Skip navigation
03.11.2017

Super-8-Filme gesucht: Borken soll flimmern!

„Borken flimmert“ heißt die Aktion, die im Herbst 2018 Erinnerungen an das Leben in Borken der letzten Jahrzehnte wachrufen soll. Dazu werfen dann 50 bis 100 Super-8-Projektoren private Schmalfilme an die Wände des frisch sanierten Forums Altes Rathaus. Doch dazu ist die Mithilfe aller Borkener vonnöten.

Leben, feiern, bauen – was wurde früher nicht alles auf Schmalfilm festgehalten! Das erste Kind, die Weihnachtsfeiern, der Ausflug an den See, die eigenen vier Wände. Jetzt liegen die Erinnerungen vergangener Jahre häufig unbeachtet in den Schubladen der Wohnzimmer. Borken will diese Filme wieder ans Licht holen! Eine große Installation im FARB Forum Altes Rathaus soll die Streifen der 1960er bis 1990er Jahre präsentieren. Doch dazu ist die Mithilfe der Borkener vonnöten.

„Borken flimmert“ heißt die Aktion, die im Herbst 2018 Erinnerungen an das Leben in Borken der letzten Jahrzehnte wachrufen soll. Dazu werfen dann 50 bis 100 Super-8-Projektoren private Schmalfilme an die Wände des frisch sanierten Forums Altes Rathaus. Für diese Installation werden jetzt Filmrollen der Borkener gesucht. „Wer hat alte Super-8- oder Normal-8-Filme?“ fragt Jürgen Lossau vom Team stadtflimmern. Diese Filme können ab sofort bei der Tourist-Info (Neutor 5) in Borken abgegeben werden. Das Tolle daran: Die Besitzer der Schmalfilme, die für die Installation verwendet werden, erhalten kostenlos eine Überspielung auf DVD. „Viele Filminhaber haben keinen Projektor mehr oder wissen nicht, wie man die Filme vorführt. Da freuen sich die meisten früheren Hobbyfilmer oder ihre Erben auf diese Weise die Erinnerungen wiedersehen zu können“, sagt Lossau. Zudem sei eine DVD leicht kopierbar und könne für Verwandte und Bekannte vervielfältigt werden.

Egal ob beispielsweise aus Gemen, Burlo oder Weseke – alle Borkener inklusive der Stadtteile können sich an der Aktion gern beteiligen. „Wir suchen Hobbyfilme von allen alltäglichen Ereignissen in Borken“, sagt Lossau. „Das können alte Stadtszenen sein, Feiern oder auch Ausflüge in die Umgebung.“

Das FARB veranstaltet die Aktion „Borken flimmert“ zusammen mit dem Hamburger Team stadtflimmern. Das Team rund um Jürgen Lossau hat schon an einigen Orten große Installationen mit bis zu 100 Schmalfilmprojektoren durchgeführt, unter anderem in Berlin, Hannover, Wolfenbüttel und Nürnberg. „Die Herausforderung ist dabei, die alte Technik aus den 1970er Jahren gangbar zu machen und die Projektoren für einen mehrtägigen Einsatz technisch fit zu halten“, erklärt Lossau. Nähere Infos über die bereits erfolgten Installationen finden sich unter www.stadt-flimmern.de.

Für Borkener, die vor der Abgabe ihres Filmmaterials noch Fragen haben, steht eine Hotline unter 0176-21525055 bereit. Filme können bei der Tourist-Info, Neutor 5, 46325 Borken, montags bis freitags von 9.00-13.00 Uhr und von 14.00 bis 18 Uhr oder samstags von 10.00 bis 13.00 Uhr abgegeben werden.