Skip navigation

Wanderung entlang der Bocholter Aa

2 ½ Tage wandern entlang der Bocholter Aa
(ca. 43 km, einfache Wanderung)

von Borken bis nach Isselburg – Anholt oder auch umgekehrt von Isselburg-Anholt - Borken

Der Bocholter Aa-Weg verbindet die fünf Orte Velen, Borken, Rhede, Bocholt und Isselburg. Benannt ist der Weg nach dem Flüsschen Aa, welches Sie auf weiten Strecken auf diesem Weg begleitet.


Der Weg ist gekennzeichnet mit dem blau/gelben Aa-Weg-Logo.

1. Tagesetappe Borken-Gemen bis Rhede-Krechting = 18,5 km

Zunächst sehen Sie sich die Wasserburg Gemen und die gut erhaltene Schloßfreiheit an. Weiter geht es vorbei am Kloster Schönstatt-Au zur Freizeitanlage Pröbsting mit Herrenhaus, einem Bootssteg mit Tret- und Ruderbooten/Kiosk und Badesee und Einkehrmöglichkeit. Der Weg führt in sanften Schwüngen weiter bis nach Rhede-Krechting. Übernachtung im Hotel Zur Alten Post, direkt an der Aa.

     

Ein Gepäcktransfer ist gegen Aufpreis und nach Absprache mit den Hoteliers möglich.

2. Tagesetappe Rhede-Krechting bis Isselburg = 19,5 km

Bei dieser Etappe haben Sie immer wieder das Flüßchen Aa im Blick. Sie gelangen zum Bocholter Aa-See, zum Textilmuseum und mitten durch die Stadt Bocholt mit dem schönen, historischen Rathaus. An der früheren Eisenhütte vorbei kommen Sie zum heutigen Etappenziel. Übernachtung im Hotel Brüggenhütte, direkt an der Aa.

Ein Gepäcktransfer ist gegen Aufpreis und nach Absprache mit den Hoteliers möglich.

3. Tagesetappe: Isselburg - Isselburg Anholt = ca. 5,4 km

Am Ende Ihrer Halbtagesetappe (ca. 5 km) erwartet Sie die wahrhaft märchenhafte Wasserburg Anholt. Sehen Sie sich diese schöne Burganlage mit Barocksälen und Kunstschätzen im Museum sowie schönem Barockgarten und Schlosspark an. Das Museum ist vom 1.5. bis 30.9. täglich außer montags von 13 – 17 Uhr geöffnet. Vom 1.10. bis 30.4. nur sonntags von 13 – 17 Uhr. Die Terrasse mitten im Schloßteich lädt zu einer Rast ein.

Eine weitere Attraktion ist der Biotopwildpark Anholter Schweiz mit Bärenwald und Gaststätte Schweizer Häuschen auf der Felseninsel.

Die Rückfahrt nach Borken erfolgt auf eigene Kosten mit den Regionalbussen RVN 61 bis Bocholt und R 51 bis nach Borken-Gemen zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. (montags bis samstags im Stundentakt, sonn-/feiertags mit Einschränkungen).

Einkehrmöglichkeiten:

Kloster-Cafe Schönstatt-Au, Borken

Cafe-Restaurant Jägerkrug, Borken-Hoxfeld (montags Ruhetag)

Kiosk am Bootsseg, Pröbstingsee, Borken-Hoxfeld (ohne Ruhetag)

Kletterwald-Bistro, Borken-Hoxfeld

Restaurant Schiffchen am Textilmuseum Bocholt, (montags Ruhetag)

Bäckerei Lensing, Eisenhütte, Bocholt (ohne Ruhetag)

Restaurant-Cafe Wasserburg Anholt, Isselburg (kein Ruhetag)

Gaststätte Schweizer Häuschen, Isselburg-Vehlingen (montags Ruhetag)