Skip navigation

Neues Interimsquartier für den Fachbereich Hochbau

Fachbereich Hochbau der Stadt Borken zieht vorübergehend in die Commende 6 als Interimsquartier um.

Die Stadt Borken beabsichtigt, das bestehende Rathaus in den kommenden Jahren zu sanieren und zu erweitern. Schon jetzt sind jedoch die Raumkapazitäten im Borkener Rathaus extrem knapp. Der Fachbereich Jugend, Familie, Schule und Sport hat aktuell einen erheblichen Raumbedarf. Aufgrund der vorhandenen, begrenzten Raumsituation, ist ein ordnungsgemäßes Arbeiten (vertrauliche Beratungsgespräche, Datenschutz usw.) nur bedingt möglich. In der Vergangenheit eingerichtete kleinteilige Lösungen innerhalb des Rathauses reichten nicht mehr aus, sodass die Stadt Borken eine Lösung in räumlicher Nähe finden musste und nun gefunden hat:

Der Fachbereich Hochbau der Stadt Borken zieht nun vorübergehend in die Commende 6 als Interimsquartier um. Die Stadt Borken hatte das Gebäude Commende 6 erworben und in Abstimmung mit dem Fachbereich Hochbau den Umzug abgestimmt. Im Gebäude wurden im EG und 1. OG insgesamt 14 Arbeitsplätze (incl. 1 Azubi-Arbeitsplatz) eingerichtet.

Die bisherigen Büroräume des Fachbereichs Hochbau im Rathaus werden nach dem Umzug vollständig durch den Fachbereich Jugend, Familie, Schule und Sport belegt.

Aufgrund der zusätzlichen Büroräume für den Fachbereich Jugend, Familie, Schule und Sport starteten gestern die Umzüge für insgesamt 22 Arbeitsplätze.

Kontakt:

Stadt Borken
Stabsstelle Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartner:
Markus Lask
Leiter der Stabsstelle
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.