Skip navigation

Sommerfest der Rentnerinnen und Rentner sowie Pensionärinnen und Pensionäre der Stadt Borken

50 ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Borken besichtigten aktuelle Bauprojekte und verbrachten einen gemeinsamen Nachmittag mit Gesang in der Stadthalle Vennehof

Einmal im Jahr findet das traditionelle Treffen der ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Borken statt. Coronabedingt mussten die letzten Treffen leider ausfallen. „Wir freuen uns daher umso mehr, in diesem Jahr wieder einen geselligen Nachmittag für die früheren Kolleginnen und Kollegen durchführen zu dürfen“, betonte Elisabeth Hertog, Personalratsvorsitzende der Stadt Borken. Rund 50 ehemalige städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter folgten der Einladung des Personalrates und nahmen Ende Juni 2022 an dem Termin teil. Neben Elisabeth Hertog begleiteten auch der Technische Beigeordnete Jürgen Kuhlmann, Matthias Schröer vom Fachbereich Hochbau sowie Rolf Schulze Dinkelborg vom Fachbereich Tiefbau und Abwasserbeseitigung die Veranstaltung.

Startpunkt war gegen 14 Uhr das Borkener Rathaus. Die Personalratsvorsitzende hieß die Rentnerinnen und Rentner sowie Pensionärinnen und Pensionäre bei sonnigem Wetter willkommen. Auch Jürgen Kuhlmann begrüßte die Ehemaligen im Namen des Vorstandes der Stadtverwaltung und führte die Gruppe gemeinsam mit Architekt Matthias Schröer durch das neue, im Bau befindliche Ergänzungsgebäude des Rathauses. Der Neubau an der Aa-Seite des Rathaus-Komplexes soll neben dem Stadtarchiv samt Lesesaal einen multifunktionellen Veranstaltungs- und Sozialraum sowie weitere Büro- und Besprechungsräume enthalten. Im Anschluss führte die Tour zum Mühlenareal, das sich derzeit zu einem für Borken bedeutsamen Stadtquartier entwickelt, und zum Fontänenfeld auf dem Marktplatz.

Gegen 15.30 Uhr erreichte die Gruppe die Stadthalle Vennehof, wo bereits der ehemalige Mitarbeiter Hubert Bollenberg mit seinem Trecksack und vielen Sommerliedern im Gepäck auf sie wartete. Bei einem gemütlichen Abendessen ließen die ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Borken ihr Wiedersehenstreffen ausklingen.

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.