes. Die weitläufige Anlage des Klosters Bentlage in Rheine mit den herrlichen Salinen ist eine Oase der Ruhe. Im Kloster selbst finden interessante und hochwertige Kunstausstellungen statt.


Ostkurs - Radfahren zwischen Pferdekoppeln und Gartenlandschaften

Grafik der 100-Schlösser-Route - Ostkurs

Streckenlänge: ca. 240 km

Charakteristik: eine überwiegend ebene Streckenführung, leichte Steigungen bei Oelde-Stromberg

Absolut sehenswerte Schlösser und Burgen:
Haus Vornholz, Schloss Hovestadt

Auf dieser Tour durch das östliche Münsterland sind neben Schlössern und Burgen die Pferde allgegenwärtig.

Ein besonderer Tipp in der Reiterstadt Warendorf ist eine Führung durch das Landgestüt NRW. Zahllose Weltmeister und Olympiasieger zeugen von großer Qualität der Pferde- und Reiterausbildung. Erleben Sie bei Lippetal das Renaissanceschloss Hovestadt und in Sassenberg sollten Sie den hervorragenden Spargel genießen, eine Spezialität die im Mai an Frische und Geschmack kaum zu überbieten ist. Als echter Rittersitz begann im 13. Jahrhundert die Geschichte des sehenswerten Haus Vornholz in Enningerloh. Seit 300 Jahren residieren hier die Freiherren von Nagel-Doornick.


Südkurs - Auf den Spuren großer Baukunst

Grafik der 100-Schlösser-Route - Südkurs

Streckenlänge: ca. 210 km

Charakteristik:
eine überwiegend ebene bis temporär leicht hügelige Streckenführung bei Nottuln, Billerbeck und Havixbeck

Absolut sehenswerte Schlösser und Burgen:
Schloss Münster, Erbdrostenhof Münster, Schloss Westerwinkel, Schloss Nordkirchen, Burg Vischering, Burg Hülshoff, Haus Rüschhaus

Von der westfälischen Metropole Münster bis zum südlichen Rand des Münsterlandes reihen sich viele beschriebene Bauwerke und gut versteckte Herrenhäuser. Die absoluten Höhepunkte dieses Rundkurses finden Sie in Nordkirchen und Lüdinghausen. Das Schloss Nordkirchen wir zu Recht das "Westfälische Versailles" genannt; schon die riesige Parkanlage ist einen Besuch wert. Auch für den Besuch der Burg Vischering sollten Sie genügend Zeit einplanen. Besichtigen Sie das Münsterlandmuseum oder machen Sie einen Spaziergang in den Anlagen um die Burg. Begeben Sie sich in Havixbeck auf die Spuren der berühmten Dichterin Annette von Droste Hülshoff. In der Burg Hülshoff sollten Sie das Droste-Museum besuchen. In Münster prägen die Barockbauten Johann Conrad Schlauns das Bild der Universitätsstadt, zum Beispiel das Schloss Münster und der Erbdrostenhof.

(Quelle: Münsterland e. V., Greven)


Kartenmaterial 100 Schlösser Route

Titelbild der Radwanderkarte "100-Schlösser-Route"

Die Radwanderkarte zur "100-Schlösser-Route" können Sie bei uns im Shop bestellen.
Weitere Informationen zur "100-Schlösser-Route" finden Sie hier www.100-schloesser-route.de