Skip navigation

Vortrag aus der Reihe Geschichte ist mehr …: „... den Gedanken und Bestrebungen unserer geehrten Abonnenten gerecht zu werden ...“ - 150 Jahre Borkener Zeitung

Vortrag aus der Reihe Geschichte ist mehr … In Kooperation mit dem Heimatverein Borken e.V., dem Stadtarchiv und dem Forum Altes Rathaus Am 6. April 1867 erschien unter der Regie des Verlegers Joseph Hubert Mergelsberg die erste Ausgabe des „Borkener Kreisblatts“. Damit war für das damalige Kreisgebiet eine Zeitung ins Leben gerufen worden, die schon bald als unentbehrliches Organ der Information und Meinungsbildung galt. Auch unter den Folgetiteln „Borkener Wochenblatt“ bzw. „Borkener Zeitung“ (seit 1913) zunächst zwei-, dann dreimal in der Woche erscheinend, begleitete und kommentierte sie im Laufe der Jahrzehnte auf allgemeiner wie lokaler Ebene ein höchst wechselhaftes Zeitgeschehen, das von Bismarcks antikatholischem Kulturkampf über den Ersten Weltkrieg, die Weimarer Republik, die nationalsozialistische Herrschaft und den Zweiten Weltkrieg bis in die bundesrepublikanische Ära führte. Verlegerisch nun in der fünften Generation von der Familie Mergelsberg geleitet, blickt die Borkener Zeitung in diesem Frühjahr auf eine 150-jährige Tradition zurück. Daher wird an diesem Abend die Entwicklung der Borkener Lokalpresse im Spiegel des Zeitgeschehens, der Pressegeschichte und prägnanter Artikel zu bedeutenden Ereignissen beleuchtet. Dr. Norbert Fasse und Redakteure der Borkener Zeitung 10206BO Borken, VHS Forum, Heidener Straße 88 1 Termin · 2 UStd. Mittwoch, 26.04.2017, 19.30-21.00 Uhr 6,00 € Vortrag mit Abendkasse. - - - "Geschichte ist mehr …" ist eine Kooperation von Stadtarchiv, Volkshochschule, Forum Altes Rathaus und Heimatverein Borken e.V.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Stabsstelle Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartner:
Markus Lask
Leiter der Stabsstelle
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.