Skip navigation

Fahrzeuggestützte Infrastrukturerfassung in Borken

Stadt Borken lässt mobile Aufnahme der Straßen und Wege im gesamten Stadtgebiet machen

Die Anforderungen an das Infrastrukturnetz – die Straßen und Wege im Stadtgebiet Borken – sind vielfältig. Die flächendeckende Kenntnis über den öffentlichen Straßenraum ist für einen wirtschaftlichen Betrieb, die Instandhaltung und die zukunftsorientierte Weiterentwicklung sehr wichtig. Spezielle Fachsoftware und Geografische Informationssysteme (GIS) unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Borken bei der komplexen Aufgabe, mit einem möglichst optimierten finanziellen Aufwand die öffentlichen Verkehrsflächen in einem bestmöglichen Zustand zu erhalten und die Verkehrssicherheit sicherzustellen.

Aus diesem Grund hat sich die Stadt Borken entschieden, die Straßen und Wege über eine innovative, fahrzeuggestützte Technologie flächendeckend erfassen zu lassen. Über ein öffentliches Ausschreibungsverfahren wurde die Hansa Luftbild AG aus Münster mit der Erfassung und Bewertung der Straßenzustände beauftragt. Das eingesetzte Messfahrzeug verfügt über eine umfangreiche technische Ausstattung, die den Straßenraum während der Fahrt mit einer Bild- und Laserscanaufnahme dreidimensional erfasst.

Die Befahrung startet – wetterabhängig – in Kürze und wird voraussichtlich bis Ende September abgeschlossen sein. Neben den Straßen und Wegen im gesamten Stadtgebiet Borken werden auch die Radwege, die zwei Meter oder breiter sind, befahren. Dadurch kann es zeitweilig gegebenenfalls zu Durchfahrtseinschränkungen kommen. Darauf weist die Stadt Borken jetzt hin.

Die Daten werden nach der Befahrung über eine spezielle Software aufbereitet und entsprechend der geltenden Datenschutzanforderungen verpixelt. Dies bedeutet, dass in allen Einzelfotos die sichtbaren Fahrzeugkennzeichen und Gesichter über einen intelligenten Algorithmus automatisiert unkenntlich gemacht werden. Nach der Aufbereitung stehen die Bilder und Laserscaninformation in einem Viewer digital zur Verfügung. Im Viewer sind dann zum Beispiel Fahrbahnbreiten, Längen, Flächen und Höhen messbar und die Straßenzustände können erfasst und bewertet werden.

Bei Fragen und für weitere Informationen steht die Stadtverwaltung Borken zu den Öffnungszeiten gerne zur Verfügung:

Maria Mertens
E-Mail: Maria.Mertens@-borken.de
Tel.: 02861/939-185

Reinhold Heisterkamp
E-Mail: Reinhold.Heisterkamp@-borken.de
Tel.: 02861/939-301

Kontakt für Presse und Medien:

Stadt Borken
Fachabteilung Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartnerin:
Julia Lahann
Leitung der Fachabteilung
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.