Skip navigation

Ursula Brebaum neue Ehrenringträgerin

Der Rat der Stadt Borken hat gestern einstimmig Frau Ursula Brebaum in Anerkennung ihrer besonderen Verdienste den Ehrenring der Stadt Borken verliehen.

Der Rat der Stadt Borken hat gestern einstimmig Frau Ursula Brebaum in Anerkennung ihrer besonderen Verdienste den Ehrenring der Stadt Borken verliehen.

Frau Brebaum hat sich in Bereich der regionalen Geschichte besonders engagiert. Als gebürtige Borkenerin zählt sie zu den profundesten Kennerinnen und Kennern der Borkener Stadtgeschichte. Seit mehr als dreißig Jahren schreibt sie beständig historische Beiträge zum Jahrbuch des Kreises Borken. Zusammen mit dem Kunsthistoriker Dr. Ulrich Reinke (Münster) hat sie für die Reihe „Westfälische Kunststätten“, die der Westfälische Heimatbund herausgibt, eine Broschüre über die Propsteikirche St. Remigius und über den historischen Ortskern von Gemen verfasst. Auch an der gelungenen historischen Festschrift zum 675-jährigen Bestehen des St. Johanni-Bürgerschützen-Vereins (1998) hat sie mitgewirkt.

Ihre besonderen Interessen gelten der Familiengeschichte, der genealogischen Arbeitsgemeinschaft Westmünsterland gehört sie daher seit über 50 Jahren an, sowie der Kirchengeschichte, denn seit langen Jahren betreut sie ehrenamtlich das Pfarrarchiv St. Remigius Borken. Zu dem dreibändigen Sammelwerk „Westmünsterländische Biografien“, die die Gesellschaft für historische Landeskunde des westlichen Münsterlandes herausgebracht hat, hat sie mehrere Biografien beigesteuert.

Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing gratulierte der anwesenden Frau Brebaum im Namen des Rates. Die offizielle Übergabe des Ehrenringes und der dazugehörigen Urkunde werde noch im feierlichen Rahmen folgen, so die Bürgermeisterin.

Grundlage ist die Satzung der Stadt Borken vom 22. Juni 1970, 07. Februar 2001 über die Stiftung und Verleihung eines Ehrenringes.

Sie ist die 18. Person, der der Ehrenring der Stadt Borken verliehen wurde.

Link zur Beratungsvorlage mit der ausführlichen Begründung: bi.borken.de/vo0050.php

Kontakt:

Stadt Borken
Stabsstelle Kommunikation
und Städtepartnerschaften
- Pressestelle -
Im Piepershagen 17
46325 Borken

Ansprechpartner:
Markus Lask
Leiter der Stabsstelle
Telefon: 02861/939-106
Telefax: 02861/939-253
E-Mail: pressestelle(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auch auf unseren Social-Media Kanälen. Wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen.