Skip navigation

Borken testet sich - Macht mit!

Weitere Schnellteststelle in der Innenstadt. Die Stadt Borken appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, das umfangreiche Corona-Testangebot zu nutzen. Auch über die Ostertage sind Testungen möglich.

Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing (links) mit DRK Kreisvorstand Beatrix Grohn.

Das DRK im Kreis Borken hat seit gestern in der Borkener Innenstadt im Gebäude der ehemaligen Bäckerei Mensing, Markt 1, eine weitere Corona-Schnellteststelle eingerichtet. Bürgerinnen und Bürger können sich somit an aktuell 14 Stellen in Borken einmal wöchentlich kostenlos auf das Coronavirus testen lassen.

Beatrix Grohn, Vorstand beim DRK im Kreis Borken, freute sich über die damit dritte Teststelle des DRK in Borken - neben der Teststelle im KARO-Kaufhaus und dem Drive-In auf dem Aquarius Parkplatz. "Der Betrieb der Teststellen läuft maßgeblich mit ehrenamtlichem Personal. Dies ist auch gleichzeitig der Engpass für unsere Angebote, insbesondere für unsere mobile Teststelle im DRK-Bus. Ich würde mich deshalb sehr freuen, wenn sich interessierte Menschen zur Unterstützung beim DRK melden würden", so Grohn.

Auch über die Ostertage sind Testungen möglich. Die Liste und Informationen zu den Schnellteststellen sind auf der Internetseite der Stadt Borken abrufbar: www.borken.de/schnelltests

Appell der Stadt Borken:

Die Stadt Borken appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, das umfangreiche Corona-Testangebot zu nutzen. Dazu gehören auch die im Einzelhandel angebotenen Antigen-Selbsttests.

Hinweise:

  • Die Antigen-Schnelltestung findet überwiegend nur mit vorheriger Terminbuchung statt.
  • Mit einem tagesaktuellen negativen Schnelltest bestehen diverse Zugangsmöglichkeiten. Damit sind KEINE Antigen-Selbsttests, die man zu Hause macht, gemeint!
  • Ist ein tagesaktueller Test erforderlich, darf die Testvornahme bei der Inanspruchnahme des Angebotes höchstens 24 Stunden zurückliegen.
  • Kinder unterhalb des Schuleintrittsalters benötigen keinen Schnelltest.

Verhaltensweisen nach positiven Corona-Schnell- oder Selbsttests:

  • In Folge einer Schnell- oder Selbsttestung mit positivem Testergebnis ist von den Teststellen bzw. der betroffenen Person zwingend und umgehend das Kreis-Gesundheitsamt zu kontaktieren, um zur Überprüfung des vorliegenden Testergebnisses aus der Selbsttestung mit einem sog. PCR-Test vornehmen zu lassen. Bis zur Vorlage des PCR-Testergebnisses müssen die Personen und deren Haushaltsangehörige in Quarantäne verbleiben. Sollte die Testung negativ ausfallen, ist die Quarantäne für alle aufgehoben.
  • Die Corona-Hotline des Kreises Borken ist unter der Nummer 02861/6811616 montags bis freitags von 8.30 bis 16.00 Uhr und samstags von 14.00 bis 17.00 Uhr zu erreichen. Am Osterwochenende werden die Zeiten angepasst: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Karfreitag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie Samstag von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr zur Verfügung. Ostersonntag und -montag ist die Hotline nicht besetzt.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Stabsstelle Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartner:
Markus Lask
Leiter der Stabsstelle
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.