Skip navigation
06.03.2018

„DIE GÖTTLICHE ORDNUNG“ – Das Frauenwahlrecht in der Schweiz erst 1971

Film zum 100-jährigen Jubiläum 2018 zum Frauenwahlrecht in Deutschland. Am Dienstag, den 13. März 2018 um 20.30 Uhr im KinoCenter Borken, Johann-Walling-Straße 26 in 46325 Borken

Am Dienstag, den 13. März 2018 um 20.30 Uhr zeigt das Büro für Chancengleichheit der Stadt Borken in Kooperation mit dem Kinocenter Borken den Film „Die göttliche Ordnung“ Eintritt 5,00 €- Karten beim KinoCenter Borken.

Der Film zeichnet den Kampf ums Frauenwahlrecht in der Schweiz nach, der die "göttliche Ordnung" im Alpenstaat auflöste. Gilt das Land heutzutage als Vorzeigedemokratie, so blieb dort bis Anfang der 70er-Jahre das Stimmrecht ausschließlich Männern vorbehalten. Während Deutschland 2018 auf 100 Jahre Frauenwahlrecht zurückblicken kann, führte die Schweiz als einer der letzten europäischen Staaten erst 1971 das Wahlrecht für Frauen ein. In Volksabstimmungen entschied darüber allein die männliche Bevölkerung.

Regisseurin und Drehbuchautorin Petra Volpe unternimmt in DIE GÖTTLICHE ORDNUNG eine Reise in die Schweiz der 70er-Jahre und lässt dort chauvinistische Vorurteile und Frauen-Solidarität aufeinander treffen. In der Schweiz gelang dem Film ein sensationeller Kinostart. Ausgezeichnet wurde DIE GÖTTLICHE ORDNUNG mit gleich drei Schweizer Filmpreisen.und dem "Prix de Soleure" der Solothurner Filmtage. Beim Tribeca Filmfestival in New York gewann der Film den Zuschauerpreis und den Nora-Ephron-Preis. Hauptdarstellerin Marie Leuenberger wurde als beste Schauspielerin in einem internationalen Film geehrt.