Skip navigation

Geomatikerin / Geomatiker

Aufbau der Ausbildung:

Die Ausbildung zur Geomatikerin/zum Geomatiker ist eine dreijährige Ausbildung, bei der Du zur Spezialistin/zum Spezialisten im Umgang mit Geoinformationssystemen ausgebildet wirst. Beginn der Ausbildung ist jeweils der 01.08. eines Jahres.

Die theoretische Ausbildung erfolgt im ersten Jahr ein- bis zweimal wöchentlich am Max-Born-Berufskolleg in Recklinghausen und ab dem 2. Jahr blockweise am Heinrich-Hertz-Europakolleg in Bonn. Neben der reinen Information zum Raumbezug liegt der Schwerpunkt der schulischen Ausbildung in der sachgerechten, kundenorientierten Erfassung, Gestaltung, Visualisierung und projektbezogenen Präsentation von Geodaten.

Die praktische Ausbildung erfolgt in der Stadtverwaltung Borken überwiegend im Fachbereich Informationstechnik. Hier arbeitest Du mit einem modernen Geoinformationssytem und innerhalb eines tollen Teams.

Einstellungsvoraussetzungen:

Voraussetzung für die Ausbildung ist die Fachoberschulreife.

Ideale Bewerberinnen und Bewerber bringen darüber hinaus folgende Eigenschaften mit:

  • Großes Interesse am Umgang mit moderner EDV-Technik und technischen Abläufen
  • Zuverlässigkeit
  • Lern- und Leistungsbereitschaft sowie Verantwortungsbereitschaft
  • Höflichkeit - Freundlichkeit
  • Kreativität und Flexibilität
  • Kooperationsbereitschaft - Teamfähigkeit
  • Gute Informatik- und Mathematik-Kenntnisse

Verdienst:

Während der Ausbildung erhöht sich die Vergütung vom 1. bis zum 3. Ausbildungsjahr.

1. Ausbildungsjahr 1.043,26 €

2. Ausbildungsjahr 1.093,20 €

3. Ausbildungsjahr 1.139,02 €

                       (jeweils brutto)

Aufgaben:

Geomatikerinnen und Geomatiker analysieren und interpretieren Geodaten aus verschiedenen Quellen und bewerten sie hinsichtlich ihrer Verwendbarkeit. Die Geodaten werden weiterverarbeitet, auftragsorientiert visualisiert und präsentiert. Dabei reflektieren Geomatikerinnen und Geomatiker ihre Arbeitsergebnisse kritisch, handeln betriebswirtschaftlich und kundenorientiert.

Weitere Informationen unter:

Max-Born-Berufskolleg Recklinghausen

Heinrich-Hertz-Europakolleg Bonn