Skip navigation

Grenzgeschichten (Rundkurs 246)

Rundkurs durch Burlo, Oeding und Weseke

Kloster Mariengarden

Streckenlänge: 16 Kilometer

Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke: Kloster Burlo, Burgturm Oeding, Evangelische Johanneskirche Oeding, St. Jakobuskirche Oeding

Tourenflyer zum Download

GPX-Datei zum Download

(Download der GPX-Datei mit Rechtsklick auf den Link und Auswahl von „Ziel speichern unter...“)

Verlauf des Rundkurses 246


Ihre Tour beginnt am Parkplatz des Klosters Burlo. Die bis 1803 von Zisterziensern geführte Klosteranlage Mariengarden beherbergt heute ein Gymnasium in Trägerschaft der Ordensgemeinschaft der Oblaten.

Von hier aus folgen Sie den Einschüben mit der Nummer 246 unter den Pfeilwegweisern über den Vennweg in Richtung Westen. Nach rund 250 Metern biegen Sie rechts in die Straße Vennebülten ab. Der Radwegweisung folgend gelangen Sie zum Knotenpunkt 37. Von hier nehmen Sie weiterhin der Beschilderung des Rundkurses 246 folgend Kurs auf den Knotenpunkt 40.

Heimathaus Weseke
Kloster Mariengarden

Südlich von Oeding fahren Sie über die Straßen Pöppeldyk, An der Schlinge und Mühlenweg bis zum Burgturm Oeding. Bei dem Turm aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts und dem noch erhaltenen Burggewölbe handelt es sich um den letzten Rest der ehemaligen Burg Oeding. Der Turm wurde mehrfach restauriert, zuletzt 1979, und ist heute in einen Hotelneubau integriert.

Entlang des Flüsschens Schlinge fahren Sie bis zur Vredener Straße. Von hier aus sehen Sie den kleinen Saalbau der evangelischen Johanneskirche. Diese wurde im Jahr 1825 eingeweiht. Der Vredener Straße folgen Sie in südlicher Richtung, bis Sie nach rund 100 Metern links in die Lookstraße abbiegen. Über die Straßen Fresenhorst und Prozessionsweg erreichen Sie den Sportplatz in Weseke. Sie biegen rechts ab und erreichen über die Woestenstiege ihren Ausgangsort Burlo.

Bockwindmühle Weseke
Garten Picker

Vorher lohnen der Garten Picker und die Bockwindmühle bei Weseke (Eschwiese 2, 46325 Borken-Weseke) einen Abstecher in südlicher Richtung. Die ursprünglich aus dem Jahr 1848 stammende Mühle wurde vom Weseker Mühlenverein restauriert, wieder aufgebaut und im Jahr 2014 eingeweiht. Im Garten Picker erwartet den Besucher ein abwechslungsreicher und romantischer Staudengarten von 3000 m² Größe mit von Buchsbaum umsäumten Beeten, prächtigen Rosen und mit der Saison wechselnden dekorativen Stillleben.

Mit Hilfe der App "Radfahren an der Bocholter Aa" können Sie ganz einfach und individuell eine Tour durch die Region Bocholter Aa und das Westmünsterland planen. Zusätzlich stehen spannende Informationen über die malerischen Orte und Städte sowie Veranstaltungstipps und Arrangements in der Region für Sie bereit.

Google Play Store

iTunes Store

Weitere Informationen, Tipps, zusätzliche Tourenvorschläge und Übernachtungen vermittelt Ihnen gerne das Team der

Tourist-Info Borken
Neutor 5
46325 Borken

Tel.: 02861 / 939 252
Fax: 02861 / 939 62 252
E-Mail: tourist-info(at)borken.de