Skip navigation

Ein echtes Stück Borkener Geschichte

Tourist-Information entwickelt Schneide- und Servierbrett aus historischen Spundbohlen / Sonderedition ab sofort erhältlich

Während der Bauarbeiten im Mühlenareal in der Borkener Innenstadt wurden im vergangenen Jahr eine Vielzahl rund 700 Jahre alte Spundbohlen aus Mooreiche freigelegt. Die im Untergrund verborgenen Hölzer stabilisierten die damalige Siedlung im moorigen Boden und stützten so die Keimzelle Borkens ab dem 14. Jahrhundert. Aus Teilen dieser historisch wertvollen Bohlen hat die Tourist-Information nun ein Schneide- und Servierbrett entwerfen lassen. Vereint mit junger, aus dem 21. Jahrhundert stammender münsterländischer Eiche ist nun das Produkt „Borken 14 – 21“ entstanden, das ab sofort als Sonderedition in der Tourist-Information erhältlich ist.

Durch die Reaktion mit dem moorigen Wasser sind die alten Bohlen tiefschwarz gefärbt, sodass sie sich von der jungen Eiche farblich stark absetzen. „Die Kombination aus alt und neu wird hier auf den ersten Blick sichtbar“, erklärt Caroline Schlottbom, Leiterin der Tourist-Information Borken. Die Form des Bretts ist zusätzlich abgeleitet von den Pfählen der Spundwand und enthält einen Brandstempel mit eigens entwickeltem Signet. „Wer ein echtes Stück Borkener Geschichte verschenken möchte, wird jetzt bei uns fündig“, ergänzt Caroline Schlottbom. „Jedes Brett ist ein Unikat“, versichert sie. Die hochwertigen Schneide- und Servierbretter kosten 54 Euro. Da es sich um eine Sonderedition handelt, ist nur eine begrenzte Menge verfügbar.

Gleichzeitig ist ganz aktuell ein zweites neues Produkt aus münsterländischem Holz erhältlich, das Borken-Fans begeistern wird: Die drei Anfangsbuchstaben der Kreisstadt – nämlich B, O und R – sind nun als knapp sieben Zentimeter große Holzbuchstaben in der Tourist-Information im FARB (Markt 15) erhältlich und laden zum Kreativwerden ein – ob als Überbringer von persönlichen Nachrichten, Fotos und Notizen oder zum Beispiel als Dekoration fürs Büro oder Home-Office. Die drei Buchstaben eignen sich auch zum neu arrangieren, stapeln und spielen. Das „B-O-R“-Buchstaben-Trio kostet 19 Euro.

Tourist-Information im FARB, Markt 15, in Borken: Tel. 02861/939-252, E-Mail an tourist-info@borken.de.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.