Skip navigation
25.08.2017

Szenische Lesung „Fräulein Else“

Am Freitag, den 22. September 2017 um 20 Uhr im Durck_Raum, Wilbecke 12 in 46325 Borken

Ein Highlight in der neuen Veranstaltungssaison ist die szenische Lesung von Gabriele Brüning, die in Arthur Schnitzler „Fräulein Else“ einem unmoralischen Angebot auf dem Grund geht: Wie weit reicht die Emanzipation und die Selbstbestimmung, wenn die Verlockung des Geldes ruft? Am Freitag, 22. September 2017, um 20 Uhr im Druck_Raum, Wilbecke 12 in 46325 Borken, beschäftigt sich die szenische Lesung von und mit Gabriele Brüning (Münster) aus Arthur Schnitzlers „Fräulein Else“ mit dem moralischen Dilemma dieser Frage.

Der titelgebenden Else wird ein Angebot unterbreitet, dass zwar ihrem Vater helfen, ihre eigene Tugend jedoch gefährden könnte. Arthur Schnitzler wählte erstmalig in der deutschsprachigen Literatur für die 1924 erschienenen Novelle den Inneren Monolog als Erzählform. In dem er jedes Detail aus der Perspektive der Else beschreibt, offenbart er ihr komplexes Seelenleben.

In einer Mischung aus Lesung und Theater bringt die münsteraner Schauspielerin Gabriele Brüning die seelischen Befindlichkeiten Elses nun auf die Bühne und lotet die Tiefen des menschlichen Daseins aus. Dabei erwartet die Besucher und Besucherinnen ein Abend spannend wie ein Krimi, dramatisch wie eine Tragödie und dabei leicht und prickelnd wie ein Glas Champagner.Da die Anzahl der Sitzplätze begrenzt ist, macht es Sinn, sich rechtzeitig Karten zu sichern. Die Tickets (9 €, erm. 6 €) sind ab sofort im Vorverkauf in Borken im BZ-Ticketcenter (Goldstraße 2) sowie bei der Tourist-Info (Neutor 5) erhältlich. Vorreservierungen werden unter forumaltesrathaus@borken.de und unter 02861 939 243 entgegen genommen. Eine Abholung der Tickets ist bis 19.30 Uhr an der Abendkasse möglich.